Raleigh E-Bikes

43
  • Gefiltert nach:
  • Raleigh
  • Alle Filter aufheben
Neuester Test: 10.04.2019
  • Seite 1 von 3
  • Weiterweiter

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Raleigh E-Bikes Testsieger

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema E-Bikes von Raleigh.

Ratgeber zu E-Bikes von Raleigh

Nicht alle Modelle schaffen es unter die Topbikes

Stärken

  1. hohe Reichweiten
  2. breites Angebot an City- & Trekking-E-Bikes
  3. auch Pedelecs mit hohem Gewichtslimit im Angebot („XXL“)

Schwächen

  1. häufig sehr schwer
  2. Stiftung Warentest: bisweilen erhebliche Qualitätsmängel

Platzsparend: Auch Raleigh montiert den Akku bei vielen Modellen inzwischen vor dem Sitzrohr – zugunsten eines ausgewogenen Schwerpunkts und kurzen Radstands. (Bildquelle: raleigh-bikes.de)

Wie gut sind E-Bikes von Raleigh?

Das Echo zu den E-Bikes von Raleigh fällt durchwachsen aus. So gab es für das 2018er-Modell des Stoker 9 von der Stiftung Warentest ein pauschales Mangelhaft. Grund war die unzureichende Sicherheit des Ladekabel-Steckers. Nicht die einzige Klatsche: Jahre zuvor war das Impulse iR durchgefallen, weil der Motor den Funkverkehr störte. Dieses Problem haben die Hersteller heute im Griff. Milder urteilten die Warentester beim Dover Impulse 8R. Auch bei diesem Modell führte der Ladestecker zur Abwertung. Zudem kam es mit angebrochener Sattelstütze vom Prüfstand. In anderen Fällen verzeichnen wir in den Testberichten nur geringe Punktabzüge, mal wegen eines zu flattrigen Rahmens hier, mal wegen zu kurz geratener Bremsgriffe dort. Und: Raleigh-Räder zählen zu den Schwersten am Markt.

Welche Hilfsmotoren werden an Raleigh-E-Bikes montiert und was taugen sie?

Viele Raleigh-Modelle setzen inzwischen auf Marktführer Bosch und die Steps-Aggregate von Shimano. Beide Hersteller liefern starke und harmonische Antriebe. Inzwischen seltener vorzufinden, aber immer noch im Rennen: der Impulse-Motor des Herstellers Kalkhoff, der wie Raleigh den Derby Cycle-Werken angehört. Kraft hat er, von der Harmonie und Lautstärke ist er den Boschs unterlegen, wie das Testfazit zum Boston XXL zeigt.

Welche Reichweiten sind bei Raleigh-E-Bikes zu erwarten?

Im Rennen um Kilometerleistung kann sich die Pedelec-Sparte von Raleigh am Markt behaupten, trotz des oft kritisierten Gewichtsniveaus der Modelle. Selbst das bei der Stiftung Warentest durchgefallene Stoker 9 schnitt in diesem Prüfpunkt mit dem Ergebnis „gut“ ab. Nicht von Zahlen blenden lassen: Raleigh gibt stets die Reichweiten bei niedrigster Unterstützungsstufe an. Schalten Sie auf die Volle-Möhre-Stufe, reduziert sich die Reichweite erheblich. Auch Körpergewicht, Witterungsbedingungen und Reifendruck bestimmen, wie weit Sie kommen.

Topliste: Die reichweitenstärksten Raleigh-Pedelecs nach Akku-Kapazität

Platz Produktname Testberichte.de Note
1 Raleigh Boston XXL Tiefeinsteiger (Modell 2018) Gut(1,9)
2 Raleigh Kingston Premium (Modell 2019) Gut(1,9)
3 Raleigh Kingston (Modell 2018) Sehr gut(1,3)

Packesel: Sehr kräftige Personen greifen am besten zum Boston XXL. (Bildquelle: raleigh-bikes.de)

Wie gut sind die XXL-E-Bikes von Raleigh?

Auch kräftige Personen finden bei Raleigh den passenden Untersatz, stets zu erkennen an der Bezeichnung „XXL“. Die einzigen bislang getesteten – und für gut befundene – Modelle sind das Boston XXL sowie Dover Impulse Ergo XXL. Durch ihre Tiefeinsteiger-Bauweise eignen sie sich besonders gut für Gehandicapte.

Zur Raleigh E-Bike Bestenliste springen