Waschmaschinen für Haushalte mit bis zu vier Personen - darauf hat sich Privileg spezialisiert. Die Geräte sind preiswert, aber nur mäßig effizient. Um Ihnen die besten Privileg Waschmaschinen zu zeigen, haben wir 21 Tests ausgewertet. Unsere Quellen:

Die besten Privileg Waschmaschinen

  • Gefiltert nach:
  • Privileg
  • Alle Filter aufheben
  • Privileg PWT 4626Z

    • Gut 2,2
    • 1 Test
    Waschmaschine im Test: PWT 4626Z von Privileg, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    1

  • Unser Top-Produkt ist nicht das Richtige?

    Ab hier finden Sie weitere Privileg Waschmaschinen nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Privileg PWF M 643

    • Ausreichend 4,0
    • 1 Test
    Waschmaschine im Test: PWF M 643 von Privileg, Testberichte.de-Note: 4.0 Ausreichend
  • Privileg PWT A51052

    • keine Tests
    Waschmaschine im Test: PWT A51052 von Privileg, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Privileg PWF X 843 S

    • keine Tests
    Waschmaschine im Test: PWF X 843 S von Privileg, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Privileg PWF M 622

    • keine Tests
    Waschmaschine im Test: PWF M 622 von Privileg, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Privileg PWF M 642

    • keine Tests
    Waschmaschine im Test: PWF M 642 von Privileg, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Privileg CCPF U 643

    • keine Tests
    Waschmaschine im Test: CCPF U 643 von Privileg, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Privileg CCPF U 843

    • keine Tests
    Waschmaschine im Test: CCPF U 843 von Privileg, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Privileg PWT 3505

    • keine Tests
    Waschmaschine im Test: PWT 3505 von Privileg, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Privileg CCPF U 743

    • keine Tests
    Waschmaschine im Test: CCPF U 743 von Privileg, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Privileg Dynamic 78614

    • Gut 2,5
    • 2 Tests
    Waschmaschine im Test: Dynamic 78614 von Privileg, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
  • Privileg PWT 3626 Z

    • Gut 2,2
    • 1 Test
    Waschmaschine im Test: PWT 3626 Z von Privileg, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
  • Privileg PWF 3525-1

    • keine Tests
  • Privileg Classic 20614

    • Gut 1,9
    • 1 Test
    Waschmaschine im Test: Classic 20614 von Privileg, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
  • Privileg Dynamic 72612

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Waschmaschine im Test: Dynamic 72612 von Privileg, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Seite 1 von 3
  • Nächste

Infos zur Kategorie

Kei­nes­falls immer ein Pri­vi­leg!

Das Wichtigste auf einen Blick:

  1. Modelle mit 5 bis 8 kg Zuladung im aktuellen Sortiment
  2. mindestens A++, aber im Vergleich nicht sonderlich energieeffizient
  3. auch beim Wasserverbrauch nicht bescheiden
  4. günstig in der Anschaffung

Logo von Privileg Nomen ist nicht immer Omen. (Bild: privileg.de)

Können Sie sich noch an Quelle erinnern? Privileg war einst eine Handelsmarke des Versandhändlers und ist mit seinen Haushaltsgeräten seit über 50 Jahren am deutschen Markt vertreten. Nachdem die Marke nach der Quelle-Insolvenz zunächst von Otto übernommen wurde, verkaufte man sie 2010 schließlich an den Haushaltsgerätehersteller Whirlpool. Privileg befindet sich dort in bester Gesellschaft: Unter anderem auch Bauknecht, Hotpoint und natürlich Whirlpool selbst sind Teil der Whirlpool Corporation und stellen Waschmaschinen her.
Waschmaschinen von Privileg können Sie heute eigentlich bei jedem der großen Online-Händler bestellen. Sie sind zudem auch oft als Aktionsware zum Beispiel bei real zu finden. Auffällig ist der meist kleine Preis: Privileg-Waschmaschinen jenseit der 400-Euro-Marke haben extremen Seltenheitswert.

Was können Sie für diesen schmalen Preis erwarten? Für wen sind die Maschinen in erster Linie interessant?

Frontlader oder Toplader? Welche Privileg-Waschmaschine darf es für Ihren Haushalt sein?

Privileg konzentriert sich bei der Fertigung seiner Waschmaschinen primär auf kleine bis mittlere Haushalte mit bis zu vier Personen. Wenn in Ihrem Haushalt sehr viel Wäsche anfällt, sodass Sie schnell 9 oder 10 kg Wäsche zusammenbekommen, dann kommen Sie und Privileg nicht zusammen.

Ganz anders sieht es aus, wenn Sie allein wohnen und wöchentlich nur vor einem kleinen Wäscheberg stehen. Kaum ein anderer Hersteller bietet noch so eine vergleichsweise große Auswahl an 5- und vor allem 6-kg-Waschmaschinen (Herstellerwebseite, Stand Ende 2019).

Die beiden aktuellen 5-kg-Waschmaschinen sind Toplader der zweitbesten oder zweitschlechtesten - je nach Lesart - noch erhältlichen Energieeffizienzklasse A++.

Bei den 6-kg-Waschautomaten können Sie dagegen zwischen A+++-Topladern oder Frontladern mit A+++ oder A++ wählen.

Alle Modelle mit 7 oder 8 kg Zuladung, die sich für drei- bis vierköpfige Haushalte bestens eignen, tragen das EU-Energielabel mit A+++.

Das klingt allerdings besser, als es de facto ist: Gerade innerhalb der besten Energieeffizienzklasse liefern sich die Hersteller ein Wettrennen beim Stromverbrauch. Die Besten schaffen es, den Grenzwert für A+++ um satte 70 Prozent zu unterbieten. Das ist beeindruckend.

Hier kann Privileg einfach nicht mithalten: Nur zwei der Waschmaschinen aus dem aktuellen Privileg-Sortiment - Stand Ende 2019 - schaffen es, den Grenzwert von A+++ zu unterbieten. Allerdings nur um 10 Prozent.

Privileg-Maschinen mit vergleichsweise geringem Stromverbrauch aus unserer Bestenliste

  1. Privileg PWT 4626Z
    0,104 kWh/kg
    Privileg PWT 4626Z
    • Gut 2,2
  2. Privileg PWF X 843 S
    0,11 kWh/kg
    Privileg PWF X 843 S
    • keine Tests
  3. Privileg CCPF U 843
    0,11 kWh/kg
    Privileg CCPF U 843
    • keine Tests


Auch beim Wasserverbrauch geht es im Vergleich etwas gierig zu: Einen halben Liter mehr pro Kilogramm Wäsche benötigen die modernen Waschmaschinen von Privileg aus unserer Bestenliste als der Durchschnitt aller Waschmaschinen in unserer Datenbank. Berücksichtigt wurden für diese Auswertung alle Geräte seit 2017.

Dafür bekommen Sie die Waschmaschinen - egal ob Toplader oder Frontlader - kaum günstiger von einem anderen Hersteller. Preislich in einer ähnlichen Liga spielen zum Beispiel noch Amica, Bomann, ok. und Exquisit. Und die warten - es wird Sie nicht wundern - mit ähnlichen Verbrauchswerten auf.

Kleiner Preis, kleine Ausstattung?

Im Wesentlichen lässt es sich auf diesen Nenner bringen, ja. Privileg serviert eher schlichte Hausmannskost als raffinierten Schnickschnack. Das kann jedoch auch ein Vorteil sein: Das Wälzen einer dicken Bedienungsanleitung bleibt Ihnen damit erspart. Und schließlich ist auch nicht jeder scharf darauf, seine Waschmaschine vom Sofa aus oder unterwegs in der U-Bahn zu bedienen oder überwachen.

Je nachdem, für welches Modell Sie sich entscheiden, sind nicht nur Standardprogramme für die tägliche Wäsche an Bord, sondern auch Spezialprogramme, zum Beispiel Sport, Baby oder Daunen. Manche Geräte beherbergen gleich mehrere Kurzprogramme, was Ihnen zugute kommt, wenn Sie wenig Zeit haben.

Die Modelle mit Display verfügen über eine Restzeit- und Programmablaufanzeige. Auch eine Startzeitvorwahl gehört zum Standard.

Schön ist, dass die Mehrheit der aktuellen Waschmaschinen mit einem Mehrfachwasserschutz und nicht nur mit einfachen Aquastopschlauch ausgerüstet ist.

Was die Lautstärke angeht, so sollten Sie - sofern Sie Waschmaschine nicht weit weg in einen Kellerraum verbannen können - genau hinsehen. Es gibt Modelle, die mit um die 50 Dezibel leise waschen, aber beim Schleudern mächtig aufdrehen. Alles um die 80 Dezibel muss man objektiv als laut bezeichnen. 75, 76 Dezibel gehen noch als normal laut durch. Leider gibt es auch Privileg-Waschmaschinen, die schon beim Waschen mit mächtigen 60 Dezibel kräftig röhren.

Zu den wirklich leisen Geräten gehört der schlanke 6-kg-Toplader PWT 4626Z, der nicht nur in puncto Lautstärke auf dem Datenblatt überzeugt, sondern auch bei den Testern der Stiftung Warentest kräftig punktete. Besonders erfreulich: Die Dauerprüfung absolvierte das Modell ohne Beanstandung - Sie werden also voraussichtlich lange Freude an ihm haben.

Wie gut schneiden Privileg-Waschmaschinen in Tests ab? Gibt es einen Testsieger?

Privileg PWF M 643 Bei den Käufern ausgesprochen beliebt, von der Stiftung Warentest nur "ausreichend" getestet: die PWF M 643 mit 6 kg Zuladung. (Bild: privileg.de)

In den letzten Jahren ist es um Privileg ruhig geworden - in Vergleichstests der Stiftung Warentest ist die Marke kein Dauergast. Ende 2016 punktete der oben genannte Toplader und sicherte sich einen Platz im Mittelfeld des Vergleichs.
Weniger glücklich fiel die Bilanz für den 6-kg-Frontlader PWF M 643 aus, der sich Ende 2018 mit der Konkurrenz messen musste. Obwohl er in der Dauerprüfung nicht patzte, recht sparsam bei den Verbräuchen und auch kein absoluter Krachmacher ist, attestierte ihm die Stiftung Warentest am Ende nur eine ausreichende Gesamtleistung. Schuld daran ist zum einen ein mangelhafter Schutz vor Wasserschäden und zum anderen eine nur ausreichende Waschleistung. Ein viel milderes Urteil fällen allerdings die bisherigen Käufer, die im Schnitt fast die volle Punktzahl vergeben und dem Gerät ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bescheinigen. Angesichts des Anschaffungspreises von nur knapp 300 Euro ist das nachvollziehbar.

Privileg kann sogar zwei Testsieger bei der Stiftung Warentest vorweisen. Allerdings müssen Sie dafür schon eine Zeitreise in die Jahre 2002 und 2006 unternehmen. Damals schlugen sich zwei Modelle der Dynamic-Serie "gut" und setzten sich jeweils an die Spitze des Testumfelds. Heute ist vor allem die namhafte Konkurrenz um Miele, Siemens und Bosch Privileg längst deutlich überlegen und fährt oftmals die Testsiege ein.

Zur Privileg Waschmaschine Bestenliste springen

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Privileg Waschmaschinen.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Privileg Waschmaschinen Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)