Amica Waschmaschinen

11
  • Waschmaschine im Test: WA14662W von Amica, Testberichte.de-Note: 4.5 Ausreichend
    Amica WA14662W

    Frontlader; A+++; Füllmenge: 6 kg; Schleuderdrehzahl: 1400 U/min; Breite: 59,5 cm

  • Kein Produktbild vorhanden
    Amica WA 484 111 W

    Frontlader; A+++; Füllmenge: 8 kg; Schleuderdrehzahl: 1400 U/min; Breite: 59,5 cm

  • Waschmaschine im Test: WA 14656 W von Amica, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Amica WA 14656 W

    Frontlader; A+++; Füllmenge: 7 kg; Schleuderdrehzahl: 1400 U/min; Breite: 60 cm

  • Kein Produktbild vorhanden
    Amica WA 484 100 W

    Frontlader; A+++; Füllmenge: 8 kg; Schleuderdrehzahl: 1400 U/min; Breite: 59,5 cm

  • Kein Produktbild vorhanden
    Amica WA 14240

    Frontlader; A+; Füllmenge: 5 kg; Schleuderdrehzahl: 1000 U/min; Breite: 59,7 cm

  • Waschmaschine im Test: WA 14245 von Amica, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Amica WA 14245

    Frontlader; A+++; Füllmenge: 7 kg; Schleuderdrehzahl: 1400 U/min; Breite: 60 cm

  • Waschmaschine im Test: WA 14224 von Amica, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Amica WA 14224

    Frontlader; A; Füllmenge: 6 kg; Schleuderdrehzahl: 1400 U/min

  • Waschmaschine im Test: WA 14213 von Amica, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Amica WA 14213

    Frontlader; A; Füllmenge: 6 kg; Schleuderdrehzahl: 1200 U/min

  • Waschmaschine im Test: WA 14211 von Amica, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Amica WA 14211

    Frontlader; A; Füllmenge: 5,5 kg; Schleuderdrehzahl: 1200 U/min

  • Waschmaschine im Test: WA 14214 von Amica, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Amica WA 14214

    Frontlader; A; Füllmenge: 6 kg; Schleuderdrehzahl: 1400 U/min

  • Waschmaschine im Test: WA 14223 von Amica, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Amica WA 14223

    Frontlader; A; Füllmenge: 6 kg; Schleuderdrehzahl: 1200 U/min

Tests

Ratgeber zu Amica Wasch-Maschinen

Einfachere Modelle für den kleinen Geldbeutel

Waschmaschine von AmicaDas polnische Unternehmen Amica stellte zunächst unter dem Namen Wromet Agrarmaschinen her, ehe man Ende der 1950er Jahre begann, auch Herde ins Programm aufzunehmen. Stück für Stück wurde die Angebotspalette ausgeweitet, so dass schlussendlich nahezu alle Felder an Haushalts- und Küchengeräten abgedeckt werden konnten. Seit 1992 firmiert der Hersteller unter dem bekannteren Namen Amica und konnte sich seitdem auch in Deutschland eine Nische im Niedrigpreissegment schaffen.

Nur wenige Modelle schaffen es in gute Energieklassen

Denn eines muss beim Erwerb einer Amica-Waschmaschine klar sein: Hier darf man keinerlei Hochtechnologie erwarten. Es gibt einfache Kost für kleines Geld. Das ohnehin sehr übersichtliche Portfolio führt mit Stand Mitte 2014 gerade einmal ein Modell, welches es in die eigentlich mittlerweile als Standard geltende Energieeffizienzklasse A+++ schafft. Alle anderen Maschinen bewegen sich in der Klasse A+, die mittlerweile wirklich nicht mehr zeitgemäß ist. Dafür kann man aber eine Amica-Waschmaschine auch schon mal für 250 Euro erwerben.

Allerdings preislich so attraktiv wie kaum ein anderer Hersteller

Das ist noch einmal spürbar günstiger als die Geräte, die man bei großen Markenherstellern als Budgetmodelle bezeichnet. Die bewegen sich eher bei 350 bis 400 Euro. Und so kann man hier ein echtes Schnäppchen machen. Wer nicht gerade vor hat, die Maschine über viele Jahre hinweg zu nutzen, wird auch von den höheren Unterhaltskosten nicht geschockt sein. Erst ab einer gewissen Zeitspanne wird es nach hinten raus natürlich teurer. Doch als Erstanschaffung für eine Studenten-WG kann man ein Amica-Modell durchaus in Betracht ziehen.

Es rumpelt ganz ordentlich

Man muss allerdings auch ganz schön lärmresistent sein. Denn so preiswert die Geräte sind, so schlicht ist ihre Ausstattung und auch ihre Isolierung. Selbst das aktuelle Topmodell erzeugt im Schleudermodus noch 79 dB(A) und bewegt sich damit im Bereich von Großmutters Waschmaschine. Der Lärmpegel ist vom Hörempfinden her etwa 50 bis 70 Prozent oberhalb jenes von wirklich modernen Maschinen angesiedelt. Das ist im Keller egal, in einer Mietswohnung dagegen lässt man solch ein Gerät besser nur tagsüber und nicht gerade sonntags laufen...

Zur Amica Waschmaschine Bestenliste springen

Produktwissen und weitere Tests zu Amica Waschautomaten

  • EcoTopTen 11/2011 Die von der Stiftung Warentest getesteten Maschinen repräsentieren lediglich ein bestimmtes Marktsegment und auch dieses nicht vollständig. Die Tests können daher nicht quantitativ in die Bewertung von Waschmaschinen als EcoTopTen-Produkte einbezogen werden. Soweit Qualitätstests zu den bei EcoTopTen aufgeführten Waschmaschinen durchgeführt wurden, werden diese beim Ranking der EcoTopTen-Produkte mit kommuniziert.
  • test (Stiftung Warentest) 10/2010 Ob diese Seite jedoch mit der notwendigen Sorgfalt eingerichtet wurde, ist zweifelhaft. Wir haben probehalber die Daten der zerstörten Maschinen eingegeben und bekamen jedes Mal zur Antwort: „Ihre Waschmaschine benötigt keine Inspektion, und Sie können diese wie gewohnt weiter benutzen.“ Wir haben Candy-Deutschland darauf aufmerksam gemacht. Bei einer späteren Überprüfung hat der Onlinecheck funktioniert. Knall im Knast Die im Testlabor zertrümmerten Waschmaschinen waren kein Einzelfall.
  • Die beiden neuen Öko_Lavamat-Toplader von AEG 48540 A und 47430 A verfügen, wie auch der Frontlader Öko_Lavamat 74650 H, über ein spezielles Programm, das Allergene aus der Wäsche gründlich entfernen soll. Pollen, Milben aber auch Allergene von Hunden und Katzen werden bei 60 Grad, einem besonders langen Hauptwaschgang und gründlichem Spülen laut Hersteller fast komplett aus den Textilien entfernt. Zudem haben die beiden Toplader einen recht niedrigen Energieverbrauch. Auch das ist eine Eigenschaft, die nicht allen Topladern zu eigen ist. Beide Modelle wurden in die momentan beste Energieeffizienzklasse für Waschmaschinen eingestuft, die Klasse A minus 20 Prozent.
  • AEG bringt die neue Waschmaschine Lavamat 74650LE SuperEco auf den Markt, die noch schneller und dadurch noch sparsamer wäscht. Laut Medieninformationen verbraucht das Gerät mit 0,15 kWh pro Kilogramm Wäsche 20 Prozent weniger Energie als eine Waschmaschine der Energieeffizienzklasse A. Außerdem sind die Programme des Lavamat 74650LE kürzer als bei herkömmlichen Waschmaschinen. Möglich ist das zum Beispiel durch die Schnellbefeuchtungstechnik, die die Wäsche in kürzerer Zeit durchnässt.
  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Amica Wasch-Automaten.