Sony SAL1635Z 19 Tests

1 Meinung
Aktuelle Info wird geladen...
  • Objek­tiv­typ Weit­win­kel­ob­jek­tiv
  • Bau­art Zoom
  • Brenn­weite 16mm-​35mm
  • Auto­fo­kus Ja  vorhanden
  • Mehr Daten zum Produkt

Sony SAL1635Z im Test der Fachmagazine

  • „super“ (5 von 5 Sternen)

    Platz 1 von 8

    „... Auflösung: sehr ähnlich über die Brennweiten. Im VF mittel bis gut, merklicher Offenblendfehler; bei APS deutlicher Randabfall, für gute/sehr gute Werte abblenden! Randabdunklung: gut korrigiert, bei VF/16 mm/f/2,8 deutlich. ... Zoom- und Fokussierringe ausgezeichnet. Streulichtschutz sehr gut. ... Abgeblendet läuft das Sony Vario-Sonnar 2,8/16-35 mm ZA SSM II zu seiner Höchstform auf, besonders am APS-C-Sensor.“

  • „gut“ (77 von 100 Punkten) 3,5 von 5 Sternen

    Platz 6 von 6

    „Komplexe asphärische Linsenformen erklären vermutlich die Schwankungen der Auflösung im Bildfeld. Chrom. Aberration nicht optimal korrigiert. Bei 2,8/35 helle Details überstrahlt. Ansonsten sehr gute Detailwiedergabe, die Bilder wirken besser, als nach den Messwerten zu erwarten. Einwandfreie Fertigungsqualität. Zoom-/MF-Ring griffig und mit sehr guter Gängigkeit. Konstante Baulänge beim Zoomen und Fokussieren. ...“

  • 90,51%

    Platz 6 von 12

    „Die hochwertige Verarbeitung des Sony 16-35mm macht die Benutzung des Edel-Objektivs zum Genuss. Die Schärfe könnte aber besser sein.“

  • 44,5 von 100 Punkten

    Platz 4 von 6

    „Das 1900 Euro teure Zeiss-Zoom ist kein guter Partner für die Sony A77. Es gibt einige merkwürdige Effekte und bei 16 mm sind Kontrast und Auflösung offen wie abgeblendet in den Ecken zu niedrig. Dagegen passt bei 35 mm abgeblendet das Bildergebnis durchaus.“

    • Erschienen: 16.02.2009 | Ausgabe: 1/2009
    • Details zum Test

    „sehr empfehlenswert“ (9 von 10 Punkten)

    „... kann mit seiner optischen Qualität überzeugen. Es ist schon bei ganz offener Blende ein guter Partner für die α900, und die geringen Schwächen, die es sich erlaubt, schränken die hohe Alltagstauglichkeit nicht ein. ...“

    • Erschienen: 31.10.2013 | Ausgabe: 6/2013 (November/Dezember)
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    „Helles, hochwertiges Weitwinkel-Zoomobjektiv von Carl Zeiss. Das Objektiv eignet sich hervorragend für Landschafts- und Innenaufnahmen sowie andere Szenen, die ein weites Sichtfeld erfordern. ... “

  • „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    Platz 6 von 8

    Optik: 77%;
    Mechanik: 88%.

  • 44,5 von 100 Punkten

    6 Produkte im Test

    „... Die deutlich aufgespreizten Kurven verweisen auf die Probleme des Zeiss-Zooms bei offener Blende. Hinzu kommt ein teils auch abgeblendet noch starker Randabfall. Das ist sicher nicht das, was man von einem Zeiss-Objektiv für 1900 Euro erwartet.“


    Info: Dieses Produkt wurde von ColorFoto in Ausgabe 3/2014 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • 90,51%

    Platz 6 von 12

    Auflösung: 70,85%;
    Verzeichnung: 99,81%;
    Vignettierung: 99,05%;
    Haptik: 93,33%.


    Info: Dieses Produkt wurde von DigitalPHOTO in Ausgabe 2/2015 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    Platz 3 von 5

    „Mit recht gleichmäßigen Leistungen im Vollformat und steigenden durch Abblenden bei APS-C wartet das Sony 2,8/16-35 mm auf. Seine Fassung ist erstklassig.“


    Info: Dieses Produkt wurde von fotoMAGAZIN in Ausgabe Nr. 7 (Juli 2013) erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • „gut“ (78 von 100 Punkten) 3,5 von 5 Sternen

    Platz 5 von 5

    „... Die chromatische Aberration ist gut, aber nicht restlos korrigiert. Die Verzeichnung und Vignettierung erreichen Werte, die für ein 2,8/16-35 mm Zoom üblich sind. Insgesamt ist das Sony-Zoom kein schlechtes Objektiv, aber zu teuer - vor allem im Vergleich zur Konkurrenz.“

  • „gut“ (78 von 100 Punkten) 3,5 von 5 Sternen

    Platz 3 von 3

    Bildqualität: „noch gut“ (50,5 von 70 Punkten);
    Visueller Bildeindruck: „gut“ (8,0 von 10 Punkten);
    Mechanik & Bedienung: „super“ (10 von 10 Punkten);
    Ausstattung & Lichtstärke: „super“ (9,5 von 10 Punkten).


    Info: Dieses Produkt wurde von FOTOTEST in Ausgabe Jahres-Testheft 2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • 57 von 100 Punkten

    Platz 4 von 5

    „Die Rechnung für den KB-Bildkreis und die 2,8er-Lichtstärke machen das Zoom aufwändig und auch fast 2000 Euro teuer. Doch der Aufwand zahlt sich nicht aus. Denn bei der kurzen wie bei der langen Brennweite liegt die Abbildungsqualität am Rand unter den Erwartungen. Zudem bringt auch Abblenden keine der mittleren Brennweite vergleichbare Leistung.“

  • „sehr gut“ (90,51%)

    Platz 2 von 7

    „Das schön verarbeitete Sony SAL 16-35mm zeigt besonders in weitwinkliger Einstellung sein wahres Können. Obwohl die Auflösungsleistung besser ausfallen könnte, verdient es sich sehr gute 90,51%.“

  • 57 von 100 Punkten

    „Digital empfohlen“

    Platz 6 von 18

    „Obwohl für das Vollformat gerechnet zeigt das Zeiss für stolze 1900 Euro auch am kleinen Sensor eine je nach Bildhöhe sehr unterschiedliche Vorstellung: Exzellent in der Mitte, eher mäßig in den Ecken. Das wird bei Blende 5,6 deutlich besser, sodass es insgesamt zu einer Empfehlung reicht.“


    Info: Dieses Produkt wurde von ColorFoto in Ausgabe 9/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
Mehr Tests anzeigen

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Sony SAL1635Z

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • SONY SEL 11 mm f./1.8 (Objektiv für Sony E-Mount, Schwarz)

Kundenmeinung (1) zu Sony SAL1635Z

1 Meinung (1 ohne Wertung) in 1 Quelle

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • von Norbetrt Müller

    Von welchem Niveau gehen Sie aus !

    • Vorteile: gute Verarbeitung
    • Nachteile: schwer
    • Geeignet für: alltäglicher Gebrauch
    • Ich bin: Semi-Pro
    Dieter Mueller, Sie müssen sich einmal vorstellen das Minolta-Objektive zu DM-zeiten noch finanzierbar waren. Wenn man das Know-how von Minolta bezogen auf die Objektive betrachtet und sieht was Sony daraus gemacht hat dann verstehe ich die Welt nicht mehr. Von einem Objektiv das zu DM 3600 kostet fehlen mir die Worte.
    Solche Geldschneiderei sollte man meiden denn das ist eine Unverschämtheit. Wenn man dann noch die Möglichkeit der Produktion zu Minolta-zeiten vergleicht zu heute ist das noch mehr als verwerflich. Ich habe mir jetzt die 850 gekauft weil ich noch Spitzenqualität von Minolta besitze. Da brauche ich nicht ein Objektiv von den dieser Frechheit in Euro. Außerdem kann man eigentlich für diesen Preis perfekte und ausgezeichnete Qualität verlangen. Aber scheinbar bringt das Zeiss auch nicht wenn man die vielen Tests betrachtet.
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Sony SAL1635Z

Stammdaten
Objektivtyp Weitwinkelobjektiv
Bauart Zoom
Verfügbar für Sony A
Max. Sensorformat Vollformat
Optik
Brennweite 16mm-35mm
Maximale Blende f/2,80
Minimale Blende f/22
Naheinstellgrenze 24 cm
Ausstattung
Autofokus vorhanden
Erhältliche Farben Schwarz
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 900 g
Filtergröße 77 mm mm

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf