Objektive im Vergleich: Lichtstark

COLOR FOTO: Lichtstark (Ausgabe: 9) zurück Seite 1 /von 11 weiter

Inhalt

24 lichtstarke Standardzooms gegen Kit-Objektive - wer eine Kamera kauft, bekommt meist für 50 bis 100 Euro ein Kit-Objektiv hinzu. Reicht das, oder sollte man gleich ein teureres, aber auch lichtstärkeres Standardzoom wählen?

Was wurde getestet?

Es wurden 24 Ojektive an unterschiedlichen Kameras getestet. Bewertungskriterien waren die Grenzauflösung, der Kontrast, die Verzeichnung und Vignettierung offen/+2 Blenden, jeweils an drei Brennweiten.

Im Vergleichstest:

mehr...

5 Objektive an einer Canon 7D im Vergleichstest

  • 1

    EF 17-40mm f/4L USM

    Canon EF 17-40mm f/4L USM

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    65 von 100 Punkten – Digital empfohlen

    „Bei allen Brennweiten kann das 17–40 mm von Canon überzeugen. Die offene Blende ist meist ok, doch bringt Abblenden in den Ecken Kontrast- und Schärfeplus. Zudem ist der Zoombereich des KB-Objektivs etwas knapp, und ein Stabilisator fehlt, trotz des Preises von 690 Euro. Digital empfohlen.“

  • 2

    17-50mm F2,8 EX DC OS HSM (für Canon)

    Sigma 17-50mm F2,8 EX DC OS HSM (für Canon)

    • Objektivtyp: Standardobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Brennweite: 17mm-50mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    62,5 von 100 Punkten – Digital empfohlen

    „Das lichtstarke Zoom von Sigma für ebenfalls 700 Euro liegt optisch zwar knapp hinter dem 17-40 mm von Canon, ist dafür mit Stabilisator, Lichtstärke und Zoombereich im Vorteil. Da lässt sich die vor allem bei offener Blende ungleichmäßige Schärfeverteilung mit deutlichem Randabfall ertragen. Digital empfohlen an der Canon EOS 7D.“

    Info: Dieses Produkt wurde von COLOR FOTO in Ausgabe 9/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • 3

    EF-S 18-55mm f/3.5-5.6 IS

    Canon EF-S 18-55mm f/3.5-5.6 IS

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    59,5 von 100 Punkten

    „Das preisgünstige Kit-Objektiv (einzeln 180 Euro) macht seine Sache im Weitwinkel noch ganz gut, leidet am Tele-Ende aber unter Kontrastwerten, die zwar gleichmäßig, aber insgesamt sehr niedrig sind. Wegen dieser Einschränkung nicht empfohlen.“

  • 4

    18-50mm F2,8-4,5 DC OS HSM (für Canon)

    Sigma 18-50mm F2,8-4,5 DC OS HSM (für Canon)

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    58 von 100 Punkten

    „Bei den längeren Brennweiten schlägt sich das 220 Euro günstige Zoom sehr gut, und das auch schon bei offener Blende. Allerdings lässt sich die Schwäche in der Weitwinkelstellung auch nicht durch Abblenden beseitigen, und so entfällt die Empfehlung.“

  • 5

    SP AF 17-50mm F/2,8 XR Di II VC LD Aspherical [IF] (für Canon)

    Tamron SP AF 17-50mm F/2,8 XR Di II VC LD Aspherical [IF] (für Canon)

    • Objektivtyp: Standardobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Brennweite: 17mm-50mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    54,5 von 100 Punkten

    „Nur 400 Euro kostet das lichtstarke Tamron in der neuen Version mit Bildstabilisator. Allerdings kann das Tamron-Zoom erst abgeblendet überzeugen, denn vor allem die Kontrastwerte bleiben offen unter denen der Sigma-Konkurrenz.“

5 Objektive an einer Nikon D7000 im Vergleichstest

  • 1

    17-50mm F2,8 EX DC OS HSM (für Nikon)

    Sigma 17-50mm F2,8 EX DC OS HSM (für Nikon)

    • Objektivtyp: Standardobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Brennweite: 17mm-50mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    51 von 100 Punkten – Digital empfohlen

    „Das 700 Euro teure Sigma ist auch an der Nikon D 7000 eine gute Wahl, mit einem maßvollen Eckabfall der Schärfe, an dem Abblenden nicht viel ändert. Beim Kontrast bringt im Fall der kürzeren Brennweiten Abblenden aber durchaus ein Plus. Insgesamt könnte das Niveau etwas höher sein. Digital empfohlen.“

    Info: Dieses Produkt wurde von COLOR FOTO in Ausgabe 9/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • 2

    SP AF 17-50mm F/2,8 XR Di II VC LD Aspherical [IF] (für Nikon)

    Tamron SP AF 17-50mm F/2,8 XR Di II VC LD Aspherical [IF] (für Nikon)

    • Objektivtyp: Standardobjektiv, Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Brennweite: 17mm-50mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    50,5 von 100 Punkten – Digital empfohlen

    „Das Tamron mit den identischen Eckdaten kann auch eine ähnliche Vorstellung hinlegen wie das Sigma, ist aber mit 400 Euro ein Stück günstiger. Nur die Verzeichnung im Weitwinkel fällt noch höher aus. Ebenfalls Digital empfohlen.“

  • 3

    AF-S DX Nikkor 18-55 mm 1:3,5-5,6G ED II

    Nikon AF-S DX Nikkor 18-55 mm 1:3,5-5,6G ED II

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Brennweite: 18mm-55mm

    47,5 von 100 Punkten

    „Das Kit-Objektiv von Nikon (einzeln 170 Euro) muss mit sieben Linsen in fünf Gruppen auskommen - für ein Zoom wenig, auf alle Fälle zu wenig für eine gute Schärfe bis zu den Bildrändern. Zudem bringt Abblenden nur im Weitwinkel ein relevantes Plus.“

  • 4

    18-50mm f/2.8-4.5 DC OS HSM (für Nikon)

    Sigma 18-50mm f/2.8-4.5 DC OS HSM (für Nikon)

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    45 von 100 Punkten

    „Dieses mit 220 Euro sehr preiswerte Objektiv kann nur bei der mittleren Brennweite überzeugen. In der Tele- und WW-Stellung ist die Auflösung an den Bildrändern zu gering, und auch Abblenden bringt kein (entscheidendes) Plus.“

  • 5

    AF-S DX Zoom-Nikkor 17-55 mm 1:2,8G IF-ED

    Nikon AF-S DX Zoom-Nikkor 17-55 mm 1:2,8G IF-ED

    • Objektivtyp: Standardobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    42,5 von 100 Punkten



    Info: Dieses Produkt wurde von COLOR FOTO in Ausgabe 9/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

1 Objektiv an einer Panasonic GH2 im Einzeltest

  • H-FS014042E

    Panasonic H-FS014042E

    • Objektivtyp: Standardobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    60,5 von 100 Punkten – Digital empfohlen



    Info: Dieses Produkt wurde von COLOR FOTO in Ausgabe 8/2013 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

6 Objektive an einer Pentax K-5 im Vergleichstest

  • 1

    SMC DA 18-55 mm / 3,5-5,6 ALII

    Pentax SMC DA 18-55 mm / 3,5-5,6 ALII

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Autofokus: Ja

    48 von 100 Punkten – Digital empfohlen

    „Das Pentax-Set-Objektiv kann sich trotz des günstigen Preises von 160 Euro einzeln eine Empfehlung holen. Bei den längeren Brennweiten ist die Abbildungsqualität über das Bildfeld recht gleichmäßig und schon bei offener Blende voll dabei. Allerdings könnte das Niveau insgesamt etwas höher sein. Im Weitwinkel fallen Auflösung und Kontrast stärker ab, woran auch abblenden nichts ändert. Minimale Verzeichnung dank Kamerakorrektur.“

  • 2

    SMC DA 16-45 mm / 4,0 ED AL

    Pentax SMC DA 16-45 mm / 4,0 ED AL

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Zoom

    47 von 100 Punkten – Digital empfohlen

    „Der sehr kleine und von der Brennweite unabhängige Verzeichnungswert geht auf eine Software-Korrektur zurück. Die Schärfe kann sich eine gute Note verdienen, auch wenn die Blende offen ist. Lediglich die 16 mm sollte man abblenden, sobald es auf die Ecken ankommt. Empfehlenswert, allerdings auch 450 Euro teuer und damit 300 Euro über dem ebenfalls guten 3,5–5,6/18–55 mm.“

  • 2

    18-50mm F2,8-4,5 DC OS HSM (für Pentax)

    Sigma 18-50mm F2,8-4,5 DC OS HSM (für Pentax)

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Zoom

    47 von 100 Punkten – Digital empfohlen

    „Für 220 Euro liefert Sigma eine Alternative zum Pentax-Kit-Objektiv. In der WW-Stellung kann nur die Mitte überzeugen, aber die anderen Zoom-Stellungen sind dann gut. Insgesamt für den Preis empfehlenswerte Optik, die sich allerdings dem günstigeren Pentax 18-55 geschlagen geben muss.“

  • 4

    SP AF 17-50mm F/2,8 XR Di II LD Aspherical (IF) (für Pentax)

    Tamron SP AF 17-50mm F/2,8 XR Di II LD Aspherical (IF) (für Pentax)

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Bildstabilisator: Nein

    46 von 100 Punkten – Digital empfohlen

    Pentax-Fotografen können sich an Tamrons Standardzoom mit Weitwinkelcharakter erfreuen. Es punktet mit seiner Anfangsblende und tollen Leistungen bei der Güte der Fotos. Dabei sind die Bilder in den Außenbereichen ebenso brillant wie im Zentrum. Die Auswahl einer größeren Blende bringt nur im Telebereich eine Verbesserung. Im Gegensatz zur Vibration-Control-Variante fehlen der Pentax-Variante 3 Linsen und ein optischer Stabilisator. Beides hat aber weder Einfluss auf die Klasse der Bilder noch auf den Verwacklungsschutz, da die Pentax-Bodys über selbigen verfügen. Für COLOR FOTO ein klarer Anschaffungstipp. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • 5

    17-50mm F2,8 EX DC OS HSM (für Pentax)

    Sigma 17-50mm F2,8 EX DC OS HSM (für Pentax)

    • Objektivtyp: Standardobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Brennweite: 17mm-50mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    41 von 100 Punkten

    „Auch Sigma bietet eine lichtstarke Variante an und lässt sie sich mit 700 Euro bezahlen. Die schlägt sich gut an der Pentax K-5, muss sich allerdings schwache Bildränder im Weitwinkel und der mittleren Brennweite offen attestieren lassen. Damit kann das Sigma an der Pentax nicht entscheidend punkten.“

  • 6

    smc DA* 16-50 mm / 2,8 ED AL [IF] SDM

    Pentax smc DA* 16-50 mm / 2,8 ED AL [IF] SDM

    • Objektivtyp: Standardobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Brennweite: 16mm-50mm;
    • Bildstabilisator: Nein

    39 von 100 Punkten

    „Das 980 Euro teure Pentax-Standardzoom mit Lichtstärke 2,8 zeigt Schwächen an den Rändern und einen allgemein sehr niedrigen Kontrast im Tele. Abblenden bringt bei allen drei Brennweiten ein deutliches Plus, das gilt für Kontrast und Schärfe, doch unter dem Strich kann das 2,8er nicht überzeugen.“

5 Objektive an einer Sony A55V im Vergleichstest

  • 1

    Vario-Sonnar T* DT 16-80 mm F3,5-4,5 ZA (SAL1680Z)

    Sony Vario-Sonnar T* DT 16-80 mm F3,5-4,5 ZA (SAL1680Z)

    • Objektivtyp: Standardobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Brennweite: 16mm-80mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    67 von 100 Punkten – Digital empfohlen

    „Schönes Zoom für das APS-C-Format mit attraktivem Zoombereich für 850 Euro, das auch optisch überzeugen kann. Nur bei 16 Millimetern schwächeln die Ränder, und die Verzeichnung stört. Doch vor allem im mittleren Bereich exzellente Bildschärfe und damit ein ‚digital empfohlen‘ ab 35 mm.“

    Info: Dieses Produkt wurde von COLOR FOTO in Ausgabe 11/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • 2

    17-50mm F2,8 EX DC OS HSM (für Sony/Minolta)

    Sigma 17-50mm F2,8 EX DC OS HSM (für Sony/Minolta)

    • Objektivtyp: Standardobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Brennweite: 17mm-50mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    64 von 100 Punkten – Digital empfohlen

    Für digitale Spiegelreflexkameras mit dem A-Bajonett von Sony und Minolta ist das 17-50mm F2,8 EX DC OS HSM ein echter Tipp. Das Zoomobjektiv mit einem umgerechneten Brennweitenbereich von 25,5 - 75 mm an APS-C-Sensoren ist eine bekanntermaßen zuverlässige Optik. Zwar muss sie gegenüber Konkurrenzprodukten im mittleren Brennweitenbereich aufgrund von Schärfeverlusten am äußeren Bildrand etwas zurückstecken, aber trotzdem kann man bedenkenlos zugreifen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • 3

    SP AF 17-50mm F/2,8 XR Di II LD Aspherical (IF) (für Sony/Minolta)

    Tamron SP AF 17-50mm F/2,8 XR Di II LD Aspherical (IF) (für Sony/Minolta)

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Brennweite: 17mm-50mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    61,5 von 100 Punkten – Digital empfohlen

    „Das Tamron-Zoom zeigt abgeblendet eine richtig gute Vorstellung. Offen verlieren die Ränder jedoch gegenüber dem Zeiss. Der auch in der Sony-Variante fehlende Stabilisator spielt erneut keine Rolle, weil der Body diese Funktion wie bei Pentax übernimmt. Empfehlenswert und mit 300 Euro sehr preisgünstig.“

  • 4

    SAL1635Z

    Sony SAL1635Z

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Brennweite: 16mm-35mm;
    • Autofokus: Ja

    57 von 100 Punkten

    „Die Rechnung für den KB-Bildkreis und die 2,8er-Lichtstärke machen das Zoom aufwändig und auch fast 2000 Euro teuer. Doch der Aufwand zahlt sich nicht aus. Denn bei der kurzen wie bei der langen Brennweite liegt die Abbildungsqualität am Rand unter den Erwartungen. Zudem bringt auch Abblenden keine der mittleren Brennweite vergleichbare Leistung.“

  • 5

    DT 18-55 mm F3,5-5,6 SAM (SAL1855)

    Sony DT 18-55 mm F3,5-5,6 SAM (SAL1855)

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Brennweite: 18mm-55mm

    51,5 von 100 Punkten

    „Das einzeln 150 Euro günstige Kit-Objektiv für die A55 kann bei offener Blende nicht überzeugen. Es steigert sich erst kräftig, wenn die Blende um zwei Stufen geschlossen wird. Insgesamt bleiben aber zuviele Kritikpunkte wie die Bildecken bei 18 mm.“

1 Objektiv an einer Sony NEX-5 im Einzeltest

  • SEL-1855 (E18-55 mm F3,5-5,6)

    Sony SEL-1855 (E18-55 mm F3,5-5,6)

    • Objektivtyp: Standardobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Kamera-Anschluss: Sony E;
    • Brennweite: 18mm-55mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    49,5 von 100 Punkten

    „Bei den kürzeren Brennweiten ist die Schärfe sehr ungleichmäßig verteilt mit ordentlichen Werten in der Mitte, aber schwachen am Rand. Dazu kommt eine satte Verzeichnung bei 18 Millimetern und ein schwacher Kontrast im Tele. ...“

1 Objektiv an einer Samsung NX11 im Einzeltest

  • EX-S1855IB

    Samsung EX-S1855IB

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    72 von 100 Punkten

    „Das Standardzoom für Samsungs SLR zeigt nur am Weitwinkelende Schwächen am Rand, woran allerdings auch abblenden nichts ändert. Bei der mittleren Brennweite sind die Messwerte für Kontrast und Auflösung hoch und sinken nur in den Ecken geringfügig ab. ...“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Objektive