Leica Objektive

48

Top-Filter: Einsatzbereich

  • Landschaft / Architektur Landschaft / Archi­tek­tur
  • Reise Reise
  • Makro/Nahaufnahmen Makro/Nahauf­nah­men
  • Porträt Porträt
  • Leica Macro Elmar-M 1:4/90 mm
    Objektiv im Test: Macro Elmar-M 1:4/90 mm von Leica, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    Sehr gut
    1,2
    2 Tests
    01/2019
    Produktdaten:
    • Brennweite: 90mm
    • Maximale Blende: f/4
    • Autofokus: Nein
    • Gewicht: 240 g
    • Objektivtyp: Makroobjektiv, Teleobjektiv
    • Bauart: Festbrennweite
    weitere Daten
  • Objektiv im Test: APO-Macro-Elmarit-TL 60mm F2,8 Asph. von Leica, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    Sehr gut
    1,3
    1 Test
    01/2019
    Produktdaten:
    • Brennweite: 60mm
    • Bildstabilisator: Nein
    • Autofokus: Ja
    • Gewicht: 320 g
    • Objektivtyp: Festbrennweite, Makroobjektiv
    • Bauart: Festbrennweite
    weitere Daten
  • Objektiv im Test: Summarit-M 1:2,4/50 mm von Leica, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    Sehr gut
    1,4
    1 Test
    Produktdaten:
    • Brennweite: 50mm
    • Maximale Blende: F2,4
    • Bildstabilisator: Nein
    • Autofokus: Nein
    • Gewicht: 190 g
    • Objektivtyp: Festbrennweite, Standardobjektiv
    weitere Daten
  • Objektiv im Test: Summilux-M 1,4/35 mm ASPH. (2015) von Leica, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    Sehr gut
    1,5
    2 Tests
    Produktdaten:
    • Brennweite: 35mm
    • Maximale Blende: F1,4
    • Bildstabilisator: Nein
    • Autofokus: Nein
    • Gewicht: 330 g
    • Objektivtyp: Festbrennweite, Weitwinkelobjektiv
    weitere Daten
  • Objektiv im Test: D Summilux 1,4/25 mm Asph von Leica, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    Gut
    1,6
    5 Tests
    Produktdaten:
    • Objektivtyp: Standardobjektiv
    • Bauart: Festbrennweite
    • Max. Sensorformat: Micro-Four-Thirds
    weitere Daten
  • Objektiv im Test: Vario-Elmarit-SL 1:2,8-4/24-90 mm Asph. von Leica, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    Gut
    1,9
    4 Tests
    Produktdaten:
    • Brennweite: 24mm-90mm
    • Bildstabilisator: Ja
    • Autofokus: Ja
    • Gewicht: 1140 g
    • Objektivtyp: Standardobjektiv
    • Bauart: Zoom
    weitere Daten
  • Objektiv im Test: Summicron-M 1:2/50 mm ASPH. von Leica, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    Gut
    2,5
    3 Tests
    Produktdaten:
    • Brennweite: 50mm
    • Maximale Blende: F2
    • Gewicht: 300 g
    • Objektivtyp: Festbrennweite, Standardobjektiv
    • Bauart: Festbrennweite
    • Verfügbar für: Leica M
    weitere Daten
  • Objektiv im Test: Summicron-M 1:2/35 mm ASPH. von Leica, Testberichte.de-Note: 3.8 Ausreichend
    Ausreichend
    3,8
    4 Tests
    Produktdaten:
    • Brennweite: 35,3mm
    • Maximale Blende: f/2
    • Bildstabilisator: Nein
    • Autofokus: Nein
    • Gewicht: 340 g
    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv
    weitere Daten
  • Objektiv im Test: Elmarit-TL 1:2,8/18mm Asph. von Leica, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    Produktdaten:
    • Brennweite: 18mm
    • Maximale Blende: f/2,8
    • Bildstabilisator: Nein
    • Autofokus: Ja
    • Gewicht: 80 g
    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv
    weitere Daten
  • Objektiv im Test: APO-Vario-Elmarit SL 90-280mm/2.8-4.0 Asph. von Leica, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    Sehr gut
    1,0
    2 Tests
    Produktdaten:
    • Brennweite: 90mm-280mm
    • Maximale Blende: f/2,8-4
    • Zoomfaktor: 3,1-fach
    • Bildstabilisator: Ja
    • Autofokus: Ja
    • Gewicht: 1710 g
    weitere Daten
  • Objektiv im Test: D Vario Elmar 1/3,5-5,6 / 14-150 mm Asph. Mega OIS von Leica, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    Sehr gut
    1,4
    5 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Gewicht: 525 g
    • Objektivtyp: Standardobjektiv
    • Bauart: Zoom
    • Max. Sensorformat: Micro-Four-Thirds
    weitere Daten
  • Objektiv im Test: Summilux-TL 1:1,4/35 mm Asph. von Leica, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    Produktdaten:
    • Brennweite: 35mm
    • Maximale Blende: f/1,4
    • Bildstabilisator: Nein
    • Autofokus: Ja
    • Gewicht: 428 g
    • Objektivtyp: Standardobjektiv
    weitere Daten
  • Objektiv im Test: D Vario-Elmarit 2,8-3,5/14-50 mm Aspherical von Leica, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    Gut
    1,6
    6 Tests
    Produktdaten:
    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv
    • Bauart: Zoom
    weitere Daten
  • Objektiv im Test: APO-Summicron-M 1:2/50 mm Asph. von Leica, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    Produktdaten:
    • Brennweite: 50mm
    • Maximale Blende: f/2
    • Bildstabilisator: Nein
    • Autofokus: Nein
    • Gewicht: 300 g
    • Objektivtyp: Standardobjektiv
    weitere Daten
  • Objektiv im Test: Summicron T 23 mm f/2 ASPH von Leica, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    Gut
    2,0
    1 Test
    Produktdaten:
    • Brennweite: 23mm
    • Maximale Blende: 2
    • Bildstabilisator: Nein
    • Autofokus: Ja
    • Gewicht: 186 g
    • Objektivtyp: Standardobjektiv
    weitere Daten
  • Objektiv im Test: Noctilux-M 1:0,95/50 mm ASPH von Leica, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    ohne Endnote
    2 Tests
    Produktdaten:
    • Maximale Blende: F0,95
    • Bildstabilisator: Nein
    • Autofokus: Nein
    • Gewicht: 700 g
    • Objektivtyp: Standardobjektiv
    • Bauart: Festbrennweite
    weitere Daten
  • Objektiv im Test: Summilux-M 1:1,4/50 mm ASPH. von Leica, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    ohne Endnote
    1 Test
    Produktdaten:
    • Brennweite: 50mm
    • Gewicht: 335
    • Objektivtyp: Standardobjektiv
    • Bauart: Festbrennweite
    • Verfügbar für: Leica M
    • Max. Sensorformat: Digitalkamera
    weitere Daten
  • Objektiv im Test: Summicron-M 2/50 mm von Leica, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    Sehr gut
    1,0
    2 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Objektivtyp: Standardobjektiv
    • Bauart: Festbrennweite
    • Max. Sensorformat: Vollformat
    weitere Daten
  • Objektiv im Test: Vario-Elmar-T 1:3,5-5,6/18-56 Asph. von Leica, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    Gut
    2,2
    1 Test
    Produktdaten:
    • Brennweite: 18mm-56mm
    • Maximale Blende: 3,5-5,6
    • Bildstabilisator: Nein
    • Autofokus: Ja
    • Gewicht: 256 g
    • Objektivtyp: Standardobjektiv
    weitere Daten
  • Objektiv im Test: Summarit-M 1:2,5/90 mm von Leica, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    ohne Endnote
    1 Test
    Produktdaten:
    • Maximale Blende: F2,5
    • Gewicht: 360 g
    • Objektivtyp: Makroobjektiv, Teleobjektiv
    • Bauart: Festbrennweite
    • Verfügbar für: Leica M
    • Max. Sensorformat: Digitalkamera
    weitere Daten
Neuester Test: 02.01.2019
  • 1
  • 2
  • 3
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle Leica-Objektive Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 1/2019
    Erschienen: 01/2019

    Leica MACRO-ELMAR-M 4/90 mm

    Testbericht über 1 Makro-Objektiv

    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    zum Test

  • Ausgabe: 1/2019
    Erschienen: 01/2019

    Leica APO-Macro-Elmarit-TL 2,8/60 mm ASPH.

    Testbericht über 1 Makro-Objektiv

    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    zum Test

  • Ausgabe: 9/2016
    Erschienen: 08/2016
    Seiten: 6

    15 lichtstarke Normalobjektive

    Testbericht über 15 Standard-Festbrennweiten

    Kann das überhaupt funktionieren: Vollformatsensor plus hohe Auflösung plus lichtstarkes Objektiv? Ja, das funktioniert, wie unser Test von 15 Normalbrennweiten beweist. Immerhin 14 von 15 Testkandidaten haben sich eine Empfehlung über alle Sensorklassen von MFT bis KB verdient. Testumfeld: Im Vergleichstest wurden 15 Standardobjektive an verschiedenen Referenzkameras

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Leica Objektiv-Linsen.

Ratgeber

Alle anzeigen

Weitere Tests und Ratgeber zu Leica Wechselobjektive

  • Ins Glas geschaut
    VIDEOAKTIV 1/2014 Dank zahlreicher Adapterher steller passt fast jedes Objektiv an fast jede Kamera. Es kann jedoch vorkommen, dass die Ergebnisse hinter den Erwar tungen zurückbleiben, denn nicht jeder Sensor harmoniert mit jedem Objektiv. Das hat mit dem Strahlenbündel am Objektiv ausgang (Auslasspupille) zu tun: Treffen diese schräg auf den Sensor, ergeben sich Aberrationen oder andere Bildfehler, die das Kontrastverhalten und damit die Auf lösung beeinträchtigen.
  • DigitalPHOTO 11/2012 Bestens ausgestattet mit einer Anfangsblende von F2,8, HSM-Antrieb und optischem Stabilisator bleibt in der Kameratasche mehr Platz und der Rücken wird geschont. Einwandfreie Verzeichnungswerte und eine etwas höhere Auflösung als das Canon machen das 150er zu einer Alternative für alle, die auf die zusätzlichen 30mm Brennweite verzichten können. Der Autofokus zeigt sich treffsicher und spürbar schneller als beim 180er, was aufgrund des kürzeren Fokusweges nicht überrascht.
  • Der richtige Durchblick
    fotoMAGAZIN Nr. 3 (März 2013) Wer sich eine neue Spiegelreflexkamera mit APS-C-Sensor zulegt, will natürlich auch das richtige Objektiv dazu haben. Wir helfen Ihnen bei der Auswahl.
  • Mit den Augen eines Insekts
    TAUCHEN Nr. 4 (April 2013) Mit dem Inon Fisheye-Stachel entstehen bizarre Bilder mit extremem Weitwinkel. Tauchen-Fotograf Herbert Frei hat die skurrile und schwierige Linse unter Wasser getestet.
  • Olympus - Zurück in die Zukunft
    DigitalPHOTO 7/2013 Der Präsident der Fotosparte, Haruo Ogawa, war aus Tokio angereist, um zusammen mit Pressevertretern und prominenten Gästen den Start in eine neue Ära des Konzerns zu feiern. Ähnlich wie Leica und Fujifilm hat Olympus damit wieder ein klares Profil im härter werdenden Konkurrenzkampf der Kamerasysteme gewonnen. Die Wurzeln eines Weltkonzerns Die Geschichte des japanischen Konzerns begann Anfang des 20. Jahrhunderts mit der Gründung des Unternehmens durch einen Anwalt und seinen Geschäftspartner.
  • Kunstvolles Stillleben
    DigitalPHOTO 2/2013 Wenn Sie ohne Sender arbeiten, können Sie mit dem eingebauten Blitz das externe Blitzgerät auslösen. Mit einem Canon Speedlite drücken Sie dafür auf Zoom, bis das Display blinkt und wählen dann Slave > Set und nochmal auf Set um Channel 1 auszuwählen. blitz aufstellen Stellen Sie den Blitz auf E-TTL-Modus ein. Reduzieren Sie die Blitzstärke um 2 Blendenstufen, indem Sie das Einstellrad drehen. Drücken Sie auf Set, wenn das Display -2 anzeigt.
  • Der Zubehörhersteller Novoflex hat angekündigt, dass ein Adapterring für die M-Objektive von Leica auf den Markt kommt. Damit können dann auch diese Objektive an den Kameras des innovativen Micro-Four-Thirds- Standards angeschlossen werden. Micro-Four-Thirds benutzt einen anderen Anschluss zwischen Kameragehäuse und Objektiv: Dieser Unterschied kann mit dem Adapter überbrückt werden. Zudem soll der Adapter dafür sorgen, dass der Fokus auf 'unendlich' eingestellt werden kann.
  • Was heißt hier Standard?
    d-pixx 4/2007 Ist es tatsächlich schon so weit, dass ein Standardobjektiv als ‚exotisch‘ eingestuft wird? Angesichts der Übermacht der Set-Zooms ist das wohl realistisch, aber Standardobjektive sollten deswegen keinesfalls unterschätzt werden.

Leica Objektivlinsen

Die Wechselobjektive vom Leica-M-Standard bieten trotz geringer Außenmaße hervorragende Abbildungsqualitäten und sind ausgesprochen lichtstark. Es sind jedoch nur Normalobjektive (Weitwinkel, Standard, Tele, Makro) verfügbar. Der Leica-R-Standard dagegen ist etwas lichtschwächer, bietet aber dafür auch Zoom-Objektive. Das Traditionsunternehmen Leica produziert Wechselobjektive mit zwei verschiedenen Bajonettanschlüssen – dem Leica-M- und dem Leica-R-Standard. Besonders die Objektive der M-Serie haben hierbei den Ruf, trotz ihrer geringen Außenmaße über eine hervorragende Abbildungsqualität zu verfügen. Seit Auslaufen des Patentschutzes bieten weitere Hersteller Leica-M-Objektive an, so auch Voigtländer und Zeiss. Für das System existieren keine Zoomobjektive, jedoch verschiedenste Normalobjektive. Die für die Landschafts- und Reisefotografie empfohlenen Weitwinkelobjektive bieten aktuell Brennweiten zwischen 16mm und 35mm, die Standardobjektive haben allesamt 50mm Brennweite und die Teleobjektive 75mm bis 135mm. Für die Nahbereichsfotografie existiert dagegen nur noch ein Makroobjektiv mit 90mm Brennweite. Die meisten der Objektive sind ausgesprochen lichtstark, gipfelnd in einer Blendenöffnung von 1:1 beim Standardobjektiv "Noctilux-M 1:1/50mm". Dies ist lichtstärker als das menschliche Auge. Die Masse der Objektive bietet immerhin noch um die 1:1,4 bis 1:2,8. Bei den Leica-R-Objektiven ist die Lichtstärke dagegen nicht ganz so ausgeprägt, dafür sind jedoch noch größere Brennweiten möglich – im Telebereich bis immerhin 280mm. Die R-Serie besitzt zudem Zoomobjektive, welche Brennweitenvarianzen von 21-35mm bis sogar 280-800mm abdecken. Neben diesen Objektiven akzeptieren Leica-Kameras jedoch in der Regel auch den weiter verbreiteten Four-Thirds-Standard, so dass man als Leica-Kunde eine wirklich große Auswahl an Objektiven zur Verfügung hat.