Leica Vario-Elmarit-SL 1:2,8-4/24-90 mm Asph. im Test

(APS-C-Objektiv)
  • Gut 1,9
  • 4 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Objektivtyp: Stan­dar­d­ob­jek­tiv
Bauart: Zoom
Kamera-Anschluss: L-​Mount
Brennweite: 24mm-​90mm
Bildstabilisator: Ja
Autofokus: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Tests (4) zu Leica Vario-Elmarit-SL 1:2,8-4/24-90 mm Asph.

    • Pictures Magazin

    • Ausgabe: 3/2016
    • Erschienen: 02/2016
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 6

    „überragend“ (4,5 von 5 Punkten)

    Preis/Leistung: 8,5 von 10 Punkten

    „... mit deutlich über einem Kilo Lebendgewicht recht schwer, liegt aber ausgezeichnet in der Hand und balanciert die Kamera gut aus, auch wenn der Handgriff HGSCL4 nicht montiert wurde. ... Bei allen Brennweiten und jeweiliger Offenblende zeigte das 24-90er in der Bildmitte eine überragende und selbst an den Rändern durchweg hervorragende und bei leichtem Abblenden ebenfalls überragende Schärfe. ...“  Mehr Details

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 3/2016
    • Erschienen: 02/2016
    • 6 Produkte im Test
    • Seiten: 6

    „super“ (5 von 5 Sternen)

    „Eine Art Start-Ziel-Sieg holt sich das neue Leica Vario-Elmarit-SL 24-90 mm. Auch wenn es mit den reinen 2,8ern nicht absolut zu vergleichen ist, zeigt es mit der Leica SL hervorragende optische Leistungen und setzt sich auch mechanisch in der Leistungsspitze fest. ...“  Mehr Details

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 3/2016
    • Erschienen: 02/2016
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 6

    78 von 100 Punkten

    „... Bei allen Brennweiten ist die offene Blende sehr gut über das ganze Bildfeld nutzbar. Selbst bei 24 mm bleibt der Auflösungs- und Kontrastabfall in den Ecken moderat. Abblenden bringt bei 24 mm und 46 mm ein leichtes Plus in den Ecken. ... In der ‚Telestellung‘ 90 mm sinken Kontrast und Schärfe insgesamt ein wenig, liegen aber weiterhin auf hohem Niveau.“  Mehr Details

    • PROFIFOTO

    • Ausgabe: 3/2016
    • Erschienen: 02/2016
    • 2 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Die vollkommen neu entwickelte Optik mit Innenfokussierung überzeugt mit einer hohen Abbildungsleistung von unendlich bis in den Nahbereich, bei Offenblende ebenso wie im abgeblendeten Zustand. ...“  Mehr Details

zu Leica Vario-Elmarit-SL f/2,8-4/24-90 mm Asph.

  • Leica Vario-Elmarit-SL 24-90mm f/2,8-4,0 asph. Leica SL

    (Art # 62488)

  • Leica Vario-Elmarit-SL 2,8-4,0/24-90mm Asph., schwarz
  • Leica 24-90 mm / F 2.8-4.0 VARIO-ELMARIT-SL ASPH

    Leica 24 - 90 mm / F 2. 8 - 4. 0 VARIO - ELMARIT - SL ASPH

  • Leica Elmarit SL 24-90/2,8-4 asph.

    (Art # 4022243111769)

Datenblatt zu Leica Vario-Elmarit-SL 1:2,8-4/24-90 mm Asph.

Stammdaten
Objektivtyp Standardobjektiv
Bauart Zoom
Kamera-Anschluss L-Mount
Verfügbar für L-Mount
Max. Sensorformat APS-C
Optik
Brennweite 24mm-90mm
Minimale Blende F22
Naheinstellgrenze 30 cm
Maximaler Abbildungsmaßstab 1:3,8
Ausstattung
Bildstabilisator vorhanden
Autofokus vorhanden
Spritzwasser-/Staubschutz vorhanden
Erhältliche Farben Schwarz
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 1140 g
Filtergröße 82 mm mm

Weiterführende Informationen zum Thema Leica Vario-Elmarit-SL 1:2,8-4/24-90mm Asph. können Sie direkt beim Hersteller unter leica-camera.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Gut gebrüllt, Löwe

Pictures Magazin 3/2016 - Der Kontrastumfang nimmt nur um ein bis zwei Blenden ab - ein exzellentes Ergebnis. Zusammen mit der SL stellte Leica insgesamt drei Objektive vor, das VARIO ELMARIT-SL 1:2,8-4/24-90mm ASPH, das APO VARIO ELMARIT-SL 1:2,84/90-280mm sowie das SUMMILUX-SL 1:1,4/50mm ASPH. Die beiden letzteren werden im zweiten und dritten Quartal 2016 verfügbar sein, das 2490er wird im Set zusammen mit der Kamera ausgeliefert. Preis: stolze 4.300 Euro. …weiterlesen

Profi-Feeling

fotoMAGAZIN 3/2016 - Unter dem Strich erhält das Nikkor ein "Sehr gut". Gespannt waren wir auf das Leica Vario-Elmarit-SL 2,8-4/24-90 mm. Als erstes und für absehbare Zeit einziges "echtes" Objektiv zur Leica SL (ohne Adapterlösungen) sollte es nicht den Flaschenhals für die Bildqualität darstellen. Das macht es auch nicht. Leica hat offensichtlich digitale Optimierungen implementiert, um Bildfehler in der Kamera herauszurechnen. …weiterlesen