Die besten Chromebooks

Top-Filter: Hersteller

  • HP HP
  • Acer Acer
  • Asus Asus
  • Gefiltert nach:
  • Chrome OS
  • Alle Filter aufheben
  • Lenovo Yoga Chromebook 630 (81JX001TGE)

    • Sehr gut 1,0
    • 2 Tests
    • 0 Meinungen
    Notebook im Test: Yoga Chromebook 630 (81JX001TGE) von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    1

  • HP Chromebook 13 G1

    • Gut 1,6
    • 3 Tests
    • 0 Meinungen
    Notebook im Test: Chromebook 13 G1 von HP, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    2

  • Acer Chromebook 14 CB3-431 (NX.GC2EG.001)

    • Gut 1,8
    • 1 Test
    • 158 Meinungen
    Notebook im Test: Chromebook 14 CB3-431 (NX.GC2EG.001) von Acer, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    3

  • HP Chromebook x360 14 G1

    • Gut 1,9
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Notebook im Test: Chromebook x360 14 G1 von HP, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    4

  • HP Chromebook 15 (2019)

    • Gut 2,0
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Notebook im Test: Chromebook 15 (2019) von HP, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    5

  • Asus Chromebook Flip C434TA

    • Gut 2,0
    • 5 Tests
    • 0 Meinungen
    Notebook im Test: Chromebook Flip C434TA von Asus, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    6

  • Acer Chromebook Spin 11 CP311-2H-C7BG

    • Gut 2,0
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Notebook im Test: Chromebook Spin 11 CP311-2H-C7BG von Acer, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    7

  • Acer Chromebook 514

    • Gut 2,0
    • 2 Tests
    • 59 Meinungen
    Notebook im Test: Chromebook 514 von Acer, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    8

  • Acer Chromebook 11 CB311-9H-C4PP

    • Gut 2,0
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Notebook im Test: Chromebook 11 CB311-9H-C4PP von Acer, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    9

  • HP Chromebook 14 G5

    • Gut 2,0
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Notebook im Test: Chromebook 14 G5 von HP, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    10

  • Acer Chromebook R13 CB5-312T (NX.GL4EG.002)

    • Gut 2,0
    • 1 Test
    • 76 Meinungen
    Notebook im Test: Chromebook R13 CB5-312T (NX.GL4EG.002) von Acer, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    11

  • Acer Chromebook 314 CB314-1H

    • Gut 2,5
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Notebook im Test: Chromebook 314 CB314-1H von Acer, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut

    12

  • Acer Chromebook Spin 13

    • Gut 2,5
    • 2 Tests
    • 0 Meinungen
    Notebook im Test: Chromebook Spin 13 von Acer, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut

    13

  • Lenovo Chromebook S340-14T

    • Befriedigend 3,0
    • 2 Tests
    • 0 Meinungen
    Notebook im Test: Chromebook S340-14T von Lenovo, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend

    14

  • Unter unseren Top 14 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Chromebooks nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Lenovo Chromebook C340 (11")

    • ohne Endnote
    • 0 Tests
    • 0 Meinungen
    Notebook im Test: Chromebook C340 (11") von Lenovo, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Acer Chromebook 714

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Notebook im Test: Chromebook 714 von Acer, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Lenovo Chromebook C340-15

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Notebook im Test: Chromebook C340-15 von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Lenovo Chromebook S345 (14")

    • ohne Endnote
    • 0 Tests
    • 0 Meinungen
    Notebook im Test: Chromebook S345 (14") von Lenovo, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Asus Chromebook C403NA (Celeron N3350, 4GB RAM, 32GB eMMC)

    • ohne Endnote
    • 0 Tests
    • 0 Meinungen
    Notebook im Test: Chromebook C403NA (Celeron N3350, 4GB RAM, 32GB eMMC) von Asus, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Acer Chromebook 315

    • ohne Endnote
    • 0 Tests
    • 0 Meinungen
    Notebook im Test: Chromebook 315 von Acer, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
Neuester Test: 11.04.2020
  • Seite 1 von 3
  • Nächste

Ratgeber: Chromebooks

Günstige Alternative für Google-Fans

Stärken

  1. günstig in der Anschaffung
  2. lange Akkulaufzeiten
  3. einfache Handhabung
  4. Zugriff auf Play Store für Apps

Schwächen

  1. Bindung an Google-Konto
  2. meist kaum Speicher und langsame Hardware
  3. wenig individualisierbares System

Viele Chromebooks sind setzen auf Touchscreens und Umklapptastaturen. (Bildquelle: Asus.com)

Wie schneiden Chromebooks im Vergleich zu Windows-Notebooks ab?

Chromebooks wollen die idealen Begleiter für PC-Bedarf unterwegs sein. Sie sind günstig zu haben, bieten fast immer eine gute Akkulaufzeit und sind leicht gebaut. Die Hardwareleistung ist dafür klar unterhalb von typischen Windows-Notebooks angesiedelt: Im Direktvergleich fallen geringe Mengen an Festspeicher, schwache (aber sparsame) Prozessoren und ein chronischer Mangel an Arbeitsspeicher ins Auge. Außerdem setzen gerade die günstigsten Chromebooks gerne auf den lahmen eMMC-Speicher statt einer flotten SSD als Systemlaufwerk. Beim Display geben sich die meisten Hersteller wiederum Mühe: Unter Full-HD-Auflösung geht kaum noch was. Viele Chromebooks setzen auch auf Touchscreens oder sind gar gleich als Convertibles mit Tablet-Funktion konzipiert.
Die schwache Technik wiegt allerdings nicht ganz so schwer, denn das Betriebssystem ist ein echtes Leichtgewicht ...

ChromeOS erinnert an Android und ist ähnlich einfach zu bedienen (Bildquelle: google.com)

Was zeichnet das Betriebssystem Chrome OS aus?

Das Betriebssystem ist nicht umsonst nach dem beliebten Browser benannt, denn ein Großteil der Architektur basiert auf dem populären Programm aus dem Hause Google. Die Struktur dürfte allen Android-Nutzern (also inzwischen den meisten Handybesitzern) bekannt vorkommen. Apps können aus dem Play Store bezogen werden und sind in einem Raster auf dem Hauptbildschirm angeordnet. Alle Google-Dienste wie Mail, Maps, Notes, YouTube, Docs und Drive sind direkt vorinstalliert und nach Eingabe der Login-Daten sofort voll nutzbar. Wenn Sie auch an anderen Geräten Chrome und Co. nutzen, wird alles inklusive offener Browsertabs stets synchronisiert. Das System ist in Sekundenschnelle einsatzbereit. Für aufwendige Tätigkeiten wie Videobearbeitung ist das System weniger gut geeignet, aber Standardaufgaben lassen sich ohne große Einschränkungen erledigen. Freilich ist die Google-Suche prominent auf dem Hauptbildschirm platziert.
Da so gut wie alle Apps webbasiert sind und auf Google-Server zugreifen müssen, lässt sich ein Chromebook ohne aktive WLAN-Verbindung nur sehr eingeschränkt nutzen. Leider sind Chromebooks mit LTE-Unterstützung noch eine Seltenheit. Die Installation herkömmlicher Office-Anwendungen ist nicht möglich, aber die Android-Versionen von Microsoft Office sind lauffähig.

Die kompaktesten Chromebooks

  1. Lenovo Chromebook C340 (11")
    11,6"
    Lenovo Chromebook C340 (11
    • keine Tests

Zur Chromebook Bestenliste springen

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 10/2019
    • Erschienen: 09/2019
    • Seiten: 6

    Große Marken im Vergleich

    Testbericht über 16 Notebooks von 500 bis 1000 Euro

    Nach welchen Kriterien werden Notebooks in Vergleichstests bewertet? Klassische Notebooks mit 15,6 oder 17,3 Zoll Bilddiagonale sind nach wie vor die dominierende Geräteklasse ihrer Zunft. Hier bieten die Hersteller eine schier unüberschaubare Modellvielfalt, speziell im verkaufsstarken Segment zwischen 500 und 1.000 Euro. Um da einen Überblick zu behalten,

    zum Test

    • c't

    • Ausgabe: 9/2020
    • Erschienen: 04/2020

    Cloud-Renner

    Testbericht über 1 Office-Notebook

    zum Test

    • PC Magazin

    • Ausgabe: 1/2020
    • Erschienen: 12/2019
    • Seiten: 1

    Schickes Google-Notebook

    Testbericht über 1 Notebook

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Notebooks mit Chrome OS.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Chromebooks Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Chromebooks sind die besten?

Die besten Chromebooks laut Testern und Kunden:

» Hier weiterlesen