Der HP Color LaserJet Pro MFP M277dw Multifunktions-Farblaserdrucker Multifunktions-Farblaserdrucker sind oft groß und sperrig, bieten aber dafür einen enormen Funktionsumfang. (Bildquelle: amazon.de)

Wie bewerten Testmagazine Multifunktions-Farblaserdrucker in ihren Testberichten?

Das abschließende Urteil aller Testmagazine steht und fällt mit der Druckqualität – sowohl Schwarzweiß, als auch in Farbe. Da Farblaserdrucker am Markt nicht so stark vertreten sind, wie die reinen Schwarzweiß-Laserdrucker, steht der Farbdruck hier im besonderen Fokus der Testberichte. Besonders punkten können Geräte, die einen streifenfreien und auf Flächen gleichmäßigen Druck ermöglichen. Kommt der Ausdruck zudem flott aus dem Druckwerk, dann steht einer Bestnote hier wenig im Wege.

Wichtig bei der Bewertung eines Multifunktions-Farblaserdruckers und der Einordnung in eine Bestenliste sind für Testmagazine die Folgekosten eines Geräts. Die Tonerkartuschen eines Laserdruckers sind prinzipiell teurer in der Anschaffung als entsprechende Tintenpatronen – dafür besitzen sie auch eine enorme Reichweite. Da die Reichweite bei allen Geräten mehr oder weniger ähnlich ist, sind die Kosten der Tonerkartuschen für die Bewertung ausschlaggebend.

In Sachen Ausstattung schneidet ein Multifunktions-Farblaserdrucker in Tests besonders gut ab, wenn dieser eine eingebaute Duplex-Einheit zum beidseitigen Bedrucken einer Papierseite besitzt. Das ist besonders für größere Arbeitsgruppen und in großen Büros von Vorteil und spart Zeit sowie Kosten beim Druck.

Die besten Multifunktions-Farblaserdrucker mit Duplex-Einheit:

Netzwerkfunktionen sind bei allen Multifunktionsgeräten – egal ob Tintenstrahler oder Farblaser – essenziell, wenn sie in Arbeitsgruppen Verwendung finden sollen. Durch solche ist der Bürobetrieb sowie das (bei WLAN-Funktion auch kabellose) Drucken über ein Netzwerk möglich. Dementsprechend werden Farblaserdrucker besser benotet, wenn sie Netzwerktechnik unterstützen.

Multifunktions-Farblaserdrucker besitzen baubedingt einen größeren Funktionsumfang als reine Einfachdrucker. Daher steht die Bedienung des Geräts und seiner Funktionen ebenfalls im Fokus aller Testmagazine. Die besten Noten in diesem Bereich vergeben Tester für einen Touchscreen, über den man praktisch mit den Fingern die gewünschte Funktion anwählen kann. Da bei Laserdruckern ein Kartuschenwechsel prinzipiell nur selten ansteht, findet die Handhabung dahingehend kaum Erwähnung in Testberichten.

Sind Multifunktions-Farblaserdrucker geeignet für den Fotodruck?

Prinzipiell können mit einem Farblaserdrucker auch Fotos gedruckt werden. Einzelne Hersteller bieten sogar spezielles Fotopapier für Laserdrucker. Dennoch kann die Qualität eines Farblasers baubedingt nicht ganz mit der Fotoqualität eines Tintenstrahldruckers mithalten. Dafür sind Farben und Flächen nicht satt und gleichmäßig genug. Zum Einkleben gelegentlicher Schnappschüsse in ein Album reicht das noch aus – bei anspruchsvolleren Vorhaben sollte man zu einem Tintenstrahler greifen.

Ist AirPrint in einem Multifunktions-Farblaserdrucker wichtig?

Sobald man Druckaufträge von einem Apple-Gerät erstellt, kommt die AirPrint-Technologie ins Spiel. Unterstützt ein Gerät AirPrint, können Dokumente oder Bilder ganz einfach und ohne das Installieren spezieller Treiber vom MacBook, iMac, iPhone oder iPad kabellos gedruckt werden. In Apple-Umgebungen bietet sich das an. Mittlerweile ist AirPrint zum Standard geworden.

Die Top-Multifunktionsfarblaser mit Apple AirPrint:


Sind Multifunktions-Farblaserdrucker gesundheitsgefährdend?

Da alle Laserdrucker spezielles Tonerpulver als Druckmittel verwenden, besteht hier im Vergleich zu Tintenstrahlern eine gewisse Feinstaubbelastung. Dies ist beim Farbdruck nicht anders. Allerdings besitzen moderne Geräte Filter, die diese Belastung weitestgehend reduzieren, sodass ein Betrieb gesundheitlich unbedenklich ist. Der Drucker sollte im Idealfall dennoch nicht direkt neben dem Arbeitsplatz und nur in Räumen mit Belüftungsmöglichkeit aufgestellt werden – vor allem von Allergikern sollte das bedacht werden.

Autor: Julian