Im Büroalltag steht die Produktivität im Vordergrund: Bürodrucker sind deshalb vor allem schnell und funktionsreich. Damit Sie die besten Office-Drucker finden, haben wir 353 Tests ausgewertet, den letzten am . Unsere Quellen:

Die besten Office-Drucker

  • Gefiltert nach:
  • Bürodrucker
  • Alle Filter aufheben
1-20 von 348 Ergebnissen
  • Epson WorkForce WF-7710DWF

    Sehr gut

    1,0

    2 Tests

    Drucker im Test: WorkForce WF-7710DWF von Epson, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    1

  • Brother MFC-J6947DW

    Sehr gut

    1,3

    4 Tests

    Drucker im Test: MFC-J6947DW von Brother, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    2

  • HP PageWide Pro 477dw

    Sehr gut

    1,4

    10 Tests

    Drucker im Test: PageWide Pro 477dw von HP, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    3

  • Xerox VersaLink C400DN

    Sehr gut

    1,5

    3 Tests

    Drucker im Test: VersaLink C400DN von Xerox, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    4

  • Epson WorkForce Pro WF-C5710DWF

    Gut

    1,6

    9 Tests

    Drucker im Test: WorkForce Pro WF-C5710DWF von Epson, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    5

  • Xerox WorkCentre 6515V/DNI

    Gut

    1,6

    9 Tests

    Drucker im Test: WorkCentre 6515V/DNI von Xerox, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    6

  • HP OfficeJet Pro 7720 Wide

    Gut

    1,7

    5 Tests

    Drucker im Test: OfficeJet Pro 7720 Wide von HP, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    7

  • Brother MFC-J4540DW

    Gut

    1,8

    3 Tests

    Drucker im Test: MFC-J4540DW von Brother, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    8

  • Xerox VersaLink B600DN

    Gut

    1,8

    2 Tests

    Drucker im Test: VersaLink B600DN von Xerox, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    9

  • Epson EcoTank ET-4750

    Gut

    1,8

    10 Tests

    Drucker im Test: EcoTank ET-4750 von Epson, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    10

  • HP Color LaserJet Enterprise MFP M480f

    Gut

    1,9

    3 Tests

    Drucker im Test: Color LaserJet Enterprise MFP M480f von HP, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    11

  • HP Neverstop Laser 1001nw

    Gut

    2,0

    2 Tests

    Drucker im Test: Neverstop Laser 1001nw von HP, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    12

  • HP Neverstop Laser MFP 1202nw

    Gut

    2,0

    7 Tests

    Drucker im Test: Neverstop Laser MFP 1202nw von HP, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    13

  • Epson EcoTank ET-5800

    Gut

    2,0

    4 Tests

    Drucker im Test: EcoTank ET-5800 von Epson, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    14

  • Xerox B215

    Gut

    2,0

    4 Tests

    Drucker im Test: B215 von Xerox, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    15

  • HP OfficeJet Pro 9010

    Gut

    2,1

    9 Tests

    Drucker im Test: OfficeJet Pro 9010 von HP, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    16

  • Epson WorkForce Pro WF-C5790DWF

    Gut

    2,1

    3 Tests

    Drucker im Test: WorkForce Pro WF-C5790DWF von Epson, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    17

  • HP LaserJet Enterprise M406dn

    Gut

    2,2

    2 Tests

    Drucker im Test: LaserJet Enterprise M406dn von HP, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    18

  • HP OfficeJet Pro 9020

    Gut

    2,2

    8 Tests

    Drucker im Test: OfficeJet Pro 9020 von HP, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    19

  • HP LaserJet Pro MFP M148fdw

    Gut

    2,2

    4 Tests

    Drucker im Test: LaserJet Pro MFP M148fdw von HP, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    20

  • Unter unseren Top 20 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab der nächsten Seite finden Sie weitere Bürodrucker nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

Neuester Test:
  • Seite 1 von 11
  • Nächste

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Bürodrucker

Die Pro­duk­ti­vi­tät im Fokus

Stärken

  1. hohe Druckgeschwindigkeiten
  2. geeignet für Dauerbelastung
  3. große Papiervorräte
  4. Duplex-Druck und Dokumenteneinzug

Schwächen

  1. für Fotodruck nur bedingt geeignet
  2. nur selten randloser Druck
  3. eher klobig: kein Fokus auf kompakte Baumaße

Worauf achten Tester bei Bürodruckern?

Samsung Xpress M2885FW Ein klassischer Bürodrucker: Hübsch geht anders, die Leistungsdaten haben es aber in sich (Samsung Xpress M2885FW; Bildquelle: amazon.de)

Im Fokus von Bürodruckern steht ganz klar die Produktivität: Der Drucker muss schnell und zuverlässig arbeiten, und das ohne Beaufsichtigung möglichst über lange Zeiträume hinweg. Dabei soll der Textdruck gestochen scharf ausfallen, während naturgemäß die Fotoqualitäten nicht so sehr im Mittelpunkt stehen, da im Büro vor allem Dokumente mit maximal einigen Grafiken gedruckt werden. Entsprechend konzentrieren sich Testmagazine auf diese drei Hauptdisziplinen Geschwindigkeit, Dauerlast und Produktivitätsfunktionen.
Was die Geschwindigkeit anbelangt, gelten Drucker ab einem Seitendurchsatz von etwa 30 Seiten je Minute als richtig flotte Modelle, die auch den Ansprüchen größerer Büros standhalten können. Wichtig ist dabei auch die Kürze der Aufwärmphase, also nach welchem Zeitraum nach dem Einschalten tatsächlich die erste Seite ausgedruckt wird. Dazu verraten die Hersteller deutlich weniger verlässliche Zahlen, umso spannender ist hier der Blick in die Testmagazine. Größer als 30 Sekunden sollte diese Phase eigentlich nicht sein, hier haben wie so oft im Büroumfeld die Laserdrucker die Nase vorn. Diese Geschwindigkeit muss ein Bürodrucker zudem über lange Zeit als Dauerbelastung halten können. Als Grenze gelten hier grob 1.000 Seiten im Monat für kleinere Büros, Arbeitsgruppendrucker sollten dagegen ruhig für 3.000 bis 5.000 Seiten ausgelegt sein. Das ist nicht zu verwechseln mit der Reichweite: Sie bemisst sich anhand der Größe der Kartuschen / Toner. Hier sind bei Tintenstrahlern 1.000 Seiten eine gute Marge, bei Lasern sind 5.000 Seiten und mehr schaffbar.

Schlussendlich blicken die Testmagazine auf all die schönen Zusatzfunktionen, die das Arbeiten mit einem Drucker im Office-Einsatz erleichtern. Dazu zählen vor allem die Duplex-Funktionen: Der Drucker muss nicht nur automatisch beidseitig drucken, sondern dabei auch die Geschwindigkeit halten können. Vorsicht vor dem Codewort "manuelles Duplex", hier muss der Nutzer die Seiten nach dem Bedrucken der Frontseite selbst wenden – im Bürobetrieb unzumutbar. Ferner lohnt ein genauer Blick in die Produktbeschreibung: Abzüge geben Testmagazine nämlich auch für Geräte, die zwar Duplex-Druck, aber keinen Duplex-Scan bieten. So kann der ADF-Dokumenteneinzug zwar oft automatisch Papierstapel einziehen, er wendet die Seiten aber nicht. Interessant ist hierbei auch das Papiermanagement: Wie viele Seiten kann das Gerät vorhalten, und wie gut ist diese Logistik erweiterbar? Schlussendlich stehen auch die Anschlussmöglichkeiten im Fokus, also ob das Drucken direkt vom Smartphone oder USB-Stick möglich ist, und wie der Drucker selbst ins Netzwerk eingebunden wird.

Laserdrucker oder Tintenstrahler?

Epson WorkForce Pro WF-5620DWF Garantiert auch als Tintenstrahler günstige Seitenpreise: Epson WorkForce Pro WF-5620DWF (Bildquelle: amazon.de)

Lange Zeit galten Tintenstrahler als untauglich für den Büroeinsatz: zu langsam, zu teuer im Unterhalt, zu geringe Reichweite. Das hat sich zumindest in Teilen gewandelt. Laserdrucker haben noch immer einen spürbaren Geschwindigkeitsvorsprung, aber für kleinere Arbeitsplätze mit mäßigem Druckvolumen kann nun ein Tintenstrahler die bessere Wahl sein. Denn ein Laser mag zwar einen Tick preiswerter je Seite drucken, gleichwohl fallen durch Verschleißteile wie Fototrommel und Transfereinheit hohe Wartungskosten an, die es bei einem Tintenstrahler nicht gibt. Vor allem Epsons Workforce-Pro-Baureihe liegt mittlerweile sehr nah am Kostenfaktor von Lasern, bietet dafür aber einen besseren Farbdruck und kann mit einem Zehntel der Stromkosten betrieben werden.
Selbst bei der Geschwindigkeit gibt es im Profibereich mittlerweile konkurrenzfähige Geräte. HP-Bürodrucker sind vor allem hinsichtlich der Hochleistungsdrucker in der PageWide-Reihe interessant, die dank feststehender Druckköpfe 70 Seiten je Minute ausspucken können. Noch bewegen sich diese Drucker in astronomischen Preisregionen und sind zumindest für kleinere Büros nicht attraktiv, doch die Entwicklung zeigt deutlich eine Angleichung beider Technologien in ihren Leistungsparametern.

Die besten Farbdrucker für den Büroeinsatz

  1. Xerox VersaLink C500V/DN
    43 Seiten/min
    Xerox VersaLink C500V/DN

    Sehr gut

    1,0

  2. HP PageWide Pro 477dw
    40 Seiten/min
    HP PageWide Pro 477dw

    Sehr gut

    1,4

  3. Lexmark MC2640adwe
    38 Seiten/min
    Lexmark MC2640adwe

    Gut

    1,6


Gibt es Bürodrucker, die auch A3 beherrschen?

Ansicht des Kyocera TASKalfa 250ci von schräg vorne rechts Kyocera TASKalfa 250ci: Machtvoll, A3-fähig und entsprechend klobig (Bildquelle: germany.kyocera.com)

Tatsächlich ist der A3-Druck eher eine Domäne der dedizierten Fotodrucker. Es gibt aber auch zahlreiche Office-Drucker, die das A3-Format beherrschen. Dabei wird das A3-Blatt in der Regel über einen Dokumenteneinzug zugeführt, im Einzelblattmodus. Und selbst Geräte, die das A3-Papier verarbeiten können, können dieses dann aber nicht im Duplex-Verfahren beidseitig vollautomatisch bedrucken. Da ist dann erneut manuelle Hilfe erforderlich.
Wichtig ist für einen Bürodrucker aber, dass das Papier standardmäßig in einem Fach vorrätig gehalten werden kann, damit man eben nicht permanent nachlegen muss. Und in dieser Hinsicht gibt es dann doch deutlich weniger Auswahl am Markt. Meist handelt es sich dabei um teure Laserdruckertürme mit mehreren verschiedenen Papierfächern etwa von Kyocera oder Oki, die naturgemäß durch das A3-Format auch viel Standfläche verbrauchen. Wer nicht regelmäßig auf A3 druckt, sollte daher eher zur einfachen Variante mit externer Zuführung greifen.

Die besten Bürodrucker, die A3 bedrucken können

  1. Oki C844dnw
    Oki C844dnw

    Sehr gut

    1,0

  2. Oki C834nw
    Oki C834nw

    Sehr gut

    1,0

  3. Brother MFC-J6947DW
    Brother MFC-J6947DW

    Sehr gut

    1,3

von Janko Weßlowsky

Zur Bürodrucker Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen 

Benachrichtigung bei neuen Tests zum Thema Drucker

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Bürodrucker Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Bürodrucker sind die besten?

Die besten Bürodrucker laut Testern:

» Hier weiterlesen

Was sollten Sie vor dem Kauf wissen?

Unser Ratgeber gibt den Überblick:

  1. Worauf achten Tester bei Bürodruckern?
  2. Laserdrucker oder Tintenstrahler?
  3. Die besten Farbdrucker für den Büroeinsatz
  4. Gibt es Bürodrucker, die auch A3 beherrschen?
  5. ...

» Mehr erfahren

Welche Bürodrucker sind die aktuellen Testsieger?

Testsieger der Fachmagazine:

» Zu weiteren Testsiegern

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf