Soundbars im Vergleich: Klangbilder

Konsument: Klangbilder (Ausgabe: 2) zurück Seite 1 /von 3 weiter

Inhalt

Soundbars können den Fernseher akustisch auf Touren bringen, wenngleich man sich keinen Surroundklang erwarten darf.

Was wurde getestet?

Im Vergleich befanden sich 19 Soundbars und Soundplates. Die Bewertungen reichten von „gut“ bis „weniger zufriedenstellend“. Als Bewertungsgrundlage dienten Ton, Handhabung, Stromverbrauch und Vielseitigkeit.

  • 1

    Cinebar 11 (2015)

    Teufel Cinebar 11 (2015)

    • HDMI-Eingang: Ja;
    • HDMI-Ausgang: Ja;
    • Bluetooth: Ja

    „gut“ (64%) – Testsieger

    „Der Testsieger eignet sich gut für Stereoton, also Musik und Sprache. Passable Leistung bei Spielfilmen. Der ausgewogene Klang mit satten Bässen weiß zu überzeugen.“

  • 2

    DM 75

    Canton DM 75

    • HDMI-Eingang: Nein;
    • HDMI-Ausgang: Nein;
    • Bluetooth: Ja

    „gut“ (62%)

    „Der teuerste Testkandidat klingt ausgewogen mit kräftigen Bässen. Besonders gut schlägt sich Canton bei klassischer Musik. Auch bei Spielfilmen gibt sich die Soundplate keine Blöße.“

  • 2

    SC-HTE180

    Panasonic SC-HTE180

    „gut“ (62%)

    „Dieses Modell überzeugt mit einer besonders komfortablen Bedienung und klingt sehr ausgewogen. Gute Performance bei Musik, für Spielfilme aber kein Favorit.“

  • 4

    DHT-S514

    Denon DHT-S514

    • Subwoofer: Ja;
    • HDMI-Eingang: Ja;
    • HDMI-Ausgang: Ja;
    • WLAN: Nein;
    • Bluetooth: Ja

    „gut“ (60%)

    „Wegen der Höhe von 10 Zentimetern ragt diese Soundbar bei vielen Fernsehern ins Bild. Der wuchtige Riegel bietet dafür guten Schalldruck im Bassbereich und angenehmen Klang.“

  • 5

    Cinema SB400

    JBL Cinema SB400

    • Subwoofer: Ja;
    • HDMI-Eingang: Ja;
    • HDMI-Ausgang: Ja;
    • WLAN: Nein;
    • Bluetooth: Ja

    „durchschnittlich“ (58%)

    „Die Soundbar eignet sich besonders für Hörspiele und Klassik. Der Bass ist kräftig, leider nicht trocken genug. Auch die Höhe dieses Geräts kann zum Problem werden.“

  • 5

    SoundStage HTL4110B

    Philips SoundStage HTL4110B

    • HDMI-Eingang: Nein;
    • HDMI-Ausgang: Ja;
    • Bluetooth: Ja

    „durchschnittlich“ (58%)

    „Preis-Leistungs-Tipp für Sprache und Musik. Das Modell von Philips eignet sich aber weniger gut für Spielfilme: Ihm fehlt der Tiefbass. Am sparsamsten beim Stromverbrauch.“

  • 7

    SC-HTB170

    Panasonic SC-HTB170

    „durchschnittlich“ (56%)

    „Preis-Leistungs-Tipp für Spielfilme. Die günstige Soundbar ist zwar im Bassbereich etwas schwach, peppt aber den Fernsehton für wenig Geld auf. Mit 12 Zentimetern sehr hoch.“

  • 7

    HTL6140B

    Philips HTL6140B

    „durchschnittlich“ (56%)

    „Insgesamt etwas schlechter als das günstigere Modell von Philips. Lange Einschaltzeit, noch gut für Sprache und Musik. Nettes Feature: Musikwiedergabe via USB möglich.“

  • 9

    Sounddeck 400 BTX

    Magnat Sounddeck 400 BTX

    „durchschnittlich“ (52%)

    „Passabler Klang, der aber nicht begeistert und im Bereich Sprache einige Schwächen hat. Mit 12 Zentimetern sehr hoch, was bei einer Soundplate aber nicht schwer ins Gewicht fällt.“

  • 9

    LS-T10

    Onkyo LS-T10

    • HDMI-Eingang: Nein;
    • HDMI-Ausgang: Nein;
    • WLAN: Nein;
    • Bluetooth: Ja

    „durchschnittlich“ (52%)

    „Insgesamt etwas dumpfer, hallender Klangeindruck. Stimmen werden etwas verfärbt, der Bass ist noch annehmbar. Für Klassik zu empfehlen, mit gutem Stereo-Effekt.“

  • 11

    HW-H550

    Samsung HW-H550

    „durchschnittlich“ (50%)

    „Sehr schlanke Soundbar, die aber auch etwas flach klingt und der die Bässe fehlen. Sie hat aber immer noch einen besseren Klang als die meisten Fernseher.“

  • 11

    HT-CT770

    Sony HT-CT770

    „durchschnittlich“ (50%)

    „Die Sony ist relativ schrill in den Höhen, dafür dröhnend im Subwoofer. Insgesamt unausgewogener Klangeindruck.“

  • 11

    YSP-1400

    Yamaha YSP-1400

    • HDMI-Eingang: Nein;
    • HDMI-Ausgang: Nein;
    • WLAN: Nein;
    • Bluetooth: Ja

    „durchschnittlich“ (50%)

    „Soundbar mit ansprechendem Design, ohne Subwoofer. Die Tieftöner sind in die Füße integriert. Insgesamt etwas dünner Klang, besonders für Sprache eher ungeeignet.“

  • 14

    LAP240

    LG LAP240

    • HDMI-Eingang: Nein;
    • HDMI-Ausgang: Nein;
    • Bluetooth: Ja

    „durchschnittlich“ (48%)

    „Diese Soundplate hat kaum Bass oder Höhen, vielmehr einen sehr mittenbetonten Klang. In den Bereichen Sprache und Musik schnitt sie im Test enttäuschend ab.“

  • 15

    Solo TV Sound System

    Bose Solo TV Sound System

    „durchschnittlich“ (46%)

    „Diese Soundplate liefert einen verfärbten Klangeindruck und klingt bisweilen schrill. die Bässe kommen kraftlos daher, neigen aber zum Dröhnen.“

  • 16

    NB4540

    LG NB4540

    „durchschnittlich“ (42%)

    „Sehr niedriges Modell, das aber einen dumpfen Klang liefert. Diese Soundbar hat nur wenig Dynamik. Musikwiedergabe über USB ist möglich.“

  • 17

    SC-HTB680

    Panasonic SC-HTB680

    „weniger zufriedenstellend“ (38%)

    Ton (60%): „weniger zufriedenstellend“;
    Handhabung (25%): „gut“;
    Stromverbrauch (10%): „durchschnittlich“;
    Vielseitigkeit (5%): „durchschnittlich“.

  • 18

    HT-XT1

    Sony HT-XT1

    • HDMI-Eingang: Ja;
    • HDMI-Ausgang: Ja;
    • Bluetooth: Ja

    „weniger zufriedenstellend“ (36%)

    Ton (60%): „weniger zufriedenstellend“;
    Handhabung (25%): „gut“;
    Stromverbrauch (10%): „gut“;
    Vielseitigkeit (5%): „gut“.

  • 19

    HW-H600

    Samsung HW-H600

    „weniger zufriedenstellend“ (30%)

    Ton (60%): „weniger zufriedenstellend“;
    Handhabung (25%): „gut“;
    Stromverbrauch (10%): „gut“;
    Vielseitigkeit (5%): „gut“.

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Soundbars