ISDN-Schnurlostelefone

107
  • Telefon im Test: Speedphone 10 von Telekom, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    1
    • Gut (1,8)
    • 2 Tests
    1.048 Meinungen
    Produktdaten:
    • Mobilteil: Ja
    • Seniorentelefon: Nein
    • Analog: Ja
    • IP: Nein
    weitere Daten
  • Telefon im Test: FRITZ!Fon C5 von AVM, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    2
    • Gut (1,9)
    • 12 Tests
    • 11/2018
    2.717 Meinungen
    Produktdaten:
    • Anrufbeantworter: Ja
    • Mobilteil: Ja
    • Seniorentelefon: Nein
    • Analog: Ja
    • IP: Ja
    weitere Daten
  • Telefon im Test: C430HX von Gigaset, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    3
    • Gut (2,1)
    • 2 Tests
    871 Meinungen
    Produktdaten:
    • Mobilteil: Ja
    • Analog: Ja
    • IP: Ja
    weitere Daten
  • Unter unseren Top 3 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere ISDN-Schnurlostelefone nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Telefon im Test: FRITZ!Fon C6 von AVM, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    • Sehr gut (1,2)
    • 1 Test
    • 02/2019
    Produktdaten:
    • Anrufbeantworter: Ja
    • Mobilteil: Ja
    • Seniorentelefon: Nein
    • Analog: Ja
    • IP: Ja
    weitere Daten
  • Telefon im Test: FRITZ!Fon MT-D von AVM, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 10 Tests
    478 Meinungen
    Produktdaten:
    • Analog: Ja
    • IP: Ja
    weitere Daten
  • Telefon im Test: Sinus A 503i von Telekom, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    • Gut (2,2)
    • 2 Tests
    54 Meinungen
    Produktdaten:
    • Anrufbeantworter: Ja
    • Aufnahmezeit: 20 min
    • Analog: Nein
    • IP: Nein
    weitere Daten
  • Telefon im Test: FRITZ!Fon C3 von AVM, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 3 Tests
    515 Meinungen
    Produktdaten:
    • Analog: Nein
    • IP: Nein
    weitere Daten
  • Telefon im Test: CX610 ISDN von Gigaset, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    • Gut (2,2)
    • 2 Tests
    65 Meinungen
    Produktdaten:
    • Analog: Nein
    • IP: Nein
    weitere Daten
  • Telefon im Test: Eurit 459 Colour von Swissvoice, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    71 Meinungen
    Produktdaten:
    • Analog: Nein
    • IP: Nein
    weitere Daten
  • Telefon im Test: FRITZ! Mini von AVM, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    • Gut (2,3)
    • 7 Tests
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Analog: Nein
    • IP: Ja
    weitere Daten
  • Telefon im Test: SX810A von Gigaset, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    277 Meinungen
    Produktdaten:
    • Anrufbeantworter: Ja
    • Aufnahmezeit: 55 min
    • Analog: Nein
    • IP: Nein
    weitere Daten
  • Telefon im Test: Sinus PA 302i plus 1 von Telekom, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    115 Meinungen
    Produktdaten:
    • Anrufbeantworter: Ja
    • Aufnahmezeit: 20 min
    • Analog: Nein
    • IP: Nein
    weitere Daten
  • Telefon im Test: X2i von iDECT, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    • Gut (2,1)
    • 4 Tests
    8 Meinungen
    Produktdaten:
    • Anrufbeantworter: Ja
    • Analog: Nein
    • IP: Nein
    weitere Daten
  • Telefon im Test: Eurit 758 Duo von Swissvoice, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    • Befriedigend (3,0)
    • 1 Test
    556 Meinungen
    Produktdaten:
    • Anrufbeantworter: Ja
    • Aufnahmezeit: 20 min
    • Analog: Nein
    • IP: Nein
    weitere Daten
  • Telefon im Test: SX795 ISDN von Gigaset, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    29 Meinungen
    Produktdaten:
    • Anrufbeantworter: Ja
    • Analog: Nein
    • IP: Nein
    weitere Daten
  • Telefon im Test: SX810 von Gigaset, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    276 Meinungen
    Produktdaten:
    • Analog: Nein
    • IP: Nein
    weitere Daten
  • Telefon im Test: Eurit 748 von Swissvoice, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    556 Meinungen
    Produktdaten:
    • Analog: Nein
    • IP: Nein
    weitere Daten
  • Telefon im Test: Sinus 302i von Telekom, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    87 Meinungen
    Produktdaten:
    • Analog: Nein
    • IP: Nein
    weitere Daten
  • Telefon im Test: C47 H von Gigaset, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    68 Meinungen
    Produktdaten:
    • Analog: Nein
    • IP: Nein
    weitere Daten
  • Telefon im Test: CX470 ISDN von Gigaset, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    30 Meinungen
    Produktdaten:
    • Analog: Nein
    • IP: Nein
    weitere Daten
Neuester Test: 08.02.2019
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • Weiterweiter

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle ISDN-Schnurlostelefone Testsieger

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema ISDN-Schnurlostelefone.

Ratgeber zu ISDN Telefone schnurlos

Wenn mehrere Rufnummern verwaltet werden sollen

Das Wichtigste auf einen Blick:

  1. heute nicht mehr notwendig
  2. ISDN-Dienste heutzutage auch per Analog / IP nutzbar
  3. Hybridtelefone bieten ISDN und Analog oder IP zusammen
  4. ISDN-Anschlüsse werden Ende 2018 auf IP umgestellt

Werden ISDN-Telefone überhaupt noch getestet?

Gigaset CX610 ISDN Ein Klassiker unter den reinen ISDN-Telefonen: Gigaset CX610 ISDN. (Bildquelle: gigaset.de)

Leider ist dies nicht mehr der Fall. ISDN als Technologie hat in Deutschland schlichtweg keine Zukunft mehr, weshalb auch keine entsprechenden Geräte mehr neu auf den Markt kommen – somit fällt ein gewichtiger Grund zum Testen weg.

Da die Deutsche Telekom als größter Verfechter der ISDN-Glasfasernetze beschlossen hat, Ende 2018 auch den letzten solchen Anschluss abzuschalten, zementiert das den Ausstieg aus der Technologie. Es gibt nur noch einige Hybrid-Telefone, die zum Beispiel die analoge und die ISDN-Technik oder die IP- und die ISDN-Technik kombinieren, so dass der Nutzer das Telefon jetzt noch am alten ISDN-Anschluss und später bei Umstellung dann auch am neuen IP-Anschluss verwenden kann.

Welche Vorteile bieten ISDN-Schnurlostelefone?

Einst hatten ISDN-Telefone gegenüber ihren analogen Gegenstücken jede Menge Vorteile. Doch im Laufe der Zeit wurden zahlreiche Merkmale wie etwa die Rufnummeranzeige auch für analoge Anschlüsse umgesetzt. In neuerer Zeit machen zudem NGN-Anschlüsse, welche die Telefonie via Internetverbindung abwickeln, zunehmend Konkurrenz: Auch bei ihnen darf man eine Spitzenklangqualität erwarten, ferner können mehrere Rufnummern verwaltet werden. Das war bislang der große Vorteil von ISDN.

Mehrere Rufnummern haben einen klaren Vorteil. Dies gilt gleichermaßen für kleine Büros als auch für Haushalte mit vielen Familienmitgliedern, die jeweils eigene Mobilteile nutzen möchten. Einem ISDN-Anschluss können dabei seitens des Netzbetreibers bis zu zehn Rufnummern (MSNs) zugewiesen werden, so dass jedes an dem ISDN-Telefon angemeldete Mobilteil eine eigene Rufnummer erhält und damit wie ein eigenständiges Telefon verwendet werden kann. Da aber auch IP-Anschlüsse diese Rufnummernzuweisung beherrschen, hat ISDN seinen zentralen Nutzen eingebüßt. Da Ende 2018 auch die Telekom nun ihre Anschlüsse umgestellt haben will, schrumpft das Zeitfenster für die ISDN-Technik und es ist absehbar, dass man keine neuen Telefone mehr für diese Technologie anschaffen muss.

Der zweite große Vorteil von ISDN-Anschlüssen war die Möglichkeit, zwei Telefonleitungen parallel nutzen zu können. So war es möglich, völlig unabhängig voneinander Telefongespräche zu führen, sie für Fax oder Datenübertragungen zu verwenden. Mit einem ISDN-Anschluss kann also gleichzeitig telefoniert und im Internet gesurft werden, ohne dass sich beide Leitungen behindern. Auch das geht freilich bei NGN-Anschlüssen – und dank entsprechender Bandbreite muss man sich heute keine Sorgen mehr machen, dass ein surfendes Kind im Haushalt die Sprachqualität der Eltern stört.

Ich muss mein ISDN-Telefon ersetzen, ist das überhaupt noch sinnvoll?

Telekom Speedphone 50 Das Telekom Speedphone 50 kombiniert die verschiedenen Anschlussarten, um so in der Übergangsphase sowohl am ISDN- als auch am IP-Anschluss oder hinter einem Router gleichermaßen zu funktionieren. (Bildquelle: telekom.de)

Für all jene, die ohnehin über einen Breitband-Internetzugang verfügen, sind solche Überlegungen relativ müßig. Moderne Router erlauben vielfach den Anschluss sowohl von analogen als auch ISDN-Telefonen und somit die Verwendung eines beliebigen Gerätes ganz unabhängig von der eigentlichen Anschlusstechnik. Router übernehmen dann auch die Zuweisung der MSNs, sollte ein ISDN-Anschluss vorhanden sein. Letzten Endes gibt es heute also jede Menge Alternativen zu teuren ISDN-Telefonen. Daher dürften viele Anwender lieber zu den preiswerteren Analogtelefonen greifen, die nämlich abgesehen von den hier dargestellten Unterschieden die gleiche Komfortausstattung bieten.

Umgekehrt kann man aber eben auch noch aus Gewohnheit ein ISDN-Telefon wählen und dies später noch an einem IP-Anschluss nutzen, da die Router diese Signale eben mühelos übersetzen können. Dabei gibt es nur eines zu beachten: Während Router fast alle mittlerweile Analogschnittstellen besitzen, sind die S0-Schnittstellen für ISDN- und Anlagenanschlüsse eher rar gesät. Hier sollte man sich vorab also genau informieren. Ein Blick auf die hinteren Anschlüsse kann dabei helfen, ist aber nicht immer aussagekräftig. Denn manch Profirouter besitzt S0 durchaus – nur nicht als offen zugängliche Schnittstelle. Dann muss man mit etwas Handwerkgeschick das ISDN-Kabel mit dem Router buchstäblich "verdrahten".

Die besten IP-Telefone, die auch am ISDN-Anschluss funktionieren

Platz Produktname Testberichte.de Note
1 AVM FRITZ!Fon C6 Sehr gut(1,2)
2 AVM FRITZ!Fon C5 Gut(1,9)
3 Gigaset C430HX Gut(2,1)

Die ausdauerndsten Schnurlostelefone mit ISDN-Kompatibilität

Platz Produktname Testberichte.de Note
1 Gigaset C430HX Gut(2,1)
2 AVM FRITZ!Fon C5 Gut(1,9)
3 AVM FRITZ!Fon C6 Sehr gut(1,2)

Zur ISDN-Schnurlostelefon Bestenliste springen

ISDN-Schnurlos-Telefone

ISDN-Schnurlostelefone sind oft schon ab 40 Euro erhältlich, also nur unwesentlich teurer als ihre analogen Gegenstücke. Wer Wert auf komfortablere Farbdisplays, integrierte Anrufbeantworter oder auch eine Babyphone-Funktionalität legt, muss aber tiefer in die Tasche greifen. Fast alle Modelle unterstützen heute einen strahlungsarmen Modus. Schnurlose ISDN-Telefone liegen im Trend, insbesondere natürlich dort, wo der Ausbau des Glasfasernetzes weit vorangeschritten ist und die analogen Kupferkabel verdrängt hat. Die schnurlosen Versionen begeistern dabei im Gegensatz zu den kabelgebundenen Exemplaren mit ihrer enormen Mobilität. Die Reichweite der DECT-Funktechnik beträgt je nach Dicke und Anzahl der Hindernisse zwischen der Basisstation und dem eigentlichen Telefon bis zu 100 Meter. Da die modernen Schnurlostelefone zum Großteil mittlerweile kaum noch größer als ein normales Handy sind, kann man so vor allem in dicht besiedelten urbanen Regionen durchaus noch beim Nachbarn auf der anderen Straßenseite erreichbar sein. In Hinsicht Komfortfunktionen bieten die schnurlosen ISDN-Telefone ebenfalls alles, was man sich wünschen kann. Ob LC-Displays für die Anzeige von Rufnummern, Datum und Uhrzeit, ein integrierter Anrufbeantworter oder sogar SMS-Funktionalität - lediglich der Preis diktiert die Extras. Einfache Modelle sind mit rund 40 Euro kaum teurer als ihre analogen Gegenstücke, für Modelle mit Funktionen wie einem integrierten Babyphone oder der Möglichkeit zur USB-Synchronisation mit Outlook Express muss aber tiefer in die Tasche gegriffen werden. Sogar Bildtelefone finden sich vereinzelt bei schnurlosen Geräten, wenngleich die Qualität der winzigen integrierten Kamera zu wünschen übrig lässt - hier haben die kabelgebundenen Geräte noch einen klaren Vorteil. Einen strahlungsarmen Eco-Modus bieten aber mittlerweile nahezu alle Telefone – lediglich dessen Qualität schwankt von Anbieter zu Anbieter. Sinnvoll ist es, hier auf Telefone mit einem sogenannten Full-Eco-Modus oder einem Eco-Modus Plus zu achten, die bei Nichtgebrauch das Funkmodell sogar ganz abschalten. Allerdings ermöglichen viele moderne VoIP-Router auch den Anschluss normaler Telefone, weshalb diese Spezialtelefone sich im Grunde nur für diejenigen eignen, die aus bestimmten Gründen auf Router verzichten wollen oder müssen.