Sehr gut

1,4

Sehr gut (1,5)

Sehr gut (1,3)

Aktuelle Info wird geladen...

Fazit unserer Redaktion 05.09.2018

Mehr Aus­dauer, aber weni­ger Hap­tik

Ausdauer-Meister. Neues DECT-Telefon mit langer Akkulaufzeit und innovativen Funktionen, trotz Kritik an Haptik und verzögerter Markteinführung.

Stärken

Schwächen

AVM FRITZ!Fon C6 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (1,9)

    „Testsieger“

    13 Produkte im Test

    „Testsieger FritzFon C6 ist speziell auf den FritzBox-Router abgestimmt. Es bietet gute Sprachqualität in HD, die beste Freisprechfunktion und einen guten Anrufbeantworter im Router. Ein weiterer Pluspunkt ist der Anschluss für ein Headset, der freihändiges Telefonieren ermöglicht. Mit 65 Euro gehört es eher zu den teureren Router-Telefonen im Test.“

  • „sehr gut“ (438 von 500 Punkten)

    „Testsieger“

    Platz 1 von 4

    „Plus: ergonomisches und elegantes Gehäusedesign; sehr großer Funktionsumfang inkl. Smart Home und Multimedia; durchdachte, gut strukturierte Bedienerführung; besonders enge, weitreichende Zusammenarbeit mit Fritzboxen; Anzeigen nach Nutzerwunsch konfigurierbar; sehr gute Akkulaufzeiten, sehr gute Akustik.
    Minus: die meisten Komfortfunktionen nur bei Betrieb an Fritzbox nutzbar; spezieller Li-Ion-Akku, keine Standard-Zellen.“

    • Erschienen: 18.05.2022
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,2)

    Preis/Leistung: „günstig“ (1,6)

    Pro: großes, gut ablesbares Display; praktische Tastaturbeleuchtung; lange Akkulaufzeiten; exzellente Sprachqualität; großer Funktionsumfang (u.a. Babyphone, Smart-Home-Features, MP3-Klingeltonupload, Kontaktdaten-Synchronisierung).
    Contra: viele Funktionen nur mit FritzBox-Router nutzbar; lange Ladezeiten. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 09.05.2021
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Pro: angenehme Handhabung; ordentliche Verarbeitung; unkomplizierte Einrichtung; gut ablesbares Display; intuitive Menüführung; überzeugende Sprachqualität; ausdauernder Akku.
    Contra: keine Bluetooth-Unterstützung; etwas altbackenes Menüdesign. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 20.12.2019 | Ausgabe: 1/2020
    • Details zum Test

    „gut“ (1,70)

    Pro: hohe Funktionsvielfalt mit einer Fritz Box; tolle Nutzerverwaltung; sehr guter Klang; gute Ausdauer; helles und scharfes Display.
    Contra: lediglich zwei Jahre Garantie. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 23.11.2019
    • Details zum Test

    87%; 4,5 von 5 Sternen

    Stärken: sehr handlich und gut bedienbar; dezent designte Ladeschale; lange Akkulaufzeit; sehr hohe Telefoniequalität; Schnittstelle für Headsets; großer Funktionsumfang.
    Schwächen: keine Bluetooth-Anbindung; etwas altbackenes Design; mäßige Bildschirmauflösung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu AVM FRITZ!Fon C6

zu AVM FRITZ!Fon C6

Kundenmeinungen (777) zu AVM FRITZ!Fon C6

4,7 Sterne

777 Meinungen in 4 Quellen

5 Sterne
624 (80%)
4 Sterne
93 (12%)
3 Sterne
22 (3%)
2 Sterne
10 (1%)
1 Stern
19 (2%)

4,7 Sterne

704 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,4 Sterne

62 Meinungen bei Media Markt lesen

4,8 Sterne

9 Meinungen bei Cyberport lesen

3,5 Sterne

2 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • von derwahrecaesar

    Nachhaltig?

    • Vorteile: beleuchtete Tastatur
    • Nachteile: Akku hält nur sehr kurz
    • Geeignet für: alltäglichen Gebrauch
    • Ich bin: qualitätsorientiert
    Was soll da Nachhaltig sein, wenn der Akku vom Vorgängermodell nicht mehr reinpasst. Da sind mir die Modelle mit AAA Akkus lieber.
    Am Ende sind die Akkus schwer zu beschaffen und am Ende sind die neuen auch nur Schrott.
    Antworten
  • von Seit Jahrzehnten Bose Kunde

    Ein kleiner Alleskönner

    • Vorteile: beleuchtete Tastatur, Akku hält lange, ausreichende Speicherkapazität, auswechselbare Akkus, enfaches Einrichten, sehr gute Sprachqualität, sehr handlich und ergonomisch, gutes Display, Preis-Leistung stimmen, schnelle Aufladung, Kurzwahltasten, Akku austauschbar, angenehmes Einrichten über den PC, Standfeste Ladeschale, braucht kein extra Telefon-Anschlusskabel
    • Nachteile: kein Bluetooth, keine Standardakkus, schwarzes Design teurer als weißes, bedingt bedienbar für ältere Menschen mit Grobmotorik
    • Geeignet für: alltäglichen Gebrauch, Büro, zu Hause
    • Ich bin: qualitätsorientiert
    Das Fritz Fon C6 ist in Verbindung mit einer aktuellen Fritz Box wirklich ein sehr funktionales Telefongerät. Aber wie gesagt nur zusammen mit genanntem Router.
    Das Design in Schwarz oder weiß ist gelungen. Das Gerät liegt sehr gut in der Hand. Warum das schwarze Gerät mehr kostet, ist mir unklar. Das Fritz Fon findet in seiner Ladeschale einen sehr guten Halt und Kontakt. Das ist nicht bei allen Schnurlostelefonen so. Das Gewicht mit ca. 125 Gramm ist angenehm, auch bei längeren Gesprächen. Der schmale Blockakku ist austauschbar und hat eine sehr gute Ausdauerleistung.
    Das Farbdisplay ist gut ablesbar und hat viele individuellen Einstellmöglichkeiten. Sämtliche Bedientasten sind gut zu bedienen und haben spürbare Druckpunkte. Sie sind nicht zu klein ausgelegt, lassen sich somit auch von Menschen mit gröberer Sensorik gut bedienen. Die Sprach- und Hörqualität ist vorzüglich. Ein Headset kann man über eine Buchse anschließen. Leider ist kein Bluetooth verbaut.
    Über das Fritz Fon kann problemlos Internetradio gehört werden.
    Ein Anrufbeantworter ist in der Fritz Box eingebaut. Dieser ist am PC über das Installationsprogramm "Telefonie-Anrufbeantworter" einzurichten. Damit können bis zu fünf unterschiedliche Rufnummern separat bedient oder selektiert werden. Hier gilt zu beachten, dass ein eigener ANSAGETEXT zuvor als MP3 Datei über ein separates Programm am PC aufgenommen werden muss. Was viele aber nicht wissen, es geht auch direkt über das Einrichtungsmenü am Telefongerät. Einfach **600 eingeben und den Sprachanweisungen folgen.
    Die Sprachqualität des Anrufbeantworters ist vorzüglich. Die Funktionen sind leicht zu bedienen.
    Die Kopplung des Fritz Fon mit der Fritz Box ist über DECT sehr schnell eingerichtet. Ist im Fritz Box Installationsmenü das Telefon zuvor eingerichtet, wird dieses sofort auf das Telefon übertragen, egal wieviel Fritz Fon Sie anschließen
    Fazit:
    Wer eine Fritz Box installiert hat, sollte dieses kompatible Telefon unbedingt dazu nutzen.
    Preis und Leistung sind empfehlenswert. Auch der Kundenservice kann empfohlen werden.


    Antworten

Einschätzung unserer Redaktion

Mehr Aus­dauer, aber weni­ger Hap­tik

Stärken

Schwächen

Der Fokus liegt auf der Ausdauer

Das FRITZ!Fon ist seit eh und je die eierlegende Wollmilchsau unter den DECT-Telefonen. Durch seine perfekte Abstimmung auf die hauseigenen FRITZ!Boxen stellt es eine Vielzahl innovativer Funktionen bereit wie etwa Internet-Radio-Streams oder den E-Mail-Empfang. Darüber hinaus kann man das FRITZ!Fon als Fernsteuerung für den Router verwenden und sogar die Smart-Home-Geräte der FRITZ!-Welt ansprechen. So ist zum Beispiel die Anzeige der Türkamera auf dem Display möglich. All diese Funktionen kosten aber viel Energie, zumal deren ausgiebige Nutzung auch ganz banal längere Betriebszeiten nach sich zieht. Der Akku ist also die kritische Komponente eines FRITZ!Fons.

Das letzte Modell FRITZ!Fon C5 besitzt eine Nennakkuleistung von etwa 10 Stunden Sprechzeit, was in der heutigen Zeit einfach nicht mehr genügend ist. Mittlerweile bieten reinrassige DECT-Telefone von Gigaset, Panasonic & Co allesamt zwischen 14 und 20 Stunden Sprechzeit. Das ist aufgrund deren eingeschränkten IP-Funktionalität zwar nicht ganz fair, der Käufer entscheidet hier aber oft aus dem Bauch heraus. Und ein langer Akkuzyklus ist immer ein gutes Kaufargument. Das für Winter 2018 angekündigte FRITZ!Fon C6 setzt genau an dieser Stelle an und will wieder aufschließen – bei voller Funktionalität. Versprochen werden immerhin 16 Stunden Sprechzeit bei bis zu 12 Tagen Standby-Betrieb.

Unterschiede zum Vorgängermodell

Abgesehen von der deutlichen Steigerung der Ausdauer finden sich die meisten Änderungen am Design des Gerätes. So weicht die flache Riegelform einer bauchig-abgerundeten Ausführung, die das Gerät insgesamt deutlich dicker erscheinen, aber auch besser in der Hand liegen lässt. Auch die Tastatur wurde verändert: So liegen die Tasten deutlich separiert voneinander mit leichter Erhöhung im Tastaturbett, beim C5 war alles miteinander in einem Guss gehalten. Grundsätzlich verspricht dies eine bessere Bedienbarkeit. Auf der IFA 2018 in Berlin haben wir das Telefon aber bereits ausprobieren dürfen und waren über die schlechte Haptik sehr erstaunt. Die Tasten besaßen keinerlei Hub, Eingaben wirkten verwaschen, ohne echtes Feedback. Man war nie sicher, ob ein Tastendruck angenommen wurde. Ob dies bis zur Serienreife noch verbessert wird, ist unbekannt. Das C5 war in jedem Fall knackiger im Feedback.

Eine weitere Neuerung sind Software-Funktionen wie etwa die Anzeige von Orts- und Ländernamen bei ein- und ausgehenden Anrufen oder das Hinzufügen von bis zu fünf eigenen Klingeltönen. Vor allem Letzteres dürfte die Käufer freuen, sind die voreingestellten Klingeltöne doch bei eigentlich allen Schnurlostelefonen immer wieder Gegenstand der Kritik. Wie lange das C6 diesen Umstand aber als einmalig verbuchen darf, ist unbekannt. AVM stellt die Software üblicherweise recht zeitnah auch an anderen Geräten bereit. Auch das C5 könnte diese Features also in der Zukunft vorweisen. Noch fehlt dagegen offensichtlich eine Option für die Nutzung von Bluetooth-Headsets: Das erstaunt bei AVMs sonst recht fixer Software-Entwicklung.

Update 08/2019: Lässt auf sich warten

Nun wurde das C6 bereits für Ende 2018 angekündigt, doch die Markteinführung hat sich seitdem immer wieder verschoben. Außer des bereits damals sehr ausführlichen Werbe-Videos und des kurzen IFA-Auftritts hat sich nichts getan. Es scheint, als sei auch AVM aufgegangen, dass das C6 noch nicht den bisherigen Qualitätsstandards entsprach. Die Länge der Verzögerung lässt aber dennoch aufhorchen, spricht sie doch für ganz erhebliche Probleme bei der Produktion des Vorzeige-Telefons.

von Janko

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Festnetztelefone

Datenblatt zu AVM FRITZ!Fon C6

Typ
Anrufbeantworter vorhanden
Seniorentelefon fehlt
Anzahl Mobilteile 1
Technik
Konnektivität
Schnurlos vorhanden
Schnurgebunden fehlt
DECT-Basis integriert fehlt
Netztechnik
Analog vorhanden
ISDN vorhanden
IP vorhanden
DECT vorhanden
Schnittstellen
3,5-mm-Klinke vorhanden
Bluetooth fehlt
WLAN fehlt
Telefonie
Freisprechmodus vorhanden
HD-Telefonie vorhanden
Hörgerätekompatibel (HAC) k.A.
Telefonbuchspeicher 300 Einträge
Display
Farbdisplay vorhanden
Ausdauer
Standby-Zeit 288 h
Gesprächszeit 16 h
Funktionen
Anrufer-Sperrliste vorhanden
Babyphone vorhanden
Nachtmodus fehlt
Notruffunktion fehlt
Outlook-Synchronisation vorhanden
Strahlungsarm vorhanden
Video-Telefonie vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 20002848, 20002964

Weitere Produkte und Tests

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf