• Gut 2,4
  • 15 Tests
6.110 Meinungen
Produktdaten:
Objektivtyp: Tele­ob­jek­tiv
Bauart: Fest­brenn­weite
Brennweite: 50mm
Bildstabilisator: Nein
Autofokus: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Canon EF 50 mm 1:1.2L USM im Test der Fachmagazine

  • 51 von 100 Punkten

    15 Produkte im Test

    „Bei Blende 1,2 fallen in der Bildmitte Auflösung und vor allem der Kontrast zu niedrig aus. Hinzu kommt ein sehr starker Randabfall. Der bleibt auch bei Blende 2,5 noch sehr deutlich und ist bei Blende 5,6 immer noch zu kräftig für ein ‚gut‘. Dieses immerhin 1350 Euro teure 50er ist zwar lichtstark, überzeugt aber bei keiner der drei gemessenen Blenden und erhält darum auch keine Empfehlung.“

  • „sehr gut“

    Preis/Leistung: „gut“

    6 Produkte im Test

    „... Wer mit Vollformat und Blende 1.2 filmt, der hat mit einem so engen Schärfebereich zu kämpfen, dass freihändiges Filmen fast unmöglich sein dürfte. Der Autofokus ist dabei dann in Verbindung mit der 5D Mark IV auch überfordert. Doch bei Blende 2.8 und ausreichend Helligkeit schaffte das kontrastreiche Objektiv im Zusammenspiel mit der 5D Mark IV eine recht gute Schärfeverfolgung, solange die Objekte nicht zu schnell wurden. ...“

  • 90,15%

    Platz 5 von 8

    „Zwar bietet die Profi-Optik mit einer Lichtstärke von f/1,2 riesigen kreativen Freiraum, allerdings fällt die Auflösung bei Offenblende mau aus. Da hätten wir für einen so hohen Preis eine bessere Auflösungsleistung erwartet.“

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    Die Fachzeitschrift „fotoMAGAZIN“ hat das Canon EF 50 mm 1:1.2L USM unter die Lupe genommen. Das zur professionellen L-Serie von Canon zugehörige Objektiv genügt nicht nur den Ansprüchen von Profis, sondern zaubert nach Ansicht der Tester auch Hobby-Fotografen ein Lächeln ins Gesicht und gute Bilder auf die Speicherkarte. Mit seinen 580 Gramm ist die Festbrennweite jedoch kein Fliegengewicht.
    Pluspunkte sammelt das Canon EF 50 mm 1:1.2L USM bei der Bildqualität. Die Offenblende von 1.2 meistert auch dunkle Lichtverhältnisse im Test mit Bravour. Die canontypische Weichzeichnung ermöglicht dem Fotografen einen vielfältigen Gestaltungsspielraum in puncto Hintergrundarbeit und lässt das Objektiv zu einem Begleiter werden, der in alle Situationen dabei hilft, fantastische Momente einzufangen.

  • 65,5 Punkte

    4 Produkte im Test

    „Mit Blende 1,2 ist das 1380 Euro teure 50er richtig lichtstark, jedoch genügen bei offener Blende schon in der Bildmitte Auflösung und Kontrast nicht unseren Erwartungen. Bei Blende 2,5 steigen die Werte für die Bildmitte deutlich, der Randabfall auch. Erst bei Blende 5,6 messen wir ein gutes bis sehr gutes Ergebnis über das ganze Bildfeld – zu wenig für eine Empfehlung.“

  • ohne Endnote

    8 Produkte im Test

    „... Bei Offenblende liefert das Objektiv ein weichgezeichnetes Bild mit wenig Details. Der Lichtverlust zu den Bildrändern ist deutlich sichtbar. Ab Blende f/2.8 steigt der Kontrast in der Bildmitte deutlich und feine Details zeigen sich. Die Ecken wirken weiterhin etwas flau. ...“

  • 90,15%

    Platz 6 von 7

    „Zwar bietet die Profi-Optik mit einer Lichtstärke von f/1,2 riesigen kreativen Freiraum, allerdings fällt die Auflösung bei Offenblende mau aus. Da hätten wir für einen so hohen Preis eine bessere Auflösungsleistung erwartet.“

  • 68,5 von 100 Punkten

    „Empfohlen“

    Platz 6 von 13

    „Die Anfangsblende von 1,2 muss man mit 1300 Euro bezahlen. Sie ist mit Einschränkungen am Rand nutzbar. In den Ecken fallen Auflösung und Kontrast ab, offen stören Farbsäume. Abgeblendet legt das 1,2/50er über das ganze Bildfeld zu. Trotz der Säume empfohlen.“

  • 63 von 100 Punkten

    Platz 7 von 10

    „Viel mehr Lichtstärke geht nicht, und da sind Kompromisse unvermeidbar. Doch die halten sich beim Canon-Normalobjektiv für 1500 Euro in noch akzeptablen Grenzen. Der Vergleich zum 1,4/35 mm Zeiss zeigt zumindestens in der Bildmitte offen bessere Werte während die Ränder noch etwas stärker abfallen. Wiederum bringt Abblenden ein deutliches Plus, ohne den relativen Randabfall entscheidend zu verringern.“

  • ohne Endnote

    „Kauftipp“

    8 Produkte im Test

    „Lichtstarke Festbrennweiten wie das EF 1,2/50 mm L USM (ca. 1.580 Euro) erlauben ein grenzenloses Spiel mit selektiver Schärfe. ...“

  • 57 von 100 Punkten

    „Digital empfohlen“

    Platz 4 von 8

    Grenzauflösung: 19 von 30 Punkten;
    Kontrast: 29,5 von 60 Punkten;
    Verzeichnung: 3,5 von 5 Punkten;
    Vignettierung offen/+2 Blenden: 5 von 5 Punkten.

    • Erschienen: Juli 2007
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Plus: besonders gute Verarbeitung; handlich trotz sehr hoher Lichtstärke; feuchtigkeits- und staubgeschützt ...
    Minus: langsamer, weil präziser AF; keine Canon-Extender ansetzbar ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von fotoMAGAZIN in Ausgabe Nr. 6 (Juni 2012) erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: März 2007
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Plus: Lichtstärke; hohe Abbildungsleistung; verbesserter Autofokus.
    Minus: Preis.“


    Info: Dieses Produkt wurde von PHOTOGRAPHIE in Ausgabe 1-2/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: März 2007
    • Details zum Test

    74 von 150 Punkten

    „Digital empfohlen“

    „Das Canon EF 1,2/50 mm L USM ist ein sehr gutes Objektiv für Spezialisten, die bereit sind für die enorme Lichtstärke 1500 Euro zu bezahlen.“

zu Canon EF 1,2/50 mm L USM

  • Canon Objektiv EF 50mm F1.2L USM für EOS (Festbrennweite, 72mm Filtergewinde,
  • Canon EF 50 mm /1,2L USM
  • Canon EF 50mm 1.2 L USM
  • Canon EF 50/1,2 L USM
  • Canon 50/1,2 EF L USM CANEF5012
  • Canon EF 50mm 1:1,2 L USM
  • Canon EF 50 mm 1:1,2 L USM 1257B005
  • Canon EF 50/1.2 L USM
  • Canon EF 1,2/50 mm L USM Objektiv 94291
  • CANON EF L

Kundenmeinungen (6.110) zu Canon EF 50 mm 1:1.2L USM

4,5 Sterne

6.110 Meinungen in 3 Quellen

5 Sterne
4275 (70%)
4 Sterne
1225 (20%)
3 Sterne
183 (3%)
2 Sterne
122 (2%)
1 Stern
305 (5%)

4,5 Sterne

6.103 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,2 Sterne

5 Meinungen bei billiger.de lesen

5,0 Sterne

2 Meinungen bei Saturn lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Canon EF 50 mm 1:1.2L USM

Stammdaten
Objektivtyp Teleobjektiv
Bauart Festbrennweite
Verfügbar für Canon EF
Max. Sensorformat Vollformat
Optik
Brennweite 50mm
Minimale Blende F16
Naheinstellgrenze 45 cm
Maximaler Abbildungsmaßstab ca. 1:6,6 (0,15x)
Ausstattung
Bildstabilisator fehlt
Autofokus vorhanden
Erhältliche Farben Schwarz
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 580 g

Weiterführende Informationen zum Thema Canon EF 50mm F1.2L USM können Sie direkt beim Hersteller unter canon.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Zünftige Fünfziger

VIDEOAKTIV 2/2018 - Die schiere Lichtstärke ist natürlich das Kaufargument, und tatsächlich ist sowohl in puncto Bildhelligkeit wie auch beim Bokeh ein deutlicher Vorteil gegenüber der Konkurrenz auszumachen. Die Zerstreuungskreise des unscharfen Hintergrundes sind einfach nochmal größer, und trotz nur acht Lamellenblenden zeigen sich die Lichtkreise von ihrer schönsten, ebenmäßigsten Seite. …weiterlesen

Moderne Restlichtverstärker

fotoMAGAZIN Nr. 6 (Juni 2012) - Mit seinem Gewicht von 580 Gramm ist der Achtlinser genau doppelt so schwer wie das Canon 1,4/50 mm USM, im AF-Betrieb jedoch kaum langsamer. Auch ist die Canon-typische Kunststofffassung des 1,2er (mit Gummidichtlippe am Bajonett) merklich solider als die des 1,4/50 mm. Beim manuellen Scharfstellen läuft der Fokussierring des 1,2/50 mm besser gedämpft - ein Objektiv für den professionellen Einsatz. Auch optisch gibt sich dieser Lichtriese keine Blöße. …weiterlesen