COLOR FOTO prüft Objektive (1/2020): „Ein halbes Dutzend“

COLOR FOTO: Ein halbes Dutzend (Ausgabe: 2) zurück Seite 1 /von 9 weiter
  • Canon EF 100mm f/2 USM

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 100mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    72,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Dieses 890 Euro teure 2/100er liefert bei offener Blende in der Bildmitte sehr niedrige Messwerte, aber auch der Randabfall fällt sehr gering aus. Blende 4 hebt Auflösung und Kontrast in der Bildmitte sichtbar an, der Randabfall sinkt noch weiter. Blende 5,6 verstärkt diesen Trend. Zwar kann Blende 2 nicht überzeugen, ist wegen des minimalen Randabfall aber noch nutzbar. Ab Blende 4 stimmt die Leistung dann ...“

    EF 100mm f/2 USM
  • Canon EF 35mm f/1.4L II USM

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Canon EF;
    • Brennweite: 35mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    72,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Mit 1700 Euro ist die offene Blende 1,4 teuer bezahlt – aber auch leistungsstark, wenn das Motiv in der Bildmitte sitzt. Blende 2,8 hebt die Abbildungsleistung über das ganze Bildfeld an, und bei Blende 5,6 messen wir auch an den Rändern überzeugende Werte. Wie bei allen unseren Tests hält Canon Vignettierung und Verzeichnung – wahrscheinlich digital – gering, und der AF arbeitet schnell. Das ist eine Empfehlung wert.“

    EF 35mm f/1.4L II USM
  • Canon EF 135mm f/2L USM

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 135mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    70,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Das 2/135er kostet 1000 Euro, hat wie das 2/100er keinen Bildstabilisator und liefert in der Bildmitte bei Blende 2 ebenfalls zu wenig Auflösung und Kontrast. Der Randabfall ist deutlicher als beim 2/100er. Bei den Blenden 4 und 5,6 erreicht die Bildmitte gute bis sehr gute Werte, der Randabfall sinkt Stufe um Stufe. Blende 2 kann nicht überzeugen, aber insgesamt reicht die Leistung für eine Empfehlung.“

    EF 135mm f/2L USM
  • Canon EF-S 24mm f/2.8 STM

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Canon EF;
    • Brennweite: 24mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    67,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Nur 23 mm tief, 125 Gramm leicht und 140 Euro günstig – dafür macht das 2,8/24 mm einen guten Job. Bei Blende 5,6 stimmen die Messwerte für die Bildmitte, der Randabfall ist maßvoll. Bei offener Blende schneidet insbesondere der Kontrast mittig und am Rand schlechter ab. Das EF-S ist nur mit APS-C-Kameras einsetzbar und erhält eine Empfehlung – kein Überflieger, aber bei Blende 5,6 gut.“

    EF-S 24mm f/2.8 STM
  • Canon EF 35mm f/2 IS USM

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Canon EF;
    • Brennweite: 35mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    67 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Gut 1200 Euro günstiger als das 1,4/35er ist das mit Blende 2 immer noch lichtstarke 2/35er. Die Bildmitte schwächelt offen sichtbar. Das Bild ist nicht mehr gut, aber noch nutzbar. Zum Rand fehlt sichtbar die Zeichnung. Bei Blende 4 ist in der Bildmitte ein „sehr gut“ erreicht, der Randabfall ist ok. Blende 5,6 verschiebt alle Messwerte ein wenig, aber nicht relevant. ...“

    EF 35mm f/2 IS USM
  • Canon EF 50mm f/1.8 STM

    • Objektivtyp: Standardobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Canon EF;
    • Brennweite: 50mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    65,5 von 100 Punkten

    „Bei offener Blende fehlen in der Bildmitte 100 LP auf ein ‚ok‘. Der Kontrast ist sehr schwach, der Randabfall sehr deutlich. Bei Blende 3,5 springt die Abbildungsleistung in der Mitte geradezu hoch, doch der Randabfall des Kontrasts bleibt stark. Bei Blende 5,6 verschwindet er nahezu, der Kontrast in der Bildmitte fällt jedoch ebenfalls etwas ab. ... aber abgeblendet ist die Leistung für 110 Euro ok.“

    EF 50mm f/1.8 STM
  • Canon EF-S 35 mm f/2.8 Macro IS STM

    • Objektivtyp: Makroobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Canon EF;
    • Brennweite: 35mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    65,5 von 100 Punkten

    „Dieses 35er-Makro gehört zu den günstigen, für das APS-C-Format gerechneten 2,8ern. Am APS-C-Sensor wird es zu einem Normalobjektiv ... Bei Blende 2,8 sollte der Kontrast in der Bildmitte höher, der Randabfall kleiner sein. Bei Blende 5,6 passt dann alles. Die Optik kostet 350 Euro mit Bildstabilisator – aber für eine Empfehlung muss ein Normalobjektiv eine Leistung bieten, die über dem Durchschnitt liegt.“

    EF-S 35 mm f/2.8 Macro IS STM
  • Canon EF 24mm f/1.4L II USM

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 24mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    64,5 von 100 Punkten

    „1450 Euro kostet das lichtstarke 24er, allerdings fehlen bei Blende 1,4 in der Bildmitte 200 LP auf unsere Erwartung. Auch der Kontrast ist zu niedrig. Bei Blende 2,8 passt die Bildmitte, doch noch bei Blende 5,6 bleibt der Randabfall sichtbar. Erneut schneller AF und im Bild weder Verzeichnung noch Vignettierung – aber für eine Empfehlung müsste die offene Blende zumindest mittig gut nutzbar sein.“

    EF 24mm f/1.4L II USM
  • Canon EF 24-70 mm f/4 L IS USM

    • Objektivtyp: Standardobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Kamera-Anschluss: Canon EF;
    • Brennweite: 24mm-70mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    63,5 von 100 Punkten

    „... Bei 24 mm und Blende 4 fehlen in der Bildmitte jedoch fast 100 LP auf das 2,8er. Kontrast, aber auch der Randabfall sind niedriger. ... Bei 41 mm und Blende 4 verliert die Auflösung mittig weitere gut 100 LP, auch der Kontrast ist jetzt zu schwach. ... Ein wenig besser sind die Werte bei 70 mm in der Bildmitte, vor allem die Auflösung steigt um 100 LP bei beiden Blenden. ...“

    EF 24-70 mm f/4 L IS USM
  • Canon EF 24-70mm f/2.8L II USM

    • Objektivtyp: Standardobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Kamera-Anschluss: Canon EF;
    • Brennweite: 24mm-70mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    63,5 von 100 Punkten

    „... Bei 24 mm messen wir offen und abgeblendet mittig ein gutes Ergebnis mit kleinen Unterschieden zwischen Blende 2,8 und 5,6. ... Bei 41 mm und Blende 2,8 sind in der Mitte die Werte für Kontrast und Auflösung zu niedrig, der Randabfall sollte geringer sein. ... Bei 70 mm und Blende 2,8 ... schneidet die Bildmitte noch schlechter ab als bei 41 mm. Der Randabfall ist allerdings niedrig. ...“

    EF 24-70mm f/2.8L II USM
  • Canon EF 14mm 1:2.8L II USM

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Canon EF;
    • Brennweite: 14mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    63 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Die Auflösung in der Bildmitte ist gut, der Kontrast auch. ... Doch bei Blende 2,8 fällt der Kontrast zum Rand hin zu stark ab, und dies ist bei Blende 5,6 immer noch sichtbar. So ist bei Blende 2,8 nur die Mitte nutzbar und erst abgeblendet auch das Bildfeld. Für 1950 Euro bietet es einen schnellen AF, Verzeichnung und Vignettierung rechnet Canon offenbar heraus. Für ein 14-mm-Objektiv eine gute Leistung ...“

    EF 14mm 1:2.8L II USM
  • Canon EF 85mm f/1.2L II USM

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 85mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    62,5 von 100 Punkten

    „Bei Blende 1,2 ist die Auflösung in der Bildmitte ok, aber der Kontrast niedrig. Hinzu kommt ein sehr starker Randabfall. ... Ein ‚sehr gut‘ messen wir erst bei Blende 5,6. Das ist zu wenig für ein Objektiv mit Blende 1,2, zumal der Fotograf für die lichtstarke Blende immerhin 1700 Euro berappt. Auch der AF arbeitet bei anderen Canons schneller.“

    EF 85mm f/1.2L II USM
  • Canon EF 40mm f/2.8 STM

    • Objektivtyp: Standardobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Canon EF;
    • Brennweite: 40mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    59 von 100 Punkten

    „Nur 190 Euro kostet dieses 130 Gramm leichte, 23 mm kurze Kleinbildobjektiv. Doch bei offener Blende 2,8 ist der Kontrast in der Bildmitte zu niedrig. Bei Blende 5,6 sind Auflösung und Kontrast in der Bildmitte auf einem guten Niveau, doch nun steigt der relative Randabfall – besonders beim Kontrast. Auch in dieser Optik arbeitet der AF schnell und treffsicher, doch für eine Empfehlung reicht es nicht.“

    EF 40mm f/2.8 STM
  • Canon EF 50 mm 1:1.2L USM

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 50mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    51 von 100 Punkten

    „Bei Blende 1,2 fallen in der Bildmitte Auflösung und vor allem der Kontrast zu niedrig aus. Hinzu kommt ein sehr starker Randabfall. Der bleibt auch bei Blende 2,5 noch sehr deutlich und ist bei Blende 5,6 immer noch zu kräftig für ein ‚gut‘. Dieses immerhin 1350 Euro teure 50er ist zwar lichtstark, überzeugt aber bei keiner der drei gemessenen Blenden und erhält darum auch keine Empfehlung.“

    EF 50 mm 1:1.2L USM
  • Canon EF 50mm f/2.5 Compact Macro

    • Objektivtyp: Makroobjektiv, Standardobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 50mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    51 von 100 Punkten

    „Dieses Makro für 200 Euro zählt zu den günstigen Standardbrennweiten, ist jedoch mit der hohen Pixeldichte des APS-C-Sensors bei Blende 2,5 überfordert. Abgeblendet erreichen Auflösung und Kontrast in der Bildmitte ein gutes bis sehr gutes Niveau. Der Randabfall sinkt auf moderate Werte. Der AF arbeitet schnell, doch das schlechte Ergebnis bei Blende 2,5 kostet dieses Objektiv die Empfehlung.“

    EF 50mm f/2.5 Compact Macro

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Objektive