Gigaset Smartphones (Handys)

10
  • Gefiltert nach:
  • Gigaset
  • Alle Filter aufheben
Top-Filter: Ausstattung
  • Austauschbarer Akku Austausch­ba­rer Akku
  • Dual-SIM Dual-SIM
  • Smartphone (Handy) im Test: GS370 von Gigaset, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 9 Tests
    • 08/2018
    67 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Mittelklasse
    • Displaygröße: 5,7"
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Auflösung Frontkamera: 8 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: GS270 von Gigaset, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    • Gut (2,2)
    • 9 Tests
    138 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Mittelklasse
    • Displaygröße: 5,2"
    • Technologie: IPS
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Auflösung Frontkamera: 5 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: GS170 von Gigaset, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    • Gut (2,3)
    • 9 Tests
    59 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Einsteigerklasse
    • Displaygröße: 5"
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Auflösung Frontkamera: 5 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: GS180 von Gigaset, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    • Gut (2,5)
    • 2 Tests
    18 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Einsteigerklasse
    • Displaygröße: 5"
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Auflösung Frontkamera: 8 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: GS100 von Gigaset, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend
    • Befriedigend (2,7)
    • 2 Tests
    • 11/2018
    14 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Einsteigerklasse
    • Displaygröße: 5,5"
    • Technologie: IPS
    • Auflösung Hauptkamera: 8 MP
    • Auflösung Frontkamera: 5 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: ME von Gigaset, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    • Gut (1,8)
    • 26 Tests
    63 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Oberklasse
    • Displaygröße: 4,7"
    • Auflösung Hauptkamera: 20 MP
    • Auflösung Frontkamera: 8 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: GS160 von Gigaset, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
    • Gut (2,4)
    • 14 Tests
    127 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Einsteigerklasse
    • Displaygröße: 5"
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Auflösung Frontkamera: 5 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: GS185 von Gigaset, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    • Gut (2,2)
    • 7 Tests
    • 01/2019
    53 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Mittelklasse
    • Displaygröße: 5,5"
    • Technologie: IPS
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Auflösung Frontkamera: 13 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: ME Pro von Gigaset, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    • Gut (1,6)
    • 13 Tests
    44 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 5,5"
    • Auflösung Hauptkamera: 20 MP
    • Auflösung Frontkamera: 8 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: ME Pure von Gigaset, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    • Sehr gut (1,5)
    • 3 Tests
    18 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 5"
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Auflösung Frontkamera: 8 MP
    weitere Daten
Neuester Test: 30.01.2019

Testsieger

Aktuelle Gigaset Smartphones (Handys) Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 12/2018
    Erschienen: 11/2018
    Seiten: 6

    Gleiche Note, anderer Preis

    Testbericht über 21 Smartphones (Handys)

    zum Test

  • Ausgabe: 8/2018
    Erschienen: 07/2018
    Seiten: 7

    Gewappnet für den Fall

    Testbericht über 21 Smartphones (Handys)

    zum Test

  • Ausgabe: 5/2017
    Erschienen: 04/2017
    Seiten: 7

    Endlich Akku satt

    Testbericht über 20 Smartphones ab 200 EUR

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Gigaset Smartphones (Handys).

Weitere Tests und Ratgeber

  • Gelungene Premiere
    Telecom Handel 1/2016 Mit dem Modell ME steigt der bisherige Festnetzspezialist Gigaset in den Smartphone-Markt ein. Das Gerät kann im Test durchaus überzeugenEin Smartphone wurde näher betrachtet und für „gut“ befunden. Ausstattung, Bedienung, Display und Tastatur, Akku, Preis-Leistungs-Verhältnis sowie Design und äußerer Eindruck dienten als Bewertungskriterien.
  • Der neue Bayern-Star?
    Computer Bild 1/2016 Als Bayern-Sponsor rührt Gigaset mächtig die Werbetrommel. Aber ist das Smartphone Gigaset ME reif für die Champions League?Ein Smartphone wurde untersucht und mit „befriedigend“ bewertet. Kriterien waren Leistungsstärke, Bedienung, Alltagstauglichkeit, Sprachqualität & Mobilfunk sowie Internetverbindung.
  • Das deutsche Smartphone
    Computer Bild 25/2015 Gigaset, die ehemalige Siemens-Marke, ist vor allem bekannt für seine Festnetztelefone. Nun wagt das Unternehmen aus München den Sprung in den umkämpften Smartphone-Markt. Computer Bild konnte das erste Modell ‚Gigaset ME‘ bereits ausprobieren ...Die Zeitschrift Computer Bild überprüfte ein Smartphone, vergab jedoch keine Endnote.
  • connect 5/2018 Ungeachtet der Größenunterschiede setzen die Japaner hier wie dort auf Full-HD-Auflösung, was der kleineren Anzeige eine höhere Pixeldichte und mehr Schärfe beschert. Die Mediatek-Systemchips der XA1-Vorgänger haben ausgedient. Die XA2-Reihe bringt stattdessen ein Mittelklasse-SoC von Qualcomm ins Rollen. In dem Snapdragon 630 stecken unter anderem acht bis zu 2,2 GHz schnelle ARM-Prozessoren vom Typ Cortex A-53. Die Bedienung läuft schön flüssig, gängige Anwendungen starten zügig.
  • test (Stiftung Warentest) 1/2018 Wenn so prominente Anbieter wie Apple oder Google neue, sehr teure Smartphones auf den Markt bringen und sie mit allerlei Marketingsprech anpreisen, schürt das hohe Erwartungen. "Kann mehr, damit du mehr kannst", verspricht Google für seine neuen Pixel-2-Smartphones. Die kosten 800 Euro aufwärts. Apple versteht sein iPhone X gar als ein Stück Zukunft, dem der Käufer für mehr als 1 000 Euro gern "Hallo" sagen darf. Tolle Kameras, Gesichtserkennung oder digitale Assistenten sollen zum Kauf locken.
  • connect 12/2017 Unter anderem sorgt hier die adaptive Ladetechnologie von Qnovo für sanfte, messtechnisch genau kontrollierte Abläufe. Ziel ist es, den Akku zu schonen, was im besten Fall die Anzahl der Ladezyklen verdoppeln soll. Das vermeintlich ungleiche Duell kann das Xperia XZ1 Compact überraschend klar für sich entscheiden. Die Gründe hierfür sind schnell zusammengefasst: Das bessere Durchhaltevermögen und der stärkere Laborauftritt gaben letztlich den Ausschlag.
  • SFT-Magazin 6/2017 Immerhin: Huaweis hauseigene Benutzeroberfläche Emotion UI stellt die Recheneinheit jederzeit flüssig dar, auch beim Surfen konnten wir keine Geschwindigkeitseinbußen feststellen. Etwas überrascht hat uns hingegen die von Huawei angesetzte UVP von 350 Euro, die trotz der Pluspunkte etwas hoch gegriffen scheint. Die Internetpreise lagen zum Redaktionsschluss schon bei rund 50 Euro weniger und dürften in näherer Zukunft weiter sinken.
  • ZTE Axon 7 Mini
    com! professional 4/2017 In Kombination mit 3 GByte RAM ist das Smartphone trotzdem ausreichend schnell. Kleine Verzögerungen, etwa beim Aufrufen von Apps, sind selten. Die 16-Megapixel-Hauptkamera ist ordentlich. Beim Akku bieten die 2705 mAh nicht allzu viel Kapazität und das zeigt sich in der Ausdauer, denn bei normaler Nutzung hielt der Kraftspender nur etwas mehr als einen Arbeitstag durch. Zur Not hilft ein Stromsparmodus mit eingeschränkter Funktionalität.
  • Alles drin, alles dran?
    Computer Bild 22/2016 Mit dem Zauberwort "Moto-Mods" will Lenovo die Smartphone-Welt revolutionieren. Was steckt dahinter? Optional erhältliche und einfach ansteckbare Module sollen das Einsatzspektrum des Moto Z gehörig erweitern. So gibt's unter anderem schon einen Kamera-Aufsatz von Hasselblad und einen Mini-Beamer. Was das Moto Z und seine MotoMods alles können, zeigt der COMPUTER BILD-Test. Bevor es ans Basteln geht, lohnt der Blick aufs Moto Z ohne Module.
  • Android Magazin 3/2016 Mit Samsungs A3 der 2016er Generation haben wir zwar kein Top-Modell im Angebot, aber dafür ein Smartphone mit Top-Optik - es ähnelt nämlich stark dem aktuellem Korea-Flaggschiff Galaxy S7. Über dem Display liegt eine Lage Gorilla Glas vierter Generation, das zum Rand hin abgerundet ist. Hinten erwartet einen das gleiche Material, dazwischen liegt ein Metallrahmen. Die Verarbeitung ist absolut top.
  • Liebling, ich habe das iPhone geklont
    E-MEDIA 1/2016 An das aktuelle iPhone, LGs Kamera-Profi G4 oder Samsungs Galaxy S6 kommt das HTC One A9 nicht heran. Noch größer wird der Unterschied bei wenig Licht, wo die Bilder regelmäßig sehr dunkel geraten. Videos filmt das Smartphone maximal in Full-HD-Auflösung. Das One A9 ist übrigens eines der ersten Smartphones mit Googles neuester Android-Version 6.0. Optisch merkt man davon auf den ersten Blick wenig, da HTC seine Sense7-Oberfläche darübergestülpt hat.
  • Eigene Wege bei Asus
    Telecom Handel 23/2015 Mit seinen Smartphones wie dem Padfone, einer Kombination aus Telefon und Tablet, konnte der IT-Hersteller Asus in der Vergangenheit bereits auf sich aufmerksam machen. Doch der kommerzielle Erfolg war hierzulande eher bescheiden - das soll sich jetzt mit konventionelleren Produkten ändern. Das bereits im Januar angekündigte ZenFone 2, das in Deutschland die Marktpräsenz des taiwanesischen Herstellers verbessern soll, zeigt aber im Test, dass es sich von der Konkurrenz durchaus unterscheidet.
  • Gigaset macht ernst
    connect 1/2016 Ein Handy befand sich im Einzeltest. Man vergab 5 von 5 Sternen. Man bewertete es anhand der Kriterien Ausstattung und Handhabung.
  • Sony Xperia T
    AndroidWelt 2/2013 (Februar/März) Die Erwartungen an das Sony Xperia T sind hoch, nutzt es doch sogar James Bond im aktuellen Kinofilm ‚Skyfall‘. Lesen Sie, was das 007-Smartphone alles auf dem Kasten hat!Ein Smartphone wurde getestet und mit „gut“ benotet. Als Bewertungskriterien zog man Internet und Geschwindigkeit, Service, Handhabung und Bildschirm, Mobilität, Multimedia, Ausstattung und Software heran.
  • Gigaset ME: Das erste Gigaset Smartphone im Test
    Basic Tutorials 1/2016 Ein Smartphone befand sich im Einzeltest. Man vergab die Endnote „gut“. Als Testkriterien dienten Verarbeitung, Hardware, Multimedia, Akku, Sprachqualität und Empfang.
  • Gigaset ME GS55-6
    PCgo 3/2016 Ein Smartphone war Gegenstand des Testberichts. Das Testurteil lautete „gut“.
  • Gigaset goes mobile
    Smartphone 2/2016 Ein Smartphone wurde unter Betrachtung der Kriterien Bildschirm, Leistung, Akku, Verarbeitung, Ausstattung, Design, Haptik und Kamera mit „gut“ benotet.
  • Erstes Smartphone vom DECT-Spezialisten
    PC Magazin 3/2016 Ein Smartphone befand sich im Einzeltest. Es erhielt die Note „gut“.
  • Viel Hubraum
    fotoMAGAZIN Nr. 11 (November 2013) Ein Smartphone wurde geprüft und mit der Endnote „sehr gut“ bewertet.
  • LG PRADA phone 3.0: Handytest
    Airgamer.de 3/2012 LG eröffnet die neue Catwalk-Saison und bewirbt das neue Design-Smartphone mit bekannten Hollywood-Gesichtern.
  • Nokia 700: Handytest
    Airgamer.de 2/2012 Zumindest für die unteren Preissegmente scheint Symbian nach wie vor kein Fall für die Altkleidersammlung zu sein. Auch ohne Zahlentastatur erkennt man sofort, dass es sich um einen Finnen handelt, denn einzelne Designelemente sprechen eine klare Nokia-Sprache. Hinzukommen die typischen Farbvariationen in schwarz, rot und blau. Das auffallend kompakte Gerät ist vorbildlich verarbeitet. Keine Spaltmaße, Akkudeckel aus Metall und robustes Hartplastik - für ein Smartphone dieser Preisklasse eine beeindruckende Vorstellung. Hinzukommt eine dicke Glasschicht über dem Display. Der Touchscreen ist entsprechend des Formates zwar nicht sonderlich groß, überzeugt dank AMOLED-Technologie aber durch satte Farbwiedergabe und hoher Leuchtkraft.
  • Biegsames Display
    PocketPC.ch 3/2014 Im Check befand sich ein Smartphone, das ohne Endnote abschnitt.
  • Samsung Galaxy Ace S5830: Handytest
    Airgamer.de 3/2011 In der Mittelklasse geht es bekanntlich dicht gedrängt zu, sodass vor allem die Nuancen über den Erfolg entscheiden. Mehr als nur eine Nuance ist dabei das Design, und das kann sich beim Ace durchaus sehen lassen. Das in Schwarz oder Weiß erhältliche Smartphone punktet durch eine verglaste Frontseite, die eben abschließt sowie der obligaten Klavierlack-Optik. Neben zwei Sensortasten gibt es lediglich einen physischen Knopf auf der Frontseite, weswegen eine Verwechslungsgefahr mit dem iPhone durchaus gegeben ist. Das ändert sich jedoch, sobald man die Rückseite betrachtet, denn der geriffelte Look grenzt das Ace klar vom allgemeinen Smartphone-Brei ab. Im Zusammenspiel mit der anstandslosen Verarbeitungsqualität macht der Koreaner optisch einiges her. Das trifft leider nicht auf das Display zu, bei dem aus Kostengründen nur die LCD-Technik verwendet wird. Da auch die Auflösung von 320 x 480 Pixel angesichts der Größe keine Bäume ausreißt, ist das Seherlebnis schlichtweg absolut durchschnittlich.
  • Androide für Anfänger
    Telecom Handel 16/2010 Smartphone-Einsteiger sind die Zielgruppe des neuen Android-Handys aus Korea - Günstiger Preis, bunte Farben und eine kompakte Bauweise sind die Besonderheiten des GT540 Optimus.
  • Musik für die Massen
    connect 11/2009 Nach dem 5800 XM legt Nokia mit dem 5530 XM bereits seinen zweiten Musikspezialisten mit Touchscreen vor. Hat das günstige Smartphone das Zeug zum Bestseller? Testkriterien waren unter anderem Ausstattung (System, Lieferumfang, Display ...), Handhabung (Handlichkeit, User-Interface, Verarbeitungsqualität ...) und Messwerte (Sende- und Empfangsqualität GSM/UMTS, Akustik-Messungen Senden/Empfangen). Des Weiteren wurden die Eignungen für Telefonie, Musik, Foto und Business angegeben.
  • Palm Pre
    Macwelt 12/2009 Auf den ersten Blick vermittelt der Palm Pre vornehme Zurückhaltung. Es ist etwas kürzer als das iPhone, dafür etwas breiter und rundlicher. Die schwarze Klavierlackoptik verdient kein geringeres Urteil als edel. Als Testkriterien dienten Leistung, Ausstattung, Handhabung und Verbrauch/Ergonomie.
  • Nokia N97 - Es geht noch mehr!
    TarifAgent 12/2009 Wer dachte, mit dem N96 sei der Zenit punkto Handygröße und -funktionalitäten schon ziemlich erreicht, dem hat Nokia mit dem Nachfolger des gewichtigen Alleskönners das Gegenteil bewiesen. Noch schneller, weiter, höher – so oder zumindest so ähnlich dürfte das Motto der finnischen Konstrukteure gelautet haben. Noch mehr sollte das N97 können als sein Vorgänger, dabei war doch schon das 96er so gut wie komplett. Keine leichte Aufgabe, die sich Nokia da gestellt hat! Das neue multimediale Flaggschiff benötigt dafür aber auch zusätzliche Millimeter und Gramm. Schließlich müssen der großzügige Touchscreen und die ausziehbare QWERTZ-Tastatur ja auch irgendwo Platz finden, um nur die augenscheinlichsten Neuerungen zu nennen. Auch der Speicherplatz ist auf sagenhafte 32 GB angewachsen und die Akkuleistung hat sich verdoppelt. Ob mit diesen Höhenflügen auch die Kundenzufriedenheit mithalten wird können? Die Zeit wird es weisen. TarifAgent wagt es, eine kleine Prognose abzugeben… Getestet wurden Design/Verarbeitung, Ausstattung sowie Handhabung.
  • Test: Nokia N9 mit MeeGo 1.2 (inkl. Video)
    Hardwareluxx.de 12/2011 Vor wenigen Tagen hatten wir noch Nokias Windows-Phone-Erstlingswerk im Test (zum Hardwareluxx-Test). Heute können wir ein Review des ‚Vorbildes‘ präsentieren: dem Nokia N9. Designtechnisch wird schnell klar: hier hat man es sich leicht gemacht und das Design übernommen. Doch nichtsdestotrotz kann das Design noch immer überzeugen. Hochwertige Materialien treffen auf eine außergewöhnliche Optik. In diesem Punkt hat man alles richtig gemacht. Doch hat das N9 einen solchen Aufhänger auch nötig, bietet man mit einem Single-Core-Prozessor doch lediglich Mid-Class-Hardware an. Wie sich das einzige Gerät mit MeeGo 1.2 schlagen wird, wollen wir im folgenden Test erörtern.
  • HTC Velocity 4G
    Stiftung Warentest Online 6/2012 Es wurde ein Smartphone geprüft, das als Note „befriedigend“ erhielt. Betrachtet wurden Telefon, Kamera, Musikspieler, Internet/PC, GPS/Navigation, Handhabung sowie Stabilität und Akku.
  • Die perfekte Verbindung?
    Navi-Magazin 4/2007 Das finnische Unternehmen Nokia ist Weltmarktführer bei Mobiltelefonen. Route 66 hat jahrelange Erfahrungen bei der Entwicklung von Navigations-Software. Da kann ein Nokia-Handy mit Route-66-Software doch eigentlich nur ein Volltreffer sein. Testkriterien waren intuitive Bedienbarkeit, Berechnungsgeschwindigkeit, Kartenqualität, Routenqualität, visuelle Zielführung, akustische Zielführung, Extras und Hardware.
  • Wenn der Funke überspringt
    Pocket PC Magazin 10/2006 Der XDA Trion von O2 ist einer der ersten Pocket-PCs mit der UMTS-Weiterentwicklung HSDPA, die superschnellen Datenfunk ermöglichen soll. Wir testeten den Trion gezielt als mobile Surf- und E-Mail-Maschine - taugt er als Kommunikationszentrale für Profis?
  • Mobiler Speicherriese
    SFT-Magazin 4/2006 Samsung läutet das Ende der knappen Handy-Speicher ein.
  • Notebook-Handy
    Mobilfunk news 5/2005 Endlich gibt es ein PDA-Phone, das auf UMTS-Frequenz funkt. Dabei ist der MDA Pro mehr Notebook als Handy.
  • Der große Kommunikator
    Pocket PC Magazin 11-12/2004 Ein Organizer ist unterwegs nur halb so viel wert, wenn er keine Kommunikation erlaubt. Daraus erklärt sich auch der Erfolg der Pocket-PCs mit eingebautem Handy - kein Smartphone bietet so viele Funktionen. T-Mobile veröffentlicht nun den MDA III, die dritte Version des beliebtesten Pocket-PC Phone Edition.