Bluetooth-Telefone

(31)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • Beliebt
  • Gigaset (11)
  • Panasonic (4)
  • Philips (3)
  • Telekom (3)
  • Swissvoice (2)
  • Simvalley Mobile (1)
  • invoxia (1)
  • Grandstream (1)
  • Tiptel (1)
  • Medion (1)
  • Schnurlos (26)
  • Schnurgebunden (5)
  • Telefon mit AB (12)
  • Telefon ohne AB (13)
  • Bildtelefon (4)
  • Mobilteil (5)
  • Analog-Telefon (21)
  • IP-Telefon (15)
  • Einfach (Eco-Modus) (8)
  • Erweitert (Eco Plus / Full Eco) (15)
  • Farbdisplay (20)
  • SMS-Funktion (10)
  • Babyphone (12)
  • HD-Telefonie (9)
  • Nachtmodus (6)
  • Anrufer-Sperrliste (5)
  • Hörgerätekompatibel (HAC) (3)
  • Notruffunktion (1)
  • Outlook-Synchronisation (8)
  • WLAN (1)

Ratgeber zu Telefone mit Bluetooth

Zubehör kinderleicht einbinden

Eine Auswahl an Telefonen mit BT-ModulBei Smartphones würde man nie auf die Idee kommen, nach Bluetooth zu fragen. Die Technologie gehört bei Mobiltelefonen schlichtweg felsenfest zur Ausstattung. Bei Festnetztelefonen ist das erstaunlicherweise bislang nicht der Fall. Nur ein Bruchteil der Geräte, zumeist im Highend-Bereich oberhalb von 100 Euro angesiedelt, verfügt über die Funktechnik. Zum Teil ist dies der Tradition geschuldet, dass Festnetztelefone einst als stationäre Geräte wahrgenommen wurden, zum anderen Teil ist es schlicht Versäumnis.

DECT-Headsets sind selten und teuer

Heutzutage jedenfalls möchte man auch daheim nicht fix an einer Stelle sitzen müssen, um telefonieren zu können. Opas Telefonsessel hat ausgedient, das Schnurlostelefon hat einen beispiellosen Siegeszug angetreten. Aber auch bei einem Schnurlostelefon muss man das Mobilteil noch in der Hand halten – andere Tätigkeiten neben dem Telefonieren sind schwierig durchzuführen. Wer parallel kochen oder bügeln wollte, musste auf ein sehr teures und seltenes DECT-Headset zurückgreifen. Und genau hier setzen Telefone mit Bluetooth-Modul an.

Bluetooth-Headsets machen alles unkomplizierter

Sie erlauben es, ein preiswertes Bluetooth-Headset zu verwenden, dass es schon für Preise ab 10 Euro im Handel gibt. So kann man das Mobilteil bequem zur Seite legen und freihändig telefonieren. Doch nicht nur das ist ein Vorteil der Bluetooth-Technologie: Auf diese Weise können zumindest Premium-Telefone Kontakte mit Mobiltelefonen abgleichen, so dass man nicht immer wieder alles per Hand eintragen muss. Hierbei wird häufig auf das gebräuliche vCards-Format gesetzt.

Bequeme Datenbertragung

Da es sich letzten Endes um einen Kurzfunk mit 10 Metern Reichweite handelt, können aber auch Bildschirmschoner-Bilder oder sogar Klingeltöne auf diese Weise übertragen werden. Die meisten Telefone können zwischen zwei und sechs verschiedene Bluetooth-Geräte „zulassen“, denn Bluetooth erfordert eine Kopplung zweier Geräte aneinander. So kann nicht einfach jeder auf das Telefon zugreifen, der zufällig mit einem eigenen Handy in der Nähe steht. In der Regel kann aber nur ein Headset gekoppelt werden, die restlichen Verbindungen führen zu anderen Mobilgeräten.

Autor: Janko

Produktwissen und weitere Tests zu Bluetooth-Festnetztelefone

Im Festnetz mit Touch HomeElectronics Nr. 1 (Januar 2012) - In Zukunft muss man aufpassen, mit welchem Telefon man das Haus verlässt. Das neue Funktelefon SL910 von Gigaset sieht nämlich genau so aus wie ein Smartphone, wird auch wie ein Smartphone bedient, funktioniert aber nur innerhalb der DECT-Funk-Reichweite von 50 bis 300 Metern zur heimischen Festnetzbasis (abhängig von Architektur und DECT-Modus). ...

Gigaset SL910 Stiftung Warentest Online 10/2012 - Ein Festnetztelefon wurde getestet. Es erhielt die Note „gut“. Als Bewertungskriterien dienten Telefonieren, Handhabung, Akku, Vielseitigkeit sowie Umwelteigenschaften.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Festnetztelefone mit Bluetooth.