Bestenliste › Die besten Winora E-Bikes

Top-Filter: Typ

  • E-Citybike E-Citybike
  • E-Trekkingrad E-​Trek­kin­grad
  • Gefiltert nach:
  • Winora
  • Alle Filter aufheben
  • Winora Sinus Tria 10 Diamant (Modell 2019)

    Ø Sehr gut (1,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: E-Trekkingrad
    • Gewicht: 25,2 kg
    • Anzahl der Gänge: 1 x 10
    • Motor-Typ: Mittelmotor
    • Akku-Kapazität: 500 Wh
    E-Bike im Test: Sinus Tria 10 Diamant (Modell 2019) von Winora, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    1

  • Unser Top-Produkt ist nicht das Richtige?

    Ab hier finden Sie weitere Winora E-Bikes nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Winora Yucatan 8 Diamant (Modell 2019)

    ohne Endnote

    Test (1)

    o.ohne Note

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: E-Trekkingrad
    • Gewicht: 23,8 kg
    • Anzahl der Gänge: 1 x 8
    • Motor-Typ: Mittelmotor
    • Akku-Kapazität: 400 Wh
    E-Bike im Test: Yucatan 8 Diamant (Modell 2019) von Winora, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Winora Sinus Tria N8 (Modell 2018)

    Ø Sehr gut (1,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: E-Citybike
    • Gewicht: 25,9 kg
    • Anzahl der Gänge: 8
    • Motor-Typ: Mittelmotor
    • Akku-Kapazität: 500 Wh
    E-Bike im Test: Sinus Tria N8 (Modell 2018) von Winora, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Winora Yucatan 20 Diamant (Modell 2018)

    Ø Sehr gut (1,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: E-Trekkingrad
    • Gewicht: 24,7 kg
    • Anzahl der Gänge: 2 x 10
    • Motor-Typ: Mittelmotor
    • Akku-Kapazität: 500 Wh
    E-Bike im Test: Yucatan 20 Diamant (Modell 2018) von Winora, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Winora Sinus Tria N8f (Modell 2018)

    keine Endnote

    Keine Tests

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: E-Citybike
    • Gewicht: 26 kg
    • Anzahl der Gänge: 8
    • Motor-Typ: Mittelmotor
    • Akku-Kapazität: 400 / 500 (getestete Variante)
    E-Bike im Test: Sinus Tria N8f (Modell 2018) von Winora, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Winora Sinus Tria 9 Diamant (Modell 2018)

    Ø Ausreichend (4,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 4,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: E-Trekkingrad
    • Gewicht: 24,9 kg
    • Anzahl der Gänge: 1 x 9
    • Motor-Typ: Mittelmotor
    • Akku-Kapazität: 500 Wh
    E-Bike im Test: Sinus Tria 9 Diamant (Modell 2018) von Winora, Testberichte.de-Note: 4.0 Ausreichend
  • Winora Sinus Tria 10 - Shimano Deore XT (Modell 2017)

    Ø Gut (1,9)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,9

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: E-Citybike
    • Gewicht: 24,7 kg
    • Anzahl der Gänge: 10
    • Akku-Kapazität: 500 Wh
    E-Bike im Test: Sinus Tria 10 - Shimano Deore XT (Modell 2017) von Winora, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
  • Winora F2 - Shimano Deore (Modell 2011)

    Ø Befriedigend (2,6)

    Tests (5)

    Ø Teilnote 2,6

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: E-Trekkingrad, E-Citybike
    E-Bike im Test: F2 - Shimano Deore (Modell 2011) von Winora, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
  • Winora Radius Tour (Modell 2016)

    Ø Gut (1,7)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,7

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Gewicht: 22,3 kg
    • Motor-Typ: Mittelmotor
    E-Bike im Test: Radius Tour (Modell 2016) von Winora, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
  • Winora C2 AGT 396 Wh - Shimano Nexus 7-Gang (Modell 2013)

    Ø Befriedigend (2,7)

    Tests (3)

    Ø Teilnote 2,7

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: E-Citybike
    • Gewicht: 28,8 kg
    • Akku-Kapazität: 396 Wh
    E-Bike im Test: C2 AGT 396 Wh - Shimano Nexus 7-Gang (Modell 2013) von Winora, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend
  • Winora X275.F (Modell 2016)

    Ø Gut (2,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 2,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: E-Citybike
    • Gewicht: 23,6 kg
    • Motor-Typ: Mittelmotor
    E-Bike im Test: X275.F (Modell 2016) von Winora, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Winora Y280X (Modell 2015)

    Ø Befriedigend (2,8)

    Test (1)

    Ø Teilnote 2,8

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: E-Trekkingrad
    • Gewicht: 22,8 kg
    • Motor-Typ: Mittelmotor
    • Akku-Kapazität: 400 Wh
    E-Bike im Test: Y280X (Modell 2015) von Winora, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
  • Winora C1 AGT - Shimano Nexus Inter 7 (Modell 2012)

    Ø Gut (2,0)

    Tests (2)

    Ø Teilnote 2,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: E-Citybike
    • Gewicht: 26 kg
    E-Bike im Test: C1 AGT - Shimano Nexus Inter 7 (Modell 2012) von Winora, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Winora X275.C - Shimano Nexus 7 (Modell 2016)

    keine Endnote

    Keine Tests

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: E-Citybike
    • Gewicht: 27,5 kg
    • Anzahl der Gänge: 7
    • Motor-Typ: Mittelmotor
    • Akku-Kapazität: 396 Wh
  • Winora Y170.F (Modell 2016)

    keine Endnote

    Keine Tests

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: E-Citybike
    • Gewicht: 24,1 kg
    • Motor-Typ: Mittelmotor
    E-Bike im Test: Y170.F (Modell 2016) von Winora, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Winora F1 - Shimano Alivio 9 (Modell 2011)

    ohne Endnote

    Tests (3)

    o.ohne Note

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: E-Citybike
    • Gewicht: 24,8 kg
    • Motor-Typ: Hecknabenmotor
    • Akku-Kapazität: 288 Wh
    E-Bike im Test: F1 - Shimano Alivio 9 (Modell 2011) von Winora, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Winora Radius Urban - Sram i-Motion 3 (Modell 2016)

    Ø Gut (2,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 2,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Urbanbike, E-Citybike
    • Gewicht: 19,9 kg
    • Motor-Typ: Mittelmotor
    E-Bike im Test: Radius Urban - Sram i-Motion 3 (Modell 2016) von Winora, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Winora L2

    Ø Sehr gut (1,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: E-Citybike
    • Gewicht: 26,7 kg
    • Motor-Typ: Mittelmotor
    • Akku-Kapazität: 352 Wh
    E-Bike im Test: L2 von Winora, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Winora CB2 (Modell 2014)

    Ø Gut (2,1)

    Test (1)

    Ø Teilnote 2,1

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: E-Citybike
    • Motor-Typ: Mittelmotor
    • Akku-Kapazität: 400 Wh
    E-Bike im Test: CB2 (Modell 2014) von Winora, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
  • Winora Mionic de Luxe Alivio

    Ø Sehr gut (1,4)

    Tests (2)

    Ø Teilnote 1,4

    Keine Meinungen

    E-Bike im Test: Mionic de Luxe Alivio von Winora, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
  • Seite 1 von 2
  • Nächste

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Winora Pedelecs.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Winora E-Bikes Testsieger

Weitere Tests und Ratgeber zu Winora Elektrofahrräder

  • Status: Luxus-Karosse
    CYCLE 2/2015 Wir haben einige Runden auf dem BlackBlock 2 gedreht. Lesen Sie, was uns daran gefiel und was uns noch fehlt zum wahren Cruiser-Glück. Ein E-Bike befand sich im Einzeltest. Das Produkt erhielt jedoch keine Endnote.
  • Rotwild R.Q1 +FS 27,5 Pro
    World of MTB 7/2015 Und die Geometrie bleibt, auch mit E-Antrieb. Geprüft wurde ein Fahrrad. Es erhielt keine Benotung.
  • Leise und bequem durch die Stadt
    RADtouren 5/2014 Das Belcanto E-go von Batavus ist ein komfortables, leises Pedelec mit Rücktritt und TranzX-Mittelmotor, das in der Stadt glänzt. Ein Pedelec wurde näher betrachtet und mit „sehr gut“ bewertet. Kriterien waren Fahrleistungen, Komfort, Ausstattung und Preis / Leistung. Zusätzlich wurden das Fahrverhalten eingeschätzt und die Sitzposition bestimmt. Des Weiteren beurteilte man die Eignung für die Einsatzbereiche Radreise, City / Alltag, Fitness und Gelände.
  • velojournal Spezial 2016 Die Skipiste, die vom Tanzboden hinunter nach Rieden führt, ist unsere Teststrecke. Wir fahren sie bergauf, und je weiter hinauf wir fahren, desto steiler wird sie. Doch das Stöckli-E-Bike «eSphen Pro» lässt sich nicht einmal akustisch aus der Ruhe bringen. Dank des Primärantriebs über einen Zahnriemen liefert der Motor des deutschen Autozulieferers Brose nahezu geräuschlose Kraft. Mit bis zu 90 Newtonmeter Drehmoment wird die Pedalkraft verstärkt.
  • ElektroRad 1/2016 Einzig bei der Fahrt bergab fängt der Rahmen leider an zu flattern. Ein fester Griff mit den Händen am Lenker unterbindet dies. Die Sitzposition ist sehr angenehm, der gekröpfte Lenker mit den Ergogriffen liegt gut in der Hand. Für 2016 hat das Citybike Prime des weltgrößten Fahrradherstellers Giant abermals ein Update erfahren. Neu ist im Vergleich zum Vorjahr der Antrieb: Verrichtete vormals der Yamaha "Center Drive" seinen Dienst, ist nun der Shimano "Steps" an seine Stelle getreten.
  • ElektroRad 2/2015 Der breite Lenker bietet gutes Handling, die Funktionalität der Komponenten steht außer Frage. Dass sich die Biketec AG ausschließlich mit dem Bau von Pedelecs beschäftigt, merkt man dem Flyer Goroc 8.70 einfach an: Blitzsaubere Verarbeitung und alle Kabel sind im Rahmen verlegt. Doch der Reihe nach. Der Alurahmen hat abgesenkte Kettenstreben am Hinterbau und ein konisches Steuerrohr. Auch der verstärkte Knoten am Sitz-/Oberrohr zeugt von einer durchdachten Konstruktion.
  • Fahrrad News 1/2012 Und das mit gutem Grund: Zum einen hält sich der taiwanesische Großhersteller damit alle Optionen in Sachen Gangschaltung offen, zum anderen bringt der vorne angebrachte Motor eine gute Gewichtsverteilung mit sich. Das ist gerade bei Giant wichtig, denn beim neuen Topmodell Twist Esprit Deluxe sitzen gleich zwei Akkus am Gepäckträger. Mit einer Gesamtkapazität von 576 Wattstunden erlaubt die Doppel-Batterie ungeahnt große Reichweiten, was vor allem Tourenfahrern entgegenkommt.
  • Für die Stadt gemacht
    ElektroRad 1/2013 Beim großen Elektroradtest der Ausgabe 02/2012 erreichte das Umweltrad die Note 2,8. Wir wollten wissen, wie es sich im Dauertest schlägt und haben das im täglichen Gebrauch ausprobiert. Ein Elektrorad war Gegenstand eines Dauertests, blieb jedoch ohne Endnote.
  • Nicht niedlich!
    Fahrrad News 2/2013 Die Ausgangslage: Leonardo DiCaprio, der junge Mann aus Titanic, der inzwischen älter ist, fährt Stromer. Sissi, die junge Frau aus der Fahrrad News, die noch älter ist als der ältere Leo, will auch Stromer fahren. Und? Sie tut es, und das Stromer schlägt ein! Auf dem Prüfstand befand sich ein Fahrrad, das ohne Endnote blieb.
  • Für Puristen
    ElektroRad 3/2015 Im Check befand sich ein Elektrofahrrad. Eine Endnote wurde nicht vergeben.
  • Vorurteils-Vernichter
    RADtouren 4/2013 (Juli/August) Das Carver Distance Wide kann sogar E-Bike-Muffel überzeugen, wie die Probefahrt ergab. Ein Fahrrad wurde untersucht und für „sehr gut“ befunden. Getestet wurden Fahrleistungen, Komfort, Ausstattung und Preis / Leistung. Außerdem wurde der Einsatzbereich (Radreise, City / Alltag, Fitness, Gelände) bewertet und die Sitzposition und das Fahrverhalten angegeben.
  • Sportliches Schwergewicht
    ElektroRad 4/2011 Das Winora S2 begeistert mit einer sportlich klaren Optik und einem extrastarken motorisierten Antritt. Macht es das zum idealen Begleiter für sportlich ambitionierte E-Rad-Piloten?
  • In Form
    RADtouren 5/2015 Conway MTB-Pedelecs der EMR-Reihe tragen den Red Dot Designpreis. Das 29er-Modell überzeugte uns auch mit seiner Fahrform. Getestet wurde ein E-Mountainbike. Entscheidende Kriterien waren Fahrleistungen, Komfort, Ausstattung und Preis/Leistung. Zusätzlich nahm man den Einsatzbereich, die Sitzposition und das Fahrverhalten in Augenschein. Das Modell erhielt die Wertung „überragend“.
  • Lächelnd bergauf
    aktiv Radfahren 11-12/2010 Mit dem Sportstromer bringt die kleine Firma Veelo ein ausgesprochen agiles Elektro-Crossrad - einen flinken Leistungssportler, mit dem nicht nur Beschleunigen, sondern auch Bremsen Freude macht.
  • Knaus' Cityflitzer
    promobil 10/2015 Im Check befand sich ein Elektrorad, das die Endnote „bedingt empfehlenswert“ erhielt.
  • Electra Townie
    RADtouren 4/2011 Das Townie ist wahrhaftig die Kreuzung aus Rennrad und Beachcruiser. Kommt da zusammen, was zusammen gehört?
  • Große Klasse!
    aktiv Radfahren 5/2010 Mit dem ‚Agattu C‘ bringt Kalkhoff ein Elektrorad-Sondermodell, das gerade aufgrund seiner besonderen Extra-Ausstattung hochattraktiv erscheint. Unser Fazit nach 400 Testkilometern: absolut empfehlenswert!
  • Nostalgischer Hingucker
    ElektroRad 4/2011 Mit dem ganz in freundliches Blau gehüllten Jubiläums-Modell ‚Vicky e‘ hat die Traditionsmarke Victoria einen schönen und bequemen Allrounder für die Stadt geschaffen.
  • Himmels-Stürmer
    aktiv Radfahren 9-10/2011 Wheeler verbaut E-Motoren des kanadischen Herstellers BionX ab Werk - für beste Abstimmung von Motor, Fahrwerk, Komponenten. Die brandneue ‚Evo‘-Modellreihe setzt noch einen drauf: Sie besitzt ein komplett auf den 2012er BionX-Antrieb zugeschnittenes Rahmen-/Gabel-Lenker-Set. Wir testeten als erstes Magazin weltweit einen Evo-Prototypen - whow!
  • Solider Stromer
    aktiv Radfahren 11-12/2008 Solide, genüsslich, gut unterstützend - das Ave ‚Tour‘ Elektrorad gefällt. Auch weil es - von vielen gewünscht - eine Rücktrittbremse besitzt!
  • Die zweite Kraft
    promobil 6/2006 Fahrrad mit Trethilfe: Ein Elektromotor in der Nabe gibt beim Vital-Bike zusätzlich Schub.
  • Ghost Teru FS X 10
    MountainBIKE 8/2016 Bikes von Ghost punkten meist mit einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis und gelungener Abfahrtsgeometrie. Ob das auch im E-MTB-Segment gilt? Wir haben das Ghost Teru FS X 10 getestet. Im Check war ein E-Mountainbike, das nicht benotet wurde.
  • Für Touren und mehr
    ElektroRad Einsteiger-Spezial 1/2016 1993 wurde der Fahrradhersteller Gepida in Budapest gegründet und gehört inzwischen zur ungarischen Olimpia-GmbH. Mit dem Asgard 1000 FS haben die Ungarn ein E-Fully für den anspruchsvollen Singletrail im Programm. 120 mm Federweg gewähren Gabel und Schwinge den sicheren Ritt über unebenes Geläuf. Da kann der nächsten Ausfahrt ja nichts mehr im Wege stehen! ... Im Einzeltest befand sich ein E-Mountainbike, welches keine Endnote erhielt.
  • Clevere Cooperation
    ElektroRad 3/2013 Die deutsche Winora Group und der asiatische Mobilitätspezialist TranzX sind von der gleichen Passion fürs Elektrorad beseelt. Beide leben eine intensive Zusammenarbeit, aus der ständig Innovationen und Ideen entstehen – für neue Antriebe und spannende E-Bike-Kreationen ... Im Check war ein E-Bike, das keine Endnote erhielt.