TomTom Navigationsgeräte

106
Top-Filter: Displaygröße
  • 4,3 Zoll 4,3 Zoll
  • 5 Zoll 5 Zoll
  • 6 Zoll 6 Zoll
  • Mobiles Navigationsgerät im Test: Go 5100 von TomTom, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    1
    • Sehr gut (1,0)
    • 3 Tests
    511 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 5 Zoll
    • Kostenlose Kartenupdates: Ja
    • Live-Verkehrsinfos integriert: Ja
    • Stauwarnung: Ja
    weitere Daten
  • Mobiles Navigationsgerät im Test: Rider 410 von TomTom, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    2
    • Sehr gut (1,0)
    • 4 Tests
    4 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 4,3 Zoll
    • Kostenlose Kartenupdates: Ja
    • Live-Verkehrsinfos integriert: Nein
    • Stauwarnung: Ja
    weitere Daten
  • Mobiles Navigationsgerät im Test: Vio von TomTom, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    3
    • Sehr gut (1,5)
    • 4 Tests
    • 09/2018
    111 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 2,4 Zoll
    • Kostenlose Kartenupdates: Ja
    • Stauwarnung: Ja
    weitere Daten
  • Mobiles Navigationsgerät im Test: Go 6200 von TomTom, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    4
    • Gut (1,6)
    • 7 Tests
    • 01/2019
    654 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 6 Zoll
    • Kostenlose Kartenupdates: Ja
    • Live-Verkehrsinfos integriert: Ja
    • Stauwarnung: Ja
    weitere Daten
  • Mobiles Navigationsgerät im Test: Go Basic von TomTom, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    5
    • Gut (1,9)
    • 3 Tests
    • 01/2019
    56 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 6 Zoll
    • Kostenlose Kartenupdates: Ja
    • Stauwarnung: Ja
    weitere Daten
  • TomTom Go Essential 6“
    Mobiles Navigationsgerät im Test: Go Essential 6“ von TomTom, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    6
    • Gut (1,9)
    • 1 Test
    • 01/2019
    20 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 6 Zoll
    • Stauwarnung: Ja
    weitere Daten
  • Mobiles Navigationsgerät im Test: Go Essential von TomTom, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    7
    • Gut (2,0)
    • 3 Tests
    • 02/2019
    20 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 6 Zoll
    • Stauwarnung: Ja
    weitere Daten
  • Mobiles Navigationsgerät im Test: Rider 550 von TomTom, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    8
    • Gut (2,0)
    • 3 Tests
    • 08/2018
    5 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 4,3 Zoll
    • Live-Verkehrsinfos integriert: Ja
    • Stauwarnung: Ja
    weitere Daten
  • Mobiles Navigationsgerät im Test: Via 52 von TomTom, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    9
    • Gut (2,0)
    • 3 Tests
    • 08/2018
    183 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 5 Zoll
    • Kostenlose Kartenupdates: Ja
    • Stauwarnung: Ja
    weitere Daten
  • Mobiles Navigationsgerät im Test: Rider 400 von TomTom, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    10
    • Gut (2,0)
    • 10 Tests
    235 Meinungen
  • TomTom Rider 400 Premium Pack
    Mobiles Navigationsgerät im Test: Rider 400 Premium Pack von TomTom, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    11
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    235 Meinungen
  • TomTom Go Essential 5“
    Mobiles Navigationsgerät im Test: Go Essential 5“ von TomTom, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    12
    • Gut (2,1)
    • 2 Tests
    • 02/2019
    19 Meinungen
    Produktdaten:
    • Stauwarnung: Ja
    weitere Daten
  • Mobiles Navigationsgerät im Test: Go 5200 von TomTom, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    13
    • Gut (2,2)
    • 1 Test
    641 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 5 Zoll
    • Kostenlose Kartenupdates: Ja
    • Live-Verkehrsinfos integriert: Ja
    • Stauwarnung: Ja
    weitere Daten
  • TomTom Go Basic 6“
    Mobiles Navigationsgerät im Test: Go Basic 6“ von TomTom, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    14
    • Gut (2,2)
    • 1 Test
    • 01/2019
    55 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 6 Zoll
    • Kostenlose Kartenupdates: Ja
    • Stauwarnung: Ja
    weitere Daten
  • Mobiles Navigationsgerät im Test: Go 620 von TomTom, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    15
    • Gut (2,3)
    • 1 Test
    669 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 6 Zoll
    • Kostenlose Kartenupdates: Ja
    • Live-Verkehrsinfos integriert: Nein
    • Stauwarnung: Ja
    weitere Daten
  • Mobiles Navigationsgerät im Test: Go 6100  von TomTom, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    16
    • Gut (2,3)
    • 2 Tests
    499 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 6 Zoll
    • Kostenlose Kartenupdates: Ja
    • Stauwarnung: Ja
    weitere Daten
  • TomTom Go Basic 5“
    Mobiles Navigationsgerät im Test: Go Basic 5“ von TomTom, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
    17
    • Gut (2,4)
    • 1 Test
    • 11/2018
    56 Meinungen
    Produktdaten:
    • Kostenlose Kartenupdates: Ja
    • Stauwarnung: Ja
    weitere Daten
  • Mobiles Navigationsgerät im Test: Via 62 von TomTom, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    18
    • Gut (2,5)
    • 2 Tests
    197 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 6 Zoll
    • Kostenlose Kartenupdates: Ja
    • Live-Verkehrsinfos integriert: Nein
    • Stauwarnung: Ja
    weitere Daten
  • Unter unseren Top 18 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere TomTom Navigationsgeräte nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Mobiles Navigationsgerät im Test: Start 62 von TomTom, Testberichte.de-Note: 3.3 Befriedigend
    • Befriedigend (3,3)
    • 1 Test
    • 01/2019
    769 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 6 Zoll
    • Kostenlose Kartenupdates: Ja
    • Live-Verkehrsinfos integriert: Nein
    • Stauwarnung: Ja
    weitere Daten
  • Mobiles Navigationsgerät im Test: Start 52 von TomTom, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    769 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 5 Zoll
    • Kostenlose Kartenupdates: Ja
    • Live-Verkehrsinfos integriert: Nein
    • Stauwarnung: Ja
    weitere Daten
Neuester Test: 01.02.2019
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle TomTom Navigationsgeräte Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 2/2019
    Erschienen: 01/2019
    Seiten: 6

    Navi gegen App

    Testbericht über 7 Mobil-Navigationsgeräte

    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    Testumfeld: Zusätzlich wurden sechs Navigations-Apps für Android-Smartphones und sieben Navi-Apps für iOS geprüft. Diese erhielten insgesamt Bewertungen von „gut“ bis „befriedigend“.

    zum Test

  • Ausgabe: 2/2019
    Erschienen: 01/2019
    Seiten: 1

    Go Camper, Go!

    Testbericht über 1 Mobil-Navigationsgerät

    zum Test

  • Ausgabe: 20/2018
    Erschienen: 09/2018

    Rundling im Lotsenteam

    Testbericht über 1 mobiles Navigationsgerät

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema TomTom Navigationsgeräte.

Weitere Tests und Ratgeber

  • MOTORETTA 4/2013 (Juni/Juli) Für Roller empfiehlt sich die Anbringung an der Spiegelhalterung. Ansonsten wird eine optional zu erwerbende Saugnapfhalterung benötigt. Bedienung: Große Tastflächen und gut zu identifizierende Piktogramme machen Eingaben im Handumdrehen möglich - auch mit Handschuhen. Eingaben selbst während der Fahrt sind kein Problem. Deutliche Sprachausgabe, auch über Kopfhörer oder via Bluetooth-Verbindung zum Helm.
  • Computer Bild 16/2012 Und dank ständiger "Live"-Internet verbindung weiß das TomTom-Gerät, wo gerade der Verkehr stockt oder noch Parkplätze frei sind. Ausgerechnet die Positionsanzeige war mit dem Navi aber nicht genauer als mit dem iPhone. Kein Wunder: In beiden Geräten ticken GPS-Chips vom selben Hersteller. Erst die Navi-Software macht den Unterschied, wie auch TomToms detaillierteres Kartenmaterial, dessen Updates aber nur 2 Jahre lang kostenlos sind.
  • connect 8/2012 Zwar verfügt das Via 135 Traffic Europe "nur" über TMC-Empfang, die Meldungen wurden aber rechtzeitig in der Tomtom-Stauleiste am rechten Bildschirmrand eingeblendet. Ohnehin ist die Visualisierung von Verkehrsinformationen bei Tomtom am übersichtlichtsten gelöst. Hinzu gesellt sich eine zügige Routenberechnung - auch längere Strecken, beispielsweise von Stuttgart nach Hamburg, hat das neue Navi schnell berechnet. Becker bringt in regelmäßigen Abständen solide Navigationssysteme auf den Markt.
  • connect 1/2012 Die gute Nachricht zuerst: Falk hat seinen Menüs einen neuen Look verpasst. „Das wurde auch mal Zeit!“ äußerte sich ein Kollege, als er das neue Flex 400 von einer Dienstreise zurückbrachte. Recht hat er, denn im Vergleich zur Konkurrenz wirkten die Falk-Navis zuletzt ein bisschen altbacken und grau. Doch damit ist jetzt Schluss: Die neuen Menüs wirken ansprechend, gefallen mit Übersichtlichkeit und reagieren deutlich flotter auf Eingaben.
  • connect 10/2011 Ein lebender Beweis dafür, dass günstig auch sehr gut sein kann. Wer, wie es so schön heißt, einfach nur von A nach B kommen möchte, der kann beim Medion GoPal 3240 EU bedenkenlos zuschlagen – sofern man mit dem kleinen 3,5-Zoll-Bildschirm leben kann. Mittlerweile wird der Mini-Porti für 99 Euro in Medions hauseigenem Onlineshop angeboten – so mancher Preisfinder listet das Navi bereits für 79 Euro. Was kann da schon schiefgehen?
  • test (Stiftung Warentest) 1/2011 Der finnische Handymarktführer stellte die bis dahin kostenpflichtige Navigationsfunktion des Kartenprogramms Ovi Maps für einige Smartphonemodelle gratis zur Verfügung. Seither haben etliche Nokia-Handys eine vollwertige Navigationssoftware an Bord. Früher kostete der Dienst ab 9 Euro im Monat, nun ist er inklusive. Nokia zuerst, die anderen folgten Das Angebot war auch ein Versuch, verlorene Marktanteile auf dem Smartphonemarkt zurückzuerobern.
  • PCgo 12/2010 Möglich wird das vor allem dadurch, dass bei den Verfahren wesentlich mehr und vor allem aktuellere Informationen zum Verkehrsgeschehen ausgewertet werden, als das beim TMC(pro)-Verfahren geschieht. Während TMC Informationen nur über Radiosender empfangen kann, geschieht das bei HD Traffic über Mobilfunk, also über das Handy-Netz. Ein großer Vorteil, denn hier wird sowohl der Sende- als auch der Empfangskanal genutzt.
  • TomTom GO LIVE 1015 Test
    Navigation-Professionell.de 1/2012 TomToms Top-Navi GO LIVE 1015 bietet Realtime-Dienste par ex­cellence! Nicht nur von der Anzahl, sondern auch von der Qualität – in erster Linie ist der excellente Verkehrsnachrichtendienst HD Traffic zu nennen!Geprüft wurde ein Navigationsgerät, das mit „sehr gut“ beurteilt wurde. Als Bewertungskriterien dienten System, Navigation, Bedienung, Ausstattung und Zubehör.
  • Online-Navigator
    PC Praxis 2/2012 Schaut man sich den Navigationsmarkt an, sieht es so aus, als würden wir alle bald nur noch mit den passenden Smartphone-Apps den Weg von A nach B finden. Bei den kleinen digitalen Routenplanern für die Windschutzscheibe ist das auch richtig. Eine Nische haben Hersteller und die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) allerdings ausgemacht: Geräte mit einer Bildschirmdiagonale von fünf Zoll. Und hier setzt das TomTom Go Live 1015 an. ...
  • TomTom GO LIVE 820 Test - Smarter Echtzeit-Lotse
    Navigation-Professionell.de 6/2011 Ein neues Echtzeit-Navi von TomTom: das GO LIVE 820. Wie bei allen LIVE-Navis von TomTom, sind fünf Echtzeit-Dienste an Bord: HD Traffic Verkehrsinformationen, QuickGPSfix für eine schnelle Positionsbestimmung, Wetterinfos, Google-Suche nach POI und Warnungen vor Radarkameras.
  • Abgespecktes Nobelnavi
    c't 26/2010 Das TomTom Go Live 1000 errechnet Routen blitzschnell und ist flott zu bedienen. Der Funktionsumfang wurde gegenüber dem Vorgänger reduziert.
  • Verkehrs- und wetterfühliges Navi
    Focus Online 3/2011 Das Navigationssystem TomTom Go Live 1005 weiß, was um seinen Besitzer herum passiert: Es kennt den Wetterbericht ebenso wie die Verkehrsverhältnisse und eventuelle Blitzer.
  • König der Straße
    mobile next 6/2010 Das neue TomTom Go Live 1000 ist eines der wenigen Navis mit kapazitiven Touchscreen. Mobile News hat das Flaggschiff des Herstellers auf Herz und Nieren geprüft. Besonderes Augenmerk lag dabei neben dem Bildschirm vor allem auf dem Verkehrsinfodienst HD Traffic.
  • TomTom Go 950 Live
    PCgo 1/2010 Auf den ersten Blick ähnelt der jüngste Sproß aus der TomTom-Familie seinem Vorgänger Go 940 Live aufs Haar. ...
  • Führungsanspruch
    SFT-Magazin 12/2010 Navigationsgerät. Nachdem Garmin kürzlich mit seinem neuen High-End-Navi für Aufsehen sorgte, steht jetzt Tomtoms Antwort Go Live 1000 in den Läden. SFT macht den Test.
  • Test: TomTom Start 2 Central Europe Traffic
    navi-magazin.de 4/2010 Der europäische Navi-Marktführer TomTom präsentiert mit dem Start 2 ein komplett neu entwickeltes Einstiegsmodell, das mit besonders einfacher Bedienung gefallen soll. Wir haben das Start 2 genau unter die Lupe genommen.
  • König der Straße
    Telecom Handel 22/2010 Das TomTom Go Live 1000 ist eines der wenigen Navigationsgeräte mit kapazitivem Touchscreen - Telecom Handel hat das neue Flaggschiff des Herstellers auf Herz und Nieren geprüft.
  • Test: TomTom Go 950 Live
    navi-magazin.de 11/2009 TomTom, der Erfinder der Live-Verkehrsdienste, bringt pünktlich zum Jahresendgeschäft den nagelneuen Go 950 Live in die Geschäfte und Internetshops. Wir haben eines der ersten Serienmodelle einem gründlichen Test unterzogen. Wir fanden außer einigen Neuerungen auch ein paar interessante Änderungen in TomTom’s Sicht auf die Welt der Navigation.
  • Test: TomTom GO 950 LIVE
    Navigation-Professionell.de 11/2009 Das TomTom GO 950 LIVE – ein Navigationssystem mit Zukunftstechnologie. Per GPRS-Verbindung erhält der Fahrer Verkehrsnachrichten, Wettermeldungen, Google-Suchergebnisse und Kraftstoffpreise auf's Display. Testkriterien waren System, Navigation, Bedienung, Ausstattung und Zubehör.
  • TomTom XL IQ Routes Edition Europa - Navi mit EU-Karten
    TestGiant 11/2009 Mit diesem Navi bringt TomTom sein XL IQ Routes Edition Europa mit nützlichen Funktionen des Herstellers raus, verzichtet aber auf Multimedia-Inhalte wie MP3s abspielen oder Bilder betrachten - zurück zu den Wurzeln, so heißt hier das Motto. Testkriterien waren Bedienung, Funktionen sowie Ausstattung.
  • Ab in die Inspektion
    Navi-Magazin 3/2007 Das TomTom One ist das weltweit meistverkaufte Navigationsgerät. Nichts ist aber so gut, dass man nicht noch ein bisschen daran feilen könnte. TomTom hat das One zurück zu den Entwicklern geschickt, und die haben ein bisschen daran gebastelt. Getestet wurden unter anderem die Kriterien Berechnungsgeschwindigkeit, Kartenqualität und Routenqualität.