• Gut 1,6
  • 0 Tests
  • 185 Meinungen
keine Tests
Testalarm
Gut (1,6)
185 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 4,3 Zoll
Sprach­steue­rung: Ja
WiFi: Ja
Kos­ten­lose Kar­tenup­da­tes: Ja
Live-​Ver­kehrs­in­fos per Smart­phone: Ja
Stau­war­nung: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Rider 50

Motor­rad-​Navi mit Blue­tooth und WiFi

Stärken
  1. wasserdichtes Gehäuse
  2. Bluetooth und WiFi
  3. Sprachsteuerung
  4. Kartenmaterial vorinstalliert
Schwächen
  1. noch keine bekannt

Das Rider 50 wurde speziell für die Nutzung bei Motorradtouren entwickelt. Standardkarten für 23 Länder in Westeuropa sind bereits vorinstalliert. Das Gerät ist mit einem Touchscreen versehen. Außerdem ist nach der Verbindung mit einem Smartphone über das integrierte WLAN-Modul auch die Sprachansage über Siri oder Google Now möglich. Über Bluetooth kann das Navi mit einem bluetoothfähigen Headset verbunden werden. Dieses muss allerdings separat erworben werden. Die Bedienung empfinden nicht alle Kunden einfach. So soll zum Beispiel das Ändern einer Route unterwegs recht umständlich sein. Alles, was für die Montage am Motorrad benötigt wird, ist im Lieferumfang enthalten. Regelmäßige Kartenupdates sind nach einer Verbindung mit dem Internet ohne den Umweg über den Computer möglich.

zu TomTom Rider 50

  • TomTom Motorrad Navi Rider 50 (4,3 Zoll,
  • TomTom Motorrad Navi Rider 50, 4,3 Zoll,
  • TomTom Motorrad Navi Rider 50, 4,3 Zoll,
  • TomTom Motorrad Navi Rider 50, 4,3 Zoll,
  • TomTom Motorrad Navi Rider 50 (4,3 Zoll,
  • TomTom Motorrad Navi Rider 50 (4,3 Zoll,

Kundenmeinungen (185) zu TomTom Rider 50

4,4 Sterne

185 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
120 (65%)
4 Sterne
41 (22%)
3 Sterne
7 (4%)
2 Sterne
7 (4%)
1 Stern
11 (6%)

4,4 Sterne

185 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu TomTom Rider 50

Gerätedaten
Displaygröße 4,3 Zoll
Gerätegröße
Breite 13,7 cm
Höhe 8,9 cm
Tiefe 3,1 cm
Größe interner Speicher 16 GB
Ausstattung
Freisprecheinrichtung vorhanden
Sprachansage Route vorhanden
Sprachsteuerung vorhanden
Apple Siri kompatibel vorhanden
Google Now kompatibel vorhanden
Steckplatz (Micro-)SD-Karte vorhanden
Micro-USB vorhanden
Bluetooth vorhanden
WiFi vorhanden
Streckenoptionen
Motorrad vorhanden
Fahrrad vorhanden
Fußgänger vorhanden
Schnellste Route vorhanden
Kürzeste Route vorhanden
Vermeidung bestimmter Strecken vorhanden
Kartensätze
Kartensatz Mitteleuropa vorhanden
Kostenlose Kartenupdates vorhanden
Verkehrsinformationen
Live-Verkehrsinfos per Smartphone vorhanden
Zusatzinformationen
Stauwarnung vorhanden
Umfahrungsvorschläge vorhanden
Ankunftszeit vorhanden
Restfahrzeit vorhanden
Reststrecke vorhanden
Geschwindigkeitsbegrenzungen vorhanden
Gefahrenstellen vorhanden
Baustellen vorhanden
Weitere Produktinformationen: Track-Unterstützung; Motorradtourenplanung mit MyDrive;
Teilen von Routen;
TomTom Traffic und Radarkamera-Anzeige 3 Monate kostenlos;
Kartensatz: 23 Staaten West- und Mitteleuropa.

Weiterführende Informationen zum Thema Tom Tom Rider 50 können Sie direkt beim Hersteller unter tomtom.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Hellwaches Navi

connect - Auch Verpackung und Anfassqualität konnten überzeugen: Alles wirkt hochwertig und stabil, das TMC-Empfangskabel ist im Stromkabel integriert, die Magnethalterung hält das Display sicher. Nicht ohne Tadel Auch unterwegs gab sich Beckers Revo zunächst keine Blöße: Die Bedienung erfolgt dank klar gestalteter Menüs und einer nochmals verbesserten Optik sehr einfach, nur den ausgelagerten "Zurück"-Button am unteren Gehäuserand muss man als Neuling verinnerlichen. …weiterlesen

10 Navis im Vergleich

PC-WELT - Bei der Hinzuziehung von Zusatzinformationen wie Stau-Infos verlängerte sich die Berechnungszeit meist deutlich. Möchten Sie mehr wissen? Text-to-Speech (Sprachsynthese): Alle Navigationsgeräte sagen auf Wunsch auch Straßennamen an. Da es von Zeitaufwand und Speicherplatzbedarf her viel zu aufwendig wäre, einen Sprecher alle unterschiedlichen Straßennamen Deutschlands aufsagen zu lassen, werden diese Ansagen künstlich erzeugt. Früher war meist die komplette Ansage synthetisch. …weiterlesen