Marantz Verstärker

79
Top-Filter: Typ
  • Vollverstärker Vollver­stär­ker
  • Vor- / End-Kombi Vor-​ / End-​Kombi
  • AV-Endstufe AV-​Endstufe
  • Verstärker im Test: AV8805 von Marantz, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    1
    • Sehr gut (1,0)
    • 2 Tests
    • 01/2019
    Produktdaten:
    • Typ: AV-Vorstufe
    • Technologie: Transistor
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: AV7704 von Marantz, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    2
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: AV-Vorstufe
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 11,2
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: PM8006 von Marantz, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    3
    • Sehr gut (1,5)
    • 5 Tests
    • 08/2018
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 100 W
    weitere Daten
  • Unter unseren Top 3 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Marantz Verstärker nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Verstärker im Test: PM 6006 von Marantz, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 5 Tests
    30 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 60 W
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: PM-KI Ruby von Marantz, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    • Sehr gut (1,2)
    • 4 Tests
    • 02/2019
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 200 W
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: PM-10 von Marantz, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 8 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Hybrid
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 400 W
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: HD-DAC1 von Marantz, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    • Sehr gut (1,2)
    • 10 Tests
    9 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Kopfhörer-Verstärker
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: HD-AMP1 von Marantz, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    • Sehr gut (1,3)
    • 6 Tests
    6 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Digital
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 70 W
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: PM5005 von Marantz, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    • Sehr gut (1,1)
    • 2 Tests
    42 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 55 W
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: PM7005 von Marantz, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    • Gut (1,7)
    • 4 Tests
    7 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 80 W
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: PM8005 von Marantz, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    3 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 100 W
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: PM6005 von Marantz, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 4 Tests
    27 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 60 W
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: PM-14S1 Special Edition von Marantz, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    • Sehr gut (1,2)
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 140 W
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: AV8802A / MM8077 von Marantz, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: AV-Vor- / End-Kombi
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 11
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: PM-14S1 von Marantz, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 4 Tests
    4 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 140 W
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: AV-Vor-/End-Kombi (AV7702mkII / MM8807) von Marantz, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: AV-Vor- / End-Kombi
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 7
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: AV8802 / MM8077 von Marantz, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: AV-Vor- / End-Kombi
    • Technologie: Transistor
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: MM8077 von Marantz, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    • Sehr gut (1,2)
    • 2 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: AV-Endstufe
    • Anzahl der Kanäle: 7
    • Surroundverstärker: Ja
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: PM6004 von Marantz, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    • Sehr gut (1,4)
    • 5 Tests
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 60 W
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: AV8801 von Marantz, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    • Sehr gut (1,2)
    • 3 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: AV-Vorstufe
    • Anzahl der Kanäle: 11
    • Surroundverstärker: Ja
    weitere Daten
Neuester Test: 08.02.2019
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle Marantz Verstärker Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Marantz Audioverstärker.

Weitere Tests und Ratgeber zu Marantz Audio-Verstärker

  • Gut kombiniert
    SAT+KABEL 11-12/2013 Vor-/End-Kombis garantieren hohe Klangqualität, Flexibilität und Investitionssicherheit. Denn auch in ferner Zukunft wird die 2.000 Euro teure Sieben-Kanal-Endstufe von Marantz ihre auf rund 950 Watt erhöhte Ausgangsleistung bereitstellen können. ...Getestet wurde eine Vor-/Endstufen-Kombination, die mit der Note „sehr gut“ abschnitt. Als Kriterien dienten Tonqualität, HDMI-Bildauflösung, Qualität der Videoverarbeitung, Lautsprecher-Konfiguration und Ausstattung.
  • Der A/V-Experte
    HIFI DIGITAL 2/2011 Marantz macht den Traum vieler Heimkino-Fans wahr und ‚schenkt' ihnen mit der AV 7005 eine hochwertige und bestens ausgestattete A/V-Vorstufe, die fast alles kann außer kochen: Streaming, Raumeinmessung, Upscaling, UKW-/MW-/Internetradio und, und, und ...
  • Fließende Seide, flüssiger Stoff
    image hifi 1/2010 Kult oder Kunst? Die geniale Verbindung aus beidem? Marantz' Markenbotschafter beschenkt sich selbst zum 30-jährigen Jubiläum - und wir feiern mit ...
  • Edler Ami
    ear in 12/2014-1/2015 Die Zeiten ändern sich. In der Präsentation des HD-DAC1 stellt Marantz den ‚Premium Kopfhörer-Enthusiast‘ als Zielgruppe in den Vordergrund. Der ‚Musikliebhaber mit klassischem HiFi-System‘ steht erst an zweiter Stelle. Das ist ein Statement!Ein Kopfhörerverstärker mit D/A-Wandler befand sich auf dem Prüfstand und schnitt mit der Endnote 1,3 ab. Als Testkriterien dienten Klang, Ausstattung und Bedienung.
  • Edler Ami
    HiFi Test 3/2015 Im Check befand sich ein Kopfhörerverstärker, der mit 1,0 bewertet wurde. Die Testkriterien waren Klang, Labor und Praxis.
  • „Helle Freude“ - PM7001
    HiFi Test 4/2006 Im traditionsreichen Hause Marantz hat man den Trend der Zeit alles andere als verschlafen und präsentiert mit der neuen 7001-Serie einen audiophilen Stereoverstärker samt CD-Player zum fairen Preis. Neben gediegener Verarbeitung bietet die Marantz-Kombi zudem die Möglichkeit, SACDs abzuspielen. Testkriterien waren unter anderem Klang, Labor und Praxis.
  • „Neues vom Hexer“ - Vollverstärker
    STEREO 9/2006 Natürlich ist das Aufmacherfoto gestellt, denn mit Zauberei hat Ken Ishiwata nichts im Sinn. Die Klangerlebnisse mit seinen 'KI'-Kreationen sorgen dennoch oft für geradezu magische Hörmomente. Die Marantz 7001-Serie ist sein jüngstes Werk.
  • Abgehoben
    AUDIO 6/2005 Nach acht langen Jahren löst Marantz den PM-17 ab - mit dem PM-15. Der Name ist der einzige Rückschritt. Klanglich lässt der neue Verstärker nicht nur den Vorgänger, sondern auch die Konkurrenz weit hinter sich.
  • „Pimp my Stereo !“ - Vollverstärker
    STEREO 1/2006 Was dem einen sein ‚GTI‘, ist dem anderen sein ‚OSE‘ - in jedem Fall mehr Performance und Leistung.
  • „Eine Reise ins Blaue“ - Mono-Endstufe
    STEREO 12/2003 in Verbindung mit der Stereo-Vorstufe SC-7S1 von Marantz.
  • „Eine Reise ins Blaue“ - Stereo -Vorstufe
    STEREO 12/2003 in Verbindung mit der Mono-Endstufe MA-9S1von Marantz.
  • „Licht - Gestalten“ - Vollverstärker
    STEREO 12/2004 Aus dem Schatten abklingender AV-Euphorie lässt Marantz die ´Elfer´-Linie treten. Zwei Stereo-Highlights, die sich auf klassische Tugenden besinnen und einschlagen werden. in Verbindung mit einem SACD-Player des selben Herstellers.
  • Unter Druck
    AUDIO 9/2001 2 Surround-Verstärker/-Receiver2 x „Referenzklasse“ (5 „Ohren“)
  • „Drei Wünsche frei...“ - AV-Surround-Verstärker
    Heimkino 9/2003 Kombinierter Test Eclipse 36 mit den Einzelgeräten Marantz PS 110 und dem DVD/Tuner Marantz DV 110.

Marantz Soundverstärker

Mit hochwertigen Audiokomponenten, darunter diversen Verstärkern, hat sich Marantz einen Namen gemacht. Mit „Range“ und „Premium Range“ hat man zwei grundlegende Produktlinien im Angebot, wobei die Premium-Serie vor allem audiophile Musikfans ansprechen soll. Zusätzlich gibt es die KI-Serie, die von Ken Ishiwata entworfen wurde. Saul B. Marantz, gestorben im Jahr 1997, war ein Amerikaner aus New York, der im Jahr 1951 seinen ersten Verstärker entworfen und in Handarbeit produziert hat. Im Jahr 1953 kam es zur Unternehmensgründung in Long Island. Anschließend saß die Firma kurze Zeit am Broadway, später dann in Chatsworth, Californien. Die ersten Geräte waren Mono-Vorverstärker, damals noch mit Röhren. Zu den exklusiven Röhrengeräten, die unter den Bezeichnungen Modell 1, Modell 2 (...) und Modell 9 firmierten (Modell 7, 8 und 9 wurden in den 90er Jahren neu aufgelegt), gesellten sich seit Mitte der 60er Jahre vermehrt auch Verstärker mit Transistortechnik. Nach dem Verkauf von Marantz an die Firma Superscope hat sich die Produktion von Amerika nach Japan verlagert, später wurde sie in den USA sukzessive eingestellt. In Europa sind die ersten Seriengeräte von Marantz seit Anfang der 70er Jahre erhältlich, beliebt sind sie vor allem in Deutschland, der Schweiz und Italien. Marantz macht sich die „reine Musikwiedergabe“ zur Aufgabe, sprich: alle störenden und mithin klangschädigenden Einflüsse sollen eliminiert werden, damit man Musik so genießen kann, wie sie vom Künstler entworfen wurde. Mit „Range“ und „Premium Range“ hat das Unternehmen zwei Produktlinien im Angebot, wobei die Premium-Serie vor allem audiophile Musikfans ansprechen soll. Zusätzlich gibt es einige Referenz-Modelle und eine KI-Serie, die ihren Namen den Initialen des japanischen Ingenieurs Ken Ishiwata verdankt, der im Jahr 1979 zu Marantz stieß. Bei den Verstärkern liegt der Fokus auf den Vollverstärkern, während Vorverstärker und Endstufen für zwei oder mehr Kanäle nicht ganz so zahlreich vertreten sind.