Marantz PM6005 im Test

(Vollverstärker)
  • Gut 2,4
  • 4 Tests
27 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Voll­ver­stär­ker
Technologie: Tran­sis­tor
Anzahl der Kanäle: 2
Leistung/Kanal (4 Ohm): 60 W
Mehr Daten zum Produkt

Tests (4) zu Marantz PM6005

    • AUDIO

    • Ausgabe: 11/2013
    • Erschienen: 10/2013
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 4

    Klangurteil: 80 Punkte

    Preis/Leistung: „überragend“, „Kauftipp: Preis/Leistung“

    „Plus: Perfekte Abstimmung, die aus dem Budget das Maximum an Kraft, Erwachsenheit und vor allem an fließend-angenehmer Musikalität herausholt.
    Minus: -.“  Mehr Details

    • STEREO

    • Ausgabe: 11/2013
    • Erschienen: 10/2013
    • 2 Produkte im Test

    Klang-Niveau: 45%

    Preis/Leistung: „überragend“ (5 von 5 Sternen)

    „Schon der Vorgänger war ein praxisgerecht konzipierter Vollverstärker mit kräftig-farbigem Klangbild. Der 6005 ist serienmäßig sowohl mit Phono-MM als auch Digitaleingängen - somit noch besser - ausgestattet. Preistipp!“  Mehr Details

    • Area DVD

    • Erschienen: 06/2015
    • 2 Produkte im Test

    „überragend“

    • Fono Forum

    • Ausgabe: 2/2014
    • Erschienen: 01/2014
    • 2 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Das Klangbild ist typisch Marantz: fein, aber nie übertrieben analytisch aufgelöst, dabei durch ganz minimale Abrundung sehr harmonisch abgestimmt, von einer geschmeidigen, aber neutralen, sehr ausgewogenen Eleganz. ... Plastizität und Druck lassen bei Berücksichtigung der Preisklasse keinen Wunsch offen. Die Abbildung fiel naturgemäß ein wenig kompakter und mit weniger Schubkraft ausgestattet aus ...“  Mehr Details

zu Marantz PM6005

  • Marantz PM6005/N1SG Verstärker silbergold
  • Marantz PM 6005 *silber*

    Der PM6005 ist mehr als nur ein verbesserter Nachfolger seines vielfach ausgezeichneten Vorgä, ngers. Viel mehr. ,...

  • Marantz PM 6005 *schwarz*

    Der PM6005 ist mehr als nur ein verbesserter Nachfolger seines vielfach ausgezeichneten Vorgä, ngers. Viel mehr. ,...

Kundenmeinungen (27) zu Marantz PM6005

27 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
17
4 Sterne
6
3 Sterne
1
2 Sterne
1
1 Stern
2
  • nicht ausgereift!

    von Arman
    (Ausreichend)
    • Geeignet für: kleine Räume
    • Ich bin: erfahrener Nutzer

    Seit einigen Jahren werden Verstäker mit Plastikwangen von Marantz produziert, deren Design und Materialien nicht dem feinen HiFi Bereich gerecht werden, diese ganzen Serien klingen erst, wenn die Lautstärke weit aufgedreht wird. Wer gerne klar und nicht LAUT music hören möchte, sollte lieber bei anderen Hersteller sich ausfindig machen.

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Marantz PM-6005

Digitale Eingänge

Den PM6004 hatten schon einige Fachmagazine auf dem Prüfstand – mit durchweg positiven Ergebnissen. Jetzt hat Marantz einen neuen Vollverstärker namens PM6005 im Programm, der anders als sein Vorgänger mit digitalen Audio-Eingängen aufwartet.

24bit / 192kHz DAC von Cirrus Logic

Für digitale Quellen, also CD- oder SACD-Spieler, Netzwerkplayer, AirPort Express-Basisstationen und Flachbildfernseher, gibt es einen optischen und einen koaxialen Digitaleingang. Die Digital-Analog-Wandlung übernimmt ein „sensationeller“ Cirrus Logic-DAC vom Typ CS4398, der es auf eine Abtastrate von 192 Kilohertz bei einer Wortbreite von 24 Bit bringt. Fünf analoge Eingänge, darunter ein Eingang für Plattenspieler mit MM-Tonabnehmer nebst Masseanschluss zur Erdung, ein Audio-Ausgang, schraubbare Boxenklemmen für vier Lautsprecher (A und B) sowie Ein- und Ausgänge zur Fernsteuerung runden das rückseitige Anschlussfeld ab. Die Kontakte der Bi-Wiring-fähigen Lautsprecheranschlüsse hat Marantz zwecks sauberem Signaltransport vergoldet. An der Front wurde ein Kopfhörerausgang auf 6,3 Millimeter verbaut.

Diskrete Bauteile für beide Stufen

Genau wie beim Vorgänger verzichtet das Unternehmen auf integrierte Schaltungen (ICs): Diskrete Bauteile in der Vor- und Endstufe bürgen für besonders klare, transparente und detaillierte Ergebnisse. Mit Blick auf die Testergebnisse des Vorgängers scheint Marantz in dieser Beziehung nicht zu viel zu versprechen. Die beiden Kanäle werden mit einer Ausgangsleistung von jeweils 60 Watt an vier Ohm beziehungsweise 45 Watt an acht Ohm belastet, der Klirrfaktor liegt laut Datenblatt unter 0,05 Prozent. Die Metallfront des 44 Zentimeter breiten, 10,5 Zentimeter hohen und 37 Zentimeter tiefen Vollverstärkers ist mit fünf Reglern besetzt, darunter zwei große links und rechts (Signalquelle, Lautstärke) und drei kleinere in der Mitte (Bass, Treble, Balance). Wer die Signalwege verkürzen will, aktiviert den Source Direct-Modus.

Digitale Eingänge, die selbst simple AV-Receiver vorweisen können, findet man bei Stereo-Verstärkern eher selten. Kurzum: Klingt der PM6005 ähnlich überzeugend wie seine Vorgänger PM6004 und PM6003, dann sind die geforderten 550 EUR gut angelegt.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Marantz PM6005

Abmessungen (mm) 440 x 370 x 105
CAN-Bus (Eingang) fehlt
CAN-Bus (Ausgang) fehlt
Features Digitaleingang
Surroundverstärker fehlt
Technik & Leistung
Typ Vollverstärker
Technologie Transistor
Anzahl der Kanäle 2
Leistung/Kanal (4 Ohm) 60 W
Frequenzbereich 10 HZ - 47 kHz
Features
Akkubetrieb fehlt
Digitaleingang vorhanden
Kartenleser fehlt
Bluetooth fehlt
WLAN fehlt
Eingänge
LAN fehlt
Analog
Analog (Cinch) vorhanden
Analog (Klinke) fehlt
Phono vorhanden
Mikrofon fehlt
XLR fehlt
Digital
HDMI fehlt
USB fehlt
Digital (koaxial) vorhanden
Digital (optisch) vorhanden
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Ausgänge
Analog
Cinch (Vorverstärker) fehlt
Cinch (Record / Tape) vorhanden
Cinch (Subwoofer) fehlt
Kopfhörer vorhanden
XLR fehlt
Digital
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
HDMI fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen vorhanden
Bananenstecker-Klemmen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 7,6 kg
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: PM6005/T1B, PM6005/T1SG

Weiterführende Informationen zum Thema Marantz PM-6005 können Sie direkt beim Hersteller unter marantz.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Brot und Spieler

AUDIO 11/2013 - Zum Beispiel einen für Radio genutzten Satelliten-DVB-Empfänger, der in aller Regel erst beim Betrieb mit einem externen D/A-Wandler - zum Beispiel mit dem im Marantz - akzeptabel zu klingen beginnt. In einer sorgfältig abgeschirmten Schatulle kommt genau der gleiche, theoretisch 24-Bit/192-Kilohertz-fähige Cirrus wie im Player zum Einsatz und ein ebenso sportlicher, 26-köpfiger HDA-Transistorverein. …weiterlesen