Sony Cyber-shot DSC-RX10 Test

(Bridgekamera)
Merken & Vergleichen
RX10
  • ...
Gut 2,1 34 Tests 01/2016
114 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Bridgekamera
  • Auflösung: 20,2 MP
  • Brennweite (KB-Äquivalent): 24mm-200mm
  • Optischer Zoom: 8,3x
  • Akkulaufzeit (CIPA): 350 Aufnahmen
  • Videoauflösung (Max.): Full HD
  • Mehr Daten zum Produkt
Nachfolgeprodukt: Cyber-shot DSC-RX10 IV

Alle Tests (34) mit der Durchschnittsnote Gut (2,1)

Computer Bild

Ausgabe: 3 Erschienen: 01/2016
Produkt: Platz 1 von 4 mehr Details

„gut“ (2,05)
„Test-Sieger“

„... Die Sony Cybershot RX10 überzeugt dank geringem Bildrauschen und hoher Detailgenauigkeit. ... Bei wenig Licht büßten die Bilder kaum an Qualität ein, Bildrauschen ist nur sehr leicht sichtbar. ... Die Bedienung ist via Tasten und Blendenring gut, das Menü gut verständlich. Zudem arbeitet die Sony RX10 sehr flott. ...“

Audio Video Foto Bild

Ausgabe: 2 Erschienen: 01/2016
Produkt: Platz 1 von 4 Seiten: 8 mehr Details

„gut“ (2,05)
„Test-Sieger“

„... praktisch bei strahlendem Sonnenschein: der große, hochauflösende Sucher. Die größte Stärke der Sony ist ihr ... großer CMOS-Sensor ... Er lieferte im Test rauscharme, detailscharfe Fotos in natürlichen Farben ... Nur eine leichte künstliche Nachschärfung trübte das ansonsten gute Bild. Und selbst bei wenig Licht blieb die Qualität der mit der RX10 geknipsten Bilder hoch, Bildrauschen war kaum festzustellen.“

test (Stiftung Warentest)

Ausgabe: 12 Erschienen: 11/2014
Produkt: Platz 3 von 5 Seiten: 6 mehr Details

„gut“ (2,0)

„Standard-Zoom mit Supersucher. Die Sony RX10 ist kaum leichter als die Panasonic FZ1000. Ihr lichtstarkes Achtfach-Zoom bietet etwas mehr Tele als die G1 X Mark II. Bei der Bildqualität liegt sie vor der FZ1000 – auch dank guter Farbwiedergabe und sehr wirksamem Verwacklungsschutz. Für Nahaufnahmen eignet sie sich allerdings kaum. Ihre Videos fallen noch knapp sehr gut aus. Sie bietet einen hervorragenden Sucher. Beim Speichern von Einzelbildern ist die RX10 langsam. Sie lässt sich gut handhaben, auch dank zweier Einstellringe am Objektiv, einem kleinen Zusatzdisplay oben und einem Einstellrad zur Belichtungskorrektur. Filtergewinde.“

COLOR FOTO

Ausgabe: 11 Erschienen: 10/2015
Produkt: Platz 1 von 3 Seiten: 12 mehr Details

69,5 von 100 Punkten

„Das lichtstarke Carl Zeiss Vario-Sonnar T* 2,8 ... zeigt kaum Verzeichnung – wahrscheinlich rechnet Sony die geschickt aus den Bildern heraus. Die Vignettierungen sind ... nur schwach ausgeprägt, und die chromatische Aberration bewegt sich ... in gutem Rahmen. Das Zoom liefert bei der kürzesten Brennweite in der Bildmitte die höchste Auflösung. Die fällt zum Rand deutlich ab ... Ganz anders die mittlere Brennweite ...“

VIDEOAKTIV

Ausgabe: 6 Erschienen: 09/2014
5 Produkte im Test Seiten: 4 mehr Details

ohne Endnote

„Plus: sehr gute Full-HD-Qualität (bis 50 Mbit/s); großer Bildsensor (1-Zoll-Klasse); Mikrofonbuchse, Sucher, Zubehörschuh.
Minus: nur 8-fach-Zoomobjektiv; wenig Tele-Wirkung (aber guter Weitwinkel); keine 4K-Aufnahme.“

fotoMAGAZIN

Ausgabe: 9 Erschienen: 08/2014
Produkt: Platz 2 von 3 Seiten: 4 mehr Details

„sehr gut“ (85,0%); 4 von 5 Sternen

„Die RX10 ist nach wie vor eine sehr gute Bridgekamera und hat der ansonsten überlegenen FZ1000 das lichtstärkere Objektiv, das Magnesiumgehäuse und die Kopfhörerbuchse voraus.“

DigitalPHOTO

Ausgabe: 4 Erschienen: 03/2014
Seiten: 2 mehr Details

88%; 4,5 von 5 Sternen
„sehr gut“

„Respekt! Mit der RX10 erreicht Sony ein neues Qualitätslevel unter den Bridgekameras. Noch nie gelangen mit einer Kamera dieser Klasse qualitativ so hochwertige Bilder. Die Fotoqualität ist - zumindest bis ISO 800 - hervorragend. Der große 1-Zoll-Exmor-Sensor spielt all seine Stärken aus. Ebenfalls top: das lichtstarke Carl Zeiss-Objektiv ...“

FOTOHITS

Ausgabe: 3 Erschienen: 02/2014
Seiten: 5 mehr Details

ohne Endnote
„Bildqualität sehr gut“, „Bridge-Kamera-Video-Tipp“

„Die Sony RX10 überzeugt nicht nur als Kompaktkamera, sondern kann SLR-Modellen und spiegellosen Systemkameras Konkurrenz machen. Dazu trägt auch ihr sehr gutes Objektiv bei, dass die elektronische Leistung des Aufnahmesensors adäquat unterstützt. Das Konzept einer Kamera mit fest eingebautem Objektiv und der hohe Preis schrecken jedoch auch ab.“

digit!

Ausgabe: 1 Erschienen: 02/2014
Seiten: 2 mehr Details

ohne Endnote

„... Diese Kamera baut eine Brücke. Für all diejenigen, die die kreativen und intuitiven Gestaltungsmöglichkeiten einer SLR oder Systemkamera in Kombination mit lichtstarken (und entsprechend teuren) Weitwinkel- und Telezoomobjektiven suchen, die aber weder willens sind, ganz tief in die Tasche zu greifen, noch eine schwere Kameratasche mit sich führen wollen ...“

Stiftung Warentest Online

Einzeltest Erschienen: 02/2014
Seiten: 5 mehr Details

„gut“ (2,0)

trenddokument

Ausgabe: 2 Erschienen: 01/2014
mehr Details

4,5 von 5 Sternen

„... Vier sauber rastende Drehräder, Custom-Funktionen und ein beleuchtetes Zusatzdisplay auf der Oberseite erschließen sich nach kurzer Zeit intuitiv. Und man lernt auch recht schnell, dass die mitgelieferte Sonnenblende bei der Arbeit mit Blitz in der 24-mm-Stellung des Objektives unliebsame Schatten wirft. ... Der Spagat zwischen Bridge-Funktionalität und Bildqualität ist gelungen ...“

videofilmen

Ausgabe: 2 Erschienen: 01/2014
Seiten: 3 mehr Details

ohne Endnote

„Die Sony RX10 ist ein leistungsstarkes Filmgerät auf dem Niveau der Camcorder-Oberklasse für alle, die möglichst unkompliziert und direkt Kino-Look mit schönem Bokeh generieren wollen. Den 1-Zoll-Chip mit zuschaltbarem ND-Filter und hochauflösenden Sucher sowie die vorbildlichen manuellen Funktionen wünscht man sich demnächst auch in Camcordern von Sony.“

d-pixx

Ausgabe: 6 Erschienen: 12/2013
mehr Details

„hervorragend“

„Alles in allem eine Kamera, die mir ausgesprochen gut gefällt und mit der ich einen ganzen Urlaub auskommen könnte. Allerdings ist der Preis happig - sehr happig sogar.“

Computer Bild

Ausgabe: 26 Erschienen: 12/2015
Produkt: Platz 1 von 5 Seiten: 3 mehr Details

„gut“ (2,05)
„Test-Sieger“

Fotoqualität: „Großer 1-Zoll-Sensor: sehr detailreich, scharf, kaum Bildrauschen.“
Low-Light-Fotografie: „Büßt bei wenig Licht kaum Bildqualität ein, schwacher Blitz.“
Videoqualität: „Detailreich mit genauer Farbwiedergabe. Guter Bildstabilisator.“
Bedienung: „Reaktionsschnell, viele Tasten, Räder und Einstellmöglichkeiten.“
Extras: „Lichtstarkes Zoom, gute Ausstattung. Großer, heller Sucher.“ Info: Dieses Produkt wurde von Computer Bild in Ausgabe 3/2016 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Audio Video Foto Bild

Ausgabe: 12 Erschienen: 11/2015
Produkt: Platz 1 von 10 Seiten: 8 mehr Details

Note: 2,08
„Test-Sieger“

„Die Cybershot RX10 beeindruckt mit ihren scharfen, detailreichen und hellen Fotos. Selbst bei Dunkelheit sahen die Bilder im Test spitze aus. Die Verarbeitung ist solide, und auch die übrige Ausstattung kann sich sehen lassen. So hat sie etwa auch einen hochauflösenden elektronischen Sucher an Bord.“

zu Sony Cyber-shot DSC-RX10

Sony DSC-RX10 Premium Bridge Kamera (20,2 Megapixel, 7,6 cm (3 Zoll) Display,

Sony CyberShot DSC - RX10 20MP / 8, 3x bk

Sony DSC-RX10 Premium Bridge Kamera (20,2 Megapixel, 7,6 cm (3 Zoll) Display,

Sony CyberShot DSC - RX10 20MP / 8, 3x bk

SONY Cyber-shot DSC-RX10 I Zeiss Bridgekamera Schwarz, 20.2 Megapixel, 8.3x opt.

"Leistung jederzeit. Lassen Sie die DSLR zu Hause. RX10 – Leistung jederzeit. Die Kamera verfügt über einen großen ,...

Sony RX10 Bridgekamera 1'' (DSCRX10)

Sony RX10 Bridgekamera 1'' (DSCRX10)

Sony Cyber-Shot DSC-RX10 Bridge Kamera, 20,2 Megapixel, 8x opt.

Kameramerkmale: Auflösung in Megapixel: 20, 2 Megapixel, Zoom optisch: 8, Zoom digital: 66, Video: Ja, Video - ,...

Sony DSC-RX10

Sony DSC - RX10

Hilfreichste Meinungen (114) von Nutzern bewertet

Neue Meinung schreiben

Unsere Bewertung aus Tests und Meinungen

Lichtstarke Bridgekamera mit super Bildqualität und spritzwassergeschütztem Gehäuse

Stärken

  1. für eine Bridgekamera exzellente Bildqualität, auch bei wenig Licht
  2. hochauflösender Monitor und großer Sucher
  3. staub- und spritzwassergeschützes Gehäuse
  4. lichtstarkes 8-fach-Zoom

Schwächen

  1. Autofokus bei wenig Licht langsam
  2. Rauschen kann ab ISO 800 sichtbar werden
  3. elektronischer Zoom etwas langsam

Bildqualität

Schärfe & Kontrast

Für eine Bridgekamera bietet die RX10 eine ausgezeichnete Bildqualität mit hoher Schärfe und guter Farbwiedergabe. Verzeichnung und Randabdunklungen sind im Weitwinkel gut korrigiert und nicht sichtbar. Leider fällt dort die Auflösung zu den Rändern hin ab und sinkt mit zunehmender Brennweite über das gesamte Bildfeld.

Bildqualität bei wenig Licht

Die Bildqualität bei wenig Licht ist hoch. Erst ab ISO 800 muss mit zunehmendem Rauschen gerechnet werden. Auch eine ISO-Stufe höher ist noch gut zu gebrauchen. Der automatische Weißabgleich tendiert indes bei Mischlicht zu etwas gelblichen Farben. In diesen Fällen kannst Du allerdings in RAW fotografieren und das Foto anschließend nachbearbeiten.

Zoom & Brennweite

Das mit f/2,8 äußerst lichtstarke 8-fach-Zoom-Objektiv deckt einen kleinbildäquivalenten Brennweitenbereich von 24 – 200 mm ab. Damit bedient die Kamera die meisten Alltagssituationen, ohne zu viel an Bildqualität einzubüßen. Aufgrund der hohen Lichtstärke sind auch bei wenig Licht Aufnahmen mit niedrigen ISO-Werten möglich.

Ausstattung

Autofokus & Geschwindigkeit

Der Autofokus stellt besonders im Weitwinkel mit 0,32 Sekunden angenehm schnell scharf. Erstaunlicherweise ändert sich an der Geschwindigkeit im Telebereich nichts – gut. Auch die Auslöseverzögerung ist mit 0,01 Sekunden erfreulich gering. Dafür lässt sich die Sony beim Einschalten sowie beim Abspeichern von Fotos etwas mehr Zeit.

Akkulaufzeit

Nach dem Standard-Messverfahren der CIPA sind mit einer Akkuladung 350 Fotos möglich. Das kann im Urlaub eng werden, ein Zweitakku ist daher empfehlenswert. Einige Nutzer stört bei dieser Kamera, dass kein externes Ladegerät mitgeliefert wird. Andere Nutzer empfinden die Möglichkeit, die Kamera über ein Micro-USB-Kabel zu laden, als vorteilhaft.

Videoqualität

Videos nimmt die RX10 in Full-HD-Auflösung mit 50 Bildern pro Sekunde auf. Dabei überzeugt die Videoqualität Nutzer und Fachmagazine gleichermaßen. Manuelle Belichtungssteuerung ist ebenso möglich wie das Anschließen eines externen Mikrofons oder eines Kopfhörers. Leider arbeitet der optische Bildstabilisator nicht sehr präzise.

Handling & Display

Display & Sucher

Neben einem Schulterdisplay besitzt die RX10 ein hochauflösendes Klapp-Display auf der Kamerarückseite. Dieses stellt Bilder und das Menü klar dar. Der elektronische Sucher deckt 100 % des Bildfeldes ab und gibt Fotos scharf wieder. Das Umschalten zwischen Monitor und Sucher erfolgt bequem mittels Augensensor.

Bedienung

Die Kamera liegt aufgrund ihrer Größe angenehm in der Hand. Alle Einstellelemente lassen sich gut erreichen, einige Tasten und Einstellräder könnten aber größer sein. Das komfortable Einstellen der Blende am Objektivring gefällt Nutzern und Fachmagazinen. Darüber hinaus lässt sich die Kamera mit sieben frei belegbaren Tasten individuell anpassen.

Motivprogramme

Neben dem manuellen Belichtungsmodus sowie den Halb- und Vollautomatiken verfügt die Kamera über neun Motivprogramme und 13 Kreativfilter. Neben dem sehr guten Panorama-Modus überzeugt besonders der Multiframe-ISO-Modus. Dieser verrechnet mehrere Aufnahmen zu einem rauscharmen Foto – auch aus der Hand.

Verarbeitung

Gehäuse

Das Magnesiumgehäuse ist sehr gut verarbeitet und mit einem Staub- und Spritzwasserschutz versehen. Sowohl der Fokus- als auch der Blendenring sind robust gefertigt. Leider berichten einige Nutzer über etwas Spiel am Objektiv, was die Bildqualität jedoch nicht stört.

Gewicht & Größe

Während Einsteiger das Gewicht von 813 g leicht kritisieren, empfinden es Umsteiger, die aus dem Spiegelreflexsegment kommen, als angenehm. Sie schätzen es besonders, im Urlaub eine einzige Kamera für alle Situationen dabei zu haben.

Die Sony Cyber-shot DSC-RX10 wurde zuletzt von Anica am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

Sony RX10

Bridgekamera mit lichtstarkem Universalzoom

Die kompakte CyberShot DSC-RX10 von Sony verfügt über eine Auflösung von 20 Megapixel, einem äußerst lichtstarken Universalzoom und WLAN. Da kann man nur sagen: Willkommen in der Luxusklasse!

Großer Brennweitenbereich und hohe Lichtstärke

Die neue Bridgekamera fällt vor allem durch ihr Zeiss Vario-Sonnar T*-Objektiv auf, das im ausgefahrenen Zustand doch eine gewisse Länge erreicht. Damit ist die kleine Kamera schon mal ein Hingucker. Noch mehr begeistern aber die technischen Daten des Universalzooms. Mit einer kleinbildäquivalenten Brennweite von 24 bis 200 Millimetern deckt der Fotoapparat die meisten Aufnahmesituationen von Landschaft, Stadtansichten über Portraits bis hin zu Detailaufnahmen ab und das mit einer durchgehenden (!) Blende von F2,8. Mit dieser ungeheuerlich guten Lichtstärke meistert man auch Aufnahmesituationen in dunkleren Räumen noch aus der Hand und ohne Blitz.

Sensor- und Prozessortechnik

Der Exmor-R-CMOS-Sensor ist etwas klein, umso mehr verwundert die hohe Megapixelzahl. Dennoch haben die Bilder, die unter schwierigeren Lichtverhältnissen geschossen wurden, eine gute Bildqualität – das hat die RX100 Mark II bereits bewiesen. Mit einem Vollformatsensor von 24 x 36 Millimeter kann er natürlich nicht mithalten. Das heißt Bilddetails gehen unweigerlich verloren. Der rückseitenbelichtete Chip wird in der 10er durch einen neuen Bildprozessor – Bionz X – unterstützt. Der Autofokus arbeitet dank „Direkt Drive SSM“-Mechanik schnell und präzise, so sind zehn Serienbilder in der Sekunde möglich.

Weitere Features

Das Magnesiumgehäuse ist staub- und spritzwassergeschützt. Der OLED-Sucher fängt die Motive mit 409.600 RGB-Bildpunkten ein. Der neigbare Monitor misst drei Zoll und ermöglicht Bildkontrolle auch dann, wenn man eine ungewöhnliche Aufnahmeperspektive wählt. Natürlich ist WLAN und NFC mit an Bord.

Fazit

Die Bildqualität wird am PC oder im kleinen Druck zur vollen Zufriedenheit sein. Für großformatige Drucke fehlen Bilddetails. Die Auflösung von 20 Megapixel macht da trotz kleiner Aufnahmefläche einiges gut, solange man die ISO-Empfindlichkeit nicht allzu sehr hochschraubt. Die Kamera ist mit 1.200 EUR sehr hoch bemessen, was vor allem am Qualitätsobjektiv liegt. Bei der Summe wäre zu überlegen, ob man dann nicht lieber noch 300 EUR drauf legt und auf die neue spiegellose Systemkamera Alpha 7 von Sony mit Vollformatsensor setzt.

Autor: Marie M.

Datenblatt zu Sony Cyber-shot DSC-RX10

Sensor
Auflösung
20,2 MP
Sensorformat
1"
ISO-Empfindlichkeit
125 - 12.800
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent)
24mm-200mm
Optischer Zoom
8,3x
Digitaler Zoom
16,6x
Maximale Blende
f/2,8
Ausstattung
Akkulaufzeit (CIPA)
350 Aufnahmen
Gesichtserkennung
Ja
Szenenerkennung
Ja
Serienbildgeschwindigkeit (Max.)
10 B/s
Konnektivität
WLAN
Ja
NFC
Ja
Bluetooth
Nein
GPS
Nein
Blitz
Integrierter Blitz
Ja
Display & Sucher
Displaygröße
3"
Displayauflösung
1228800px
Klappbares Display
Ja
Klapp- & schwenkbares Display
Nein
Touchscreen
Nein
Sucher-Typ
Elektronisch
Filter & Modi
HDR-Modus
Ja
Panorama-Modus
Ja
Effektfilter
Ja
Video
Videoauflösung (Max.)
Full HD
Bildrate (Full-HD)
50 B/s
Videoformate
AVCHD
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
  • SDXC-Card
  • Memory Stick PRO Duo (MSPD)
Bildformate
  • JPEG
  • RAW
Gehäuse
Outdoor-Tauglichkeit
Staub-/Spritzwasserschutz
Ja
Stoßfest
Nein
Wasserdicht
Nein
Größe & Gewicht
Breite
129 mm
Tiefe
102 mm
Höhe
88 mm
Gewicht
813 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern:
DSC-RX10