Side-by-Side-Kühlschränke

152
  • Kühlschrank im Test: RS54HDRPBSR von Samsung, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    Samsung RS54HDRPBSR

    A+++; Nutzvolumen gesamt: 545 l; Kühl-Gefrier-Kombination (Side-by-Side); Standgerät

  • Kühlschrank im Test: GSJ961NSUZ von LG, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    LG GSJ961NSUZ

    A++; Nutzvolumen gesamt: 601 l; Kühl-Gefrier-Kombination (Side-by-Side); Standgerät

  • Kühlschrank im Test: iQ300 KA90NVI30 von Siemens, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    Siemens iQ300 KA90NVI30

    A++; Nutzvolumen gesamt: 573 l; Kühl-Gefrier-Kombination (Side-by-Side); Standgerät

  • Kühlschrank im Test: SBS 535 A++ ELIW von Hisense, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    Hisense SBS 535 A++ ELIW

    A++; Nutzvolumen gesamt: 535 l; Kühl-Gefrier-Kombination (Side-by-Side); Standgerät

  • Kühlschrank im Test: RS-7778FHCSL/EF von Samsung, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    Samsung RS-7778FHCSL/EF

    A++; Nutzvolumen gesamt: 543 l; Kühl-Gefrier-Kombination (Side-by-Side); Standgerät

  • Kühlschrank im Test: GSL361ICEZ von LG, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    LG GSL361ICEZ

    A++; Nutzvolumen gesamt: 663 l; Kühl-Gefrier-Kombination (Side-by-Side); Standgerät

  • Kühlschrank im Test: GSJ761PZTZ von LG, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    LG GSJ761PZTZ

    A++; Nutzvolumen gesamt: 601 l; Kühl-Gefrier-Kombination (Side-by-Side); Standgerät

  • Kühlschrank im Test: RS7578THCSR/EF von Samsung, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Samsung RS7578THCSR/EF

    A++; Nutzvolumen gesamt: 524 l; Kühl-Gefrier-Kombination (Side-by-Side); Standgerät

  • Kühlschrank im Test: GSJ 561 PZUZ von LG, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    LG GSJ 561 PZUZ

    A++; Nutzvolumen gesamt: 591 l; Kühl-Gefrier-Kombination (Side-by-Side); Standgerät

  • Kühlschrank im Test: RS670N4BC2 von Hisense, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Hisense RS670N4BC2

    A++; Nutzvolumen gesamt: 516 l; Kühl-Gefrier-Kombination (Side-by-Side); Standgerät

  • Kühlschrank im Test: RS6178UGDSR/EF von Samsung, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    Samsung RS6178UGDSR/EF

    A++; Nutzvolumen gesamt: 615 l; Kühl-Gefrier-Kombination (Side-by-Side); Standgerät

  • Kühlschrank im Test: GN163822S von Beko, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Beko GN163822S

    A+; Nutzvolumen gesamt: 558 l; Kühl-Gefrier-Kombination (Side-by-Side); Standgerät

  • Kühlschrank im Test: GSP545PVYZ von LG, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    LG GSP545PVYZ

    A++; Nutzvolumen gesamt: 540 l; Kühl-Gefrier-Kombination (Side-by-Side); Standgerät

  • Kühlschrank im Test: GSJ361DIDV von LG, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    LG GSJ361DIDV

    A+; Nutzvolumen gesamt: 591 l; Kühl-Gefrier-Kombination (Side-by-Side); Standgerät

  • Kühlschrank im Test: SBS 518 A+ EL von Hisense, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    Hisense SBS 518 A+ EL

    A+; Nutzvolumen gesamt: 516 l; Kühl-Gefrier-Kombination (Side-by-Side); Standgerät

  • Kühlschrank im Test: GS 9366 NECZ von LG, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    LG GS 9366 NECZ

    A++; Nutzvolumen gesamt: 614 l; Kühl-Gefrier-Kombination (Side-by-Side); Standgerät

  • Kühlschrank im Test: NRS9182CXB von Gorenje, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Gorenje NRS9182CXB

    A++; Kühl-Gefrier-Kombination (Side-by-Side); Standgerät

  • Kühlschrank im Test: GSBS 15721 FX von Grundig, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    Grundig GSBS 15721 FX

    A++; Nutzvolumen gesamt: 544 l; Kühl-Gefrier-Kombination (Side-by-Side); Standgerät

  • Kühlschrank im Test: RH57H90707F von Samsung, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    Samsung RH57H90707F

    A++; Nutzvolumen gesamt: 570 l; Kühl-Gefrier-Kombination (Side-by-Side); Standgerät

  • Kühlschrank im Test: HRF-628AF6 von Haier, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    Haier HRF-628AF6

    A+; Nutzvolumen gesamt: 550 l; Kühl-Gefrier-Kombination (Side-by-Side); Standgerät

Neuester Test: 25.05.2018
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle Side-by-Side-Kühlschränke Testsieger

Tests

    • Ausgabe: 6
      Erschienen: 05/2018

      Mit jeweils selbständigem Kühl- und Gefrierteil

      Testbericht über 1 Side-by-Side-Kühlschrank

        weiterlesen

    • Ausgabe: 7
      Erschienen: 06/2017

      Maximale Stromersparnis dank Door-in-Door und InstaView

      Testbericht über 1 Side-by-Side-Kühlschrank

      Testumfeld: Energieeffizienz ist nicht alles. Dank raffinierter Zusatzfunktionen hilft der Kühlschrank von LG im Alltag, noch mehr Strom zu sparen.  weiterlesen

    • Einzeltest
      Erschienen: 01/2018

      Samsung RS7778FHCSL Kühlschrank im Check

      Testbericht über 1 Side-by-Side-Kühlschrank

        weiterlesen

Produktwissen

  • Auf die Bedienlogik achten

    Lange Zeit galten Side-by-Side-Kühlschränke als reine Stromverschwender. Im Vergleich zum Platzgewinn benötigten sie überproportional viel Energie. Darüber hinaus sorgte die Bedienlogik vieler Geräte   weiterlesen

Ratgeber zu Amerikanische Kühlschränke

Komfortable Geräte mit viel Platz

Stärken

  1. viel Stauraum im Kühler und Gefrierer
  2. Modelle mit Eiswürfel- und Wasserspender erhältlich (Anschluss mit internem Wassertank oder Wasserleitung)
  3. getrennte Kühlkreisläufe, meist auf das Grad genau einstellbar
  4. flexibel eingeräumt, dank vieler Ebenen

Schwächen

  1. breite und tiefe Stellfläche notwendig
  2. Transport durch Größe und Gewicht schwierig

Wie bewerten Warentester Side-by-Side-Kühlschränke?

Eins der wichtigsten Merkmale bei Kühlschränken sind die Betriebskosten. Hierfür gibt die Energieeffizienzklasse eine erste Einordnung in gute, mittelmäßige und schlechte Produkte. Die Testmagazine messen jedoch genau nach: Stimmen die Herstellerangaben mit den realen Verbrauchswerten überein oder gibt es Abweichungen? Und wie niedrig ist der Stromverbrauch in Kilowattstunden wirklich? Hierfür beziehen die Tester den tatsächlichen Stromverbrauch auf das gesamte Nutzvolumen und bewerten das Ergebnis im Vergleich. Ähnlich sieht es bei der Lautstärke aus: Die Geräuschkulisse im Dauerbetrieb und die maximale Lautstärke beim Einschalten des Kühlaggregats wird der Angabe des Herstellers gegenübergestellt. Da die Prüfverfahren der Hersteller stark reglementiert sind, kommt der ermittelte Verbrauch den angegebenen Werten in der Regel sehr nah.

Gute Side-by-Side-Kühlschränke mit geringem Stromverbrauch

Platz Produktname Testberichte.de Note
1 LG GSL961NEAX
2 Samsung RS54HDRPBSR Sehr gut(1,2)
3 Grundig GSBS 13333 FX

Unterschiedliche Kühl- und Gefrierleistungen vor allem bei den Zusatzfunktionen

Getestet werden auch die Leistungen des Kühl- und des Gefrierteils nach DIN-Norm. Die Temperaturstabilität bei wechselnden Raumtemperaturen wird bewertet. Zusätzlich messen die Tester die Zeit, welche Lebensmittel benötigen, um von Zimmertemperatur auf die ideale Lagertemperatur von 5 °C im Kühlteil beziehungsweise -18 °C im Gefrierteil zu kommen. Bei vorhandener Funktion für Schnellkühlen und Schnellgefrieren werden diese vergleichend zugeschaltet. Hier unterscheiden sich die Ergebnisse stark. Ein genauer Blick in die Tests kann sich lohnen, um den passenden Kühlschrank zu finden.

Durchmischte Testteams bewerten die Bedienung und die Spezialfächer

Ein weiteres Kriterium stellt die Bedienung dar: Wie einfach ist es mit dem Kühlschrank im Alltag umzugehen? Lässt sich der Innenraum flexibel anordnen? Sind die Türen leicht zu öffnen und zu schließen? Lassen sich die Funktionen und Temperaturen problemlos einstellen und verändern? Für eine möglichst realistische Einschätzung setzen die Fachmagazine gemischte Testteams aus Laien und Profis zusammen. Viele Side-by-Side-Kühlschränke warten mit speziellen Fächern im Kühlteil auf, welche ideale Lagerbedingungen für Obst, Gemüse und auch Fleisch schaffen. In Frischetests werden verschiedene Gemüsesorten mehrere Tage lang in den dafür vorgesehenen Schubladen gekühlt und abschließend deren Aussehen und Knackigkeit bewertet.

Side-by-Side-Kühlschrank mit oder ohne Eiswürfelspender?

Eiswürfelspender von Samsung Eiswürfelspender von Samsung mit Kaltwasser und Crushed-Ice-Funktion (Bildausschnitt, Bildquelle: samsung.com)

In der Tür des Gefrierteils ist bei vielen Side-by-Side-Geräten mittlerweile ein komfortabler Eiswürfelspender verbaut. Oftmals bietet er auch die Möglichkeit Crushed-Ice sowie kaltes Wasser direkt in ein Glas abzufüllen. Bei der Eisproduktion wird es kurzzeitig laut, vor allem beim Zerkleinern vom Eis, jedoch überwiegen für viele Verbraucher die Vorteile, welche die automatische Eisproduktion auf Knopfdruck mit sich bringt.

Gute Side-by-Sides mit Eiswürfelspender

Platz Produktname Testberichte.de Note
1 Samsung RS54HDRPBSR Sehr gut(1,2)
2 LG GSX 961 NEAZ Sehr gut(1,3)
3 LG GSJ961NSUZ Sehr gut(1,5)

Das Türöffnen und das ständige Nachfüllen der Eiswürfelförmchen entfällt. Unterschieden werden verschiedenen Modelltypen: Wasserzufuhr via Festwasseranschluss oder mittels Wassertank. Die Wassertanks werden im Kühlteil angedockt und können leicht wiederbefüllt werden. Mit durchschnittlich vier Liter Volumen sind sie ausreichend groß, nehmen aber gleichzeitig nicht zu viel Platz weg. Beim direkten Anschluss an die Wasserleitung ist kein Gedanke mehr an den Wassernachschub nötig.

Interner Wassertank von LG Interner Wassertank von LG, lässt sich direkt befüllen oder herausnehmen (Bildausschnitt, Bildquelle: lg.com)

Ein kleiner Vorteil besteht, falls auf den Eisspender bewusst verzichtet werden soll: Der nutzbare Innenraum wird dadurch vergrößert. Auch preislich sind Modelle ohne dieses Extra etwas günstiger in der Anschaffung.

Für wen eignen sich die großen Side-by-Side-Kühlschränke?

Mit durchschnittlich 500 bis 600 Liter Nutzvolumen sind die Side-by-Side-Geräte deutlich breiter und auch tiefer als der Großteil der klassischen Kühl-Gefrier-Kombinationen. Vor allem für große Haushalte, Familien und auch Wohngemeinschaften lohnt sich die Anschaffung, wenn ausreichend Platz in der Küche zur Verfügung steht. Bereits vor dem Kauf sollten die Maße des Kühlschranks mit dem Anlieferungsweg abgeglichen werden. Eng werden kann es bei Treppen und schmalen Türen.

Für große WGs lässt sich dank der vielen Ebenen leicht Ordnung schaffen. Die Gefrierteile fassen deutlich mehr als die von Kombigeräten. Ein Side-by-Side-Kühlschrank kann leicht zwei alte Kühl-Gefrier-Kombinationen oder einen Kühlschrank und einen Gefrierschrank ersetzen.

Eine Alternative zum Side-by-Side sind die ähnlich geräumigen French-Door-Kühlschränke. Sie haben lediglich einen anderen Aufbau: Oft gibt es unten ein oder zwei Gefrier- oder Spezialschubfächer mit Kombizonen und oben einen durchgängigen Kühlschrank mit zwei Türen.

Wie sparsam sind die Side-by-Side-Geräte?

Viele Side-by-Side-Modelle sind mit moderner Kühltechnik ausgestattet und erreichen die guten Energieeffizienzklassen A+ und A++. Die Auszeichnung der besten Klasse A+++ erhalten hingegen nur die wenigsten Geräte. Die eigentlichen Verbrauchszahlen in Kilowattstunden erscheinen zwar auf den ersten Blick recht groß, sind jedoch in Bezug auf die großen Nutzvolumina vergleichbar niedrig wie die der Kombigeräte.

Wie viele Türen sollte ein Side-by-Side-Kühlschrank haben?

Tür-in-Tür-System von LG Tür-in-Tür-System von LG zur schnellen Entnahme wichtiger Lebensmittel (Bildquelle: lgblog.de)

Standardgeräte kommen mit zwei Türen aus: Getrennt lassen sich meist links der Gefrierer und rechts der Kühlschrank öffnen. Eine zusätzliche Tür bietet das sogenannte Tür-in-Tür-System einiger Hersteller. Hiermit können häufig verwendete Lebensmittel des Kühlteils durch eine wesentlich kleinere Öffnung entnommen werden. Das spart Strom, da mehr kalte Luft im Inneren verbleibt. Einen ähnlichen Effekt hat eine in die Tür integrierte Klappe, die als Hausbar bezeichnet wird. Geräte mit vier Türen haben meist einen anderen Innenaufbau, bei dem es zum Beispiel unten zwei Gefrierteile und oben ein durchgängiges Kühlteil gibt.

Zur Side-by-Side-Kühlschrank Bestenliste springen

Produktwissen und weitere Tests zu SidebySide-Kühlschrank

  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Amerikanische Kühlschränke.

SidebySide-Kühlschrank

Auch bei den traditionell eher stromfressenden Side-by-Side-Kühlschränken ist man mittlerweile in der Energieeffizienzklasse A+ angelangt. Wichtig ist aber auch die NoFrost-Technologie, um das lästige manuelle Abtauen zu umgehen. Klassische Luxusfeatures sind Wasser- und Eiswürfelspender, spezielle Frischezonen sowie Bediendisplays in der Tür. Side-by-Side-Kühlschränke sind nicht einfach bloß „doppelte Kühlschränke“, wie mancher glauben mag. Tatsächlich besitzen die Geräte eine komplett andere Bedienlogik als herkömmliche Kühl-Gefrier-Kombinationen und versuchen mit besonders viel Luxusausstattung beim Kunden zu punkten. Allerdings ist auch der Stromhunger der meist zwischen 500 und 650 Litern Nutzvolumen bietenden Riesen beträchtlich. Daher ist es umso wichtiger, hier auf eine hohe EU-Label-Einstufung zu achten. Moderne Geräte bieten vielfach die Energieeffizienzklasse A+ und setzen auf die NoFrost-Technologie. Das ist wichtig, da ein manuelles Abtauen bei einem solch großen Gerät enorm viel Energie und Zeit kostet. Darüber hinaus gibt es immer noch Side-by-Side-Modelle am Markt, bei denen auf einer Seite nicht nur Gefrierfächer, sondern auch Kühlfächer liegen. Muss das Eisfach nun manuell abgetaut werden, kann gleich der ganze Kühlschrank abgetaut werden. Das Gros der Anbieter setzt aber mittlerweile auf Konstruktionen, bei denen nicht einfach ein Gefrierfach ein Viertel des Kühlschranks einnimmt, sondern der Innenraum asymmetrisch aufgeteilt ist. So ist eine Tür schmaler und versteckt dahinter die Eisfächer, die andere ist breiter und führt zu den Kühlfächern. Dies ergibt meist eine 1/3 – 2/3 – Aufteilung des Platzes, es gibt aber auch vereinzelt Kühlschränke mit einer genau geteilten Nutzfläche. Immer beliebter werden aber auch Konstruktionen, bei denen eine Seite wie eben geschildert die Kühlfächer enthält, die andere aber zwei Türen bietet: Eine für die Eisfächer, eine weitere für einen Weinkühlschrank. Überhaupt punkten Side-by-Side-Modelle mit ihren Luxusmerkmalen. Dazu gehören vielfach Eiswürfel- und Wasserspender in einer der Türen. Diese nehmen jedoch für die benötigten Anschlüsse und Wassertanks viel Platz auf der Innenseite weg, weshalb ein solches Modell nur bei fester Nutzungsabsicht erworben werden sollte. Weitere klassische Merkmale sind antibakterielle Innenbeschichtungen, ein ganzer Haufen Obst- und Gemüsefächer in einer sogenannten Frischezone, LED-Lichtsäulen für eine gleichmäßige Ausleuchtung und Bediendisplays – teils mit Internetanschluss – in der Tür.