No-Frost-Kühlschränke

565
  • Kühlschrank im Test: CN 4315 Comfort NoFrost von Liebherr, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    1
    • Gut (1,6)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Stromverbrauch pro Jahr: 165 kWh
    • Energieeffizienzklasse: A+++
    • Typ: Kühlschrank ohne Gefrierer
    • Gesamtnutzvolumen: 321 l
    • Lautstärke: 38 dB
    • NoFrost (eisfrei): Ja
    weitere Daten
  • Kühlschrank im Test: S93930CMXF von AEG, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    2
    • Gut (1,8)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Stromverbrauch pro Jahr: 167 kWh
    • Energieeffizienzklasse: A+++
    • Typ: Kühl-Gefrier-Kombination
    • Gesamtnutzvolumen: 350 l
    • Lautstärke: 41 dB
    • NoFrost (eisfrei): Ja
    weitere Daten
  • Kühlschrank im Test: Retro Collection ONRK193BK von Gorenje, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    3
    • Gut (1,9)
    • 1 Test
    5 Meinungen
    Produktdaten:
    • Stromverbrauch pro Jahr: 168 kWh
    • Energieeffizienzklasse: A+++
    • Typ: Retro-Kühlschrank
    • Gesamtnutzvolumen: 307 l
    • Lautstärke: 38 dB
    • NoFrost (eisfrei): Ja
    weitere Daten
  • Kühlschrank im Test: RB29HER2CSA von Samsung, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    4
    • Gut (2,0)
    • 2 Tests
    389 Meinungen
    Produktdaten:
    • Stromverbrauch pro Jahr: 252 kWh
    • Energieeffizienzklasse: A++
    • Typ: Kühl-Gefrier-Kombination
    • Gesamtnutzvolumen: 286 l
    • Lautstärke: 39 dB
    • NoFrost (eisfrei): Ja
    weitere Daten
  • Kühlschrank im Test: NRK6203 von Gorenje, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    5
    • Gut (2,1)
    • 2 Tests
    12 Meinungen
    Produktdaten:
    • Stromverbrauch pro Jahr: 172 kWh
    • Energieeffizienzklasse: A+++
    • Typ: Kühl-Gefrier-Kombination
    • Gesamtnutzvolumen: 334 l
    • Lautstärke: 42 dB
    • NoFrost (eisfrei): Ja
    weitere Daten
  • Kühlschrank im Test: Santo SCE81864TC von AEG, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    6
    • Gut (2,2)
    • 1 Test
    4 Meinungen
    Produktdaten:
    • Stromverbrauch pro Jahr: 120 kWh
    • Energieeffizienzklasse: A+++
    • Typ: Kühl-Gefrier-Kombination
    • Gesamtnutzvolumen: 247 l
    • Lautstärke: 39 dB
    • NoFrost (eisfrei): Ja
    weitere Daten
  • Kühlschrank im Test: CNPel 4813 von Liebherr, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    7
    • Gut (2,2)
    • 1 Test
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Stromverbrauch pro Jahr: 167 kWh
    • Energieeffizienzklasse: A+++
    • Typ: Kühl-Gefrier-Kombination
    • Gesamtnutzvolumen: 338 l
    • Lautstärke: 40 dB
    • NoFrost (eisfrei): Ja
    weitere Daten
  • Kühlschrank im Test: NR-BN31EX1 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    8
    • Gut (2,2)
    • 1 Test
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Stromverbrauch pro Jahr: 166 kWh
    • Energieeffizienzklasse: A+++
    • Typ: Kühl-Gefrier-Kombination
    • Gesamtnutzvolumen: 303 l
    • Lautstärke: 41 dB
    • NoFrost (eisfrei): Ja
    weitere Daten
  • Kühlschrank im Test: CN 4213 NoFrost von Liebherr, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    9
    • Gut (2,3)
    • 1 Test
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Stromverbrauch pro Jahr: 253 kWh
    • Energieeffizienzklasse: A++
    • Typ: Kühl-Gefrier-Kombination
    • Gesamtnutzvolumen: 294 l
    • Lautstärke: 42 dB
    • NoFrost (eisfrei): Ja
    weitere Daten
  • Kühlschrank im Test: GBP20PZCFS von LG, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    10
    • Gut (2,3)
    • 1 Test
    10 Meinungen
    Produktdaten:
    • Stromverbrauch pro Jahr: 178 kWh
    • Energieeffizienzklasse: A+++
    • Typ: Kühl-Gefrier-Kombination
    • Gesamtnutzvolumen: 343 l
    • Lautstärke: 37 dB
    • NoFrost (eisfrei): Ja
    weitere Daten
  • Kühlschrank im Test: S91700TSW0 von AEG, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    11
    • Gut (2,3)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Stromverbrauch pro Jahr: 63 kWh
    • Energieeffizienzklasse: A+++
    • Typ: Kühlschrank ohne Gefrierer
    • Gesamtnutzvolumen: 152 l
    • Lautstärke: 38 dB
    • NoFrost (eisfrei): Ja
    weitere Daten
  • Kühlschrank im Test: GBB59PZFFB von LG, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
    12
    • Gut (2,4)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Stromverbrauch pro Jahr: 174 kWh
    • Energieeffizienzklasse: A+++
    • Typ: Kühl-Gefrier-Kombination
    • Gesamtnutzvolumen: 318 l
    • Lautstärke: 37 dB
    • NoFrost (eisfrei): Ja
    weitere Daten
  • Kühlschrank im Test: KGN39XI45 von Bosch, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
    13
    • Gut (2,4)
    • 2 Tests
    65 Meinungen
    Produktdaten:
    • Stromverbrauch pro Jahr: 179 kWh
    • Energieeffizienzklasse: A+++
    • Typ: Kühl-Gefrier-Kombination
    • Gesamtnutzvolumen: 355 l
    • Lautstärke: 35 dB
    • NoFrost (eisfrei): Ja
    weitere Daten
  • Kühlschrank im Test: FAB28RB1 von Smeg, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    14
    • Gut (2,5)
    • 1 Test
    4 Meinungen
    Produktdaten:
    • Stromverbrauch pro Jahr: 180 kWh
    • Energieeffizienzklasse: A++
    • Typ: Retro-Kühlschrank
    • Gesamtnutzvolumen: 222 l
    • Lautstärke: 39 dB
    • NoFrost (eisfrei): Ja
    weitere Daten
  • Kühlschrank im Test: RCNE365E40X von Beko, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    15
    • Gut (2,5)
    • 1 Test
    16 Meinungen
    Produktdaten:
    • Stromverbrauch pro Jahr: 174 kWh
    • Energieeffizienzklasse: A+++
    • Typ: Kühl-Gefrier-Kombination
    • Gesamtnutzvolumen: 289 l
    • Lautstärke: 37 dB
    • NoFrost (eisfrei): Ja
    weitere Daten
  • Kühlschrank im Test: KI39FP70 von Siemens, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    16
    • Gut (2,5)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Energieeffizienzklasse: A++
    • Typ: Kühl-Gefrier-Kombination
    • Gesamtnutzvolumen: 251 l
    • Lautstärke: 39 dB
    • NoFrost (eisfrei): Ja
    weitere Daten
  • Kühlschrank im Test: K8345X0 von Neff, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    17
    • Gut (2,5)
    • 2 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Stromverbrauch pro Jahr: 236 kWh
    • Energieeffizienzklasse: A++
    • Typ: Kühl-Gefrier-Kombination
    • Gesamtnutzvolumen: 265 l
    • Lautstärke: 39 dB
    • NoFrost (eisfrei): Ja
    weitere Daten
  • Kühlschrank im Test: RB30J3000SA/EF von Samsung, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend
    18
    • Befriedigend (2,7)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Stromverbrauch pro Jahr: 272 kWh
    • Energieeffizienzklasse: A+
    • Typ: Kühl-Gefrier-Kombination
    • Gesamtnutzvolumen: 311 l
    • Lautstärke: 39 dB
    • NoFrost (eisfrei): Ja
    weitere Daten
  • Kühlschrank im Test: A3FE742CMJ von Haier, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend
    19
    • Befriedigend (2,7)
    • 1 Test
    11 Meinungen
    Produktdaten:
    • Stromverbrauch pro Jahr: 313 kWh
    • Energieeffizienzklasse: A++
    • Typ: Kühl-Gefrier-Kombination
    • Gesamtnutzvolumen: 436 l
    • Lautstärke: 38 dB
    • NoFrost (eisfrei): Ja
    weitere Daten
  • Kühlschrank im Test: KFN 28132 D ws von Miele, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
    20
    • Befriedigend (2,8)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Stromverbrauch pro Jahr: 232 kWh
    • Energieeffizienzklasse: A++
    • Typ: Kühl-Gefrier-Kombination
    • Gesamtnutzvolumen: 304 l
    • Lautstärke: 42 dB
    • NoFrost (eisfrei): Ja
    weitere Daten
Neuester Test: 08.03.2019
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle No-Frost-Kühlschränke Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 5/2018
    Erschienen: 08/2018
    Seiten: 6

    Coole Details

    Testbericht über 5 Kühl-Gefrierkombinationen

    zum Test

  • Ausgabe: 3/2018
    Erschienen: 02/2018
    Seiten: 7

    Lieber frei als eingebaut

    Testbericht über 35 Kühl-Gefrier-Kombis

    zum Test

  • Ausgabe: 4/2019
    Erschienen: 03/2019
    Seiten: 2

    Kühlschrank mit Mehrwert

    Testbericht über 1 Kühlschrank

    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema No-Frost-Kühlschränke.

Ratgeber zu No-Frost-Kühlschränke

Hintergrund zur Technologie

Stärken

  1. kein Abtauen des Gefrierfachs mehr nötig
  2. gleichbleibende Energieeffizienz

Schwächen

  1. etwas teurer als ohne NoFrost-Modelle

Obwohl die NoFrost-Technologie nun bereits seit einigen Jahren auf breiter Fläche Einzug gehalten hat, sind entsprechend ausgestattete Geräte noch immer spürbar teurer als herkömmliche Modelle. Dennoch sollte man im eigenen Interesse diese Mehrausgaben nicht scheuen und stets zu einem NoFrost-Kühlschrank greifen. Denn die Vorteile sind eklatant: Zum einen fällt das mühselige manuelle Abtauen des Gefrierfaches weg, zum anderen verbessert sich auf lange Sicht gesehen deutlich die Energieeffizienz. Warum das so ist, wird im Folgenden erläutert.

Umluftkühlung, die Feuchtigkeit entzieht

Die NoFrost-Technologie ist grundsätzlich nichts anderes als eine Umluftkühlung für das Gefrierfach. Die Luft wird dadurch gleichmäßig verteilt und kann Feuchtigkeit besser aufnehmen, zugleich wird die dermaßen geschwängerte Luft konstant aus dem Gefrierbereich entfernt. Und das ist wichtig, denn mit jedem Öffnen der Gefrierfachtür gelangt warme Luft mit einem deutlich höheren Luftfeuchtigkeitsgrad wieder ins Innere. Normalerweise würde diese an den Wänden und Schubladen in Form von Eisbesatz kondensieren, denn beim Abkühlen verliert die Luft die Fähigkeit, dieses Wasser zu binden.

Eis wirkt isolierend - und das ist schlecht

Und hier liegt die Gefahr: Nicht nur, dass lästiger Eisbesatz das Schließen von Fächern und Türen nach und nach behindert, er sorgt auch für einen steigenden Stromverbrauch. Denn Eis wirkt auf den Kühllamellen isolierend - und das ist, so verrückt es klingt, schlecht. Denn auch die Kühlleistung des Gerätes muss diesen Eispanzer erst mühsam durchdringen. Bei einem NoFrost-Gerät liegen die Kühllamellen daher in einem abgetrennten Bereich, ein Ventilator bläst die kalte Luft in den Gefrierraum. Luftfeuchtigkeit gelangt durch diesen Kreislauf auch zu den rückwärtigen Kühlrippen und schlägt sich darauf nieder – soweit wie bisher.

Nominell höherer Verbrauch – auf Dauer aber effizienter

Doch nun schaltet sich der Ventilator ab und die Kühlrippen werden kurz erhitzt. Dadurch schmilzt das Eis und kann als Wasser in einen Verdunstungsbehälter geleitet werden. Da der Ventilator gerade nicht läuft, gelangt die Wärme nicht bis nach vorne ins Gefrierfach – es bleibt vorne also kalt und trocken. Durch das Erhitzen der Kühlrippen verbraucht ein entsprechender Kühlschrank nominell etwas mehr Strom als herkömmliche Geräte. Doch auf die Dauer zahlt sich dies trotzdem aus, denn bei einem herkömmlichen Gerät steigt der Stromverbrauch mit der Zeit aus genannten Gründen immer weiter an.

NoFrost-Modelle mit dem geringsten Stromverbrauch auf 100 Liter Nutzvolumen

Platz Produktname Testberichte.de Note
1 LG GBB60NSZHE
2 LG GSL961NEAX
3 AEG S91700TSW0 Gut(2,3)

Alternative: LowFrost

Es ist daher durchaus sinnvoll, lieber zu einem Kühlschrank der Energieeffizienzklasse A++ mit NoFrost zu greifen als zu einem Gerät der Energieeffizienzklasse A+++, das aber auf die Umluftkühlung verzichtet. Oder man greift zu einem preiswerteren Gerät mit LowFrost. Trotz der ähnlichen Benennung handelt es sich dabei um ein gänzlich anderes, viel einfacheres System. Eine Art Airbag in den Dichtungen sorgt dafür, dass das schleichende Eindringen von Luftfeuchtigkeit durch schlechte Isolierungen unterbunden wird. So kann sich nur noch das Wasser ablagern, dass durchs Türöffnen eindringt. Das Abtauen reduziert sich daher von zwei Mal im Jahr auf ein Mal alle vier bis fünf Jahre...

Zur No-Frost-Kühlschrank Bestenliste springen

No-Frost-Kühlschränke

Die NoFrost-Technologie hat sich bei Kühl-Gefrier-Kombinationen mittlerweile weitgehend durchgesetzt, bei Kühlschränken mit integriertem Eisfach ist sie dagegen aus technischen Gründen nicht zu finden. NoFrost-Kühlschränke verbrauchen weniger Strom als herkömmliche Modelle, sind in der Anschaffung aber spürbar teurer. Die NoFrost-Technologie ist im Grunde nichts anderes als eine Art Umluftkühlung für das Gefrierfach eines Kühlschranks, damit die dortige Luft gleichmäßig kalt gehalten und Luftfeuchtigkeit abgezogen wird. Denn bei jedem Öffnen der Eisfachtür gelangt warme Luft mit einem höheren Luftfeuchtigkeitsgrad ins Fach. Diese würde nun normalerweise als Feuchtigkeit an den Wänden und Schubladen kondensieren, denn beim Abkühlen verliert die Luft die Fähigkeit, das Wasser in sich zu binden. Die Folge wäre ein erhöhter Stromverbrauch, da Eis auf den Kühllamellen isolierend wirkt und erst einmal durchdrungen werden muss, damit anschließend die Luft gekühlt werden kann. Bei einem NoFrost-Gerät liegen die Kühllamellen daher in einem abgetrennten Bereich, ein Ventilator bläst die kalte Luft in den Gefrierraum. Luftfeuchtigkeit gelangt durch diesen Kreislauf auch zu den rückwärtigen Kühlrippen und schlägt sich darauf nieder – soweit wie bisher. Doch nun schaltet sich der Ventilator ab und die Kühlrippen werden kurz erhitzt. Dadurch schmilzt das Eis und kann als Wasser in einen Verdunstungsbehälter geleitet werden. Dank des deaktivierten Ventilators bleibt es aber im Gefrierfach selbst kalt. Daher verbrauchen NoFrost-Kühlschränke zunächst einmal nominell etwas mehr Strom. Doch effektiv gesehen sparen sie welchen ein, da im Vergleich zu Kühlschränken ohne NoFrost kein Eisbesatz mehr möglich ist und somit mit dem Laufe der Zeit kein Mehrverbrauch entsteht. Tatsächlich heißt es daher, dass ein NoFrost-Kühlschrank mit A+ genauso gut ist wie ein Modell mit A++, das auf NoFrost verzichtet. Mittlerweile hat sich die Technologie daher bei den Kühl-Gefrier-Kombinationen durchgesetzt, bei Kühlschränken mit integriertem Eisfach ist sie dagegen aus technischen Gründen nicht zu finden – weshalb hier auch das typische Vereisungsproblem besonders häufig zu finden ist.