Digitale Mittelformatkameras

69
Top-Filter: Hersteller
  • Phase One Phase One
  • Mamiya Mamiya
  • Hasselblad Hasselblad
  • Spiegelreflex- / Systemkamera im Test: GFX 50S von Fujifilm, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    1
    • Sehr gut (1,1)
    • 24 Tests
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Mittelformatkamera
    • Auflösung: 51,4 MP
    • Sensorformat: Mittelformat
    • Touchscreen: Ja
    • Suchertyp: Elektronisch
    weitere Daten
  • Spiegelreflex- / Systemkamera im Test: XF 100MP von Phase One, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 4 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Mittelformatkamera
    • Auflösung: 100 MP
    • Sensorformat: Mittelformat
    • Touchscreen: Ja
    weitere Daten
  • Spiegelreflex- / Systemkamera im Test: X1D-50C von Hasselblad, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    • Sehr gut (1,3)
    • 13 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Mittelformatkamera
    • Auflösung: 50 MP
    • Sensorformat: Mittelformat
    • Touchscreen: Ja
    • Suchertyp: Elektronisch
    weitere Daten
  • Spiegelreflex- / Systemkamera im Test: Cam B1v von Hartblei, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Kameratyp: Mittelformat-Kamera
    • Typ: Mittelformatkamera
    weitere Daten
  • Spiegelreflex- / Systemkamera im Test: 645Z von Pentax, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    • Sehr gut (1,5)
    • 18 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Mittelformatkamera, Digitale Spiegelreflexkamera
    • Auflösung: 51 MP
    • Sensorformat: Mittelformat
    • Suchertyp: Pentaprisma, LCD-Monitor, Optisch
    weitere Daten
  • Spiegelreflex- / Systemkamera im Test: 645 AF DIII von Mamiya, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Kameratyp: Mittelformat-Kamera
    • Typ: Mittelformatkamera, Digitale Spiegelreflexkamera
    • Auflösung: 22 MP
    • Sensorformat: Mittelformat
    weitere Daten
  • Spiegelreflex- / Systemkamera im Test: Hy6-e75 von Sinar, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Kameratyp: Mittelformat-Kamera
    • Typ: Mittelformatkamera
    weitere Daten
  • Spiegelreflex- / Systemkamera im Test: Cam von Hartblei, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Kameratyp: Mittelformat-Kamera
    • Typ: Spiegellose Systemkamera, Mittelformatkamera
    • Sensorformat: Mittelformat
    weitere Daten
  • Spiegelreflex- / Systemkamera im Test: S2 von Leica, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    • Gut (1,8)
    • 15 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Mittelformatkamera, Digitale Spiegelreflexkamera
    • Auflösung: 37,5 MP
    • Sensorformat: Mittelformat
    • Suchertyp: Optisch
    weitere Daten
  • Spiegelreflex- / Systemkamera im Test: 645D von Pentax, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    • Gut (1,9)
    • 15 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: Mittelformatkamera, Digitale Spiegelreflexkamera
    • Auflösung: 40 MP
    weitere Daten
  • Spiegelreflex- / Systemkamera im Test: H4D-40 von Hasselblad, Testberichte.de-Note: 3.2 Befriedigend
    • Befriedigend (3,2)
    • 8 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Mittelformatkamera, Digitale Spiegelreflexkamera
    • Auflösung: 40 MP
    • Sensorformat: Mittelformat
    weitere Daten
  • Spiegelreflex- / Systemkamera im Test: H5D-50c von Hasselblad, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Mittelformatkamera, Digitale Spiegelreflexkamera
    • Auflösung: 50 MP
    • Suchertyp: Optisch
    weitere Daten
  • Spiegelreflex- / Systemkamera im Test: H4D-31 von Hasselblad, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    • Gut (2,1)
    • 5 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Mittelformatkamera, Digitale Spiegelreflexkamera
    • Sensorformat: Mittelformat
    weitere Daten
  • Pentax 645Z Kit (mit smc D FA 645 55 mm / 2,8 AL [IF] SDM AW)

    Spiegelreflex- / Systemkamera im Test: 645Z Kit (mit smc D FA 645 55 mm / 2,8 AL [IF] SDM AW) von Pentax, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Mittelformatkamera, Digitale Spiegelreflexkamera
    • Auflösung: 51 MP
    • Sensorformat: Mittelformat
    • Suchertyp: Pentaprisma, LCD-Monitor, Optisch
    weitere Daten
  • Leica S2 Kit (mit Summarit-S 1:2.5/70mm ASPH.)

    Spiegelreflex- / Systemkamera im Test: S2 Kit (mit Summarit-S 1:2.5/70mm ASPH.) von Leica, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    • Gut (2,1)
    • 4 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Mittelformatkamera, Digitale Spiegelreflexkamera
    • Auflösung: 37,5 MP
    • Sensorformat: Mittelformat
    • Suchertyp: Optisch
    weitere Daten
  • Pentax 645D Kit (mit smc D-FA 645 55mm / 2.8)

    Spiegelreflex- / Systemkamera im Test: 645D Kit (mit smc D-FA 645 55mm / 2.8) von Pentax, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    • Gut (1,9)
    • 4 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Mittelformatkamera, Digitale Spiegelreflexkamera
    • Auflösung: 40 MP
    weitere Daten
  • Spiegelreflex- / Systemkamera im Test: H3D II-50 von Hasselblad, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    • Sehr gut (1,4)
    • 4 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Mittelformatkamera, Digitale Spiegelreflexkamera
    • Auflösung: 50 MP
    • Sensorformat: Mittelformat
    weitere Daten
  • Spiegelreflex- / Systemkamera im Test: S von Leica, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Digitale Sofortbildkamera, Mittelformatkamera
    • Auflösung: 37,5 MP
    • Sensorformat: Mittelformat
    • Touchscreen: Nein
    • Suchertyp: Optisch
    weitere Daten
  • Spiegelreflex- / Systemkamera im Test: 645DF+ von Phase One, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Mittelformatkamera, Digitale Spiegelreflexkamera
    • Auflösung: 31,6 MP
    • Sensorformat: Mittelformat
    • Touchscreen: Ja
    weitere Daten
  • Spiegelreflex- / Systemkamera im Test: 645DF von Phase One, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Mittelformatkamera, Digitale Spiegelreflexkamera
    • Auflösung: 60,5 MP
    • Sensorformat: Mittelformat
    weitere Daten
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle digitalen Mittelformatkameras Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Digitale Mittelformat-Kameras.

Ratgeber zu Digital-Mittelformatkameras

Mittelformat gleich Mittelformat?

digitale Mitteformatkamera Pentax 645Z

Mittelformatkameras haben eine größere Aufnahmefläche als Kleinbildformatkameras und können daher das Motiv detailgetreuer festhalten. Während der klassische Mittelformatfilm Typ 120 eine Höhe von rund sechs Zentimeter aufweist und somit Formate wie 6 x 6, 6 x 7, 6 x 8 und 6 x 9 bei analogen Mittelformatkameras gängig sind, sieht es bei den digitalen Mittelformatkameras jedoch etwas anders aus. Je größer der Sensor ausfällt, umso besser ist zwar die Bildqualität und vor allem die Wiedergabe von Bilddetails, umso teurer ist jedoch auch die Kamera. Daher haben sich Hersteller wie Ricoh oder Leica für ein kleineres Format entschieden und verbauen Sensoren, die rund 45 x 30 Millimeter groß sind.

digitale Mittelformatkamera Leica S

Sensorgröße und Pixelanzahl

Kaum eine digitale Mittelformatkamera erreicht demnach eine Aufnahmefläche, die dem analogen Mittelformat gerecht werden würde. Die Hasselblad H5D-60 kommt immerhin auf eine Sensorgröße von 53,7 x 40,2 Millimetern, kostet allerdings auch rund 35.000 Euro. Dem gegenüber steht die Pentax 645D, die mit Objektiv für rund 6.000 Euro zu haben ist. Das ist ein Preis, den sich gut situierte Hobbyfotografen sogar leisten könnten. In aller Regel wird sich eine digitale Mittelformatkamera jedoch nur ein professioneller Fotograf zulegen. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Je größer der Sensor ist, umso mehr Pixel kann man auf den Chip packen. Je mehr Pixel vorhanden sind, umso größer kann man das Bild ausdrucken, was vor allem bei Werbeplakaten notwendig ist. Auch die neue Pentax 645Z hat einen 43,8 x 32,8 Millimeter großen Sensor, der mit rund 52 Millionen Pixeln versehen ist. Zum Vergleich: Canons Spitzenmodell EOS-1D C hat nur 18 Megapixel und ist allein mit dem Body finanziell bereits im fünfstelligen Bereich angesiedelt. Natürlich kann Canon auch mehr Pixel auf den Sensor packen. Allerdings spielt ebenso eine Rolle, wie viel Platz die Pixel zur Verfügung haben. Größere Pixel können mehr Licht aufnehmen, was vor allem beim Fotografieren in schlechteren Lichtverhältnissen interessant ist. Bei der Pentax 645Z scheint das Verhältnis zwischen Pixelanzahl und Sensorgröße recht ausgewogen, da die Kamera in zahlreichen Tests mit ihrer Bildqualität überzeugen konnte. Ohnehin scheint sie die anderen digitalen Mittelformatkameras in den Schatten zu stellen, da sie zudem wetterfest ist und über bedienerfreundliche Features – wie zum Beispiel ein neigbares Display – verfügt.

digitales Rückteil Digitales Rückteil aus der IQ2-Serie von Phase One

Alternativen

Wer bereits über eine noch gut funktionierte analoge Mittelformatkamera mit absetzbaren Rückteil verfügt, sollte überprüfen, ob es für diesen Kameratyp nicht sogar ein digitales Rückteil gibt. So bieten beispielsweise Hasselblad, Mamiya Leaf oder Phase One Rückteile an, die preislich je nach zur Verfügung stehender Aufnahmefläche und Pixelanzahl zwischen 13.000 und 30.000 Euronen liegen.

Zur Digitale Mittelformatkamera Bestenliste springen

Weitere Tests und Ratgeber zu Digitale Mittelformat-Kameras

  • Von Format
    camera 5/2014 (September/Oktober) Fast vier Jahre nach Erscheinen der Pentax 645D hat Ricoh nun mit der 645Z einen Nachfolger des Mittelformatboliden präsentiert. Wie schon der Vorgänger bleibt die Neue dem Konzept treu, aktuelle Mittelformattechnologie mit dem Bedienkonzept einer DSLR zu verbinden. Hat der Pentax-Würfel das Zeug zum Aufsteigermodell?Genauer betrachtet wurde eine Mittelformatkamera, die die Endnote „sehr gut“ erhielt. Als Testkriterien dienten Bildqualität, Handhabung und Preis/Leistung.
  • SemiProfi
    COLOR FOTO 8/2013 Die Nikon D800 ist für engagierte Amateure gedacht, die schon mal 2300 Euro in die Hand nehmen – auch wenn es Vollformat noch günstiger gibt. Dafür gibt es nicht nur einen 36-Megapixel-Sensor, sondern auch eine semiprofessionelle Ausstattung.Eine Digitalkamera befand sich im Check und wurde mit 60,5 von 100 möglichen Punkten bewertet. Als Testkriterien dienten Bildqualität (bei ISO-Werten von 100 bis 6400) sowie Ausstattung und Performance.
  • Kameras für Scharfschützen
    CHIP Test & Kauf Nr. 1 (November 2015-Januar 2016) Erst ab ISO 3.200 setzt Bildrauschen ein. ISO 6.400 und höher sollte man nur in Ausnahmefällen verwenden. Klasse sind auch der schnelle Autofokus und die Serienbildfunktion: Knapp elf Bilder pro Sekunde sind in dieser Preisklasse keine Selbstverständlichkeit. Der Akku ist mit maximal 580 Aufnahmen für eine Systemkamera ausreichend groß bemessen. Unbestrittenes Highlight der Lumix ist der UHD-Modus, mit dem sich 4K-Videos mit 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen lassen.
  • VIDEOAKTIV 2/2015 Bei schwacher Motivbeleuchtung macht sich Bildrauschen bemerkbar, das sich aber auf einem akzeptablen Niveau bewegt. Wie schon bei anderen Nikon-Vollformatkameras kann man bei der D750 auch nur den mittleren Bereich des Sensors im APS-Format für Videos nutzen. Da die 24-Megapixel-Kamera reichlich Auflösungsreserven hat, ist dabei nicht mit schlechterer Videoqualität zu rechnen. Im Test stellten wir jedenfalls keinen bemerkenswerten Unterschied zwischen den beiden Einstellungen fest.
  • VIDEOAKTIV 6/2012 (Oktober/November) Wie schon früher wird auch diesmal das Vorgängermodell 600D noch einige Zeit weiter im Handel verfügbar sein. Die auffälligste Neuerung ist der Bildschirm, der nun als Touchscreen angelegt ist. Das vereinfacht die Bedienung erheblich. Will man schnell Änderungen an den Einstellungen der Kamera vornehmen, geht das durch Berühren der entsprechenden Schaltflächen wesentlich schneller als beim Vorgängermodell.
  • COLOR FOTO 11/2011 Die EOS 600D kommt auf beachtliche 3,7 B/s. Bedienung Bei der Bedienung zeigen EOS 600D und EOS 7D den Canon-typischen praktischen Mix aus Tasten- und Menüfunktionen. Die EOS 600D wird über Direkt-Einstelltasten und Menüs zentral über den LC-Monitor gesteuert. Einstellrad und/oder 4-Richtungswippe dienen der Navigation durch die ohne Scrollen lesbaren Menüs auf acht Art Reiterkarten.
  • DigitalPHOTO 3/2011 Hierbei kommen ca. 1.000 Messzellen zum Einsatz. Bei der Verarbeitung des digitalen Bildsignals kommt in der D3100 der neu entwickelte Bildprozessor EXPEED 2 zum Einsatz, der für eine bessere Bildqualität selbst bei höherer ISO-Werten sorgen soll. Sony Alpha 450 Gut ausgestattet kommt die Sony Alpha 450 daher. Das Einsteigermodell verfügt zwar über keinen Videomodus, bietet aber Fotografen neben einer einfachen Bedienung viel Spielraum für Kreativität.
  • Smarte Überraschung
    Audio Video Foto Bild 12/2013 Samsung fordert mit seiner neuen Systemkamera Galaxy NX die starke Konkurrenz heraus. Wie gut das klappt, zeigt der Test.Eine Systemkamera befand sich im Praxistest und erhielt das Urteil „gut“. Fotoqualität, Fotoqualität bei wenig Licht, Videoqualität, Bedienung und Extras waren Testkriterien.
  • High Five
    PROFIFOTO Nr. 7-8/2013 (Juli/August) Hasselblad profitiert als traditionsreiche Premiummarke wie kaum ein anderer Hersteller von seinem Image. Zumindest in den guten alten analogen Zeiten strebten neben vielen Profis auch Edelamateure nach den modular aufgebauten Kameras aus Göteborg. Die H5D soll nun die Essenz aus 50 Jahren Hasselblad Mittelformatfotografie verkörpern. Wie die H5D in der Praxis überzeugt, klärt der ProfiFoto Praxistest.Im Check befand sich eine Digitalkamera. Es wurde keine Endnote vergeben.
  • Klein, aber DSLR
    d-pixx 3/2013 (Juni/Juli) Nachdem wir in der letzten d-pixx einen ersten Blick auf die Canon EOS 100D werfen konnten, war sie mittlerweile in der Redaktion und wir hatten die Chance, uns intensiver mit der Kleinen zu beschäftigen.Im Check befand sich eine DSLR-Kamera, die mit „sehr gut - hervorragend“ bewertet wurde.
  • Aus vier wird eins
    PHOTOGRAPHIE 9/2012 Die Hasselblad H4D-200MS markiert derzeit mit 200 MP den Auflösungsgipfel in der Highend-Fotografie. Ob die Kamera wirklich so gut ist, wie ihre Auflösung verspricht, oder doch nur ein Marketinggag dahintersteckt, klärt unser Test.Es wurde eine Digitalkamera in Augenschein genommen. Sie erhielt keine Endnote.
  • Nobel in die Natur
    FOTOHITS 1-2/2013 Bezahlbare und wetterfeste Spiegelreflexkameras sind rar. Die Pentax K-30 erfüllt beide Ansprüche.Im Check war eine Digitalkamera, welche keine Endnote erhielt.
  • Schnelle Alleskönnerin
    FOTOobjektiv Nr. 167 (Oktober/November 2012) Mit der NEX-6 bringt Sony eine spiegellose Systemkamera auf den Markt, die dank neuester Technik eine hohe Geschwindigkeit mit schnellem Autofokus und beeindruckender Bildqualität kombiniert. Kann sie es auch mit klassischen Spiegelreflexkameras aufnehmen?Im Praxistest befand sich eine Systemkamera. Eine Endnote wurde nicht vergeben.
  • DSLR-Kamera mit DX-Sensor
    Foto Praxis 1/2014 Im Praxistest befand sich eine digitale Spiegelreflexkamera. Sie erhielt die Endnote „gut“. Als Testkriterien dienten Bildqualität, Autofokus und Ausstattung sowie Geschwindigkeit und Bedienung.
  • Sony NEX-5N
    FOTOTEST 6/2011 Einzeltest: Und dabei Testsieger? Ja, weil die 5N die beste bisher getestete NEX ist und Platz 1 der Bestenliste einnimmt.
  • Schritt für Schritt
    PROFIFOTO Nr. 3 (März 2013) Nikon positioniert die D5200 als Modell der gehobenen Mittelklasse. Speziell zwischen der D5100 und der D5200 soll in Bezug auf die Bildqualität, laut Hersteller, ein ‚enormer Entwicklungsschritt‘ liegen. Ob dieses Wunschdenken auch der Realität entspricht, zeigt der ProfiFoto Labortest.Geprüft wurde eine Kamera. Sie erhielt keine Endnote. Untersuchte Kriterien waren Bildqualität, Auflösung, Handhabung und Ausstattung.
  • Die Semi-Transparente
    FOTOHITS 11/2010 Eine Spiegelreflexkamera mit elektronischem Suchersystem? Die Sony-Kamera geht ungewöhnliche Wege und zeigt eine hochinteressante Ausstattung.
  • Hoch aufgelöste Details
    DigitalPHOTO 9/2009 Als die Nikon D3x Ende 2008 vorgestellt wurde, war klar, dass die Kamera auf den Markt der Mode- und Stillfotografie im weitesten Sinne abzielt. Dennoch ist die auf optische Höchstleistung getrimmte Variante der dynamischen D3 auch für andere Einsatzzwecke interessant - auch für die Naturfotografie?
  • Canon EOS 550D Testbericht
    dkamera.de 3/2010 Mit der Canon EOS 550D präsentiert der japanische Hersteller pünktlich zum Frühling seine neueste digitale Spiegelreflexkamera für Einsteiger. Sie zeigt dabei deutlich den Trend zu immer vielfältigeren Fähigkeiten im Videobereich. So ist sie nicht nur mit einem Mikrofonanschluss ausgestattet, sondern bietet im Vergleich zum Vorgänger in der PAL Videonorm auch das 1.080p HD-Format mit maximal 25 Bilder pro Sekunde. Zudem können natürlich nicht nur die Bildrate, sondern auch die Größe wahlweise verringert werden. Außerdem steht im 720p HD-Format (1.280 x 720 Pixel) auch ein Modus zur Verfügung, der 50 Bilder pro Sekunde aufzeichnet. Als Testkriterien dienten Bildqualität, Geschwindigkeit, Funktionen, Technik und Bedienung.