• Befriedigend 3,2
  • 8 Tests
Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Typ: Mit­tel­for­mat­ka­mera, Digi­tale Spie­gel­re­flex­ka­mera
Auf­lö­sung: 40 MP
Sen­sor­for­mat: Mit­tel­for­mat
Mehr Daten zum Produkt

Variante von H4D-40

  • H4D-40 Kit (mit HC 2.8/80) H4D-40 Kit (mit HC 2.8/80)

Hasselblad H4D-40 im Test der Fachmagazine

  • 47 von 100 Punkten

    „Kauftipp (Bildqualität)“

    Platz 2 von 4 | Getestet wurde: H4D-40 Kit (mit HC 2.8/80)

    Bildqualität ISO 100/400/800/1600/3200/6400/12800: 73,5/65/62/44,5/0/0/0 von 75 Punkten;
    Ausstattung/Performance: 12 von 25 Punkten.

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test | Getestet wurde: H4D-40 Kit (mit HC 2.8/80)

    „Die Hasselblad H4D-40 zeigt eine überragende Schärfeleistung. In Puncto Auflösung erreicht die H4D annähernd ihre nominelle Auflösung mit 5.338 von 5.478 Pixeln in der Bildhöhe. Optische Fehler wie Vignettierung und Verzeichnung treten bei den Hasselblad-Bildern praktisch nicht auf, weil zum einen die Objektive bereits ein hochwertiges Bild liefern, die Raw-Software Phocus zum anderen die letzten Spuren der genannten Fehler automatisch korrigiert.“

  • ohne Endnote

    5 Produkte im Test

    „Die H4D-40 löst 40 Megapixel auf einer Sensorfläche von etwa 44 x 33 mm auf. Die Empfindlichkeit reicht bis ISO 1.600, die Mittelformatkamera richtet sich an Profi-Studiofotografen.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Bei Aufnahmen mit Available Light kommt man ... zu sehr guten Ergebnissen, und das sogar bei ISO 800. Hierbei ist das Rauschen gerade in den Tiefen bei der H4D-40 gegenüber der H4D-31 allerdings geringer. In puncto Schärfe und Detailwiedergabe hat man auch bei ISO 400 und 800 kaum beziehungsweise keine Einbußen. Der Dynamikumfang jedenfalls ist enorm. ...“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „PLUS: Bedienung; Auflösung; Details; Tonwert-Abstufungen; Firewire 800; variabler Sucher (Prisma/Lichtschacht); erweiterte Belichtungszeiten bis 4 Min.; Rückteil/Sensor modular; Pop-up Blitz; umfangreiches System; Tilt/Shift-Konventer; RAW-Konverter ‚Phocus‘.
    MINUS: minimale Belichtungszeit zu lang; AF benötigt starke Kontraste; frühe Rauschanfälligkeit; Akku-Leistung; fehlende Abdichtung; nur ein zentraler Kreuzsensor.“


    Info: Dieses Produkt wurde von PHOTOGRAPHIE in Ausgabe 10/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: Juni 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Bildqualität exzellent“

    „Die Hasselblad H4D-40 ist eine gelungene Weiterentwicklung der H3D-II-Digitalkameras, die neben der hohen Bildqualität auch mit ihrer innovativen TrueFocus-Technik zeigt, dass die Mittelformattechnik durchaus noch Überraschungen bieten kann. Handhabung und Geschwindigkeit der H4D-40 sind ebenso überzeugend, weil sie eine effektive Bildproduktion ermöglichen. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von PROFIFOTO in Ausgabe 4/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • 76 von 100 Punkten

    „Kauftipp (Preis/Leistung)“

    Platz 2 von 2 | Getestet wurde: H4D-40 Kit (mit HC 2.8/80)

    „... Die H4D-Generation ist eine gelungene Weiterentwicklung der H3D-Serie, wobei die H4D-40 mit durchschnittlich 13000 Euro und 40 Megapixel Auflösung ein interessantes und günstiges Einstiegsmodell ins professionelle Mittelformat bietet. ...“

    • Erschienen: April 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Award-Gewinner 2010

    „Die H4D-40 verfügt über einen 40 Megapixel Mittelformatsensor und eine True Focus Funktion mit APL (Absolute Position Lock), was die Benutzung des Autofokus für Profifotografen leichter und präziser macht. ...“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Hasselblad 907X 50C Gehäuse

Einschätzung unserer Autoren

H4D-40 Kit (mit HC 2.8/80)

Schar­fes 40 Mega­pi­xel-​Gerät

Die H4D-40 Mittelformat-Kamera mit dem HC 2,8/80 Objektiv von Hasselblad bietet einen 45 x 30 Millimeter großen, fast 40 Megapixel auflösenden Sensor, von dem ein Kleinbild-Fotograf nur träumen kann. Die Abbildung des hochwertigen Standardobjektivs mit der genauen Brennweite von 82,3 Millimetern macht 40 Megapixel an Details überhaupt erst möglich. Die Profi-Eigenschaften des Kits ergänzen sich mit innovativen Entwicklungen wie der True Focus Technologie, mit der die exakte Autofokussierung unabhängig von Kamerabewegungen möglich wird. So sind detailreichste und messerscharfe Bilder möglich - laut Hasselblad der Beweis dafür, „dass Größe immer noch zählt.“

Der Hasselblad H4D-40-Eigentümer trägt für diese professionelle Leistung aber auch einiges an Gewicht mit sich herum: Mit dem HC 2,8/80-Objektiv und Akku wiegt das Kamera-Kit rund 2,3 Kilogramm, liegt aber trotzdem gut in der Hand. Der Zentralverschluss der Hasselblad ermöglicht leises und erschütterungsfreies Fotografieren. Für das aufzunehmende Foto steht zwar keine Live View-Funktion zur Verfügung, aber mittelformattypisch können verschiedene Sucherarten eingesetzt werden. Die Kamera nimmt die hochaufgelösten Fotodaten im verlustfreien RAW-Format auf und speichert sie auf eine CF-Karte, einen externen Festplattenspeicher oder direkt auf den Rechner. Zur Optimierung der Rohdaten liegt die Hasselblad-Software „Phocus“ bei. Der Autofokus stellt mit 0,59 Sekunden (bei 30 Lux Helligkeit 1,44 Sekunden) sehr gemächlich scharf, die Auslöse-Bereitschaft nach dem Einschalten dauert noch länger: ganze 7,8 Sekunden! Der Nutzer der H4D-40 ist aber in der Regel auch kein Schnappschuss-Fotograf, sondern bereitet seine Studio- oder Freiluft-Aufnahmen akribisch vor.

Die H4D-40 ermöglicht als kleinste Ausgabe aus der H4D-Serie von Hasselblad einen guten Einstieg in die Profifotografie. Im Kit mit dem HC 2,8/80 Standardobjektiv ermöglicht sie gestochen scharfe und hoch aufgelöste Fotowerke. Die ausgezeichnete Bildqualität gefällt natürlich auch anspruchsvollen Laien. Der Preis von rund 14.600 Euro macht diese Kamera aber zu einem Gerät für Berufs-Fotografen.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Hasselblad H4D-40

Allgemeines
Typ
  • Digitale Spiegelreflexkamera
  • Mittelformatkamera
Empfohlen für Profis
Sensor
Auflösung 40 MP
Sensorformat Mittelformat
ISO-Empfindlichkeit 100 - 1600
Gehäuse
Gewicht 1800 g
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten CompactFlash Card (CF)

Weiterführende Informationen zum Thema Hasselblad H 4 D40 können Sie direkt beim Hersteller unter hasselblad.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Die Profis

COLOR FOTO 9/2005 - Legt man allerdings die Testergebnisse für ISO 400 zugrunde, begegnet ihr das Schwestermodell EOS-1D Mark II auf Augenhöhe (87 Gesamtpunkte). Fujifilm FinePix S3 Pro Die Fujifilm FinePix S3 Pro basiert auf einem Nikon-Gehäuse, ist somit kompatibel zum umfangreichen Nikon-Objekivprogramm und den alternativen Angeboten der Fremdhersteller. Das Kunststoffgehäuse fühlt sich hochwertig und griffig an; durch die gelungene Integration des Batteriehandgriffs wirkt die Konstruktion wie aus einem Guss. …weiterlesen

Auf dem Weg zum Superpixel

PHOTOGRAPHIE 10/2011 - Der Sensor ist das Herz einer Digitalkamera, er entscheidet über die Qualität des Digitalbilds. Kein Wunder also, dass hier verschiedene Technologien miteinander wetteifern und die Hersteller nach immer neuen Verfahren suchen, die Qualität der Sensoren zu verbessern.Testumfeld:Getestet wurden fünf Kameras. …weiterlesen

Angriff auf das Mittelformat

PROFIFOTO Nr. 6 (Juni 2012) - Mit der D800 dringt Nikon in Auflösungsdimensionen vor, die bisher ausschließlich Mittelformatlösungen vorbehalten waren. Ist damit die D800 eine Alternative zu den Einsteigermodellen im Mittelformat?Testumfeld:Getestet wurden zwei Kameras, die keine Entnoten erhielten. Die Testkriterien waren Bildqualität, Auflösung, Handhabung und Ausstattung. …weiterlesen

Neues aus Canons Top-Liga

FOTOHITS 5/2012 - Testumfeld:Mit der EOS 5D Mark III und der EOS-1D X stellte Canon zwei neue Spiegelreflexkameras vor. Insbesondere die EOS-1D X soll neue Maßstäbe in Sachen Geschwindigkeit setzen. FOTOHITS prüfte im Vergleich jeweils ein Vorserienmodell. Die Kameras erhielten die Endnoten 96,3 und 98,3 von jeweils 100 möglichen Punkten. Ein Prädikat für exzellente Bildqualität erhielten beide Modelle. Testkriterien waren Bildqualität, Handhabung und Ausstattung. …weiterlesen

Das Auge des Tigers

PROFIFOTO 7-8/2010 - Die im Herbst letzten Jahres angekündigte Hasselblad H4D-Modellfamilie wird seit einigen Monaten ausgeliefert. Herausragendes Feature an den H4D-Modellen ist unter anderem die innovative TrueFocus-Funktion, die dem Fotografen mehr Komfort bei der Arbeit verspricht. ProfiFoto hat die 40-Megapixel-Version der neuen Hasselblad getestet. Als Testkriterien dienten Bildqualität, Auflösung. Handhabung und Ausstattung. …weiterlesen

Flexibler Pixelriese

COLOR FOTO 5/2011 - Mit dem 55-mm-Standad-Objektiv fokussierte sie im Test zuverlässig und mit AF-Zeiten von maximal 0,64s bei hellen 1000 Lux überdurchschnittlich flott. Einsatzbereit war die Kamera nach 0,8 s. Auch hier können eine H4D-40 von Hasselblad (7,9 s) und eine Leica S2 (1,1 s) nicht mithalten. Bildqualität Mit einer maximalen Grenzauflösung von 2357 LP/Bh bei ISO 200 erreicht die 645D zwar nur 87 Prozent des theoretischen Maximums von 2720 LP/Bh bezogen auf die Sensorgröße. …weiterlesen

40 Megapixel

COLOR FOTO 7/2010 - Hasselblad ergänzt mit der H4D-40 seine H4D-Reihe um ein preisgünstiges Modell. Leica präsentiert mit der S2 sein erstes Profimodell über dem KB-Format. Beide bieten knapp 40 Megapixel, einen 45 x 30-mm-Sensor und kosten fünfstellig.Testumfeld:Im Test befanden sich zwei Mittelformat-Kameras. Testkriterien waren Bildqualität bei unterschiedlichen ISO-Werten (Grenzauflösung, Texturverlust, Rauschen ...) sowie Ausstattung/Performance (Lieferumfang, Auslöseverzögerung ...). …weiterlesen

Im Rausch der Details

PHOTOGRAPHIE 10/2010 - Mittelformat-Systeme sind der Inbegriff professioneller Fotografie. Jenseits der Lichtkunst und des Herrschaftswissens bewegen sich die modernen Kameras dabei so nah an der Spiegelreflex-Bedienung, dass auch erfahrene Amateure sicher damit arbeiten können. Fraglos liefern die Hasselblad H4D-40 und die Leica S2 eine herausragende Bildqualität. Fernab des Studios ist der Weg dahin jedoch ein steiniger, manche Strecke ist gar nicht passierbar.Testumfeld:Im Test waren zwei digitale Mittelformatkameras. …weiterlesen