Mobile Navigationsgeräte

(575)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • Live-Verkehrsinfos integriert (18)
  • Live-Verkehrsinfos per Smartphone (85)
  • TMC Pro (94)
  • TMC (390)

Produktwissen und weitere Tests zu Mobile Navigationsgeräte

Neustart für TomTom Computer Bild 20/2014 - Das günstige TomTom Start 40 bietet schnörkellose Navigation – reicht das im Alltag aus? Auf dem Prüfstand befand sich ein Navigationsgerät, das die Gesamtnote „befriedigend“ erhielt. Zu den Bewertungskriterien zählten Zieleingabe, Routenführung, Navigation, Staumeldung und Bedienung.

Weg-Weiser Motorrad News 7/2014 - Mit einem Einstandspreis von 649 Euro richtet sich Garmins Zumo 590 an Tourenprofis und Intensivnutzer. Was kann der Fünf-Zoll-GPS-Bolide? Ein Navigationssystem wurde getestet, ohne benotet zu werden.

Navi mit Sonnenschirm MO Motorrad Magazin 7/2014 - Garmins neues Motorradnavi-Flaggschiff Zumo 590 legt mit sonnenscheintauglichem Bildschirm, schnellem Prozessor und guter Bedienung die Messlatte für die Touring-Konkurrenz sehr hoch. Und dann bietet Garmin noch das ganze moderne Spielzeug wie einen Smartphone-Link oder die Steuerung der Garmin-Action-Kamera. Im Check war ein Navigationsgerät. Eine Endnote wurde nicht vergeben.

Navi - Neuer Versuch E-MEDIA 17/2013 - TomToms Go 500 kommt mit einer grundlegend veränderten Benutzeroberfläche. E-Media hat das Navigationsgerät getestet. Ein Navigationssystem befand sich im Einzeltest und erhielt in der Endwertung die Note „gut - sehr gut“.

Fahrender Holländer Computer Bild 17/2013 - Wer ein TomTom hat, kennt sie alle? Weit gefehlt! Bei den neuen TomTom-Go-Navis ist alles anders. Aber auch besser? Getestet wurde ein Navigationssystem, das die Bewertung „befriedigend“ erhielt. Zielsuche, Routenqualität, Streckenführung, Vermeidung von Staus und Bedienung dienten als Testkriterien. Zusätzlich wurde der Lifestyle-Faktor (Design, Handhabung, Wertigkeit) beurteilt.

Mit der Zeit fahren trenddokument 3/2015 - Ein Navigationssystem wurde geprüft und erhielt 5 von 5 möglichen Sternen.

Schöner stauen Computer Bild 14/2014 - Das Garmin Nüvi 2598 LMT-D übermittelt Stauwarnungen per DAB+. Ob das klappt? Computer Bild testete ein Navigationssystem. Es erhielt die Endnote „gut“. Als Testkriterien dienten Findbare Ziele, Routen, Stauwarnung und Bedienung.

Fahren mit Web-Hilfe trenddokument 2/2015 - Ein Navigationssystem befand sich im Einzeltest und wurde mit 4,5 von 5 Sternen benotet.

Test: TomTom Go Live 1000 navi-magazin.de 11/2010 - TomTom hat zum Ende 2010 fast seine komplette Produktpalette erneuert. Wir testen das neue Spitzenmodell Go Live 1000.

Flacher Navigator Computer Bild 7/2013 - Das Becker Revo.1 weiß, wo Sie hin wollen, und hat einen Schnellstart-Modus. Ein Navigationsgerät befand sich auf dem Prüfstand. Es erhielt keine Endnote. Als Testkriterien dienten Geschwindigkeit, Anweisungen und Bedienung.

Test: TomTom XL IQ-Routes Edition 2 Central Europe Traffic und TomTom XL IQ-Routes Edition 2 Europe Traffic navi-magazin.de 5/2010 - Einfachste Bedienung durch die Beschränkung auf die elementarsten Navigations-Funktionen kombiniert mit einem benutzerfreundlichen Bildschirm mit knapp 11 Zentimetern Diagonale: Das ist eine praktisch perfekte Beschreibung der neuen XL-Generation des niederländischen Herstellers TomTom. Wir unterziehen beide Varianten einem Test. Testumfeld: Im Test waren zwei Navigationssysteme einer Serie.

Test: TomTom Go 650 Live navi-magazin.de 4/2010 - Vom niederländischen Hersteller TomTom kommt mit dem Go 650 Live die dritte Variante der aktuellen Baureihe auf den Markt. Wir wollten wissen, ob der Go 650 Live eine gute Alternative zum Kauf eines größeren Modells ist.

Test: Becker Traffic Assist Z213 und Becker Traffic Assist Z215 navi-magazin.de 5/2010 - Höchst elegant sind das neue Becker Traffic Assist Z215 und sein kleiner Bruder, das Traffic Assist Z213. Beide unterscheiden sich nur durch Ausstattungsdetails, sind ansonsten aber zwei fast gleichwertige Navis der Spitzenklasse.

Test: Garmin nüvi 1240 navi-magazin.de 11/2009 - Günstig soll es sein. Und einfach in der Bedienung. Diese zwei Anforderungen sind für die meisten Navi-Neukunden die wichtigsten Punkte. Kein Hersteller kann es sich leisten, für diese Zielgruppe kein Gerät anzubieten. Garmin bedient deswegen die Einsteigerklasse mit dem nüvi 1240.

Vertrauter Anblick fliegermagazin Nr. 8 (August 2012) - Der tragbare GPS-Navigator EKP V des italienischen Anbieters AvMap kann jetzt auch digitale ICAO-Karten anzeigen. Getestet wurde ein Navigationsgerät. Eine Endnote wurde nicht vergeben.

Garmin Nüvicam LMT-D PC-WELT 11/2015 - Kollisionswarner und Spurverlassenswarner lassen sich getrennt deaktivieren. Trotzdem stellt der Spurverlassenswarner des Garmin Nüvicam einen Sicherheitsgewinn dar - sofern man zu häufige Fehlalarme und die damit verbundene Abstumpfung vermeidet. Denn beide Funktionen bewähren sich auch bei Dunkelheit und Regen. Als Navigationsgerät deckt das mitgelieferte Kartenmaterial der Nüvicam 45 Länder Europas ab. Für 41 Länder gibt es laut Garmin eine Vollabdeckung.

Navi mit Benefits E-MEDIA 1/2016 - Die Magnethalterung hält das Navi bombenfest, jedoch geht aufgrund der Größe einiges an Sichtbarkeit verloren. Bei der Navigation lieferte die nüviCam solide Leistung ab. Die Suche nach Adressen und POIs (Sehenswürdigkeiten, Hotels usw.) klappt schnell und unkompliziert. Auch die Routenführung entsprach im Test dem Weg, den man als Ortskundiger fahren würde. Empfehlenswert ist die Kopplung mit einem Smartphone, damit auf Garmins Live-Verkehrsinfos zurückgegriffen werden kann.

Bring mich heim E-MEDIA 14/2015 - Der Produktname deutet es schon an: Allzu stark unterscheidet sich TomToms neues GO 5100 nicht vom Vorgängermodell GO 5000. Unter der Haube hat sich nichts verändert. Nach wie vor bietet das Navi ein 5-Zoll-Display mit einer im Vergleich zu aktuellen Smartphones niedrigen Auflösung (480 x 272 Pixel), Bluetooth und eine eingebaute SIM-Karte. Letztere dient unter anderem zum kostenlosen Empfang der TomTom Traffic-Verkehrsinfos in 25 europäischen Ländern.

Zielführend CAR & HIFI 5/2015 - Mit der StreetMate N6-Serie bietet NavGear ein ganzes Sortiment portabler Navigationssysteme. Sie alle verfügen über einen großen 6-Zoll-Touchscreen für gute Ablesbarkeit und flüssige Bedienung. Es beginnt bei der PKW-Version mit Deutschlandkarte für knapp 200 Euro. Diese besitztbereitsBluetooth-Freisprechanlage, Stauumfahrung mittels TMC sowie vor allem lebenslange Kartenupdates. So ist man stets auf dem aktuellen Datenstand.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Mobile Navigationsgeräte.