Sehr gut

1,5

Sehr gut (1,3)

Gut (1,7)

Aktuelle Info wird geladen...

Fazit unserer Redaktion 19.05.2020

Offroad-​taug­lich mit topo­gra­fi­schen Kar­ten

Passt das Zumo XT zu mir? Hier unsere Einschätzung zum Garmin Navigationsgerät, basierend auf Tests, Meinungen und Produktdaten.

Stärken

  1. Großer, Motorrad-spezifischer Funktionsumfang
  2. Helles, kontrastreiches Display
  3. Wasserdicht nach IPX7
  4. lange Akkulaufzeit

Schwächen

  1. Keine Kompatibilität mit Reifendruckkontrollsystemen

Garmin Zumo XT im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: 24.12.2021 | Ausgabe: 1/2022
    • Details zum Test

    „sehr gut“

    „... heute beeindrucken fürs Motorrad spezialisierte Navis mit ausgeklügelter Routenführung und einfacher Bedienung. So erlaubt das Garmin Zumo XT mit der ‚Adventurous Routing‘-Funktion beispielsweise die Navigation auf kleinsten Sträßchen, das 5,5-Zoll-Display ist bei Sonne gut ablesbar und bietet Infos zu Wetter und Verkehr.“

    • Erschienen: 07.05.2020 | Ausgabe: 6/2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Der neue Zumo XT macht sich auf dem Motorrad deutlich besser als sein Vorgänger Zumo 595. Eingespart wurde allerdings die Handy-Freisprechfunktion bei Nutzung in der Autohalterung, auch die Reifendrucküberwachung mittels Ventilsensoren ist nicht mehr möglich. Dafür ist der Zumo XT mit einem Startpreis von 499,99 Euro rund 250 Euro freundlicher kalkuliert als das Zumo 595 beim Marktstart vor vier Jahren.“

    • Erschienen: 21.10.2020 | Ausgabe: 6/2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Fazit: Uns hat das Zumo XT auf den beiden Reisen ins Baltikum und nach Schweden gut gefallen. Keine Frage: Es gibt vor allem im Softwarebereich noch viel Raum für Verbesserungen, aber auf der Hardwareseite hat Garmin mit dem Zumo XT einen großen Sprung nach vorne gemacht. Die Technik ist auf aktuellem Stand und auch das Kartenmaterial, wie auch die Infos, die das Gerät zur Verfügung stellt, geben keinen Grund zur Klage.“

    • Erschienen: 28.08.2020 | Ausgabe: 19/2020
    • Details zum Test

    4,5 von 5 Sternen

    „Plus: 5,5 Zoll großes HD-Display, Track-Recorder, Karten-Updates inklusive, Live Traffic & -Wetter.
    Minus: kurze Akkulaufzeit.“

    • Erschienen: 10.07.2020 | Ausgabe: 8/2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Empfehlung“

    „Hinsichtlich der Hardware kann das Zumo XT voll überzeugen, Schwachpunkte gibt es bei der Software. ... Insgesamt werden sich alle Interessenten außer über eine zeitgemäße Hardware, gute Karten und eine durchweg gute Ausstattung sicher auch über den im Vergleich zu den Vorgängern deutlich niedrigeren Preis freuen. ...“

Mehr Tests anzeigen

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Garmin Zumo XT

zu Garmin Zumo XT

  • Garmin zūmo XT – wasserdichtes Motorrad-Navi für On-
  • Garmin zumo XT Navigationsgerät
  • Garmin »zumo XT« Motorrad-Navigationsgerät (Westeuropa)
  • Garmin Zumo XT Motor Europa 010-02296-10
  • Garmin zumo XT - GPS/GLONASS/Galileo Navigator (010-02296-10)
  • GARMIN zumo® XT MT-S EU Motorrad-Navigationsgerät 14,0 cm (5,5 Zoll) 010-02296-
  • Garmin zumo XT
  • Garmin, Fahrzeug Navigation, Zūmo XT (5.50 ")
  • Garmin zumo XT - GPS/GLONASS/Galileo Navigator - Motorrad 5.5" Breitbild
  • Garmin zumo XT Europe (010-02296-10)

Kundenmeinungen (703) zu Garmin Zumo XT

4,3 Sterne

703 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
470 (67%)
4 Sterne
112 (16%)
3 Sterne
35 (5%)
2 Sterne
29 (4%)
1 Stern
49 (7%)

4,3 Sterne

702 Meinungen bei Amazon.de lesen

2,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • von Muschelschubser72

    Software / Gehäuse / Halterung

    • Vorteile: tolles Display
    Features und Produktvergleiche findet der Moped Fahrer im Netz zur Genüge. Wer Erfahrungen mit Moped Navis hat braucht diese Featureliste nicht nochmal. Grundsätzlich ist es ein gutes Gerät. ABER: Garmin - das könnt ihr besser. Die Halterung rastet nicht spürbar ein, so daß es dann vorkommen kann, daß es runterfällt. Das Gehäuse und das Display sind nicht gut gegen mechanische Beanspruchung geschützt. Das Display ist sofort hinüber wenn es angestoßen wird (oder man es fest an die Halterung drückt, um es endlich einrasten zu spüren (siehe oben).

    Was mich aber am meisten nervt ist die schreckliche Software zur Geräteverwaltung und das in die Jahre gekommene BaseCamp. Wenn man als Hersteller kaum Konkurrenz hat scheint gute Software, die auch funktioniert nur noch ein notwendiges Übel zu sein. Windows 10 und Garmin - das Netz ist voll von ärgerlichen Berichten. Support? Nicht gut. Du wirst mit Artikeln alleine gelassen, die Dir nicht weiter helfen. Und einen Linux Support gibt es ebenfalls nicht. Ich weiß nicht - irgendwie zu teuer um als Endkunde so im Regen stehen gelassen zu werden.

    Fazit: Keine Empfehlung. Handy in Hülle gepackt und an den Lenker geklemmt - Unglaublich viel günstiger und Du kommst auch ans Ziel.
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Redaktion

Offroad-​taug­lich mit topo­gra­fi­schen Kar­ten

Passt das Zumo XT zu mir? Hier unsere Einschätzung zum Garmin Navigationsgerät, basierend auf Tests, Meinungen und Produktdaten.

Stärken

  1. Großer, Motorrad-spezifischer Funktionsumfang
  2. Helles, kontrastreiches Display
  3. Wasserdicht nach IPX7
  4. lange Akkulaufzeit

Schwächen

  1. Keine Kompatibilität mit Reifendruckkontrollsystemen

Starke Hardware, schnelle Berechnungen

Motorradfahrer mögen zwar in aller Regel keinen Regen. Zumindest brauchen sie sich aber keine Sorgen machen, wenn sie mit dem im Frühjahr 2020 neu eingeführten Motorrad-Navi Zumo XT von Garmin in einen Schauer kommen. Das Gerät ist wasserdicht nach Schutzklasse IPX 7. Das bedeutet, es sollte außer Spritz- und Strahlwasser sogar ein kurzes Untertauchen in Wasser aushalten - ohne dass man das unbedingt ausprobieren sollte.  Deutlich verbessert gegenüber dem Vorgänger Zumo 595 LM wurde auch das Display. Sowohl die Auflösung, als auch der Kontrast und die Display-Helligkeit an sich erlauben jetzt eine gute Ablesbarkeit auch bei Sonnenschein und hellem Tageslicht. Das Display reagiert sensorisch und ist folglich auch mit Handschuhen gut bedienbar. Die Prozessoren sind besser und mit ihnen sind Routenberechnungen ein ganzes Stück schneller als beim Vorgänger. Dazu wurde dem Navi ein Akku mitgegeben, der, natürlich je nach Nutzung des Displays, tatsächlich mehrere Stunden ohne Anschluss an eine Stromversorgung mitspielt.

Über Stock und Stein: Topografische Karten & Adventurous Routing

Auch bei den Navigationsfunktionen hat das Zumo XT zugelegt. Dazu zählen nicht nur die, neben den klassischen Straßenkarten und BirdsExe-Satellitenbildern, vorinstallierten topografischen Karten, die eine Offroad-Navigation ermöglichen. Umfangreiche Tools wie Garmin Explore, Forsquare, Tripadvisor und iOverlander-POIs erlauben große Tourenplanungen. Adventurous Routing hilft beim Finden kurvenreicher und bergiger Strecken. Und umgekehrt lassen sich frei gefahrene Touren mit der integrierten Trackaufzeichnung speichern und später wieder nachvollziehen.

Hilfreiche Assistenten & automatische Unfallerkennung

Dazu kommen eine Reihe von Assistenten, die der Sicherheit beim Fahren dienen. Mit Real Directions etwa kommen die Ansagen zum Abbiegen oder Ausfahrten an Hand von Straßennamen und real sichtbaren Wegepunkten  aufs Ohr. Es gibt Warnungen vor Gefahrenstellen, Verkehrsmeldungen und Wetteransagen in Echtzeit. Besonders erwähnt sei an dieser Stelle auch die automatische Unfallerkennung, die an einen vorher festgelegten und eingespeicherten Kontakt eine SMS mit den genauen Standortdaten sendet.

Trotz kleiner Kritik leistungsfähiges Navi zu fairem Preis

Und was gibt es zu bemängeln? Garmin hat beim neuen Zumo XT offenkundig keine Kompatibilität mit dem eigenen Reifendruckkontrollsystem integriert. Das ist für Besitzer der Vorgänger-Modelle vom Zumo 345 bis zum Zumo 595 wenig erbaulich. Und in ersten Beiträgen in User-Foren im Internet ist zu lesen, dass bei dem einen oder anderen Gerät die Halterung etwas vibriert. Die ersten Tests, die man findet, haben das indes so nicht bestätigt. Ab knapp 500 Euro findet sich das Zumo XT im Online-Handel. Das ist einerseits nicht wenig. Andererseits ist das Navi ein sehr komplexer, mit vielen Funktionen und leistungsfähiger Technik ausgestatteter Computer. Von daher erscheint der Preis als durchaus gerechtfertigt.

von

Werner Schuwirth

Ressortleiter im Ressort Home & Life - bei Testberichte.de seit 2016.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Navigationsgeräte

Datenblatt zu Garmin Zumo XT

Gerätedaten
Displaygröße 5,5 Zoll
Gerätegröße
Breite 8,8 cm
Höhe 14,8 cm
Tiefe 2,4 cm
Größe interner Speicher 32 GB
Ausstattung
Freisprecheinrichtung vorhanden
Sprachansage Route vorhanden
Apple Siri kompatibel fehlt
Google Now kompatibel fehlt
Steckplatz (Micro-)SD-Karte vorhanden
Micro-USB fehlt
Bluetooth vorhanden
WiFi vorhanden
GSM fehlt
Audio-Ausgang vorhanden
Bildbetrachter vorhanden
Kamera fehlt
Anschluss externer Geräte
Rückfahrkamera fehlt
Streckenoptionen
Auto vorhanden
Motorrad vorhanden
Fahrrad vorhanden
Schnellste Route vorhanden
Kürzeste Route vorhanden
Eco-Route vorhanden
Vermeidung bestimmter Strecken vorhanden
Kartensätze
Kartensatz Deutschland vorhanden
Kartensatz Mitteleuropa vorhanden
Kartensatz Gesamteuropa vorhanden
Kartensatz Weltweit fehlt
Kostenlose Kartenupdates vorhanden
Verkehrsinformationen
TMC fehlt
TMC Pro fehlt
Live-Verkehrsinfos integriert fehlt
Live-Verkehrsinfos per Smartphone vorhanden
Zusatzinformationen
Stauwarnung vorhanden
Umfahrungsvorschläge vorhanden
Ankunftszeit vorhanden
Restfahrzeit vorhanden
Reststrecke vorhanden
Geschwindigkeitsbegrenzungen vorhanden
Gefahrenstellen vorhanden
Baustellen vorhanden
Assistenzfunktionen
Fahrspurassistent vorhanden
Kreuzungsansicht vorhanden
Geschwindigkeitswarner vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 010-02296-10

Weiterführende Informationen zum Thema Garmin Zumo XT können Sie direkt beim Hersteller unter garmin.com finden.

Weitere Produkte und Tests

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf