Mit einem HiFi-Receiver, der Internetradio empfängt, können Sie in der Regel auch Musik-Dienste wie Spotify oder Tidal nutzen. Wir zeigen Ihnen die derzeit besten HiFi-Receiver mit Internetradio am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet. Der letzte Test ist vom .

773 Tests 22.700 Meinungen

Die besten HiFi-Receiver mit Internetradio

  • Gefiltert nach:
  • Internetradio
  • Alle Filter aufheben
1-20 von 382 Ergebnissen
  • Denon AVC-A110

    Sehr gut

    1,0

    4  Tests

    0  Meinungen

    HiFi-Receiver im Test: AVC-A110 von Denon, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    1

  • Yamaha RX-A6A

    Sehr gut

    1,0

    5  Tests

    0  Meinungen

    HiFi-Receiver im Test: RX-A6A von Yamaha, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    2

  • Denon AVC-X6700H

    Sehr gut

    1,0

    5  Tests

    0  Meinungen

    HiFi-Receiver im Test: AVC-X6700H von Denon, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    3

  • Marantz SR8015

    Sehr gut

    1,0

    2  Tests

    0  Meinungen

    HiFi-Receiver im Test: SR8015 von Marantz, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    4

  • Marantz SR7015

    Sehr gut

    1,2

    2  Tests

    3  Meinungen

    HiFi-Receiver im Test: SR7015 von Marantz, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    5

  • Denon AVC-X4700H

    Sehr gut

    1,5

    7  Tests

    337  Meinungen

    HiFi-Receiver im Test: AVC-X4700H von Denon, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    6

  • Denon AVC-X3700H

    Sehr gut

    1,5

    3  Tests

    55  Meinungen

    HiFi-Receiver im Test: AVC-X3700H von Denon, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    7

  • Denon AVR-S660H

    Sehr gut

    1,5

    0  Tests

    48  Meinungen

    HiFi-Receiver im Test: AVR-S660H von Denon, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    8

  • Denon AVR-X2700H DAB

    Sehr gut

    1,5

    0  Tests

    103  Meinungen

    HiFi-Receiver im Test: AVR-X2700H DAB von Denon, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    9

  • Marantz SR6015

    Sehr gut

    1,5

    3  Tests

    24  Meinungen

    HiFi-Receiver im Test: SR6015 von Marantz, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    10

  • Denon RCD-N11DAB

    Gut

    1,8

    0  Tests

    127  Meinungen

    HiFi-Receiver im Test: RCD-N11DAB von Denon, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    11

  • Denon AVR-X2700H

    Gut

    1,8

    1  Test

    155  Meinungen

    HiFi-Receiver im Test: AVR-X2700H von Denon, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    12

  • Yamaha RX-V4A

    Gut

    1,8

    3  Tests

    79  Meinungen

    HiFi-Receiver im Test: RX-V4A von Yamaha, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    13

  • Marantz SR5015 DAB

    Gut

    1,8

    0  Tests

    104  Meinungen

    HiFi-Receiver im Test: SR5015 DAB von Marantz, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    14

  • Denon AVR-X1700H

    Gut

    1,9

    4  Tests

    48  Meinungen

    HiFi-Receiver im Test: AVR-X1700H von Denon, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    15

  • Imperial DABMAN i550 CD

    Gut

    1,9

    3  Tests

    46  Meinungen

    HiFi-Receiver im Test:  DABMAN i550 CD von Imperial, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    16

  • Marantz SR5015

    Gut

    1,9

    3  Tests

    104  Meinungen

    HiFi-Receiver im Test: SR5015 von Marantz, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    17

  • Yamaha RX-A2A

    Gut

    2,1

    7  Tests

    55  Meinungen

    HiFi-Receiver im Test: RX-A2A von Yamaha, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    18

  • Advance Paris MyConnect 60

    Gut

    2,4

    8  Tests

    2  Meinungen

    HiFi-Receiver im Test: MyConnect 60 von Advance Paris, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut

    19

  • Yamaha RX-V6A

    Gut

    2,4

    4  Tests

    32  Meinungen

    HiFi-Receiver im Test: RX-V6A von Yamaha, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut

    20

  • Unter unseren Top 20 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab der nächsten Seite finden Sie weitere HiFi-Receiver mit Internetradio nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

Neuester Test:
  • Seite 1 von 12
  • Nächste weiter

Aus unserem Magazin

Infos zur Kategorie

Radio­sen­der aus dem Inter­net

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Netzwerk-Verbindung per LAN oder WLAN
  • Breitband unerlässlich, am besten ohne Volumenbegrenzung
  • In der Regel weitere Streaming-Angebote (Spotify etc.)
  • Zugriff auf lokale Musikdateien von NAS-Systemen, PCs etc.

AV-Receiver Pioneer VSX-529Heutzutage braucht man keinen Computer, um Radiosender und Podcasts aus dem Internet zu hören: Auch HiFi-Receiver, die sich per LAN oder WLAN ins Netz einbinden lassen, bringen Inhalte aus aller Welt ins Wohnzimmer – vorausgesetzt, man nutzt einen Breitbandanschluss. Dabei greifen fast alle Geräte auf einen Dienst namens vTuner zurück, der das Finden, Speichern und Organisieren persönlicher Favoriten erleichtert.

Streaming-Audio

In den 90er-Jahren hat man damit begonnen, Radiosender über das Internet zu verbreiten, wobei die digitalen Inhalte schon immer in einer speziellen Form bereitgestellt wurden, nämlich als kontinuierliche Folge von Datensätzen, die als Datenstrom beziehungsweise als Stream bezeichnet wird. Um diese Datenströme zu empfangen, ist ein passender Streaming-Client, also ein Computer, ein Webradio, ein Netzwerkplayer, ein Tablet oder ein netzwerkfähigen AV-Receiver, unerlässlich. Vorausgesetzt wird ferner ein Breitbandanschluss ohne Volumenbegrenzung, schließlich empfängt man fortwährend Daten und nutzt gleichzeitig andere Anwendungen. Ein einheitliches Audio-Format gibt es nicht, wobei viele AV-Receiver sowieso mit mehreren Typen zurechtkommen, darunter MP3-, WMA-, AAC-, WAV-, OGG- und FLAC-Dateien.

Suchen und Finden

Radiosender und Podcasts, die man im Menü sucht, also direkt über das Display des AV-Receivers, lassen sich in einem eigenen Ordner speichern. Soll das Ganze über den Bildschirm des Fernsehers passieren, muss der AV-Receiver das OSD-Menü (OSD = On Screen Display) per HDMI ausgeben können – bei einigen Geräten sieht man das OSD nur via Composite-Video / Komponente / S-Video. Angesichts unzähliger Sender ist die Suche in beiden Fällen nicht ganz einfach, hier kommt die Webpräsenz von vTuner ins Spiel: Man kann die vTuner-Website am Rechner aufrufen, ein Konto erstellen und Stationen hinzufügen, die anschließend in einem Ordner des zuvor mit der MAC-Adresse registrierten HiFi-Receivers erscheinen. Radiosender sind natürlich nicht alles, zusätzlich streamen viele Geräte Audio-on-Demand-Inhalte von Spotify, Deezer und anderen Audio-on-Demand-Anbietern sowie Musik aus dem Heimnetz.

von Jens Claaßen

Fachredakteur im Ressort Audio, Video und Foto - bei Testberichte.de seit 2008.

Zur HiFi-Receiver mit Internetradio Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen 

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu HiFi-Receiver

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle HiFi-Receiver mit Internetradio Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche HiFi-Receiver mit Internetradio sind die besten?

Die besten HiFi-Receiver mit Internetradio laut Testern und Kunden:

» Hier weiterlesen

Welche HiFi-Receiver mit Internetradio sind die aktuellen Testsieger?

Testsieger der Fachmagazine:

» Zu weiteren Testsiegern

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf