Rennstahl Fahrräder

24
  • Fahrrad im Test: 931 Randonneur von Rennstahl, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Rennstahl 931 Randonneur

    • Sehr gut 1,0
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Reiserad
    • Felgengröße: 28 Zoll
  • Fahrrad im Test: 853 Rohloff-Randonneur (Modell 2017) von Rennstahl, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Rennstahl 853 Rohloff-Randonneur (Modell 2017)

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Reiserad
    • Gewicht: 15,86 kg
    • Felgengröße: 28 Zoll
    • Anzahl der Gänge: 14
  • Fahrrad im Test: 853 Reiserad Pinion (Modell 2017) von Rennstahl, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Rennstahl 853 Reiserad Pinion (Modell 2017)

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Reiserad
    • Gewicht: 17,1 kg
    • Felgengröße: 28 Zoll
  • Rennstahl 931 Reiserad Pinion P1.18 (Modell 2017)

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Reiserad
    • Gewicht: 17,3 kg
    • Felgengröße: 28 Zoll
  • Fahrrad im Test: 853 Reiserad Pinion C1.12 (Modell 2017) von Rennstahl, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    Rennstahl 853 Reiserad Pinion C1.12 (Modell 2017)

    • Gut 1,6
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Reiserad
    • Gewicht: 17,1 kg
    • Felgengröße: 28 Zoll
  • Fahrrad im Test: 931 Randonneur - Shimano Ultegra (Modell 2017) von Rennstahl, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Rennstahl 931 Randonneur - Shimano Ultegra (Modell 2017)

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Reiserad
    • Gewicht: 12 kg
    • Felgengröße: 28 Zoll
  • Fahrrad im Test: Rohloff-Randonneur (Modell 2016) von Rennstahl, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut

    Rennstahl Rohloff-Randonneur (Modell 2016)

    • Sehr gut 1,1
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Gravel Bike / Cyclo Cross, Reiserad
    • Gewicht: 16,7 kg
    • Felgengröße: 28 Zoll
  • Fahrrad im Test: 931 Reiserad von Rennstahl, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Rennstahl 931 Reiserad

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Reiserad, Trekkingrad
    • Felgengröße: 27,5 Zoll
  • Fahrrad im Test: 853 Pinion 28 (Modell 2016) von Rennstahl, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Rennstahl 853 Pinion 28 (Modell 2016)

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Reiserad
    • Gewicht: 17,82 kg
    • Felgengröße: 28 Zoll
  • Fahrrad im Test: 931 Reiserad Rohloff (Modell 2016) von Rennstahl, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Rennstahl 931 Reiserad Rohloff (Modell 2016)

    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Reiserad, Trekkingrad
    • Gewicht: 15,3 kg
    • Felgengröße: 27,5 Zoll
  • Fahrrad im Test: 931 MTB 27,5 Plus - Sram XX1 Eagle (Modell 2017) von Rennstahl, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Rennstahl 931 MTB 27,5 Plus - Sram XX1 Eagle (Modell 2017)

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Felgengröße: 27,5+
  • Fahrrad im Test: Reiserad 931 (Modell 2016) von Rennstahl, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Rennstahl Reiserad 931 (Modell 2016)

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Reiserad, Trekkingrad
    • Gewicht: 17,2 kg
    • Felgengröße: 27,5 Zoll
  • Fahrrad im Test: Reynolds Stahl 931 Cross (Modell 2015) von Rennstahl, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Rennstahl Reynolds Stahl 931 Cross (Modell 2015)

    • Sehr gut 1,5
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Crossrad
    • Gewicht: 8,25 kg
    • Felgengröße: 28 Zoll
  • Fahrrad im Test: Randonneur 931 (Modell 2016) von Rennstahl, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Rennstahl Randonneur 931 (Modell 2016)

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Reiserad
    • Gewicht: 12,4 kg
    • Felgengröße: 28 Zoll
  • Fahrrad im Test: 931 MTB - Sram XX1 Eagle (Modell 2017) von Rennstahl, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    Rennstahl 931 MTB - Sram XX1 Eagle (Modell 2017)

    • Gut 2,0
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Gewicht: 11,5 kg
    • Felgengröße: 27,5 Zoll
  • Fahrrad im Test: 853 Pinion 28 (Modell 2015) von Rennstahl, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Rennstahl 853 Pinion 28 (Modell 2015)

    • Sehr gut 1,0
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    • Gewicht: 17,6 kg
    • Felgengröße: 28 Zoll
  • Fahrrad im Test: 853 MTB Pinion P1.9XR 27.5 (Modell 2015) von Rennstahl, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Rennstahl 853 MTB Pinion P1.9XR 27.5 (Modell 2015)

    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Gewicht: 14,2 kg
    • Felgengröße: 27,5 Zoll
  • Fahrrad im Test: Rennrad 931 (Modell 2015) von Rennstahl, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Rennstahl Rennrad 931 (Modell 2015)

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Felgengröße: 28 Zoll
  • Rennstahl 853 Rohloff 28 (Modell 2015)

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    • Gewicht: 15,8 kg
    • Felgengröße: 28 Zoll
  • Fahrrad im Test: 931 MTB Fat Pinion (Modell 2016) von Rennstahl, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Rennstahl 931 MTB Fat Pinion (Modell 2016)

    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Fatbike, Mountainbike
    • Gewicht: 18,2 kg
    • Felgengröße: 26 Zoll
  • Seite 1 von 2
  • Weiterweiter

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Rennstahl Fahrräder Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Rennstahl Bikes.

Weitere Tests und Ratgeber zu Rennstahl Räder

  • Nicht nur fürs Grobe
    aktiv Radfahren 9-10/2013 (September/Oktober) Mit dem starken Namen Rennstahl betritt eine neue Marke die Arena der Fahrradbranche - ein paar interessante und neue Details inklusive, die auf der Erfahrung der Macher basieren. Wir testen das allererste Rad. Getestet wurde ein Fahrrad. Es erhielt keine Endnote.
  • Procycling 5/2013 Moderne Features wie innenliegende Züge und ein integriertes Innenlager sind auch in Italien längst Standard, die Campagnolo-Kurbel macht allerdings Distanzhülsen nötig, um das BB30-Innenlager auf die nötige Breite zu bringen. Die hochwertigen Fulcrums stehen dem De rosa gut zu Gesicht; am Hinterrad findet sich ein eng gestufter elffach-Kranz, der zusammen mit der Kompaktkurbel ein großes Gangspektrum bietet.
  • RennRad 11-12/2012 Funktional haben uns die Anbauteile aber überzeugt. Sie passen zum Gesamtpaket, weil sie dank des elektronischen Schaltens und der Hochprofilfelge den schnellen Eindruck unterstreichen. Der A-Steam ist mit dem 675-Rahmen auf einer Linie. Wir sind es mit Look. Denn der Hersteller behauptet, dass das 675 eine "gelungene Verbindung aus Sportlichkeit und Komfort" präsentiert. Wir sind da gleicher Meinung. ||||| Helium ist leichter als Luft.
  • aktiv Radfahren 11-12/2012 (November/Dezember) Doch im Gegensatz zu manchen der stillen Jäger ist er trotz seines Herstellernamens alles andere als giftig. Im Gegenteil, das glänzend schwarze Rad "Made in Germany" erfreut seinen Piloten mit sehr gutmütigem Fahrverhalten. Sein herausragend ruhiges Fahrverhalten verdankt das Trekkingbike einer ungewöhnlichen und teuren technischen Lösung für die Kraftübertragung: Statt einer klassischen Kette übernimmt diese Aufgabe hier ein wartungsfreier Gates-Riemen, der im Fahrbetrieb sehr überzeugt.
  • Hotel-Hopping mit dem Exprofi
    Fahrrad News 1/2012 Wie auch immer - in vielen Regionen Österreichs gibt es längst spezielle Bike-Hotels, und so auch im Salzkammergut. Die seenreiche Gegend am Nordrand der Alpen ist mit unzähligen Routen und diversen Radsportveranstaltungen reich gesegnet;
  • RennRad 3/2011 Gelungen auch das aerodynamische Konzept: kleine Stirnfläche, innenverlegte Züge und tropfenförmige Rohrquerschnitte senken den Luftwiderstand. Selbst die Sattelklemme sitzt an der Rückseite des Sitzrohrs. Ins Oberrohr hinein tritt das Schaltkabel im Windschlupf des Vorbaus. Canyon bewirbt das Aeroad als “Ausreißerrad“: In kleinen Gruppen oder alleine steht ein Fahrer oft im Wind, die Aerodynamik kann Sieg oder Niederlage bedeuten.
  • bikesport E-MTB 10/2010 Letztere ist wendig, bergab aber nicht zu nervös. Ein Riser-Lenker mit ergonomischen Griffen bringt gute Kontrolle bei langen Marathons wie Touren. Komfort bieten breite und schnelle Conti Reifen auf beschleunigungsfreudigen Poison Laufrädern. Sicherheit im Gelände versprüht die gut einstellbare und top arbeitende Rock Shox Gabel, die bei Bedarf auf langen Geraden vom Lenker aus blockiert werden kann.
  • Szene international
    aktiv Radfahren 7-8/2008 Da Benzinroller und Motorräder in vielen Städten verboten oder mit unbezahlbaren Gebühren behaftet sind, ist das E-Bike der beste Zwischenschritt vom Fahrrad zum Auto. Ein Auto können sich inzwischen zwar mehr Leute leisten als noch vor ein paar Jahren, was zu dauerverstopften Straßen führt. Ein E-Bike liegt aber eher im Budget des Normalbürgers. Dafür muss er umgerechnet etwa 100 bis 200 Euro zahlen.
  • Zeitreise
    bikesport E-MTB 5/2010 Die Erfindung des handlichen Teleporters, der Bike und Biker auf den Gipfel beamt, lässt noch auf sich warten. Doch Bergbahnen sind fast genauso gut. Rauf mit dem Lift, runter auf galaktisch guten Singletrails. Ein Blick in die Wintersportgebiete der Alpen zeigt, wohin die Reise geht. bike sport news gibt in Ausgabe 5/2010 Einblicke in die Wintersportgebiete der Alpen und sagt, wo es interessante Singletrails vorhanden sind.
  • L‘Étape du Tour - Eine ganz persönliche Erfahrung
    RennRad 9-10/2008 Seit 1993 veranstaltet der Radsportgroßhändler Mondovélo die ‚L‘Étape du Tour‘ und gibt im Rahmen dessen Jahr für Jahr Amateuren und Hobbysportlern die Möglichkeit, den Profis einmal einen Ticken voraus zu sein. Das Rennrad Radsportmagazin berichtet in Ausgabe 9-10/2008 in einem interessanten achtseitigen Artikel über die jährlich stattfindende „L‘Étape du Tour“, die von Mondovélo veranstaltet wird.
  • Nina Wrobel
    bikesport E-MTB 10/2008 Studium und Sport: Nina Wrobel schien den Spagat mühelos zu beherrschen. Doch dann kam ausgerechnet zur Olympiaqualifikation der herbe Rückschlag. Wird sie wieder Rennen fahren? In Ausgabe 10/2008 der bike sport news lesen Sie ein Porträt der Radsportlerin Nina Wrobel. Auf vier Seiten erhalten Sie einen Vorstellungstext und ein ausführliches Interview mit der Mountainbike-Weltcupsiegerin von 2006.
  • Graue Exzellenz
    RoadBIKE 12/2012 Auch wenn Gewichtsrekorde längst nur noch mit Carbon gebrochen werden, erfreut sich Titan als Rahmenmaterial einer immer größer werdenden Fangemeinde. Freunde der leichten Legierung schätzen vor allem die Langlebigkeit der unverwüstlichen Konstruktionen, für die Korrosion kein Thema ist. Doch dafür müssen sie zum einen meist tief in die Tasche greifen und, zum anderen, trotz relativ hohen Gewichts, oft mäßige Lenkkopfsteifigkeit in Kauf nehmen. ... RoadBike nahm ein Rennrad auf den Prüfstand. Eine Endnote wurde nicht vergeben.
  • Im Sekundentakt
    aktiv Radfahren 7-8/2010 ‚Multi-Mobility Folding Bike‘ ist ein ganz schön sperriger Begriff. Ob das Faltrad Jango ‚Flik‘ genauso widerspenstig ist oder der Begriff doch besonders gut zum Flik passt, haben wir für Sie herausgefunden.
  • Samtweich
    RoadBIKE 10/2008 Es wurden unter anderem die Kriterien Ausstattung und Gewicht getestet.