Rennstahl 931 Randonneur 2 Tests

(Reiserad)

Ø Sehr gut (1,0)

Tests (2)

Ø Teilnote 1,0

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Rei­se­rad
Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • 931 Randonneur - Shimano Ultegra (Modell 2017)
  • Randonneur 931 (Modell 2016)

Rennstahl 931 Randonneur im Test der Fachmagazine

    • aktiv Radfahren

    • Ausgabe: 1-2/2017
    • Erschienen: 12/2016
    • 13 Produkte im Test
    • Seiten: 14

    „sehr gut“

    Getestet wurde: 931 Randonneur - Shimano Ultegra (Modell 2017)

    „... Die Schotterstrecke auf der Testrunde ist überhaupt keine Herausforderung für das 931er. Steifigkeit geht vor Komfort! Für die Grand Tour mit Gepäck bedeutet Stabilität alles. Die bewährte Funktionalität der Ultegra-Komponenten ergänzt den Anspruch ans Rad. Die Sitzposition ist schön komfortabel, hervorragend und ideal auf Langdistanzen. ...“  Mehr Details

    • aktiv Radfahren

    • Ausgabe: 3/2016
    • Erschienen: 02/2016
    • Produkt: Platz 2 von 6
    • Seiten: 11

    „sehr gut“

    Getestet wurde: Randonneur 931 (Modell 2016)

    „Plus: hohes zulässiges Gesamtgewicht; extrem haltbarer Rahmen; perfekt abgestimmt.
    Minus: leicht eingeschränkte Fußfreiheit.“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Rennstahl 931 Randonneur

Anzahl der Gänge 22
Federung Keine Federung
Basismerkmale
Typ Reiserad
Zulässiges Gesamtgewicht 170 kg
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Ultegra
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Stahl
Erhältliche Rahmengrößen S / M / L / XL
Erhältliche Rahmenformen Diamant

Weitere Tests & Produktwissen

Schnelle Sehnsucht

aktiv Radfahren 3/2016 - Auf den ersten Blick erscheint dieser Randonneur recht gewöhnlich für ein Modell der Münchener Edelmarke Rennstahl. Im Detail verbirgt sich aber das übliche Feuerwerk feiner aus Technik: etwa der sehr elegante und haltbare Edelstahlrahmen allererster Güte und Verarbeitung. Titan-Elemente wie Gabel und Sattelstütze gesellen sich dazu. Das Rad vereint so Leichtgewicht mit hoher Belastbarkeit und Sportlichkeit. …weiterlesen

Schnelles Vergnügen

aktiv Radfahren 1-2/2017 - Üblich sind Schutzbleche und Licht. Zum ersten Mal dürfen wir im Rennradtest einen klassischen Randonneur begrüßen: Das Rennstahl 931 Gravel Randonneur ist mit 5.454 Euro als das teuerste Rad besonders hochwertig ausgestattet. Sein Edelstahl-Rahmen mit 931er Reynolds Rohr ist extrem robust und gegen Witterungseinflüsse resistent. Genauso wie die vorne und hinten montierten Gepäckträger aus Titan. Ein Rad, speziell für tagelange Touren! …weiterlesen