Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Tern Klappräder am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet. Der letzte Test ist vom .

23 Tests 8 Meinungen

Die besten Tern Klappräder

  • Gefiltert nach:
  • Klapp- / Falt-Rad
  • Tern
  • Alle Filter aufheben
1-20 von 21 Ergebnissen
Neuester Test:
  • Seite 1 von 2
  • Nächste

Aus unserem Magazin:

Ratgeber: Tern Klappräder

Wie das Klapprad Kom­fort lernte

Kaufberatung Tern FalträderMit dem klassischen Klapprad von einst haben Tern-Falträder bis auf das grundlegende Designkonzept wenig zu tun. Handhabung, Fahrstabilität und eine völlig neue Komfortsprache versetzen auch die Fachwelt regelmäßig ins Staunen und werden nicht selten mit Bestnoten ausgezeichnet. Dafür liegen Tern-Falträder aber auch weit über dem Investitionsaufwand üblicher Falt-Vertreter. Wer sich ein Tern zulegen will, darf damit rechnen, höhere dreistellige Beträge auf den Tisch legen zu müssen. kann sich aber auf eine ganze Reihe von Besonderheiten freuen, die die Modelle des Hersteller von der Konkurrenz deutlich abheben und in gewisser Weise einen Alleinstellungsanspruch für sich verbuchen dürfen. Mit anderen Worten: Tern-Falträder kombinieren die Praktikabilität dieser Produktspezies mit dem Anspruch, auch längere Strecken oder gar Touren bewältigen zu können.

Tern N-Fold-Technik

Das „N-Fold“-Konzept

Faltrad bleibt Faltrad, hier gilt: Form folgt Funktion. Unterschiede ergeben sich hauptsächlich bei den Faltmechanismen selbst, vor allem in puncto Verwindungssteifigkeit, aber auch in Bezug auf Handhabung und Faltmaße. Die Grundlage bildet bei Tern das sogenannte „N-Fold“-Faltprinzip, das Drehpunkte am Lenkervorbau und Mittelrohr vorsieht. So ergibt sich im gefalteten Zustand praktisch ein spiegelverkehrtes „N“. Profitieren könne man so vor allem von einem geringeren Platzbedarf im gefalteten Zustand. Platzvorteile ergäben sich so vor allem bei den den etwas großzügiger bemessenen 24-Zoll-Modellen, die sich dank dieses Prinzips kaum von den 20-Zöllern unterscheiden sollen.

OCL Faltmechanismus

Dreh- und Angelpunkt: Der OCL-Faltmechanismus

Die Qualität des Faltmechanismus bildet nicht nur die Achillesferse eines jeden Faltrads, sondern auch eine der entscheidenden werttreibenden Komponenten, die maßgeblich Einfluss auf die Fahrstabilität und Robustheit nehmen. In Bezug auf diesen Punkt verfolgt man bei Tern das patentierte „OCL“-Konzept. Unter dieser Bezeichnung lassen sich eine ganze Reihe von Maßnahmen zusammenfassen, die zur verbesserten Robustheit der Scharniere beitragen sollen. Dazu gehöre der Einsatz wesentlich größerer Scharniere, aber auch besonders reibungsarmer Gleitlager, die das Falten erleichtern und auf diese Weise zu einer verbesserten Benutzerfreundlichkeit beitrügen, erklärt der Hersteller. Passgenaue Gelenkhälften sollen dabei die Verwindung des Rahmens einmal mehr reduzieren.

Tern Double Truss

Mehr Steifigkeit durch „Double Truss“?

Neben den Faltscharnieren steht bei Tern auch das Rahmendesign selbst im Vordergrund, und das keinesfalls aus optischen Gründen, wie man zunächst meinen möchte. Um die Torsionswerte möglichst gering zu halten, bedient sich der Hersteller einer besonderen Hinterbaukonstruktion, bei der Mittelrohr und Sitzstreben praktisch eine Einheit bilden. Auf diese Weise sollen einwirkende Kräfte besser absorbiert werden können, was zu einer verbesserten Fahrstabilität führe.

Zur Tern Faltrad Bestenliste springen

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Tern Klappräder.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Tern Falträder Testsieger