Link C7i - Shimano Nexus Inter 7 (Modell 2016) Produktbild
  • ohne Endnote
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
ohne Note
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Klapp-​/Falt-​Rad
Gewicht: 15,1 kg
Felgengröße: 20 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Tern Link C7i - Shimano Nexus Inter 7 (Modell 2016) im Test der Fachmagazine

  • Fazit ausstehend

    7 Produkte im Test

    Mit deutlich schlechten Testergebnissen ging auch das Tern Link C7i aus den Prüfungen raus. Auch bei diesem Modell entfiel die Schadstoffprüfung, nachdem die dynamische Prüfung des Rahmens, also die Wiegetrittprüfung, aufgrund von Rissen an den Schweißnähten des Faltmechanismus abgebrochen werden musste. So erfüllte das Rad mit rund 87.000 Zyklen die Norm von 100.000 Zyklen nicht. Zudem neigt die Lackierung dazu, anfällig für Kratzer zu sein. Das Fahrverhalten werteten die Tester als durchschnittlich, die Bremsleistung konnte sie überzeugen. Die Redaktion der Öko-Test weist darauf hin, dass der Anbieter eigene Tests hat durchführen lassen, dessen Ergebnisse besser sind, als die von den Prüfern ermittelten Ergebnisse. Das von der Öko-Test beauftragte Labor hält an seinen Ergebnissen fest. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Tern Link C7i - Shimano Nexus Inter 7 (Modell 2016)

Ausstattung
  • Gepäckträger
  • Schutzblech
  • Fahrradständer
  • Klingel
Basismerkmale
Typ Klapp-/Falt-Rad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 15,1 kg
Modelljahr 2016
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Klingel vorhanden
Lichtanlage fehlt
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 20 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Nabenschaltung
Schaltgruppe Shimano Nexus 7
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium

Weiterführende Informationen zum Thema Tern Link C7i - Shimano Nexus Inter 7 (Modell 2016) können Sie direkt beim Hersteller unter ternbicycles.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Kindertraum - oder doch eher das Hobby des Papas?

World of MTB 10/2013 - Länge läuft, heißt es, und damit die Fahranfänger immer alles schön unter Kontrolle haben, wurde bewusst ein langer Hinterbau gewählt, und für den Fall, dass die Kleinen schnell mal runter müssen, wurde das Oberrohr extrem weit nach unten gezogen. HAIBIKE Little Life 20 Hintergrund Christian Malik, Produktmanager bei Haibike, wollte bei dem Spezialaufbau des "Little Life 20" ein leichtes Kinderbike schaffen, welches aber obendrein noch bezahlbar ist. …weiterlesen

Rad für den Rucksack

active 3/2010 - Lust auf Fahrspaß beim Bergsteigen? Mit dem Mountain Skyver Kibo kein Problem: Das klappbare, voll gefederte Bergsportgerät dient sich dank seinem geringen Gewicht von 5,8 Kilogramm als Begleiter an - und passt obendrein auch in den Rucksack. …weiterlesen

Für spezielle Wünsche

aktiv Radfahren 5/2010 - In dieser Tourenversion kommt noch ein Genießer-Mehrwert hinzu. Eigentlich überragend, aber nicht ganz günstig. Von HP Velotechnik kommt das Trekkin kingliegerad Grashopper fx in den Test. Da Das Besondere daran ist nicht so sehr da das knallige Grün, sondern dass es fal faltbar ist. So ist man beinahe uneinge geschränkt mobil. Dazu passt die Vollfed federung und viel Platz für Gepäck. Als ne neue Option gibt es den Aero-Lenker. …weiterlesen

Race

bikesport E-MTB 11-12/2007 - Letztlich hatten die beiden fast zweieinhalb Minuten Vorsprung auf Helmut Ortner und Rupert Palmberger. In der Cupwertung sicherte sich Helmut Ortner damit den zweiten Gesamtrang, und Jürgen Kreibich (Ghost Racing Team) belegte Rang drei. Bei den Frauen entschied Katrin Neumann (Univega Pro Cycling Team) zwar das Finale mit fast drei Minuten Vorsprung auf Claudia Till vom Team Bikesport Mayer für sich. …weiterlesen

Motorengeflüster

Fahrrad News 2/2013 - Ergebnis: eine stärkere Abnutzung der Antriebseinheit, je nach Modell auch der Schaltnabe. Etwas geringer belastet sind hier allerdings Fahrräder mit NuVinci-Schaltnabe, da diese keine Gangsprünge hat, sondern gleitend die Übersetzung wechselt. Das gilt ebenso für ihre Automatik-Variante Harmony. Dennoch ziehen auch hier wesentlich höhere Kräfte an der Kette als bei einem motorlosen Rad. …weiterlesen

En garde

RennRad 8/2013 - Bei unserer 53er-Testversion ist das Oberrohr einen Zentimeter länger als das Sitzrohr. Das Evolution 120 ist ein Preis-Leistungskracher. Für 1100 Euro bekommt man ein überdurchschnittlich gut ausgestattetes Rad, das noch dazu auf der Straße überzeugt. Poison Cyanit XI Die Räder von Poison sind giftig. In diesem Fall giftig grün. Das Cyanit XI setzt kleine farbliche Akzente und wirkt dadurch nicht aufdringlich. Das gefällt. Die Anbauteile sind ebenfalls gut gewählt. …weiterlesen