Tern Verge S8i (Modell 2019) im Test

(Fahrrad mit Riemenantrieb)
  • keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Klapp-​/Falt-​Rad
Gewicht: 14,3 kg
Felgengröße: 20 Zoll
Anzahl der Gänge: 8
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Verge S8i (Modell 2019)

Luxus-Falter mit Riemenantrieb

Stärken

  1. hervorragende Ausstattung (Riemenantrieb, dynamobetriebene Beleuchtung, Schaltung, massiver Gepäckträger)
  2. Hydraulik-Scheibenbremsen
  3. leichtläufige, pannensichere und breite, gut dämpfende Reifen

Schwächen

  1. noch keine bekannt

Tern bewirbt das Verge S8i mit dem Prädikat „Premium” und stapelt nicht zu hoch. Tempomachern grätschen die wuchtigen Reifen dazwischen, unter den Bequem-Moppeln ist der montierte Big Apple von Schwalbe aber noch einer der schnellsten, wie die Tests zeigen. Den größten praktischen Vorteil bietet der Riemen, der die fettige Kette ersetzt. Auch bei den Brems- und Schaltkomponenten fährt das Tern auf Topniveau. Smarte Details: Die Beleuchtung ist vollständig dynamobetrieben und der Vorbau kann wie bei vielen Standardrädern verstellt werden – ohne Werkzeug.

zu Tern Verge S8i (Modell 2019)

  • Tern Faltrad Verge S8i, black / silver
  • Tern Verge S8i Faltrad, 20", 8-Gang, Schwarz/Silber

    Falträder

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Tern Verge S8i (Modell 2019)

Basismerkmale
Typ Klapp-/Falt-Rad
Gewicht 14,3 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 105 kg
Modelljahr 2019
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Federgabel fehlt
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Hinterbaufederung fehlt
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb vorhanden
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Verstellbarer Vorbauwinkel vorhanden
Beleuchtung
Bremslicht fehlt
Standlicht fehlt
Lichtsensor fehlt
Scheinwerferhelligkeit 40 Lux
Laufräder
Felgengröße 20 Zoll
Bereifung Schwalbe Big Apple (55-406)
Schaltung
Schaltungstyp Nabenschaltung
Anzahl der Gänge 8
Schaltwerk Shimano Alfine
Umwerfer -
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Bremskraftübertragung Hydraulisch
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen Einheitsgröße

Weitere Tests & Produktwissen

Quick & Dirty

World of MTB 1/2014 - Geringfügige Längenänderungen beim Sekundärantrieb werden über einen simplen Kettenspanner ausgeglichen, und der Hauptantrieb kann über ein Langloch per 15er-Ringschlüssel und Rändelschraube gespannt werden. Dass die Shimano Alfine Nabe per Sram X9 Trigger geschalten werden kann, basiert auch auf der Arbeit von Zerode, denn der Shifter wird mit einer neuen Rasterplatte versehen, sodass dieser mit den Schaltsprüngen der Nabe übereinstimmt. …weiterlesen

Besser selber schrauben

bikesport E-MTB 11-12/2013 (November/Dezember) - Der eigene Customaufbau ist ein großer Traum vieler Biker. Jedes Teil wird handverlesen, über manche Details grübelt man monatelang. Und hat man endlich alles zusammen, stellt sich die große Frage: Bekomme ich die Einzelteile selbst zu einem fahrfertigen Stück zusammen? Unsere Antwort ist: Ja, das kannst du. …weiterlesen

Viva la revolucion

RennRad 10/2013 - Mit dem Rad der Profis vom Team Katusha, dem Ultimate CF SLX, überschreitet aber auch der Koblenzer Hersteller gewisse Grenzen. Preisgrenzen. Das Profi-Rad hat eine Profi-Ausstattung. Das Problem: Es ist für viele unerreichbar, die finanzielle Hürde ist zu hoch. Mit dem Ultimate CF SL könnten sich 2014 einige Fans ihre Träume erfüllen. Denn: Das neue CF SL ist der deutlich günstigere Zwillingsbruder des SLX. …weiterlesen

Schlicht erfolgreich

aktiv Radfahren 7-8/2013 (Juli/August) - Es gibt nur sehr wenige Trekkingräder, mit denen man so eng und genau steuern kann. Die kompakteren stabilen Laufräder spielen dabei eine wichtige Rolle. Knackige Bremsen mit sportlichem Zweifingerhebel sind sichere Anker, auch wenn auf diesem agilen Sport-Tourer die Pferde mal mit einem durchgehen. Fazit Das BlueLabel Sport ist schlicht und direkt wie der Modellname. Selten ist uns ein so wendiges Trekkingrad begegnet. …weiterlesen

Viel Fahrspaß für wenig Geld

aktiv Radfahren 7-8/2013 (Juli/August) - Man muss aber zugeben, dass sie dem Travel On von Ideal-Bikes gut zu Gesicht steht. Den teils kräftigen Rahmenrohren mit den auffälligen Schweißraupen verleiht sie einen feschen Ausdruck und harmoniert mit dem braunen Sattel und den braunen Griffen. Etwas weniger hübsch ist die mächtige schwarze Kurbel. Sie ist allerdings dem Preis des Rades geschuldet. Gleiches gilt für die relativ einfachen Schaltungsteile der Shimano Acera-Gruppe. Aufwertung kommt hier von einem Deore-Schaltwerk. …weiterlesen

Rotes Herz

aktiv Radfahren 11-12/2012 (November/Dezember) - Macht das Getriebe in einem Marathon-Hardtail besonders viel Sinn? Gerade durch seine breite Abstufung macht das Getriebe im Marathon-Bereich Sinn. Bei unseren Tyke Modellen zeichnet sich das P1 auch durch seine Ausgewogenheit aus, durch den tiefen Schwerpunkt des Getriebes lässt sich dieses Tyke sehr wendig und agil bewegen ohne das Mehrgewicht des Getriebes zu spüren. Kommen mit dem Gates-Riemen die Vorzüge des P1.18 erst richtig zur Geltung? …weiterlesen

Dreistellig

World of MTB 6/2012 - Geblieben sind aber die markanten Erkennungsmerkmale wie das Frästeil im Steuerrohrbereich oder das leicht abfallende Oberrohr, an dem sich am hinteren Ende ein Gusset zum Sitzrohr befindet. Bei der Schaltung bedient sich Zoulou in mehreren Gruppen - ein Mix von Shimanos Deore, SLX und XT. Die einfache und recht funktionale Elixir-1-Bremse mit 180er- und 160er-Scheibe sowie die RockShox-Recon-Gabel mit Remote-Hebel am Lenker liefert Sram. …weiterlesen

Schöner Schein?

RennRad 5/2011 - So etwas wird meist zunächst abgelehnt, aber dann doch als schön empfunden. Funktional in Ordnung sind alle Räder, überall passt die Ultegra technisch mehr oder minder zum Rest. Das Steppenwolf und das Bergamont sind aber auch mit Ultegras kleiner Schwester, der Shimano 105, erhältlich. Für diese einfachen, aber nicht schlechten Rahmensets finden wir die Shimano 105 sogar technisch passender. Beide wirken robust, zum Beispiel mit der nicht lackierten sondern eloxierten Oberfläche. …weiterlesen

Traumfänger

bikesport E-MTB 10/2010 - Dies gelingt. Die Klettereigenschaften sind anständig, wenn auch das Gewicht bergauf die Kraft aus den Beinen zieht. Oben angekommen, schlägt die Stunde des Mountain Spirit: Eine ausbalancierte Geometrie, tolles Handling und top Reifen laden bei der Singletrail-Hatz zum Heizen ein. Bergab überzeugen das schluckfreudige und satte Fahrwerk in DH-Ausführung, das breite Cockpit, bestens dosierbare Bremsen wie auch die hohe Bodenfreiheit dank Getriebekurbel. …weiterlesen

Zillertal

aktiv Radfahren 3/2008 - Seine Heimat ist nicht nur Ausgangspunkt für Rennradtouren, sondern auch für sanfte Rad- und sportliche Biketouren. Für Mountainbiker bietet das Zillertal viele Routen. Für Radwanderer, die giftige Anstiege und Abfahrten meiden wollen, ist der Radweg entlang der grünen Ziller ideal. Weitere Aktivitäten: Vom Paragliding-Tandemflug über vielfältige Wandertouren bis hin zum Rafting – Action ist im hinteren Zillertal zwischen dem Ahorn und dem Penken viel geboten. …weiterlesen