Tern Verge S27H (Modell 2015) Test

(Klapp-/Falt-Rad)
Verge S27H (Modell 2015) Produktbild
  • Sehr gut (1,0)
  • 2 Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Klapp-/Falt-Rad
  • Gewicht: 16,9 kg
  • Rahmenmaterial: Aluminium
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Tern Verge S27H (Modell 2015)

  • Ausgabe: 6/2014
    Erschienen: 10/2014
    Seiten: 1
    Mehr Details

    „hervorragend“

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten, „Top-Produkt“

    „Das Tern Verge S27h ist ganz dicht dran am perfekten Reise-Faltrad. Auch für Pendler, die im Alltag Transportwege haben oder in bergigen Gegenden wohnen ideal. Ausstattung und Verarbeitung lassen keinen Wunsch offen.“

  • Ausgabe: 9-10/2014
    Erschienen: 08/2014
    Seiten: 1
    Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Die breiten, voluminösen Schwalbe ‚Big Apple‘-Reifen kleben geradezu am Boden, federn ganz großartig und rollen bestens, auch in rauem Gelände. Auch die Kombination aus Ketten- und Nabenschaltung überzeugt ... Einziger wirklicher Minuspunkt: Schon bei 55 Millimetern breiten Reifen schleift die Kette fast am Reifen ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Einschätzung unserer Autoren

Verge S27H (Modell 2015)

Das Faltbike für „007“

Tern zählt ohne Zweifel zu den Spezialisten im Bereich Falträder – designverliebt, komfortbezogen und kompromisslos in der Ausstattung. Das Prinzip der transportablen Fahrradgattung ist bis heute sicher unverändert geblieben. Mit dem Verge S27H zeigt der Hersteller, dass sich im Detail aber doch noch einiges optimieren lässt. Dieses Modell kann sogar mit einer kleinen Finesse aufwarten, der tatsächlich etwas „James Bond“-Aura anhaften mag.

Konzipiert als Reisebike

Das RADtouren-Magazin spricht von einem „Musterbeispiel gelungener Modellpflege“ (Ausgabe 6/2014). Dabei beziehen sich die Magazin-Tester auf das „Link P24h“ als Vorgängermodell. Durch die Kombination aus Naben- und Kettenschaltung (SRAM DualDrive 3 in Verbindung mit SRAM X7) ergeben sich feine Abstufungen mit insgesamt 27 Gängen. Accessoires wie die beiden Gepäckträger machen sich nicht nur am Reiseziel nützlich, sondern wann immer es auch im Alltag kurze Transportwege zu bewältigen gilt. Nur könnte es mit fast 17 Kilogramm Gesamtgewicht vielleicht etwas wuchtig in der Hand liegen, die Grenze zur Transportunfähigkeit sollte damit aber noch nicht als überschritten gelten. Gedacht ist es seitens des Herstellers ohnehin als Klapprad für Reisen, das überwiegend im Wohnmobil oder Auto transportiert werden will. Das Faltmaß beträgt übrigens 80x77x48 Zentimeter.

Dreh- und Angelpunkt: Der Faltmechanismus

Der Faltmechanismus gehört wohl zu den „Problemzonen“ eines Klapprads. Schmerzpunkt dabei ist oft nicht nur der Faltmechanismus selbst, sondern auch die geringere Fahrstabilität. Der Hersteller verspricht ein „souveränes Fahrgefühl, das seines Gleichen sucht“. Die aktuellen Checks der Fachwelt bieten genügend Hinweise, dass hier sauber und durchdacht gearbeitet wurde.

Innovativ: Sattelstütze und Pumpe in einem

Ob James Bond das Tern seinem „Aston Martin“ vorziehen würde, wenn er Rad-Fan wäre, mag sicher Stoff für Diskussionen an anderer Stelle liefern. Der Hersteller spricht jedoch von „007“-Qualitäten und bezieht sich dabei auf die Sattelstütze mit integrierter Luftpumpe, wobei der Sattel selbst als Griff dient – ein flauschiger Extraplatz für das „Bond-Girl“ fehlt jedoch.

Datenblatt zu Tern Verge S27H (Modell 2015)

Ausstattung Gepäckträger, Lichtanlage, Schutzblech, Fahrradständer
Bremsentyp Scheibenbremse
Erhältliche Rahmengrößen Unisize
Federung Keine Federung
Felgengröße 20 Zoll
Geeignet für Damen, Herren
Gewicht 16,9 kg
Modelljahr 2015
Rahmenmaterial Aluminium
Schaltgruppe Sram DualDrive
Schaltung Kombischaltung
Typ Klapp-/Falt-Rad
Zulässiges Gesamtgewicht 110 kg

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Das kleine Kernige aktiv Radfahren 9-10/2014 - Ebenfalls sehr solide ist der Gepäckträger, auf dem zwei große Seitentaschen und zusätzlich ein breiter Packsack locker Platz finden. Am Lowrider lassen sich zwei kleine Packtaschen befestigen. Wer will. …weiterlesen