Bestenliste › Die besten Kalkhoff E-Bikes

Top-Filter: Typ

  • E-Citybike E-Citybike
  • E-Trekkingrad E-​Trek­kin­grad
  • S-Pedelec S-Pedelec
  • Gefiltert nach:
  • Kalkhoff
  • Alle Filter aufheben
  • Kalkhoff Agattu 1.I XXL (Modell 2019)

    Ø Gut (1,8)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,8

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: E-Citybike
    • Gewicht: 26,4 kg
    • Anzahl der Gänge: 7
    • Motor-Typ: Mittelmotor
    • Akku-Kapazität: 603 Wh
    E-Bike im Test: Agattu 1.I XXL (Modell 2019) von Kalkhoff, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    1

  • Unser Top-Produkt ist nicht das Richtige?

    Ab hier finden Sie weitere Kalkhoff E-Bikes nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Kalkhoff Endeavour 3.B Move Trapez (Modell 2019)

    ohne Endnote

    Test (1)

    o.ohne Note

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: E-Trekkingrad
    • Gewicht: 25,8 kg
    • Anzahl der Gänge: 1 x 8
    • Motor-Typ: Mittelmotor
    • Akku-Kapazität: 500 Wh
    E-Bike im Test: Endeavour 3.B Move Trapez (Modell 2019) von Kalkhoff, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Kalkhoff Berleen 5.G Edition Diamant (Modell 2019)

    Ø Sehr gut (1,0)

    Tests (2)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: E-Citybike
    • Gewicht: 20,4 kg
    • Anzahl der Gänge: 1 x 10
    • Motor-Typ: Hecknabenmotor
    • Akku-Kapazität: 252 Wh
    E-Bike im Test: Berleen 5.G Edition Diamant (Modell 2019) von Kalkhoff, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Kalkhoff Select XXL i8 (Modell 2017)

    Ø Sehr gut (1,3)

    Tests (3)

    Ø Teilnote 1,3

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: E-Citybike
    • Gewicht: 27,6 kg
    • Anzahl der Gänge: 8
    • Motor-Typ: Mittelmotor
    • Akku-Kapazität: 621 Wh
    E-Bike im Test: Select XXL i8 (Modell 2017) von Kalkhoff, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
  • Kalkhoff Endeavour 1.B Move Trapez (Modell 2019)

    Ø Sehr gut (1,5)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,5

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: E-Trekkingrad
    • Gewicht: 23,1 kg
    • Anzahl der Gänge: 1 x 8
    • Motor-Typ: Mittelmotor
    • Akku-Kapazität: 400 Wh
    E-Bike im Test: Endeavour 1.B Move Trapez (Modell 2019) von Kalkhoff, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Kalkhoff Agattu Excite i8 (Modell 2018)

    Ø Gut (2,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 2,0

    (1)

    o.ohne Note

    Produktdaten:
    • Typ: E-Citybike
    • Gewicht: 27,3 kg
    • Anzahl der Gänge: 8
    • Motor-Typ: Mittelmotor
    • Akku-Kapazität: 621 Wh
    E-Bike im Test: Agattu Excite i8 (Modell 2018) von Kalkhoff, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Kalkhoff Voyager Move B8 Diamant (Modell 2018)

    Ø Gut (2,4)

    Test (1)

    Ø Teilnote 2,4

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: E-Trekkingrad
    • Gewicht: 25,6 kg
    • Anzahl der Gänge: 1 x 8
    • Motor-Typ: Mittelmotor
    • Akku-Kapazität: 400 / 500 (optional)
    E-Bike im Test: Voyager Move B8 Diamant (Modell 2018) von Kalkhoff, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
  • Kalkhoff Agattu Excite B8 (Modell 2018)

    Ø Sehr gut (1,4)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,4

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: E-Citybike
    • Gewicht: 26,3 kg
    • Anzahl der Gänge: 8
    • Motor-Typ: Mittelmotor
    • Akku-Kapazität: 400 / 500 (getestete Variante)
    E-Bike im Test: Agattu Excite B8 (Modell 2018) von Kalkhoff, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
  • Kalkhoff Berleen 5.G Advance Diamant (Modell 2019)

    keine Endnote

    Keine Tests

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Urbanbike, E-Citybike
    • Gewicht: 20,5 kg
    • Anzahl der Gänge: 1 x 10
    • Motor-Typ: Hecknabenmotor
    • Akku-Kapazität: 252 Wh
    E-Bike im Test: Berleen 5.G Advance Diamant (Modell 2019) von Kalkhoff, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Kalkhoff Agattu Impulse 8 HS 28" (Modell 2016)

    Ø Gut (2,5)

    Tests (2)

    Ø Teilnote 2,5

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: E-Citybike
    • Gewicht: 26,4 kg
    • Motor-Typ: Mittelmotor
    E-Bike im Test: Agattu Impulse 8 HS 28" (Modell 2016) von Kalkhoff, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
  • Kalkhoff Integrale S11 (Modell 2016)

    Ø Sehr gut (1,5)

    Tests (2)

    Ø Teilnote 1,5

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: S-Pedelec
    • Gewicht: 26,4 kg
    • Motor-Typ: Mittelmotor
    E-Bike im Test: Integrale S11 (Modell 2016) von Kalkhoff, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Kalkhoff Integrale i11 - Shimano Alfine Di2 (Modell 2017)

    Ø Sehr gut (1,5)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,5

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: E-Trekkingrad
    • Gewicht: 26,6 kg
    • Anzahl der Gänge: 11
    • Motor-Typ: Mittelmotor
    • Akku-Kapazität: 603 Wh
    E-Bike im Test: Integrale i11 - Shimano Alfine Di2 (Modell 2017) von Kalkhoff, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Kalkhoff Integrale S10 (Modell 2016)

    ohne Endnote

    Tests (2)

    o.ohne Note

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: S-Pedelec, E-Citybike
    • Motor-Typ: Mittelmotor
    E-Bike im Test: Integrale S10 (Modell 2016) von Kalkhoff, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Kalkhoff Impulse Premium i8R - Shimano Nexus 8-Gang (Modell 2013)

    Ø Befriedigend (3,5)

    Tests (4)

    Ø Teilnote 3,5

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: E-Citybike
    • Gewicht: 25,3 kg
    • Motor-Typ: Mittelmotor
    • Akku-Kapazität: 396 Wh
    E-Bike im Test: Impulse Premium i8R - Shimano Nexus 8-Gang (Modell 2013) von Kalkhoff, Testberichte.de-Note: 3.5 Befriedigend
  • Kalkhoff Integrale 10 (Modell 2016)

    ohne Endnote

    Tests (2)

    o.ohne Note

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: E-Citybike
    • Gewicht: 24,5 kg
    • Motor-Typ: Mittelmotor
    E-Bike im Test: Integrale 10 (Modell 2016) von Kalkhoff, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Kalkhoff Agattu Impulse 8R HS (Modell 2014)

    Ø Ausreichend (4,0)

    Tests (2)

    Ø Teilnote 4,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: E-Citybike
    • Gewicht: 26,7 kg
    • Motor-Typ: Mittelmotor
    • Akku-Kapazität: 416 Wh
    E-Bike im Test: Agattu Impulse 8R HS (Modell 2014) von Kalkhoff, Testberichte.de-Note: 4.0 Ausreichend
  • Kalkhoff Tasman Classic Impulse 8R

    Ø Sehr gut (1,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,0

    (1)

    o.ohne Note

    Produktdaten:
    • Typ: E-Hollandrad, E-Citybike
    • Gewicht: 26,1 kg
    • Motor-Typ: Mittelmotor
    E-Bike im Test: Tasman Classic Impulse 8R von Kalkhoff, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Kalkhoff Impulse 8C HS (Modell 2011)

    Ø Sehr gut (1,0)

    Tests (4)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    E-Bike im Test: Impulse 8C HS (Modell 2011) von Kalkhoff, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Kalkhoff Sahel Compact Impulse 8R (Modell 2015)

    Ø Sehr gut (1,0)

    Tests (2)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Urbanbike, E-Citybike
    • Gewicht: 23 kg
    • Motor-Typ: Mittelmotor
    E-Bike im Test: Sahel Compact Impulse 8R (Modell 2015) von Kalkhoff, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Kalkhoff Impulse Ergo (Modell 2014)

    ohne Endnote

    Tests (2)

    o.ohne Note

    (1)

    o.ohne Note

    Produktdaten:
    • Typ: E-Citybike
    • Akku-Kapazität: 612 Wh
    E-Bike im Test: Impulse Ergo (Modell 2014) von Kalkhoff, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Seite 1 von 4
  • Nächste

Ratgeber zu Kalkhoff Pedelecs

Die Wiederentdeckung von „Made in Germany“

Ratgeber Kalkhoff E-BikesQualität „wie aus einem Guss“, lautet das Versprechen im Hause Kalkhoff, wo man sich in Zeiten internationaler Massenmärkte gerne wieder auf eine „Made in Germany“-Mentalität zurückbesinnt. Das frisch überarbeitete „Impulse“-Antriebssystem biete einen bislang unerreichten Fahrkomfort und erlaube ein „ganz neues Fahrgefühl“. Mit ihrer Eigenentwicklung wollen es die Cloppenburger mit dem Rest der elektrisierten Fahrradwelt aufnehmen. Ein Weg mit Hindernissen, gestrampelt wird trotzdem auf Hochtouren, um das Rad der Entwicklung voranzutreiben. Das aktuelle Kalkhoff-Angebot deckt ein breites Spektrum an unterschiedlichen Typen vom Touren-E-Bike bis zum kompakten Stadtrad ab.

Überblick über Modellreihen und Einsatzgebiete

Während einige Hersteller bisweilen mit ihren E-Bikes auch den Mountainbike- und Trekkingbereich zu elektrifizieren versuchen, geht es bei Kalkhoff lediglich in der „E-Performance“-sowie „Activity“-Reihe etwas sportlicher zu – mit stärkeren Motoren und höheren Reichweiten, die Listenpreise liegen hier zwischen 1.300 – 3.200 Euro. Mit der „E-Comfort“-Flotte visiert der Hersteller mehr die Gruppe der gemütlichen Radler an. Diese Reihe setzt auf Modelle, die vor allem eines erfüllen sollen: möglichst bequem ans Ziel zu gelangen. Hier zeigt sich Kalkhoff mitunter auch Design-orientiert und integriert vor allem „Retro“-Optiken in das Erscheinungsbild der Räder. Der Kostenpunkt liegt hier bei etwas über 2.000 Euro. Im Gegensatz dazu steht die „E-Urban“-Modellreihe für Kompaktheit, Funktionalität und Alltagstauglichkeit. Nicht auf den genussreichsten, sondern auf den schnellsten Weg durch die Stadt kommt es an – doch selbst für Pedelecs von den Dimensionen eines Klapprads werden über 2.000 Euro fällig.

Ratgeber Kalkhoff E-Bikes ImpulseMotoren und Akkus
Verbaut werden bei Kalkhoff derzeit vier verschiedene Motorenfabrikate: Bosch, Xion, Groove und der „Impulse“-Antrieb. Bei Letzterem handelt es sich um eine Eigenentwicklung auf der Grundlage eines Mittelmotors in Kombination mit einem wartungsfreien Carbonriemen. Jüngst überarbeitet, sei es nun leichter im Umgang und ermögliche ruckfreies Schalten auch unter Last. Erhältlich ist der „Eigenbau“-Motor in zwei Ausführungen: als 250-Watt-Variante für Geschwindigkeiten bis zu 25 Stundenkilometer und als Speed-Variante mit einer Leistung von 350 Watt für eine Spitzengeschwindigkeit bis 45 Stundenkilometer. Vielversprechend zeigt sich das System durch seine hohe Reichweite, die Kalkhoff bei etwa 200 Kilometern ansetzt (250-Watt-Version, höchstmögliche verfügbare Akkukapazität und niedrigste Unterstützungsstufe). Interessant erscheint auch der Xion-Antrieb, mit dem sich Bremsenergie oder Energie bei Abfahrten zurückgewinnen lässt. Bei den Rädern aus der „Activity“-Modellreihe dagegen kommt oft auch der etwas reichweitenschwächere „Groove“-Frontantrieb zum Einsatz.

Was die Fachwelt über Kalkhoff E-Bikes denkt

Die Fachszene reagierte in den letzten Jahren etwas verhalten in Bezug auf die Elektro-Liga bei Kalkhoff. Nicht selten musste der Hersteller herbe Kritik einstecken, was sicher auch dem hohen Entwicklungsdruck besonders im E-Bike-Geschäft geschuldet sein mag. Erkennbar ist, dass der Hersteller in etlichen Punkten aufholen konnte, denn gerade in den letzten beiden Jahren positionierten sich die Räder in den Magazin-Checks mitunter auch im Einserbereich. Auch auffällig: Der Akku wird bei nahezu allen Kalkhoff-E-Bikes hinter dem Sattelrohr platziert – mit positivem Effekt auf die Laufruhe.

Zur Kalkhoff E-Bike Bestenliste springen

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Kalkhoff Pedelecs.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Kalkhoff E-Bikes Testsieger