Tamron SP 70-200mm F/2.8 Di VC USD Test

(Teleobjektiv mit Zoom)
SP 70-200mm F/2.8 Di VC USD Produktbild
Sehr gut
1,3
28 Tests
128 Meinungen
Produktdaten:
  • Objektivtyp: Teleobjektiv
  • Bauart: Zoom
  • Verfügbar für: Sony A, Nikon F, Canon EF
  • Max. Sensorformat: Vollformat
  • Brennweite: 70mm-200mm
  • Min. Brennweite: 70 mm
Mehr Daten zum Produkt
Nachfolgeprodukt
Produktvarianten
  • SP 70-200mm F/2.8 Di USD (für Sony)
  • SP 70-200mm F/2.8 Di VC USD (für Canon)
  • SP 70-200mm F/2.8 Di VC USD (für Nikon)

Alle Tests (28) mit der Durchschnittsnote Sehr gut (1,3)

  • Ausgabe: 4
    Erschienen: 03/2017
    9 Produkte im Test

    „sehr gut“ (93,6%)

    Getestet wurde: SP 70-200mm F/2.8 Di VC USD (für Canon)

    Stärken: sehr scharf; wetterefst; hohe durchgängige Lichtstärke; treffsicherer Autofokus.
    Schwächen: teilweise chromatische Aberrationen; kein Schutzbeutel. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Ausgabe: 2
    Erschienen: 01/2017
    10 Produkte im Test
    Seiten: 8

    ohne Endnote

    Getestet wurde: SP 70-200mm F/2.8 Di VC USD (für Nikon)

    „Auch bei Tamron kann der eingebaute Bildstabilisator nur bei 1/200 s richtig überzeugen.“

  • Ausgabe: 3
    Erschienen: 02/2014
    5 Produkte im Test
    Seiten: 4

    „sehr gut“

    Getestet wurde: SP 70-200mm F/2.8 Di VC USD (für Canon)

    „Das Tamron ist wuchtig und sehr gut ausgestattet. Es liefert insgesamt einen hervorragenden Bildeindruck, sehr scharfe Aufnahmen und saubere Fotos ohne auffällige Bildfehler.“

  • Ausgabe: 12
    Erschienen: 11/2013
    5 Produkte im Test
    Seiten: 4

    ohne Endnote

    „Ein echter Bolide: schwer und groß, mit professioneller Ausstattung und beeindruckender Bildqualität. Ideal für Porträts und Telefotos in der Natur oder im Zoo.“

  • Ausgabe: 4/2013 (August/September)
    Erschienen: 08/2013
    4 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: SP 70-200mm F/2.8 Di VC USD (für Canon)

    „Das Tamron lässt sich bei allen Brennweiten auf 130 cm einstellen und verändert dabei die Länge nicht. Man erreicht bei 200 mm Brennweite einen größten Abbildungsmaßstab von ca. 1:8. Die Schärfe bei diesen Aufnahmen in der Bildmitte bei Blende 2,8 sehr gut, von 4 bis 22 hervorragend. ... Ab Blende 32 lässt die Leistung beugungsbedingt etwas nach, bleibt aber im sehr guten Bereich.“

  • Ausgabe: Nr. 170 (April/Mai 2013)
    Erschienen: 04/2013
    Produkt: Platz 1 von 2
    Seiten: 1

    „exzellent“ (5 von 5 Sternen)

    „Kauftipp“

    „... Wer leichte Abstriche in Kauf nehmen kann, ist mit dem ... Tamron-Objektiv optimal bedient.“

  • Ausgabe: Nr. 2 (März/April 2013)
    Erschienen: 03/2013
    Seiten: 1
    Mehr Details

    „super“ (90,6 von 100 Punkten) 5 von 5 Sternen

    „Highlight“

    Getestet wurde: SP 70-200mm F/2.8 Di VC USD (für Canon)

    Bildqualität: „sehr gut“ (61 von 70 Punkten);
    Visueller Bildeindruck: „super“ (9,6 von 10 Punkten);
    Mechanik & Bedienung: „super“ (10 von 10 Punkten);
    Ausstattung & Lichtstärke: „super“ (10 von 10 Punkten).

  • Ausgabe: Nr. 2 (Februar 2013)
    Erschienen: 01/2013
    Produkt: Platz 1 von 3
    Seiten: 4

    „super“ (5 von 5 Sternen)

    Ohne große Schwächen präsentiert sich das SP 70-200mm F/2.8 Di VC USD von Tamron. Sowohl die Mechanik als auch die Optik sind gelungen und machen das Telezoom besonders für den halbprofessionellen Anwender interessant. Einzig die Randabdunklung am Sensor kann als Mangel gesehen werden. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Ausgabe: 4
    Erschienen: 03/2017
    9 Produkte im Test

    „sehr gut“ (92,4%)

    Getestet wurde: SP 70-200mm F/2.8 Di VC USD (für Nikon)

    Stärken: sehr geringe Verzerrung und Randabdunklung; super Autofokus.
    Schwächen: geringe Auflösung.  - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Ausgabe: Themen - 27/2016 (April-Juni)
    Erschienen: 04/2016
    20 Produkte im Test

    95 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: 17 von 20 Punkten, „Hochwertig“

    „... erfüllt alle Erwartungen, die die optischen Daten vermuten lassen. Lediglich die Kantenschärfe am unteren und oberen Ende des Zoombereichs fällt etwas ab ...“

  • Ausgabe: 12
    Erschienen: 11/2015
    4 Produkte im Test
    Seiten: 2

    ohne Endnote

    Getestet wurde: SP 70-200mm F/2.8 Di VC USD (für Nikon)

    „Das Tamron 2,8/70-200 mm Di SP VC USD liefert über alle Brennweiten eine Blendenstufe mehr Licht als das Nikon-Zoom – kostet aber auch rund 450 Euro mehr. Auch hier steigert Abblenden die Bildqualität, aber auch bei Offenblende ist die Leistung sehr gut.“

  • Ausgabe: 4
    Erschienen: 06/2015
    11 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: SP 70-200mm F/2.8 Di VC USD (für Nikon)

    „... Bei Offenblende schafft es immerhin bei kürzester Brennweite knapp 2000 Linienpaare pro Bildhöhe. Der Auflösungsabfall zu den Ecken hin ist allerdings drastisch. ... Verstecken braucht sich das Tamron aber keinesfalls ...“

  • Ausgabe: Themen - 21/2014 (Oktober-Dezember)
    Erschienen: 10/2014
    Produkt: Platz 1 von 4

    95 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: 17 von 20 Punkten

    „Das neue Tamron-Flaggschiff spielt auf Anhieb eine Rolle in der Spitzengruppe. Nur bei längster Brennweite fällt die Schärfe an den Rändern minimal ab, aber das zu kritisieren, grenzte an Erbsenzählerei, denn man wird es in der Praxis kaum bemerken. Autofokus und Bildstabilisierung sind erstklassig, und die vor Staub und Feuchtigkeit geschützte Objektivkonstruktion verspricht eine lange Haltbarkeit. ...“  Info: Dieses Produkt wurde von Digitale Fotografie in Ausgabe Themen - 27/2016 (April-Juni) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • Ausgabe: 11
    Erschienen: 10/2014
    Produkt: Platz 1 von 4
    Seiten: 8

    74,5 von 100 Punkten

    „Empfohlen“

    Getestet wurde: SP 70-200mm F/2.8 Di VC USD (für Canon)

    „Tamron liefert den Bestwert in der Gesamtwertung und überzeugt bei den kürzeren Brennweiten mit gleichmäßig hoher Schärfe schon bei Blende 2,8. Im Tele ist es dann eher förderlich, die Blende zu schließen, um auch in der Bildmitte Schärfe wie Kontrast anzuheben – eindeutig empfehlenswertes Telezoom für 1200 Euro, das auch preislich punktet, denn bei Canon bekommt man zu diesem Preis nur das 4/70–200.“

  • Ausgabe: 11
    Erschienen: 10/2014
    Produkt: Platz 4 von 4
    Seiten: 8

    64,5 von 100 Punkten

    „Empfohlen“

    Getestet wurde: SP 70-200mm F/2.8 Di VC USD (für Nikon)

    „Bei den beiden kürzeren Brennweiten arbeitet das Tamron für 1200 Euro gleichmäßig über die gesamte Fläche, auch wenn die Blende offen ist. Im Fall von 118 mm ist das Gesamtniveau offen jedoch 150 LP/BH niedriger als bei 70 mm. ... Lediglich am Tele-Ende gibt es schwächere Bildränder. Erneut fehlt es offen insgesamt etwas an Auflösung und Kontrast, was beides abgeblendet dann passt – ebenfalls empfohlen.“

zu Tamron SP 70-200mm 1:2.8 Di VC USD

  • Tamron SP 70-200mm F/2.8 Di USD Telezoom-Objektiv für Sony

    Tamron SP 2, 8 / 70 - 200 Di VC SO / AF USD

  • Tamron SP 70-200mm F/2.8 Di USD Telezoom-Objektiv für Sony

    Tamron SP 2, 8 / 70 - 200 Di VC SO / AF USD

  • Tamron SP 2,8/70-200 Di VC C/AF USD

    Vibration Compensation (VC) und Ultrasonic Silent Drive (USD) (Filter - Ø77mm)

  • Tamron 70-200/2,8 AF Di VC USD für Nikon
  • TAMRON 70 - 200 mm f/2.8 USD, Di, VC, SP für: Sony A-Mount

    TAMRON 70 - 200 mm f / 2. 8 USD, Di, VC, SP für: Sony A - Mount

  • Tamron SP 70-200mm f/2.8 Di USD Tele Zoom Objektiv für Sony

    • Bajonett: Sony A, geeignet für Vollformat • Tele Zoom Objektiv, Ultraschallmotor • Brennweite: 70 - 200 mm, ,...

  • Tamron SP 70-200 mm F/2.8 Di VC USD Telezoom-Objektiv für Canon

    Tamron SP 2, 8 / 70 - 200 Di VC C / AF USD

  • Tamron SP 70-200mm F/2.8 Di VC USD Telezoom-Objektiv für Nikon

    Tamr 70 - 200 / 2. 8 SP Di VC USD / N

  • Tamron SP 70-200mm F/2.8 Di VC USD, A009N

    Tamron SP AF 70 200 mm f / 2. 8 Di VC Nikon Objektiv Tele Evolved. Der nächste Schritt. Hohe Leistung schnell Telezoom ,...

  • Tamron SP 70-200 mm F/2.8 Di VC USD 77 mm Filtergewinde (Nikon F Anschluss)

    AF - Antrieb: USD (Utrasonic Silent Drive) Bildstabilisator: Ja Blendenbereich: 2, 8 - 32 Brennweitenbereich: 70 - ,...

  • Tamron SP 70-200 mm F/2.8 Di VC USD 77 mm Filtergewinde mit technischen Mängeln

    Tamron SP 70 - 200 mm F / 2. 8 Di VC USD 77 mm Filtergewinde mit technischen Mängeln

  • Tamron SP A009E 70-200mm F/2.8 Di VC USD Objektiv für Canon

    Tamron SP A009E 70 - 200mm F / 2. 8 Di VC USD Objektiv für Canon

Hilfreichste Meinungen (128) von Nutzern bewertet

  • Tamron SP 70-200f2,8 DI VC USM Nikon ist ein Hammerlinse

    A.Behrens schreibt am :
    • Vorteile: Autofokus hervorragend
    • Nachteile: schwer
    • Geeignet für: Kunst, Portraits, Urlaub/Freizeit, Sport/Bewegung, Photo-Journalismus, Flora/Fauna, alltäglicher Gebrauch, Tierfotografie, Gegenlichtaufnahmen
    • Ich bin: Hobby-Fotograf

    Das war mein letztes Objektiv in meinem Objektivpark. Mein Werkzeug für dieses Objektiv Nikon D7200 D500 D750 D810.
    Ich bin bei untergehende Sonne im Park spazieren gegangen, paar Fotos gemacht, unteranderem aus 50 Meter eine Parklaterne 3 Flammig mit noch normalen 60 Watt Glühbirnen eingeschraubt. Die Abendsonne Flutete die Laterne mit Licht, ich machte paar aufnahmen und als ich diese auf meinem Monitor anschaute, was für eine Hammerlinse, ca. 50 Meter Entfernung, beim heranzoomen der Laterne auf dem Monitor die Laterne Glasklar drin die Glühbirnen zu sehen, beim weiteren zoomen auf dem Bildschirm sieht man den Wolframfaden gewickelt und den 2 Halterungen für den Faden. Nicht schlecht der Specht. Nachteil gibt es auch, das Objektiv ist nicht leicht, 1,5 Kg + Kamera mit Multigriff + 1,3Kg ist schon eine Nummer, aber was macht man nicht alles für ein gutes Foto.

  • Super Teil!!!

    richibohem schreibt am :
    (Sehr gut)
    • Vorteile: klares Glas, langlebig, gute Verarbeitung, Preis-Leistungsverhältnis stimmt durchaus
    • Ich bin: Hobby-Fotograf

    hat meinen Erwartungen übertroffen, gleichwertig wie Canon, absolut scharf und schnelle treffsicherer Autofokus, hab mein Canon verkauft....

  • Ausgezeichnetes Sportobjektiv

    Doodle schreibt am :
    • Vorteile: einfach austauschbar, Preis-Leistungsverhältnis stimmt durchaus
    • Geeignet für: Sport/Bewegung
    • Ich bin: Hobby-Fotograf

    Ich habe letzte Woche das Objektiv gekauft und an einem Hallenfussballturnier am vergangen Samstag an meiner Canon 7D eingesetzt. Ich bin vollauf zufrieden. Der Autofokus ist sehr schnell, der Bildstabilisator exzellent und beides extrem leise. Die Bildqualität entspricht meinen Erwartungen. Einziger Wermutstropfen, der Zumring ist umgekehrt, als bei den Canonobjektive. Das ist suboptimal, wenn man Objektive wechselt und das Heranzoomen bei den Objektiven nicht mit der Drehung in dieselbe Richtung funkioniert...

  • Ausgezeichnet

    Doze schreibt am :
    (Sehr gut)
    • Geeignet für: Sport/Bewegung
    • Ich bin: Hobby-Fotograf

    Ich habe das Objektiv am 31.01.2013 gekauft und am 2. und 3. Februar anlässlich einen Fussball - Junioren - Hallenturniers eingesetzt. Es hat meine Erwartung bzgl. Lichtstärke und Bildqualität bei weitem erfüllt.
    Einziger Wermutstropfen: Der Zoomring muss zum Heranzoomen umgekehrt als bei den Canon-Objektiven gedreht werden. Wenn man häuftig zwischen Canon und diesem Objektiv hin und her wechselt, ist das suboptimal.
    Der Autofokus ist sehr schnell und die Bildstabilisierung ist ausgezeichnet - beides extrem leise!

Weitere Meinungen (123)

Unsere Bewertung aus Tests und Meinungen

Gute Bildqualität im hochwertigen Gehäuse, aber unzuverlässiger Autofokus

Stärken

  1. Hohe Lichtstärke
  2. Kaum Bildfehler
  3. Sehr guter Bildstabilisator
  4. Hochwertige Verarbeitung

Schwächen

  1. Schwacher Autofokus
  2. Relativ hohes Gewicht

Bildqualität

Schärfe

Generell kann die Schärfeleistung durch alle Brennweiten hinweg überzeugen. Im maximalen Tele-Bereich lässt sie etwas nach, was aber als unwesentlich empfunden wird. Einige Nutzer beklagen ein zu weiches Bild, das sich zwar durch Abblenden korrigieren lässt, aber dafür zu weniger Lichtstärke führt.

Lichtstärke

Über eine durchgängige Lichtstärke von f/2,8 freut sich zunächst fast jeder Fotograf. Die Freude wird ein bisschen gedämpft, wenn für eine gute Bildqualität gerade bei maximaler Brennweite abgeblendet werden muss. Insgesamt erhältst Du mit diesem Telezoom-Objektiv aber eine ordentliche Lichtstärke.

Bildfehler

Die einzige Schwäche, die sich das Tamron-Telezoom im Bereich der Bildfehler erlaubt, ist eine relativ starke Randabdunklung. Diese kannst Du durch Abblenden etwas korrigieren. Farbsäume und Verzeichnungen treten selten auf und sind nur sehr schwach sichtbar.

Ausstattung

Autofokus

Am Autofokus scheiden sich die Geister: Die einen empfinden ihn als flott und zuverlässig, die anderen sind von der Treffsicherheit stark enttäuscht - bereits bei Tageslicht, stärker noch bei abnehmendem Umgebungslicht. Häufig schickten Nutzer ihr Zoom zurück oder ließen den Autofokus nachjustieren.

Bildstabilisator

Der Bildstabilisator verrichtet seinen Dienst nicht nur zuverlässig, sondern wird von den Nutzern sogar für perfekt befunden. Selbst bei maximaler Brennweite gibt es kaum Probleme, scharfe Fotos aus der Hand zu schießen. Auch von der geringen Lautstärke zeigen sich die Nutzer begeistert.

Makro-Fähigkeit

Mit einem maximalen Abbildungsmaßstab von 1:8 ist dieses Objektiv zwar nicht als makrofähig zu bezeichnen, Nah-Aufnahmen aus mindestens 1,3 Meter Enrfernung gelingen aber dennoch ziemlich gut.

Haptik

Mechanik

Der Fokusring fühlt sich gut und griffig an und ist leicht zu bedienen. So bereitet auch das manuelle Fokussieren richtig Spaß. Der Zoomring lässt sich ebenfalls gut bedienen. Laut einem Nutzer schlägt er allerdings recht hart an die Begrenzung und hinterlässt die Sorge, dass etwas kaputt gehen könnte.

Verarbeitung

Kein bisschen billig wirkte das Kunststoffgehäuse. Im Gegenteil: Die Verarbeitung kann insgesamt durchweg überzeugen. Alles sitzt fest, nicht knarzt und keine Teile wackeln. Zudem ist das Tamron-Telezoom staub- und spritzwassergeschützt, was es auch vor leichten Regenfällen schützt.

Gewicht

Mit 1,5 Kilogramm ist das Objektiv nicht gerade ein Leichtgewicht, wird aber auch nicht als übermäßig schwer empfunden. Zugunsten der sehr guten Verabeitung, solltest Du ein gewisses Gewicht schon in Kauf nehmen. Mit der mitgelieferten Schelle lässt sich das Objektiv auch direkt auf einem Stativ anbringen.

Das Tamron SP 70-200mm F/2.8 Di VC USD wurde zuletzt von Stephy am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

Tamron SP 70-200 mm F2.8 Di VC USD

Lichtstarkes Telezoom

Im Herbst 2012 stellte Tamron als bekannter Hersteller für alternative Objektive das lang ersehnte lichtstarke Telezoom vor. Bei dem SP 70-200mm f/2.8 handelt es sich um Vollformat-Telezoomobjektiv, das für Modelle von Canon, Nikon und Sony erhältlich ist und mit rund 1.400 EUR bei amazon bezahlt werden muss. Dabei muss man weder auf eine Bildstabilisierung noch auf einen sehr leisen Autofokus-Motor verzichten.

Technische Ausstattung

Bei einer Gesamtlänge von rund 188 Millimetern und einem Gewicht von stattlichen 1.470 Gramm darf die Stativschelle natürlich nicht im Lieferumfang fehlen und Tamron legt noch eine blütenförmige Gegenlichtblende dazu. Gleich mehrere Kürzel weisen auf die hochwertige Ausstattung des Zoomobjektivs hin. Mi „Di“ soll die Optimierung für digitale Kameras mit APS-C- und Vollformat-Sensor betont werden. Besondere LD-Glaselemente (Low Dispersion) und spezielle XLD-Glas-Elemente (Extra Low Dispersion) sorgen innerhalb der insgesamt 23 Linsenelemente, die in 17 Gruppen angeordnet sind für eine gute Bildqualität. Zoomobjektive mit einer Brennweite von 70 bis 200 Millimetern entsprechend dem Kleinbildformat gibt es auch bei anderen Alternativanbietern und Tamron musste schon einiges bieten, um konkurrenzfähig zu sein. Das beginnt mit der guten Lichtstärke von F2,8 und den neun abgerundeten Blendenlamellen, was für eine schöne Freistellung des Motivs mit dem passenden Bokeh sorgen kann. Ein weiteres Kürzel „VC“ weist auf den Bildstabilisator hin, der sich in den Tamron-Modellen bislang gut bewährt hat und auch Freihandaufnahmen bei schlechteren Lichtverhältnissen gestattet. Und zu guter Letzt steht „USD“ für den sehr leise und flotten Ultraschallmotor des Autofokus. Dieser arbeitet in wie Schritten und rückt dabei dem Motiv zuerst nahe, um dann in die Feineinstellung zu wechseln. Jedoch muss man deswegen keine zeitlicher Verzögerungen in kauf nehmen und kann trotzdem schnell hintereinander auslösen. Ein manuelles Eingreifen über den Zoom- oder Fokusring ist jederzeit möglich.

Kaufempfehlung

Eine gute Handhabung bei relativ kompakter Bauweise und eine ausgezeichnete Bildqualität, die sich jederzeit mit einem Originalobjektiv vergleichen lässt, macht das Tamron Telezoom SP 70-200mm f/2.8 Di VC USD zu einer interessanten Alternative.

Datenblatt zu Tamron SP 70-200mm F/2.8 Di VC USD

Stammdaten
Objektivtyp Teleobjektiv
Bauart
Zoom
Verfügbar für
  • Canon EF
  • Nikon F
  • Sony A
Max. Sensorformat Vollformat
Optik
Brennweite 70mm-200mm
Maximale Blende f/2,8
Minimale Blende f/32
Zoomfaktor 2,8-fach
Naheinstellgrenze 130 cm
Maximaler Abbildungsmaßstab 1:8
Ausstattung
Bildstabilisator vorhanden
Autofokus vorhanden
Spritzwasser-/Staubschutz vorhanden
Material Kunststoff
Erhältliche Farben Schwarz
Empfohlener Einsatzbereich
Alltag
fehlt
Landschaft/Architektur
fehlt
Makro (Nahaufnahmen) fehlt
Porträt
vorhanden
Reise
fehlt
Sport/Tiere
vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Länge 196,7 mm
Durchmesser 85,8 mm
Gewicht 1470 g
Filtergröße 77 mm

Passende Bestenlisten

Newsletter abonnieren

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen