Sony SAL-18250 (DT 18-250 mm F3,5-6,3) im Test

(APS-C-Objektiv)
SAL-18250 (DT 18-250 mm F3,5-6,3) Produktbild
  • Gut 1,6
  • 14 Tests
19 Meinungen
Produktdaten:
Objektivtyp: Super­zoom
Bauart: Zoom
Kamera-Anschluss: Sony A
Brennweite: 18mm-​250mm
Bildstabilisator: Nein
Autofokus: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Tests (14) zu Sony SAL-18250 (DT 18-250 mm F3,5-6,3)

    • CHIP FOTO VIDEO

    • Ausgabe: 8/2017
    • Erschienen: 07/2017
    • 9 Produkte im Test

    83,2%

    Preis/Leistung: 86%

    Stärken: sehr präziser Autofokus; abgeblendet besticht es mit hoher Schärfeleistung; nahezu keine Verzeichnung.
    Schwächen: sichtbare Farbsäume bei maximaler Brennweite; fehlender Umschalter für Autofokus/manuelle Fokussierung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: Nr. 7 (Juli 2013)
    • Erschienen: 06/2013
    • Produkt: Platz 7 von 8
    • Seiten: 31

    „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    Optik: 70%;
    Mechanik: 78%.  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 3/2013
    • Erschienen: 02/2013
    • Produkt: Platz 2 von 3
    • Seiten: 5

    „befriedigend“ (2,6)

    Bildqualität (80%): „befriedigend“ (2,8);
    Handhabung (20%): „gut“ (1,8).  Mehr Details

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 9/2012
    • Erschienen: 08/2012
    • Produkt: Platz 3 von 3
    • Seiten: 11

    39,5 von 100 Punkten

    Die Fachzeitschrift „Color Foto“ hat neben 24 anderen Universalzooms auch den Sony SAL-18250 (DT 18-250 mm F3, 5-6,3) begutachtet. Die Redaktion sieht in ihm einen klassischen Megazoom, der im Prinzip nicht in den Vergleich gehört, aber schon lange einer Beurteilung bedarf. Die Bewertung bezieht sich auf die Grenzauflösung, verschiedene Brennweiten, den Kontrast sowie Verzerrung und Vignettierung.

    Das Urteil fällt am Ende wenig zufriedenstellend aus. So klagen die Redakteure, dass der Sony im Weitwinkel offen mit sehr kontrastarmen Ecken ist und auch abgeblendet mit seiner Weitwinkelbrennweite nicht überzeugen kann. Ebenso können Kontrast und Schärfe in den Teleecken kaum den negativen Eindruck des Magazins mildern. So bleibt auch als Gesamtwertung nur knapp 40 von 100 erreichbaren Punkten stehen.

     Mehr Details

    • FOTOTEST

    • Ausgabe: Nr. 4 (Juli/August 2012)
    • Erschienen: 06/2012
    • Produkt: Platz 2 von 3
    • Seiten: 9

    „gut“ (71 von 100 Punkten) 3 von 5 Sternen

    Bildqualität: „befriedigend“ (48,5 von 70 Punkten);
    Visueller Bildeindruck: „befriedigend“ (7 von 10 Punkten);
    Mechanik & Bedienung: „gut“ (7,5 von 10 Punkten);
    Ausstattung & Lichtstärke: „gut“ (8 von 10 Punkten).  Mehr Details

    • DigitalPHOTO

    • Ausgabe: 2/2012
    • Erschienen: 01/2012
    • Produkt: Platz 10 von 11
    • Seiten: 9

    76,99%

    Auflösung: 78,87%;
    Verzeichnung: 72,01%;
    Vignettierung: 90,40%;
    Haptik: 66,67%.  Mehr Details

    • SPIEGELREFLEX digital

    • Ausgabe: 3/2009
    • Erschienen: 05/2009
    • Produkt: Platz 4 von 4

    „gut“ (71 von 100 Punkten); 3 von 5 Sternen

    „... Die Auflösung ist in der kurzen Brennweite in der Bildmitte sehr hoch, aber der Randabfall lässt sich durch Abblenden nicht signifikant verringern. Die mittlere Brennweite lässt am meisten zu wünschen übrig. ...“  Mehr Details

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: Nr. 10 (Oktober 2012)
    • Erschienen: 09/2012
    • Produkt: Platz 1 von 8
    • Seiten: 5

    „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    „Trotz des sehr langen Brennweitenbereichs schlägt sich das Sony 18-250 mm tapfer, will für optimale Resultate aber auch gezielt eingestellt werden.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von fotoMAGAZIN in Ausgabe Nr. 7 (Juli 2013) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • FOTOTEST

    • Ausgabe: Jahres-Testheft 2011
    • Erschienen: 11/2011
    • Produkt: Platz 2 von 3

    „gut“ (71 von 100 Punkten) 3 von 5 Sternen

    „Das 18-250er Sony ist sehr klein und leicht für den großen Brennweitenbereich. Dass die Abbildungsleistung insgesamt etwas enttäuscht, hängt sicher auch damit zusammen. Die starke tonnenförmige Verzeichnung bei 18 mm ist störend. Auch die Vignettierung bei Anfangsöffnung ist recht groß. Die Auflösung ist in der kurzen Brennweite in der Bildmitte sehr hoch ...“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von FOTOTEST in Ausgabe Nr. 4 (Juli/August 2012) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 10/2011
    • Erschienen: 09/2011
    • 7 Produkte im Test
    • Seiten: 4

    38,5 von 100 Punkten

    „Vor allem im Weitwinkel kann Sonys Universalist für 650 Euro absolut nicht überzeugen. Neben der kräftigen Tonne sind es die unscharfen Bildränder, die die Brauchbarkeit deutlich einschränken: Offen erreicht der Kontrast nur 21 Prozent der Mitte und abgeblendet 50 Prozent. Zwar schneidet die mittlere Brennweite wesentlich besser ab, doch im Tele rutschen die Kontrastwerte dann wieder ab. Insgesamt auch für ein Megazoom schwach.“  Mehr Details

    • FOTOTEST

    • Ausgabe: 3/2011
    • Erschienen: 04/2011
    • Produkt: Platz 2 von 3
    • Seiten: 19

    „gut“ (71 von 100 Punkten) 3 von 5 Sternen

     Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von FOTOTEST in Ausgabe Nr. 4 (Juli/August 2012) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 12/2009
    • Erschienen: 11/2009
    • Produkt: Platz 5 von 6

    63,5 von 100 Punkten

    „Nur bei den mittleren Brennweite überzeugt das 580 Euro teure Sony-Zoom mit gleichmäßiger Abbildung über die Bildfläche. Am kurzen wie am langen Ende sind die Ecken dagegen recht unscharf. Hinzu kommt eine deutliche Verzeichnung auch noch bei 70 mm. Auf den Bildstabilisator im Objektiv verzichtet Sony, da bei Sony bereits alle Kameras damit ausgestattet sind.“  Mehr Details

    • DigitalPHOTO

    • Ausgabe: 10/2009
    • Erschienen: 09/2009
    • Produkt: Platz 3 von 5
    • Seiten: 6

    „gut“ (76,99%)

    „... Im Weitwinkel bis in den leichten Telebereich hinein löst das Sony-Objektiv sehr gut auf und zeigt kaum nennenswerte Unterschiede, ob die Messung nun offen oder abgeblendet stattfindet. ... Unser Testbild wirkt sehr ausgewogen und offenbart keinerlei Schwächen. “  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 6/2009
    • Erschienen: 05/2009
    • Produkt: Platz 15 von 16
    • Seiten: 5

    „befriedigend“ (3,1)

    „Auflösung und Kontrast nehmen bei langer Brennweite ab, sonst gut. Nur wenig Gegenlichtreflexe, aber störende Verzeichnung im Weitwinkelbereich.“  Mehr Details

zu Sony SAL-18250 (DT 18-250 mm F3,5-6,3)

  • Sony SAL18250 18-250mm Super-Zoom-Objektiv (F3,5-6,3, A-Mount APS-C,

    Entwickelt für: Sony a (alpha) DSLR - A100, DSLR - A100H, DSLR - A100K, DSLR - A100KB, DSLRA100KS, DSLR - A100W, DSLR - ,...

  • Sony 18-250mm 1:3,5-6,3 DT A-Mount APS-C

    Das Sony DT 18 - 250 mm F3, 5 - 6, 3 bietet eine deutlich längere Reichweite – nützlich für Aufnahmen entfernter Motive ,...

  • Sony SAL18250 18-250mm Super-Zoom-Objektiv (F3,5-6,3, A-Mount APS-C,

    Entwickelt für: Sony a (alpha) DSLR - A100, DSLR - A100H, DSLR - A100K, DSLR - A100KB, DSLRA100KS, DSLR - A100W, DSLR - ,...

  • Sony SAL 18-250 mm/3,5-6,3 DT für Alpha
  • SONY SAL18250 für Sony A-Mount, 18 mm - 250 mm, f/3.5-6.3, Schwarz

    Art # 1165082

  • Sony Objektiv »18250 A-Objektiv für Digitalkameras«, Schwarz

    Vergrößern Sie Ihre Reichweite: Das SAL18250 ist nützlich für Aufnahmen entfernter Motive wie z. B. Sportszenen und ,...

  • Sony DT 18-250mm F3,5-6,3 SAL-18250 Zoom-Objektiv

    Sony DT 18 - 250mm F3, 5 - 6, 3 SAL - 18250 Zoom - Objektiv

  • Sony Alpha SAL18250 18-250 mm 1:3.5-6.3 DT Zoom Objektiv

    Sony Alpha SAL18250 18 - 250 mm 1: 3. 5 - 6. 3 DT Zoom Objektiv

  • Sony 18-250 mm F3.5-6.3 DT 62 mm Filtergewinde (Sony A-mount Anschluss) schwarz

    Sony 18 - 250 mm F3. 5 - 6. 3 DT 62 mm Filtergewinde (Sony A - mount Anschluss) schwarz

  • Sony Alpha SAL18250 18-250 mm F/3.5-6.3 DT Objektiv

    Sony Alpha SAL18250 18 - 250 mm F / 3. 5 - 6. 3 DT Objektiv

  • B-Ware - Sony SAL18250 18-250mm Super-Zoom-Objektiv (F3,5–6,3, A-Mount APS-C, ge

    B - Ware - Sony SAL18250 18 - 250mm Super - Zoom - Objektiv (F3, 5–6, 3, A - Mount APS - C, ge

Kundenmeinungen (19) zu Sony SAL-18250 (DT 18-250 mm F3,5-6,3)

19 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
10
4 Sterne
4
3 Sterne
2
2 Sterne
2
1 Stern
1
  • Gutes Reiseobjektiv mit praktischem Zoom Lock Schalter

    von bigboy_dl800
    (Gut)
    • Ich bin: Hobby-Fotograf

    Es ist für mich ein Rätsel, wie die Zeitschrift Fototest dem Sony SAL-18250 lediglich 71 Punkte geben konnte.

    Natürlich ist das Objektiv lichtschwächer als ein 2.8er und es ist auch klar, dass es nicht das schnellste ist weil es halt keinen Motor eingebaut hat. Dennoch ist es für mich das ideale Reiseobjektiv aus folgenden Gründen:

    - leicht
    - verhältnismässig widerstandsfähig
    - erstaunlich gute Ergebnisse (nach 2'000 Bildern)

    Plus:
    - Zoom Lock Schalter
    - Gewicht, Handling
    - Optik

    Negativ:
    - kein Umschalter AF/MF
    - Beim Einfahren des Objektivs in den Tubus entsteht ein Luftstoss

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sony SAL-18250 (DT 18-250 mm F3,5-6,3)

Stammdaten
Objektivtyp Superzoom
Bauart Zoom
Kamera-Anschluss Sony A
Verfügbar für Sony A
Max. Sensorformat APS-C
Optik
Brennweite 18mm-250mm
Maximale Blende f/3,5-6,3
Minimale Blende F/22-40
Zoomfaktor 13,9-fach
Naheinstellgrenze 45 cm
Maximaler Abbildungsmaßstab 1:3,4
Ausstattung
Bildstabilisator fehlt
Autofokus vorhanden
Spritzwasser-/Staubschutz fehlt
Erhältliche Farben Schwarz
Abmessungen & Gewicht
Länge 86 mm
Durchmesser 75 mm
Gewicht 440 g
Filtergröße 62 mm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: SAL18250.AE

Weiterführende Informationen zum Thema Sony SAL-18250 (DT 18-250 mm f/3,5-6,3) können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Die Reisebegleiter

COLOR FOTO 10/2011 - Neben der kräftigen Tonne sind es die unscharfen Bildränder, die die Brauchbarkeit deutlich einschränken: Offen erreicht der Kontrast nur 21 Prozent der Mitte und abgeblendet 50 Prozent. …weiterlesen

Wie ein trockenes Meer

FOTOTEST 3/2011 - Die chromatische Aberration ist in den Brennweitenextremen nicht restlos korrigiert. Das 18-250er Sony ist sehr klein und leicht für den großen Brennweitenbereich. Dass die Abbildungsleistung insgesamt etwas enttäuscht, hängt sicher auch damit zusammen. Die starke tonnenförmige Verzeichnung bei 18 mm erreicht mit 2 Prozent den schlechtesten Wert unter allen Prüflingen. Auch die Vignettierung bei Anfangsöffnung ist recht groß und sicherlich ein Tribut an die kompakte Bauweise. …weiterlesen