Sony RX100 VII im Test

(Travelzoom-Kamera)
  • Gut 1,8
  • 8 Tests
3 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Edel-​Kom­pakt­ka­mera, Tra­vel­zoom-​Kamera, Kom­pakt­ka­mera
Anwendungsbereich: All­tag
Auflösung: 20,1 MP
Akkulaufzeit (CIPA): 260 Auf­nah­men
Touchscreen: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Tests (8) zu Sony RX100 VII

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 10/2019
    • Erschienen: 09/2019
    • Produkt: Platz 1 von 4

    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    „Mit der RX100 VII bietet Sony ein sehr kompaktes Gerät im solide verarbeiteten Metallgehäuse mit einer hohen Bildqualität, 8-fach-Zoom und neuem flotten Autofokus, der seine Stärken vor allem bei Single-Burst- und Einzelbildserien sowie im Videobetrieb ausspielt. Die Ausstattung ist gut mit hochwertigem Popup-Sucher und der Hochformatfunktion für Videos überdurchschnittlich. ...“  Mehr Details

    • FOTOHITS

    • Ausgabe: 10/2019
    • Erschienen: 09/2019
    • Seiten: 6

    Dieser Test ist ab dem auf Testberichte.de verfügbar.

    „Plus: Kompakt und schnell: Die Leistungsdaten der Sony sind nicht nur auf dem Datenblatt, sondern auch in der Praxis beeindruckend. Der hochauflösende Sucher hilft bei der Bildgestaltung.
    Minus: Das ultrakompakte Gehäuse schränkt in einigen Punkten die Bedienbarkeit ein. Die Akkuleistung ist für einen ganzen Foto-Urlaubstag zu gering. Zudem bedeutet der Preis einen sehr hohen Anschaffungswiderstand.“  Mehr Details

    • CHIP FOTO VIDEO

    • Ausgabe: 10/2019
    • Erschienen: 09/2019

    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    Stärken: hervorragender, flott agierender Autofokus; insgesamt arbeitet die Kamera blitzschnell; bietet ausgezeichnete Bildqualität.
    Schwächen: Akku könnte länger durchhalten; SD-Kartenschacht ist nur mit trägem UHS-I-Standard ausgestattet; keine Touch-Features im Menü. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • digitalkamera.de

    • Erschienen: 08/2019

    ohne Endnote

    Stärken: großer Zoombereich; bis ISO 800 gute Bildqualität; flotte Serienbildfunktion; blitzschneller Autofokus, der auch bei Serienbildern und der Motivverfolgung absolut zuverlässig arbeitet; extrem kompaktes, leichtes Gehäuse.
    Schwächen: Bedienung durch das kleine Gehäuse etwas umständlich; Lichtstärke lässt schnell nach; kein ND-Filter; Akku könnte länger durchhalten; ziemlich teuer. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • Digital Photography Review

    • Erschienen: 08/2019

    85%

    „Gold Award“

    Was uns gefällt: Branchenführende Autofokus-Implementierung; Gute JPEG-Farbe und Details; Ausgezeichneter Dynamikbereich; Qualitätsobjektiv mit extrem flexiblem Brennweitenbereich; Stabilisiertes 4K-Video mit minimalem Rolling Shutter; 20 Bilder pro Sekunde Aufnahme ...
    Was uns nicht gefällt: Komplexe Benutzeroberfläche; Die Autofokus-Menüoptionen erscheinen kompliziert; Leistung bei schlechten Lichtverhältnissen durch ‚langsames‘ Objektiv begrenzt; Die standardmäßigen Out-of-Box-Einstellungen fördern nicht die Verwendung der besten Funktionen; Fehlender ND-Filter (Begrenzung für Video); Der Puffer ist aufgrund des UHS-I-Slots langsam zu löschen; Der Touchscreen kann nicht zum Navigieren im Menü/Funktionsmenü verwendet werden. ... - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • Digital Photography Review

    • Erschienen: 07/2019

    ohne Endnote

    Hands-On:
    Stärken: ideal für Familien und Reisen dank vielversprechender Autofokus-Verfolgung; Mikrofonanschluss vorhanden; kompakte Abmessungen; komfortabler Sucher; großer Zoombereich.
    Schwächen: keine aufregenden Neuerungen; kein ND-Filter; vergleichsweise teuer. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • ePHOTOzine

    • Erschienen: 07/2019

    ohne Endnote

    Hands-On:
    Stärken: hochwertiges Zoom-Objektiv; High-Speed-Aufnahmen möglich; seitliche Mikrofonbuchse; eingebauter elektronischer Suche; kompakte Abmessungen.
    Schwächen: eine der teuersten Kompaktkameras auf dem Markt. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • TrustedReviews

    • Erschienen: 07/2019

    ohne Endnote

    Hands-On:
    Stärken: ideal für Vlogs dank Mikrofonanschluss und Augenverfolgung; sehr guter Videomodus; starker Autofokus; tolle Ausstattung in kompaktem Gehäuse; gewohnt gute Bildqualität.
    Schwächen: Preis-Leistungs-Verhältnis bei Vorgängern besser; nicht wetterfest. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

zu Sony RX100 VII

  • Sony RX100 VII Premium Kompakt Digitalkamera (24-200mm, F2.8-

    Fonctions pro et boîtier compact Des fonctions professionnelles pour les images et vidéos répondent aux besoins des ,...

  • Sony DSC-RX100 Mark VII

    Die Profi - Funktionen der RX100 VII für Fotos und Filmaufnahmen werden den Anforderungen von professionellen ,...

  • Sony RX100 VII Premium Kompakt Digitalkamera (24-200mm, F2.8-

    Fonctions pro et boîtier compact Des fonctions professionnelles pour les images et vidéos répondent aux besoins des ,...

  • Sony DSCRX100 VII Kompaktkamera RX100 VII mit unvergleichlichem AF

    1, 0 Zoll Exmor RS CMOS - Bildsensor 20, 1 MP, BIONZ X Bildprozessor, neigbares LC Display mit Touchscreen um 180° oben ,...

  • Sony Cybershot DSC-RX 100 VII

    (Art # 63853)

  • Sony Cyber-shot DSC-RX100VII schwarz

    1x Sony Cyber - shot DSC - RX100VII 1x Akku NP - BX1 1x Netzteil 1x Micro - USB - Kabel 1x Handgelenkschlaufe 1x ,...

Kundenmeinungen (3) zu Sony RX100 VII

3 Meinungen
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Sony DSC-RX100M7

Rasante kleine Edel-Familienkamera zu deftigem Preis

Stärken

  1. hohe Serienbildgeschwindigkeit und treffsicherer Autofokus
  2. sehr kompaktes Gehäuse
  3. großer Zoom für Kompaktkamera mit 1-Zoll-Sensor (8-fach)

Schwächen

  1. Objektiv weniger lichtstark als bei Modellen der 5. Generation und älter
  2. ziemlich hoher Preis
  3. Unterschiede zum Vorgänger sehr überschaubar

Professionelles Autofokus-System in einer Kompaktkamera

Sie wollen ihre Kinder beim Spielen oder Action-reiche Sportszenen treffsicher einfangen, ohne eine große Spiegelreflex- oder Systemkamera mitschleppen zu müssen? Sony verspricht mit der RX100 VII genau die passende Kamera im Angebot zu haben: Sie ist so kompakt, dass sie locker in die Jackentasche passt, bietet einen 8-fachen Zoom und greift beim Autofokus teilweise auf Technik zurück, die auch in Systemkamera-Spitzenmodellen wie der Sony Alpha 9 oder der Alpha 7 R IV steckt. Dieser erkennt automatisch, wenn sich Personen im Bild befinden und hält bei Bewegung quasi in Echtzeit die Schärfe auf den Augen. Professionell mutet allerdings auch der Preis an: Als unverbindliche Preisempfehlung gibt Sony 1.299 Euro aus.

Was ist von der Bildqualität zu erwarten?

Auch wenn fundierte Testberichte derzeit noch ausstehen, ist es wahrscheinlich, dass sich die RX100 VII in etwa auf dem Nivea ihrer Vorgängerin RX100 VI bewegen wird. Und diese konnte bereits in zahlreichen Tests mit ihrem Sensor im 1-Zoll-Format und einer sehr guten Bildqualität bis in hohe ISO-Bereiche um 1600 überzeugen. Ausführlichere Informationen zur Bildqualität finden Sie an dieser Stelle, sobald die ersten Testergebnisse verfügbar sind.

Wie gut eignet sich die Kamera für Youtuber?

Sony RX100 VII auf Ministativ mit Mikrofon Die RX100 VII mit angeschlossenem Mikrofon. Da ihr ein Zubehörschuh fehlt, muss das Mikrofon über eine Extra-Halterung angebracht werden. (Bildquelle: Sony.de)

Auch in Sachen Video wurde die 7. Version der RX100 leicht aufgerüstet: Erstmals erhält sie einen Mikrofon-Eingang, wodurch es einfacher wird, Ton in hoher Qualität aufzuzeichnen. Auch der verbesserte Autofokus kommt Ihnen bei Videos zugute. Ansonsten bleibt es bei der bereits recht guten Ausstattung der Vorgängerin: 4K kann mit 30 Bildern pro Sekunde aufgenommen werden und Full-HD sogar mit bis zu 120 Bildern – worüber Sie sich freuen dürfen wenn Sie Fan von Zeitlupenaufnahmen sind. Bei weiter verminderter Auflösung sind sogar 1.000 Bilder pro Sekunde möglich. 4K-Aufnahmen sind jedoch auf 5 Minuten beschränkt, um ein Überhitzen zu vermeiden. Diese Schutzfunktion können Sie zwar abschalten, dann kann es aber passieren, dass die Kamera nach dem Erreichen einer bestimmten Temperatur von selbst die Aufnahme abbricht. Wenn Sie ihre Videos im Nachhinein gerne bearbeiten und Farbanpassungen durchführen möchten, stehen Ihnen S-Log2, S-Log3 und HLG als Aufnahmeprofile zur Verfügung.

Lohnt sich ein Umstieg vom Vorgängermodell und welche Alternativen bieten sich an?

Im Vergleich zum Vorgängermodell RX100 VI bietet die Kamera nur wenige Verbesserungen. Zwar wurde das Autofokus-System optimiert, dieses lag allerdings auch beim Vorgänger schon auf einem sehr hohen Niveau, das für die meisten Anwender ausreichen sollte. Wenn Sie zudem auf den Mikrofon-Eingang verzichten können, bietet sich der Griff zum Vorgängermodell an, das derzeit zu Preisen um 1.100 Euro gehandelt wird und im Preis auch noch etwas fallen dürfte.
Eine weitere Alternative ist die Lumix TZ202 von Panasonic, die mit einem 15-fachen Zoom aufwartet, dabei allerdings etwas weniger lichtstark und auch nicht ganz so handlich wie die RX100 daherkommt. Dafür kostet sie mit derzeit rund 650 Euro gerade einmal die Hälfte.

Datenblatt zu Sony RX100 VII

Typ
  • Kompaktkamera
  • Travelzoom-Kamera
  • Edel-Kompaktkamera
Empfohlen für Ambitionierte Fotografen
Sensor
Auflösung 20,1 MP
Sensorformat 1"
ISO-Empfindlichkeit 100 - 12800
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 24mm-200mm
Optischer Zoom 8x
Digitaler Zoom 32x
Maximale Blende f/2,8-4,5
Ausstattung
Akkulaufzeit (CIPA) 260 Aufnahmen
Autofokus vorhanden
Gesichtserkennung vorhanden
Szenenerkennung vorhanden
Serienbildgeschwindigkeit (Max.) 90 B/s
Konnektivität
WLAN vorhanden
NFC vorhanden
Bluetooth vorhanden
GPS fehlt
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Blitz aus
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Displayauflösung 921000px
Klappbares Display vorhanden
Klapp- & schwenkbares Display fehlt
Touchscreen vorhanden
Sucher-Typ Elektronisch
Filter & Modi
HDR-Modus vorhanden
Panorama-Modus vorhanden
Effektfilter vorhanden
Video
Videoauflösung (Max.) 4K/Ultra HD
Bildrate (4K) 30 B/s
Bildrate (Full-HD) 60 B/s
Videoformate
  • AVCHD
  • XAVCS
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
  • MicroSD
  • SDXC-Card
  • MicroSDHC
  • MicroSDXC
  • Memory Stick Duo (MSD)
  • Memory Stick PRO Duo (MSPD)
  • Memory Stick Micro (M2)
  • Memory Stick PRO-HG Duo
Bildformate
  • JPEG
  • RAW
Gehäuse
Outdoor-Tauglichkeit
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Größe & Gewicht
Breite 101,6 mm
Tiefe 42,8 mm
Höhe 58,1 mm
Gewicht 302 g

Weiterführende Informationen zum Thema Sony DSC-RX100M7 können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Der neueste Test erschien am 11.09.2019.