Sony Alpha 9 Test

(Spiegellose Vollformatkamera)
Sehr gut
1,2
29 Tests
09/2018
Produktdaten:
  • Typ: Spiegellose Systemkamera
  • Auflösung: 24 MP
  • Sensorformat: Vollformat
  • Akkulaufzeit (CIPA): 480 Aufnahmen
  • Empfohlen für: Profis
  • Kamera-Anschluss: Sony E
Mehr Daten zum Produkt

Alle Tests (29) mit der Durchschnittsnote Sehr gut (1,2)

  • Ausgabe: 10
    Erschienen: 09/2018
    Produkt: Platz 2 von 7
    Seiten: 6

    „sehr gut“ (89,0%); 4 von 5 Sternen

    Bildqualität (60%): 85%;
    Geschwindigkeit (20%): 100%;
    Ausstattung (10%): 95%;
    Bedienung (10%): 85%.

  • Ausgabe: 1
    Erschienen: 01/2018
    12 Produkte im Test

    Note:93,9

    „... Extrem schneller und leiser AF, das Bild springt blitzschnell in die Schärfe. 693 AF-Messfelder decken 93% des Bildfeldes ab. AF-/AE-Berechnung: 60x pro s. ... Top-Ausstattung: Rückwärtig belichteter Bildsensor mit integriertem Speicher, LAN, WiFi, NFC, Bluetooth. Top-Bedienung: 2 Einstellräder, Daumenrad, Joystick, etc. ...“

  • Ausgabe: 1
    Erschienen: 12/2017
    Seiten: 6
    Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Gegenüber einer SLR bietet sie mehr Kontrolle beim Fotografieren und macht es einfacher und sicherer. Mit 20 B/s ist sie zur Zeit sowieso die Schnellste. Ein neues, modernes Kamerakonzept und zudem preisgünstiger als die Konkurrenten. Allerdings: Sie ist kompakt und leicht (im Vergleich zu Nikon D5 und Canon 1D X Mk II) und ihr Aussehen nicht unbedingt Profilike ...“

  • Ausgabe: 19
    Erschienen: 09/2017
    Mehr Details

    ohne Endnote

    „In Sachen Bildqualität setzt sich Sony an die Spitze bei den Profi-Kameras. Was die Kameras von Canon und Nikon bis jetzt schon sehr gut machen, kann die Alpha 9 noch ein wenig besser. ...“

  • Ausgabe: 9
    Erschienen: 08/2017
    Seiten: 6
    Mehr Details

    „überragend“ (4,5 von 5 Punkten)

    Preis/Leistung: 9 von 10 Punkten

    „Mit der Alpha 9 ist Sony ein echter Profibolide gelungen, der trotz seiner kompakten Abmessungen eine gute Ergonomie bietet und vor allem in allen für die Action- und Sportfotografie relevanten Disziplinen eine exzellente Performance liefert. Die Bildqualität ist hervorragend, aber wirklich herausragend sind die Serienbildgeschwindigkeit von 20 B/s, der extrem schnelle und präzise Autofokus und fantastische Sucher ohne Dunkelpause. ...“

  • Ausgabe: 9
    Erschienen: 08/2017
    Seiten: 3
    Mehr Details

    „super“ (92,8%); 4,5 von 5 Sternen

    „... Der Sensor arbeitet im Einklang mit dem Bionz-X-Bildprozessor und schafft großartige Bildqualität. Viel mehr geht nicht. Ebenso steht es um die Ausstattung. Vor allem die unterbrechungsfreie Sicht bei einer Serienbildaufnahme von 20 Bildern pro Sekunde bereitet viel Spaß. ... Klar ist jedenfalls, dass es eine spiegellose Vollformatkamera mit diesem Gesamtpaket bislang noch nicht gegeben hat.“

  • Ausgabe: 9
    Erschienen: 08/2017
    Mehr Details

    „sehr gut“ (1,2)

    Stärken: schnelle Performance; lange Akkulaufzeit; hohe Bild- und Videoqualität.
    Schwächen: ausbaufähige Einschaltzeit; nicht optimal für Astrofotografie. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Ausgabe: 9
    Erschienen: 08/2017
    3 Produkte im Test
    Seiten: 4

    „gut“ (1,87)

    Fotoqualität (28%): „Knackig scharf und sehr detailreich trotz ‚nur‘ 24 Megapixeln. Kein störendes Bildrauschen. Genaue Farbwiedergabe.“ (1,81);
    Fotoqualität bei wenig Licht (24%): „Mit Blitz etwas dunkel, mit hoher ISO-Einstellung absolut top: erst ab ISO 6400 merkbarer Schärfeverlust.“ (2,26);
    Videoqualität (5%): „Sehr detailreich dank 4K-Aufnahme. Autofokus und Weißabgleich reagieren mit geringer Verzögerung.“ (1,93);
    Bedienung (20%): „Sehr schneller und genauer Autofokus. Helles und detailreiches Display. Für ein Profi-Modell etwas lange Einschaltzeit.“ (1,66);
    Extras (23%): „Großer, heller und sehr scharfer Sucher. Extrem hohes Serienbildtempo. Sehr viele Anschlüsse. Lange Akkulaufzeit.“ (1,71).

  • Ausgabe: 5
    Erschienen: 07/2017
    Seiten: 4
    Mehr Details

    „sehr gut“ (79 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Kauftipp“

    „Plus: lichtstark; beste Bedienung für Filmer; Dual recording.
    Minus: kein 4K 50p, kein S-Log.“

  • Ausgabe: 8
    Erschienen: 07/2017
    Mehr Details

    „sehr gut“ (94,8%)

    Preis/Leistung: 72%

    Stärken: Rasante Serienbildgeschwindigkeit sowie pfeilschneller Autofokus; hervorragende Videoqualität ohne Schwächen; mehr als üppig ausgestattet mit vielen Extras für Profis; perfektes Handling; hohe Bildqualität.
    Schwächen: Geschwindigkeit beim Einschalten etwas träge; USB-Anschluss ebenfalls recht langsam. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Ausgabe: 2
    Erschienen: 06/2017
    Mehr Details

    ohne Endnote

    Stärken: hohe Serienbildgeschwindigkeit; schneller Autofokus; hochauflösender elektronischer Sucher; große Anzahl Autofokussensoren, die das Bildfeld fast vollständig abdecken; nahezu geräuschloser Verschluss.
    Schwächen: AF-/Auslösedruckpunkt ungewohnt leicht. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Ausgabe: 7-8/2017
    Erschienen: 06/2017
    Seiten: 6
    Mehr Details

    „exzellent“

    „Plus: Das Autofokussystem der Alpha 9 haut einen schlichtweg um. Der exzellente Sucher steht dem nicht nach. Zudem ist die Kamera erfreulich kompakt und überzeugt auch bei der Bedienung.
    Minus: Warum nur einer der beiden SD-Kartenschächte den derzeit schnellsten UHS-II-Standard, der andere nur den älteren UHS-I-Standard unterstützt, bleibt Sonys Geheimnis.“

  • Ausgabe: 6
    Erschienen: 05/2018
    Produkt: Platz 2 von 3
    Seiten: 8

    „sehr gut“ (89,0%); 4 von 5 Sternen

    „... Für eine 24-Megapixel Kamera hat sie ebenfalls eine sehr gute Auflösung mit Wirkungsgraden um die 100 % bis ISO 800, die Auflösungswerte einer 40-Megapixel-Kamera erreicht sie naturgemäß nicht. Mit 20 Bildern/s bei Verwendung des elektronischen Verschlusses und einem extrem schnellen Autofokus schafft sie locker die volle Punktzahl bei der Geschwindigkeit. ...“  Info: Dieses Produkt wurde von fotoMAGAZIN in Ausgabe 10/2018 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • Einzeltest
    Erschienen: 04/2018
    Mehr Details

    ohne Endnote

  • Ausgabe: 12
    Erschienen: 11/2017
    Mehr Details

    „exzellent“ (74 Punkte)

    „Mit der Alpha 9 stellt Sony eine für den Profi ernstzunehmende spiegellose Vollformatkamera als Alternative zu den Spiegelreflexsystemen vor. ... Sogar Bilder, die mit ISO 1600 erstellt wurden, weisen bei der Alpha 9 eine gute Auflösung, einen hohen Dynamikumfang und ein geringes Rauschen auf.“

Suchergebnisse in Online-Shops zu Sony Alpha 9

  • Sony Alpha 68 + 18-55 + Zubehörpaket: 32GB SDHC +Tamron 70-300+Tamrac Tasche A68

    Sony Alpha 68 + 18 - 55 + Zubehörpaket: 32GB SDHC + Tamron 70 - 300 + Tamrac Tasche A68

Unsere Bewertung aus Tests und Meinungen

Profiklasse: Kombination aus hervorragender Bildqualität, Schnelligkeit und innovativer Ausstattung

Stärken

  1. exzellente Detailwiedergabe mit nahezu perfekten Farben
  2. innovatives Hybrid-Autofokus-System mit 693 Fokuspunkten
  3. Reihenaufnahmen mit 20 Bilder pro Sekunde
  4. unterbrechungsfreie Motivkontrolle im hervorragenden elektronischen Sucher

Schwächen

  1. keine logarithmische Gammakorrektur (S-LOG) im Videomodus
  2. nur ein SD-Slot mit schnellem UHS-II-Standard

Bildqualität

Schärfe & Kontrast

Die Alpha 9 überzeugt mit einer sehr hohen Auflösung und einer exzellenten Detailwiedergabe. Farben werden dabei mit nahezu perfekter Sättigung wiedergegeben und der Dynamikumfang liegt bis ISO 6.400 bei jeweils über 11 Blendenstufen. In Sachen Bildqualität kann die spiegellose Vollformat-Kamera somit zu den DSLR-Spitzenmodellen aufschließen.

Bildqualität bei wenig Licht

Hinsichtlich ihres Rauschverhaltens vergeben Testmagazine an die Alpha 9 Bestnoten. Bezüglich der Bildqualität und der Detailwiedergabe sind Fotos bis ISO 1.600 exzellent und bis ISO 6.400 immer noch auf einem sehr guten Niveau. Selbst ISO 25.600 ist mit größeren Abstrichen noch verwendbar, wenngleich hier das Rauschen deutlich sichtbar ist.

Ausstattung

Autofokus & Geschwindigkeit

Der Hybrid-Autofokus deckt mit 693 Fokus-Punkten etwa 93% des Bildfeldes ab, sodass auch Motive am Bildrand zuverlässig fokussiert werden können. Dank des elektronischen Verschlusses nimmt die Kamera bei Serienaufnahmen mit kontinuierlichem Autofokus 20 Bilder pro Sekunde auf. Im JPEG-Format für 364 und im RAW-Format für 234 Bilder - hervorragend.

Akkulaufzeit

Nach dem Standard-Messverfahren der CIPA reicht eine Akkuladung für 480 Fotos. Das ist für eine Systemkamera ein ziemlich guter Wert. Wenn Du statt über den elektronischen Sucher, lediglich über den Monitor fotografierst, sind etwa 200 Bilder mehr drin.

Motivprogramme

Obwohl sich die Alpha 9 vorrangig an Profis richtet, finden sich neben den manuellen und halbmanuellen Modi auch acht Bildeffekte, wie z. B. Retro und Spielzeugkamera sowie 16 kreative Designs, darunter Porträt und Nachtaufnahme.

Verarbeitung & Handling

Verarbeitung

Das Magnesium-Gehäuse der Kamera ist hochwertig verarbeitet und besitzt Dichtungen gegen Staub und Feuchtigkeit. Sony macht allerdings darauf aufmerksam, dass der Body nicht gegen Spritzwasser geschützt ist.

Handhabung

Aufgrund des gummierten Griffs liegt die kompakte Kamera angenehm in der Hand. Bei schweren Tele-Optiken empfiehlt sich dennoch der optional erhältliche Handgriff. Die Bedienung überzeugt dank zahlreicher Konfigurationsmöglichkeiten und arretierbaren Einstellrädern. Ärgerlich: Nur einer der zwei SD-Slots läuft mit dem schnellen UHS-II-Standard.

Display / Sucher

Der elektronische Sucher löst mit 3,68 Mio. Bildpunkten sehr hoch auf und zeigt selbst bei Serienaufnahmen ein unterbrechungsfreies Bild. Bewegungen werden mit einer Bildrate von 60 bzw. 120 Bildern pro Sekunde flüssig wiedergegeben. Der Monitor ist klappbar und besitzt eine Touch-Oberfläche zum Setzen des Fokuspunktes und Vergrößern von Aufnahmen.

Videofunktion

Videoqualität

Auch die Videoqualität konnte die Testmagazine überzeugen. Videos in 4K-Qualität nimmt die Kamera mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde auf, in Full-HD-Qualität sind es sogar 120 Bilder pro Sekunde. Die Bildqualität ist in beiden Modi exzellent. Schade: Die logarithmische Gammakorrektur (S-LOG) zur nachträglichen Farbbearbeitung ist nicht integriert.

Tonqualität

Die Alpha 9 verfügt über ein integriertes Stereomikrofon dessen Ton pegelbar ist. Ebenso ist ein Eingang für ein externes Mikrofon und ein Kopfhörerausgang vorhanden.

Die Sony Alpha 9 wurde zuletzt von Anica am überarbeitet.

Datenblatt zu Sony Alpha 9

Sensor
Auflösung 24 MP
Sensorformat
Vollformat
ISO-Empfindlichkeit
50-204800
Gehäuse
Breite 126,9 mm
Tiefe 63 mm
Höhe 95,6 mm
Gewicht 673 g
Staub-/Spritzwasserschutz fehlt
Ausstattung
Akkulaufzeit (CIPA)
480 Aufnahmen
Bildstabilisator vorhanden
HDR-Modus
fehlt
Panorama-Modus fehlt
Konnektivität
WLAN vorhanden
NFC
vorhanden
Bluetooth vorhanden
GPS fehlt
Blitz
Integrierter Blitz fehlt
Blitzschuh
vorhanden
Fokus & Geschwindigkeit
Geschwindigkeit
Serienbildgeschwindigkeit 20 B/s
Kürzeste Verschlusszeit (mechanisch)
1/8.000 Sek.
Kürzeste Verschlusszeit (elektronisch)
1/32.000 Sek.
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Displayauflösung 1440000px
Touchscreen vorhanden
Klappbares Display vorhanden
Schwenkbares Display fehlt
Suchertyp
Elektronisch
Video & Ton
Maximale Videoauflösung 4K/Ultra HD
Bildrate (4K) 30 B/s
Bildrate (Full-HD) 120 B/s
Videoformate
  • AVC
  • MPEG-4
  • XAVCS
  • H.264
Mikrofon-Eingang vorhanden
Kopfhörer-Anschluss vorhanden
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
  • MicroSD
  • SDXC-Card
  • MicroSDHC
  • MicroSDXC
  • Memory Stick PRO Duo (MSPD)
  • Memory Stick Micro (M2)
  • Memory Stick PRO-HG Duo
Bildformate
  • JPEG
  • RAW

Passende Bestenlisten

Newsletter abonnieren

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Vielfalt mit und ohne Spiegel fotoMAGAZIN 6/2018 - In der auch für Amateure interessanten Preisregion belegt Sonys SLT-Kamera Alpha 99 II (ca. 3600 Euro) knapp den ersten Platz. Sie überzeugt mit einer hervorragenden Bildqualität auf Basis eines 42-Megapixel-BSI-Sensors und ist trotz der hohen Auflösung extrem schnell: Mit 12 Bildern/s hängt sie die Canonund Nikon-Konkurrenz klar ab. Wer einen optischen Sucher und die damit verbundene längere Akkulaufzeit vorzieht, ist mit der zweitplatzierten Nikon D850 (ca. 3800 Euro) besser beraten. …weiterlesen