Samsung Galaxy Note Edge Test

(Musik-Handy)
  • Sehr gut (1,5)
  • 30 Tests
8 Meinungen
Produktdaten:
  • Displaygröße: 5,6"
  • Auflösung Hauptkamera: 16 MP
  • Erweiterbarer Speicher: Ja
  • Akkukapazität: 3000 mAh
Mehr Daten zum Produkt
Nachfolgeprodukt

Tests (30) zu Samsung Galaxy Note Edge

  • Ausgabe: 22/2015
    Erschienen: 10/2015
    Produkt: Platz 7 von 50
    Seiten: 6

    „gut“ (2,12)

    Internetgeschwindigkeit: „Rasant per Turbo-LTE (300 Mbps).“
    Ausstattung: „Hochwertige Materialien, prima Haptik, superscharfer Bildschirm, gute 16-Megapixel-Fotos.“
    Bedienung: „Dank Samsungs Achtkern-Prozessor ist es sehr schnell. ...“
    Alltagstauglichkeit: „Prima: Displaykante als Extramonitor. Akku-Power ist noch okay.“
    Telefonie/Empfang: „Toller Empfang, nur beim Freisprechen gab’s leichte Störungen.“

  • Ausgabe: 6/2015
    Erschienen: 05/2015
    4 Produkte im Test
    Seiten: 2

    „gut“

    „... Von der Display- über die Bild- und Videotonqualität bis hin zur Empfangsempfindlichkeit und der Akkulaufzeit bewegt sich alles auf hohem Niveau ...“

  • Ausgabe: 3/2015
    Erschienen: 02/2015
    Produkt: Platz 2 von 20
    Seiten: 8

    „gut“ (1,9)

    Telefon (15%): „gut“ (1,8);
    Internet und PC (15%): „sehr gut“ (1,3);
    Kamera (15%): „gut“ (2,4);
    GPS und Navigation (10%): „befriedigend“ (2,8);
    Musikspieler (5%): „gut“ (1,7);
    Handhabung (20%): „gut“ (1,8);
    Stabilität (5%): „sehr gut“ (1,2);
    Akku (15%): „gut“ (1,7).

  • Ausgabe: 4/2015
    Erschienen: 05/2015
    Produkt: Platz 1 von 6
    Seiten: 10

    „sehr gut“ (1,5)

    „Plus: Neuartiger Bildschirm, durchdachte Extras.
    Minus: Teuer, mit einer Hand kaum zu bedienen.“

  • Einzeltest
    Erschienen: 02/2015
    Seiten: 4
    Mehr Details

    „gut“ (1,9)

  • Ausgabe: 2/2015
    Erschienen: 02/2015
    Seiten: 2
    Mehr Details

    37 von 40 Punkten; 5 von 5 Sternen

    „... Der gekrümmte Bildschirm des Galaxy Note Edge ist eine technische ‚show of force‘ und bereichert die Nutzung nicht wesentlich. Der hohe Preis und das unhandliche Format tun ein Übriges. Der Käufer erhält dafür aber ein hochwertiges Gerät und staunende Blicke sind ihm sicher.“

  • Ausgabe: 2/2015
    Erschienen: 01/2015
    Seiten: 2
    Mehr Details

    „sehr gut“ (1,1)

    „Plus: Überragende Leistung; Enorm hochauflösendes Display; Clevere S-Pen-Features.
    Minus: Plastikrückseite passt nicht zur sonst hochwertigen Haptik.“

  • Ausgabe: 1/2015
    Erschienen: 01/2015
    Produkt: Platz 1 von 4
    Seiten: 2

    „sehr gut“ (87%)

    Preis/Leistung: 9 von 15 Punkten

    „... Von oben wirkt es mit dem über den rechten Rand gebogenen Display extrem nobel, doch dann trübt der dünne Plastik-Akkudeckel in Lederoptik das Bild. Dafür kann der Anwender nur hier den Kraftspender wechseln, und auch die Fummelei mit den Klappen für SIM- und Speicherkarten-Steckplätze ... entfällt. Außerdem sorgt die Struktur im Kunststoff dafür, dass das Smartphone sicher in der Hand liegt. ...“

  • Ausgabe: 3/2015
    Erschienen: 01/2015
    Mehr Details

    ohne Endnote

    „Das Galaxy Note Edge hat etwas Exklusives: Wirklich brauchen tut man den gebogenen Rand und die darauf gezeigten Informationen nicht, aber er fällt einfach auf und wertet das Phablet optisch und haptisch auf. ...“

  • Ausgabe: 2/2015
    Erschienen: 01/2015
    Seiten: 3
    Mehr Details

    „sehr gut“ (433 von 500 Punkten)

    „Plus: tolles Design; faszinierendes, brillantes Display; Displayerweiterung lässt sich konfigurieren; Bedienstift S Pen; 24 GB interner Speicher ... sehr gute 16-Megapixel-Kamera; tolle Performance dank schneller CPU und 3 GB Arbeitsspeicher; Fingerabdruckscanner und Pulsmesser; Wechselspeicherslot.
    Minus: unpraktisch für Linkshänder; hoher Preis“

  • Ausgabe: 26/2014
    Erschienen: 01/2015
    2 Produkte im Test
    Seiten: 2

    „sehr gut“ (5 von 5 Sternen)

    „Plus: Vollausstattung; Innovatives Bedienkonzept; Sehr gute Kamera.
    Minus: Sehr hoher Preis.“

  • Ausgabe: 6/2015
    Erschienen: 05/2015
    Produkt: Platz 4 von 11
    Seiten: 3

    „gut“ (70%)

    „... einen großen internen Speicher von 32 GB ... und einen austauschbaren Akku ... Die Hauptkamera schneidet gerade bei wenig Licht besser ab als die Konkurrenz. ...“

  • Einzeltest
    Erschienen: 03/2015
    Mehr Details

    „ausgezeichnet“

  • Ausgabe: 3/2015
    Erschienen: 03/2015
    18 Produkte im Test
    Seiten: 10

    „sehr gut“ (1,4)

    „Alles andere als günstig, dafür aber mit innovativer Technik: Samsung packt in das 5,6 Zoll-Gerät nicht nur durch die Bank hochwertige Hardware, vor allem beim Bildschirm geht der Hersteller aus Südkorea neue Wege: Auf der rechten Seite ist dieser gebogen, wodurch Sie Apps und Anwendungen in der separaten Leiste am Geräterahmen starten können. Kaum Schwächen, die Größe des Geräts dürfte aber nicht jedermanns Fall sein.“

  • Einzeltest
    Erschienen: 02/2015
    Mehr Details

    ohne Endnote

zu Samsung Galaxy Note Edge

  • Samsung N915F Galaxy Note Edge 32GB frost white

    Abmessungen: 151 x 82 x 8, 5 mm Gewicht: 177 gr Netzstandard: Quad - Band UMTS: ja Kamera: ja Auflösung: 13 Megapixel - ,...

  • Samsung N915F Galaxy Note Edge 32GB charcoal black

    Abmessungen: 151 x 82 x 8, 5 mm Gewicht: 177 gr Netzstandard: Quad - Band UMTS: ja Kamera: ja Auflösung: 13 Megapixel - ,...

Kundenmeinungen (8) zu Samsung Galaxy Note Edge

8 Meinungen
Durchschnitt: (Befriedigend)
5 Sterne
4
4 Sterne
2
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
1

Einschätzung unserer Autoren

Samsung GalaxyNote Edge

Wenn das Display um die Ecke geht

Das Gerät war vor der IFA 2014 in Berlin noch nicht in allzu vielen Gerüchten aufgetaucht und blieb bis zuletzt nebulös: das Samsung Galaxy Note Edge. Eine umso größere Überraschung ist den Koreanern mit diesem Smartlet gelungen, denn es besitzt als erstes Gerät seiner Art überhaupt ein Display, das über die Kante des Handys hinausreicht. Das bedeutet: Das Hauptdisplay ist um die Seitenrundung hinweg geführt worden und blendet daher auf der rechten Geräteseite interessante Statusinformationen ein.

Das Display geht auf der rechten Seite einfach weiter

Das wiederum bedeutet, der Nutzer kann auf dem mit 5,6 Zoll Bilddiagonale ohnehin sehr großen Hauptdisplay seine Apps nutzen und trotzdem am rechten Gehäuserand Sportnachrichten, Benachrichtungen oder eine Uhrzeit einblenden lassen. Ein Video wird wiederum auf dem Hauptdisplay in voller Pracht eingeblendet – ohne die lästigen Menütasten des Players, die nun stattdessen auf der seitlichen Rundung angezeigt werden. Hier kann man wirklich sagen, dass Samsung seit langem wieder ein echtes Design-Highlight gelungen ist. Ob es sich auch in der Realität bewährt, muss sich natürlich erst noch zeigen.

Quad-HD und besonders starker Chipsatz

Die Spezifikationen des Galaxy Note Edge sind in jedem Fall eindrucksvoll. Die Auflösung des Bildschirms liegt beispielsweise bei 2.560 x 1.440 Pixeln, was auch als QuadHD bekannt ist. Selbst auf dieser enormen Bilddiagonale ergibt sich damit eine überragende Pixeldichte. Dank Super-AMOLED-Technologie kann man von farbintensiven, knackig scharfen Bildern ausgehen. Damit Apps und Spiele überhaupt in dieser Auflösung präsentiert werden können, liefert ein ebenso starker Quad-Core-Chipsatz mit 2,7 GHz Taktrate die nötige Power. Unterstützt wird der Prozessor von 3 Gigabyte Arbeitsspeicher.

Reicht der Akku für ordentliche Laufzeiten aus?

Dass Samsung diesmal auf einen Octa-Core-Chipsatz verzichtet, erstaunt. Denn eigentlich war die Architektur mit einem stromsparenden Quad-Core-Prozessor und einem weiteren stärkeren für anspruchsvolle Anwendungen sehr clever – hier bleibt nun abzuwarten, ob der 3.000 mAh starke Akku genügend Leistung besitzt, um gute Laufzeiten zu ermöglichen. Umgekehrt liefert der neue Quad-Core noch einem schnellere Rechenzeiten und dürfte damit neue Maßstäbe bei den Benchmarks ermöglichen.

Gute Kamera, WLAN AC und sogar ein Herzfrequenzmesser an Bord

Zur weiteren Ausstattung gehören eine 16-Megapixel-Kamera mit Autofokus, eine Frontkamera mit 3,7 Megapixeln und „Wide Selfie“ für Selbstporträts, wahlweise 32 oder 64 Gigabyte Speicherplatz und ein Steckplatz für microSD-Karten bis ebenfalls 64 Gigabyte Größe. Neben WLAN nach 802.11ac, GPS, NFC und MHL 3.0 ist auch eine Infrarot-LED verbaut, ferner gibt es im Home-Button den mittlerweile bekannten Fingerabdrucksensor sowie einen Herzfrequenzmesser. Da ist nur noch die Frage, wie teuer dieses Stück Hightech wird...

Datenblatt zu Samsung Galaxy Note Edge

Akkukapazität 3000 mAh
Arbeitsspeicher 3 GB
Auflösung Frontkamera 3,7 MP
Auflösung Hauptkamera 16 MP
Ausgeliefert mit Version Android 4
Bauform Barren-Handy
Bedienung Touchscreen
Betriebssystem Android
Bluetooth vorhanden
Displayauflösung (px) 2560 x 1440 (16:9 / Quad-HD)
Displaygröße 5,6"
EDGE vorhanden
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Gewicht 174 g
GPRS vorhanden
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Interner Speicher 32 GB
Kamera vorhanden
Kompatible Speicherkarten Micro-SD
LTE vorhanden
MP3-Player vorhanden
NFC vorhanden
Prozessor-Leistung 2,7 GHz
Prozessor-Typ Quad Core
Streaming auf TV vorhanden
UMTS vorhanden
Weitere Funktionen Bluetooth, USB-Schnittstelle, 3,5 mm Klinkenanschluss
WLAN vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: F-N915FZWYDBT

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Der Trick mit dem Knick E-MEDIA 26/2014 - Gut: Die Anzahl der Panels kann durch Downloads erweitert werden. Die neue Leiste bevorzugt zwar Rechtshänder, aber immerhin bleiben Fehlbedienungen bei Linkshändern weitgehend aus. Das unabsichtliche Starten von Apps ist fast unmöglich, denn man muss schon sehr genau hintippen, der Handballen richtet da nichts aus. Samsung hat dem Note Edge sogar ein eigenes Cover mitgegeben, das die Seitenleiste unbedeckt lässt. …weiterlesen


Die Neuen Android Magazin 6/2014 - Auch bei der Ausstattung wurde nicht gespart: NFC, LTE, ein Fingerabdruck-Sensor und eine 5 MP-Frontkamera sind mit an Bord. Der Akku ist mit 4100 mAh sehr groß bemessen und sollte lange Laufzeiten ermöglichen. SAMSUNG GALAXY NOTE EDGE Samsung gibt sich die Kante Gebogene Displays sind ein großer Hingucker. Das weiß auch Samsung und präsentierte schon Anfang 2013 einen Prototyp mit der "Youm" genannten Bildschirmtechnologie, bei der sich das Display über die Kante des Gehäuses wölbte. …weiterlesen


Rund ist das neue Eckig Caschys Blog 12/2014 - Auf dem Prüfstand befand sich eine Smartphone. Er erhielt keine Endnote …weiterlesen


Samsung Galaxy Note Edge (SM-N915FY) Stiftung Warentest Online 2/2015 - Ein Smartphone wurde in Augenschein genommen und für „gut“ befunden. Die Beurteilung fand mithilfe der Kriterien Telefon, Internet und PC, Kamera, GPS und Navigation, Musikspieler, Handhabung, Stabilität und Akku statt. …weiterlesen


Samsung Galaxy Note Edge Premium - Das Kraftpaket mit zusätzlichem Display notebookinfo.de 1/2015 - Ein Android-Smartphone befand sich auf dem Prüfstand. Die Endnote lautete „sehr gut“. Als Testkriterien dienten unter anderem Display, Akku und Energieverbrauch, Verarbeitung und Anwendungsleistung. …weiterlesen


Bringt es die Konkurrenz um die Ecke? Toms Hardware Guide 2/2015 - Getestet wurde ein Smartphone. Das Modell blieb ohne Benotung. …weiterlesen


Das Smartphone mit gebogenem Display teltarif.de 12/2014 - Im Einzeltest war ein Smartphone. Das Gerät erhielt die Endnote 1,5. Zu den Testkriterien gehörten technische Ausstattung, Bedienung / Handling / Software, Hardware / Verarbeitung / Material, Basis-Feature und persönliche Einschätzung des Redakteurs. …weiterlesen


Prestige-Modell mit Vollausstattung? Area DVD 3/2015 - Ein Smartphone befand sich im Einzeltest und wurde für „ausgezeichnet“ erachtet. …weiterlesen


Samsung Galaxy Note Edge Hardwareluxx.de 12/2014 - Ein Smartphone stand im Fokus des Einzeltests. Es blieb ohne Endnote. …weiterlesen


Erfrischend anders: Der krumme Alleskönner inside handy 12/2014 - Geprüft wurde ein Smartphone. Dieses erzielte die Benotung 4,5 von 5 Sternen. Es wurden die Kriterien Verarbeitung und Design, Display, Ausstattung und Leistung, Kamera, Software und Multimedia sowie der Akku begutachtet. …weiterlesen