Olympus M. Zuiko Digital ED 12-100mm 1:4.0 IS Pro Test

(Micro-Four-Thirds-Objektiv)
  • Sehr gut (1,5)
  • 10 Tests
34 Meinungen
Produktdaten:
  • Objektivtyp: Teleobjektiv
  • Bauart: Zoom
  • Kamera-Anschluss: MFT
  • Brennweite: 12mm-100mm
  • Bildstabilisator: Ja
  • Autofokus: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Tests (10) zu Olympus M. Zuiko Digital ED 12-100mm 1:4.0 IS Pro

    • FineArtPrinter

    • Ausgabe: 1/2018
    • Erschienen: 12/2017
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    „Für den sehr großen Brennweitenbereich (KB-Äquivalent 24-200 mm) bietet es eine ausgezeichnete Leistung. Relativ wenig chromatische Aberrationen. Leider tritt schon bei Blende f8 die Beugungsunschärfe auf, sodass nur gerade bei der Anfangsöffnung f4 und Blende f5,6 eine optimale Schärfe erreicht werden kann. ....“

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 12/2017
    • Erschienen: 11/2017
    • 3 Produkte im Test
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    „super“ (5 von 5 Sternen)

    „... Auflösung: bereits bei offener Blende mit maximaler Leistung. Bei 12 mm ausgezeichnet, bei 35/100 mm sehr gut. Beugung spürbar ab f/8 bzw. f/11 (35 mm). Randabdunklung: bei Anfangs- und Endbrennweiten aufgeblendet sichtbar und spontan, abgeblendet bei 12 mm immer noch sichtbar. Sonst sehr gut bis ausgezeichnet. Verzeichnung: ungewöhnlich niedrig. Mechanik: ausgezeichnet in Kunststoff/Metall gefertigt. ...“

    • FOTOHITS

    • Ausgabe: 12/2017
    • Erschienen: 11/2017
    • Produkt: Platz 3 von 7
    • Seiten: 5
    • Mehr Details

    „sehr gut“

    „Olympus gibt für das Objektiv einen ansehnlichen Preis vor. Allerdings taugt es tatsächlich als hochwertiger Ersatz für mehrere andere Objektive und seine Bildqualität rechtfertigt schnell das investierte Geld.“

    • FOTOTEST

    • Ausgabe: 4/2017
    • Erschienen: 06/2017
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (87,4 von 100 Punkten) 4,5 von 5 Sternen

    „Sehr hohe mechanische Qualität. Gehäuse und Bajonett sind aus Metall gefertigt und gegen Staub, Spritzwasser und Frost abgedichtet. ... hervorragende Naheinstellgrenze, nahezu kreisrunde Blendenöffnung für sanftes Bokeh, Innenfokussierung und schneller, leiser AF sind weitere Highlights. Bei offener Blende ist die Auflösung im ganzen Bildfeld sehr hoch im ganzen Zoombereich. ...“

    • fotoPRO

    • Ausgabe: 2/2017
    • Erschienen: 06/2017
    • 6 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Stärken: geringes Gewicht; großer Zoombereich (8-fach); Staub- und Spritzwasserschutz.
    Schwächen: geringe Abbildungsleistung bei offener Blende. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • CHIP FOTO VIDEO

    • Ausgabe: 6/2017
    • Erschienen: 05/2017
    • Mehr Details

    „gut“ (88,1%)

    Preis/Leistung: 74%

    Stärken: großer Brennweitenbereich; schneller und präziser Autofokus; Bildstabilisator arbeitet auch bei Videoaufnahmen sehr effektiv; gegen Staub und Spritzwasser abgedichtet.
    Schwächen: leichte Auflösungsschwächen bei minimaler Brennweite. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 4/2017
    • Erschienen: 03/2017
    • 10 Produkte im Test
    • Seiten: 11
    • Mehr Details

    84,5 von 100 Punkten

    „Empfohlen“

    „... Bei 12 mm fallen offen Farbsäume auf, die abgeblendet verschwinden. ... Auch die mittlere Brennweite arbeitet bei Blende 4 besser als bei 8, abgesehen von den Säumen am Rand bei Blende 4. ... Trotz sinkender Auflösung im Telebereich überzeugt der geringe Randabfall – empfohlen. Auffällig ist die harte Signalverarbeitung von Olympus.“

    • d-pixx

    • Ausgabe: 1/2017
    • Erschienen: 02/2017
    • Mehr Details

    „hervorragend Doppel-plus“

    „... Olympus hat mit dem M.Zuiko Digital ED 4/12-100mm IS PRO den Spagat geschafft und bietet ein vielseitiges Superzoom an, das durch seine mechanische und optische Qualität voll überzeugen kann.“

    • Pictures Magazin

    • Ausgabe: 3/2017
    • Erschienen: 02/2017
    • 3 Produkte im Test
    • Seiten: 8
    • Mehr Details

    „sehr gut - überragend“ (4,5 von 5 Punkten)

    Preis/Leistung: 9 von 10 Punkten

    „Das M.Zuiko Digital ED 12‑100mm 1:4.0 IS PRO ist ein exzellentes Universal- und Reisezoom, das eine sehr gute bis überragende Schärfe liefert und dank des Imagestabilisators an der E-M1 Mark II spektakulär lange Belichtungszeiten ermöglicht. Ein Must-have für jeden Besitzer der E-M1 Mark II.“

    • LensTip.com

    • Erschienen: 02/2017
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Pro: stabiles, wetterfestes Gehäuse; hervorragende Qualität in Bildmitte und am Rand bei maximaler Blende; nur moderate Abbildungsfehler; leistungsstark auch gegen helles Licht; leiser und schneller Autofokus; starker Bildstabilisator.
    Contra: recht hohe Verzerrung bei RAW-Dateien. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Olympus M. Zuiko Digital ED 12-100mm 1:4.0 IS Pro

  • Olympus M. Zuiko Digital ED 12-100mm 1:4.0 IS Pro für Micro Four Thirds

    Mobilité et simplicité extrêmes - Zoom compact idéal pour les voyages - IS puissant intégré dans l' ,...

  • Olympus Zuiko 12-100/4,0 IS Pro

    (Art # 4545350051051)

  • Olympus M. Zuiko Digital ED 12-100mm 1:4.0 IS Pro für Micro Four Thirds

    Mobilité et simplicité extrêmes - Zoom compact idéal pour les voyages - IS puissant intégré dans l' ,...

  • Olympus M. Zuiko Digital ED 12-100mm 1:4.0 IS Pro für Micro Four Thirds

    Mobilité et simplicité extrêmes - Zoom compact idéal pour les voyages - IS puissant intégré dans l' ,...

  • Olympus »M.ZUIKO« Teleobjektiv, schwarz

    Allgemein Typ Objektiv , Telezoom, |Lieferumfang , Gegenlichtblende Objektivdeckel, | Technische Daten Brennweite ,...

  • Olympus M.Zuiko AF 12-100mm f/4,0 IS PRO Micro Four Thirds

    (Art # 65666)

  • Olympus M.ZUIKO DIGITAL ED 12-100mm f/4.0 IS PRO

    Olympus M. ZUIKO DIGITAL ED 12 - 100mm f / 4. 0 IS PRO

Kundenmeinungen (34) zu Olympus M. Zuiko Digital ED 12-100mm 1:4.0 IS Pro

34 Meinungen
Durchschnitt: (Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
28
4 Sterne
4
3 Sterne
1
2 Sterne
1
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Sehr scharfe Bilder bei gleichzeitig wenig Bildfehlern und äußerst effektivem Bildstabilisator - tadelloses Immerdrauf

Stärken

  1. messerscharfe Bilder bereits mit Offenblende, auch am Bildrand
  2. kaum Farbsäume und Verzeichnungen sichtbar
  3. exzellenter Bildstabilisator
  4. hervorragende Verarbeitungsqualität

Schwächen

  1. mit 561 g relativ schwer
  2. nicht besonders lichtstark

Bildqualität

Schärfe

Selbst bei Offenblende sind Schärfe und Auflösung im gesamten Brennweitenbereich sehr gut bis hervorragend. Lediglich an den Bildrändern ist ein minimaler Randabfall zu erkennen, wobei Abblenden um eine Stufe die Schärfe nochmals sichtbar steigert. Darüber hinaus liefert das Objektiv einen knackigen Kontrast und tolle Farben.

Lichtstärke

Mit einer Anfangsöffnung von f/4 weist das Objektiv nur eine mittelmäßige Lichtstärke auf. Das ist angesichts der guten Bildqualität jedoch schnell vergessen. Allerdings ist das Freistellen, etwa von Portraits, aufgrund der geringen Lichtstärke, nur im Telebereich zu empfehlen. Das Bokeh ist dann jedoch sehr sauber und weich.

Bildfehler

In Puncto Bildfehler arbeitet das Olympus sauber. Farbsäume sind auch bei Offenblende so gut wie nicht zu erkennen und auch Verzeichnungen machen sich visuell kaum bemerkbar. Einzig eine leichte Randabschattungen ist bei Offenblende nicht ganz zu vermeiden und kann bei einfarbigen Hintergründen sichtbar werden.

Ausstattung

Autofokus

Der Autofokus arbeitet extrem schnell und präzise und geht zudem fast lautlos zu Werke.

Bildstabilisator

Das Aushängeschild dieses Objektivs ist zweifellos der hocheffiziente Bildstabilisator, der allein bereits fünf Blendenstufen kompensiert. In Kombination mit neueren Olympus-Kameras werden daraus bis zu 6,5 Blenden. Das bedeutet: Messerscharfe Bilder aus der Hand, selbst bei einer Belichtungszeit von etwa einer Sekunde.

Makro-Fähigkeit

Mit dem maximalen Abbildungsmaßstab von 1:3,3 und der extrem geringen Naheinstellgrenze von 15 cm sind Nahaufnahmen mühelos möglich. Eine Blüte oder einen größeren Käfer kannst Du damit formatfüllend abbilden.

Haptik

Mechanik

Der Zoomring ist breit, griffig armiert und läuft geschmeidig mit genau dem richtigen Widerstand. Gleiches gilt für den Fokusring, der sehr präzise arbeitet. Durch Zurückschieben des Rings wird der manuelle Fokus aktiviert und die Entfernungsskala sichtbar. Auf dem Objektiv-Gehäuse gibt es zusätzlich eine frei belegbare Fn-Taste.

Verarbeitung

Sowohl das Bajonett als auch das Gehäuse sind aus Metall gefertigt und hervorragend verarbeitet. Das Objektiv ist gegen Staub, Spritzwasser und Frost geschützt und liegt sehr gut in der Hand. Wie alle Objektive der Olympus-Pro-Reihe erfüllt es damit qualitativ höchste Ansprüche.

Gewicht

Als einziges Manko dieses Objektivs wird von Nutzern das Gewicht genannt. Mit 561 g ist die Optik für ein Micro-Four-Thirds-Objektiv schon relativ schwer. Dafür erkauft man sich aber einen universell einsetzbaren Brennweitenbereich, der so einige andere Objektive überflüssig werden lässt.

Das Olympus M. Zuiko Digital ED 12-100mm 1:4.0 IS Pro wurde zuletzt von Anica am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Olympus M. Zuiko Digital ED 12-100mm F4.0 IS Pro

Olympus M. Zuiko Digital ED 12-100mm f/4.0 IS Pro

Für wen eignet sich das Produkt?

Für Nutzer von Systemkameras mit MFT-Objektiv-Bajonett hat Olympus mit dem M. Zuiko Digital ED 12-100mm 1:4.0 IS Pro ein hochwertiges Reisezoomobjektiv entwickelt. Bezogen auf das Kleinbildformat entspricht der Brennweitenbereich 24 bis 200 Millimeter. Damit gelingen sowohl Architektur-, Porträt- und Landschaftsaufnahmen gut. Die geringe Naheinstellungsgrenze erlaubt indessen auch Makro- und Großaufnahmen.

Stärken und Schwächen

Wie aus dem Produktnamen bereits ersichtlich ist, hat Olympus für das Objektiv hochbrechendes Spezialglas (ED) verwendet. Insgesamt erstreckt sich der optische Aufbau auf siebzehn Elemente in elf Gruppen, von denen fünf ED-Elemente und drei asphärische Glaselemente sind. Die Linsen sind mit einer Nano-Z-Beschichtung vergütet, die die Gegenlichtempfindlichkeit sowie Blendenflecken minimieren soll. Aufnahmen ohne Stativ werden durch den optischen Bildstabilisator erleichtert; angeblich sind längere Belichtungszeiten von bis zu 6,5 Blendenstufen damit möglich. Die Lichtstärke entspricht mit f/4 der von vielen Superzoom-Objektiven. Der Unterschied liegt allerdings darin, dass sie über den gesamten Brennweitenbereich konstant bleibt. Das erleichtert das manuelle Einstellen der Kamera.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Die ausgezeichnete und durchdachte Verarbeitung, das staub- und spritzwassergeschützte Gehäuse sowie die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten erheben das Olympus-Superzoom-Objektiv in den professionellen Bereich. Dies wird auch an dem Betrag deutlich, für den es seit kurzem zum Beispiel bei Amazon angeboten wird: Rund 1.300 Euro (Amazon) müssen für das ED 12-100mm 1:4.0 IS Pro eingeplant werden. Hierfür werden aber auch eine Gegenlichtblende, ein Objektivrückdeckel und ein Objektivbeutel mitgeliefert.

Datenblatt zu Olympus M. Zuiko Digital ED 12-100mm 1:4.0 IS Pro

Stammdaten
Objektivtyp Teleobjektiv
Bauart
Zoom
Kamera-Anschluss MFT
Verfügbar für
  • Olympus (MFT)
  • Panasonic (MFT)
Max. Sensorformat Micro-Four-Thirds
Optik
Brennweite 12mm-100mm
Maximale Blende f/4
Minimale Blende f/22
Zoomfaktor 8,3-fach
Naheinstellgrenze 15 cm
Maximaler Abbildungsmaßstab 1:3,3
Ausstattung
Bildstabilisator vorhanden
Autofokus vorhanden
Spritzwasser-/Staubschutz vorhanden
Erhältliche Farben Schwarz
Empfohlener Einsatzbereich
Alltag
vorhanden
Landschaft/Architektur
fehlt
Makro (Nahaufnahmen) fehlt
Porträt
fehlt
Reise
vorhanden
Sport/Tiere
fehlt
Abmessungen & Gewicht
Länge 116,5 mm
Durchmesser 77,5 mm
Gewicht 561 g
Filtergröße 72 mm

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen