Buffalo NAS-Server

(93)
Filtern nach

  • bis
    Los

Produktwissen und weitere Tests zu Buffalo Network Attached Storages

Fotos für immer sichern DigitalPHOTO Photoshop 3/2014 - Ob als private Erinnerung oder im Beruf, Fotos haben oft einen unschätzbaren Wert. Denn während sich selbst wichtige Dokumente oft noch mit viel Arbeit rekonstruieren lassen, kommt ein einmal fotografisch eingefangener Moment nicht mehr zurück. Umso fahrlässiger ist es da, die Bildersammlung lediglich auf dem eigenen Computer zu speichern - erleidet dieser einen Festplattendefekt, ist der Schaden immens.

NAS oder Server? com! professional 2/2015 - Ist die Entscheidung gefallen, einen Server anzuschaffen, steht man vor der Frage, für welches Server-Betriebssystem man sich entscheiden soll. Zwei Wege sind möglich: Entweder man bleibt der Microsoft-Welt treu oder man wechselt zu den Open-Source-Alternativen unter Linux. Ein großer Vorteil beim Einsatz eines Windows-Servers besteht darin, dass dieser auf den ersten Blick kaum anders aussieht als ein Windows-Client.

Windows über das Netz vom NAS booten com! professional 7/2014 - Lassen Sie sich mit listdisk alle Laufwerke des PCs anzeigen Suchen Sie in der Liste nach der Zeile mit dem USB-Stick und merken Sie sich die Datenträgernummer. Wählen Sie dann den USB-Stick mit selectdiskx aus, wobei Sie x durch die Datenträgernummer des USB-Sticks ersetzen. Löschen Sie den USB-Stick anschließend mit clean. Legen Sie auf dem Stick mit dem Befehl createpartitionprimary eine neue primäre Partition an.

Die Cloud zu Hause PC Games Hardware 10/2013 - Die Dateien stehen anschließend nicht zur freien Verfügung, lassen sich aber in anderen kompatiblen Apps öffnen. Fotos und Musik lassen sich direkt anzeigen beziehungsweise wiedergeben. Die kostenlose Version erlaubt eine Verbindung zum NAS-System, wer die Vollversion freischaltet, darf außerdem Videos direkt streamen. Spielstände im Netzwerk sichern Für Spieler bieten NAS-Systeme einen praktischen Bonus: Sie lassen sich komfortabel als Backup für Spielstände verwenden.

Sympathieträger HiFi einsnull 6/2012 (Januar/Februar) - Ist die Audio-Koniguration einmal korrekt eingestellt, hat man eine bitperfekte Tonausgabe ohne Resampling, die absolut unkompliziert im Handling ist. Vorsicht: Sollte Ihr DAC nur mit speziellen Treibern funktionieren, wird er die Arbeit an der Vortexbox verweigern. Auf der anderen Seite, wenn Wandler zum Einsatz kommen, die ohne Treiberunterstützung auskommen, ist es völlig egal, welchen DAC man wann anschließt.

Linkstation Duo Macwelt 6/2010 - Linkstation Duo Zwei 3,5 Zoll große Festplatten können in der Linkstation Duo neben einem Einzellaufwerksmodus auch im Raid-Modus konfiguriert werden. Hier hat man die Wahl zwischen Raid-0 für maximale Speicherkapazität von zwei Terabyte oder Raid-1 für maximale Sicherheit im Spiegelbetrieb mit einem Gigabyte Speicher. Die Festplatten sind einfach auszutauschen. Am Gerät lässt sich zudem eine USB-Festplatte anschließen.

Zentral im Netz PC Magazin 2/2010 - Die QNAP TS-419P NAS kommt mit vier 3 , 5 “ - H o t-S wa p - L a u f w e r ks c hä c h t e n (Bays), in denen auch 2,5“-Laufwerke eingebaut werden können. Die vier Bays ermöglichen es, die NAS bis auf acht TByte zu erweitern. Mit den zwei Tastern und einem blau beleuchteten Mono-LC-Display lassen sich die wichtigsten Einstellungen, wie die Einrichtung eines RAIDs oder die Konfiguration von Netzwerkparametern direkt vornehmen, ohne dass ein PC angeschlossen sein muss.

Speicherlösungen für Fotografen DigitalPHOTO 5/2009 - Für eine optimale Datenübertragungsgeschwindigkeit sollten alle Netzwerkkomponenten wie Switch und Netzwerkkarte der Computer dem Gigabit Ethernet Standard entsprechen. An den DroboShare können über USB gleichzeitig zwei Drobos angeschlossen werden, was im Maximum einen 32 TB großen Netzwerkspeicher ergibt. Drobo und DroboShare: mit Status LEDs rechts und blauer Speicherkapazitätsanzeige. Flexible Speichererweiterung durch einfachen Plattentausch. Verwaltung von bis zu 16 TB Datenvolumen.

Die eigene Wolke PC Praxis 2/2012 - NAS-Geräte für das Netzwerk zu Hause sind mittlerweile gang und gäbe und in verschiedener Ausstattung zuhauf erhältlich. Insofern scheint auch die CloudStation Pro Duo von Buffalo auf den ersten Blick nicht sehr aufsehenerregend zu sein. ...

Andersartig c't 10/2010 - Buffalo liefert Netzwerkspeicher der Reihe TeraStation jetzt auch mit Windows Storage Server.

Vernetzt! Heimkino 7-8/2009 - In den letzten Jahren konnte man eine wahre digitale Explosion beobachten. Festplattenspeicher wird in gigantischen Größenordnungen zu Schleuderpreisen verhökert, Musik, Fotos sowie zunehmend auch Filme emanzipieren sich von den Datenträgern. Doch wie beherrscht man diese digitale Flut, wie organisiert man seine Multimedia-Bibliothek sinnvoll und was benötigt man, um im ganzen Haus darauf zugreifen zu können? Heimkino informiert in Ausgabe 7-8/2009 über die Bereitstellung von digitalen Medien im gesamten Wohnbereich über Netzwerkspeicher.

Linkstation Quad PC Praxis 12/2009 - Quadratisch, praktisch, gut - mit diesem Slogan könnte Buffalo auch seine Linkstation Quad bewerben. ...

Datensicherheit Videomedia Nr. 135 (9-11/2009) - Zunehmend stellt sich die Frage nach einer halbwegs verläßlichen Abspeicherung von Video- und Foto-Daten. Zu diesem Zweck bietet sich ein Raid-System an. Hierbei agieren zwei Festplatten im Verbund und sämtliche Daten werden aus Sicherheitsgründen gespiegelt.

Buffalo Live HS DH500GL Macwelt 1/2008 - NAS und Media-Server mit kleinen Schönheitsfehlern.

LinkStation Pro PC Praxis 12/2006 - Wenn es darum geht, Daten in einem Heim- oder Firmennetzwerk zentral abzulegen, wird meist ein PC zum Fileserver ‚ernannt‘. Das ist jedoch weder besonders elegant noch energiesparend. Stattdessen bietet sich die Verwendung von NAS - Network Attached Storage - an, also im Netzwerk direkt eingebundener Speicher.

Voll auf Sendung PC Professionell 3/2007 - Mit einem Streaming-Server wird der Anwender zum eigenen Programmdirektor: Via Netzwerk verteilen die Geräte Musik, Bilder und Videos in der ganzen Wohnung. Testumfeld: Im Test waren fünf Streaming-Media-Server mit den Bewertungen 2 x „gut“ und 3 x „befriedigend“. Unter anderem wurden Kriterien wie Ausstattung, Handhabung, Ergonomie und Leistung getestet.

Linkstation Mini SSD Macwelt 8/2009 - Getestet wurden die Kriterien Leistung, Ausstattung, Handhabung und Ergonomie.

Linkstation Live 2 LS-CHL500 Macwelt 3/2009 - Beurteilt wurden Leistung, Ausstattung, Handhabung und Verbrauch.

Streaming-Duo c't 15/2007 - Mit seinem Streaming-Client und einer kompakten Server-Lösung will Buffalo Technologies den Einstieg in die heimische Multimediaverteilung erleichtern. Testumfeld: Im Test befanden sich ein NAS-System und ein AV-Streaming-Client. Es wurden keine Endnoten vergeben.

Intelligente Festplatte PC Professionell 11/2006 - Es wurden die Kriterien Leistung, Ausstattung, Ergonomie und Service getestet.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Buffalo NAS-Speicher.