TeraStation 3220DN (8 TB) Produktbild

ohne Endnote

Test (1)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Laufwerksschächte: 2
NAS mit Festplatte(n): Ja
Speicherplatz: 8000 GB
Arbeitsspeicher: 1 GB
Mehr Daten zum Produkt

Buffalo TeraStation 3220DN (8 TB) im Test der Fachmagazine

    • c't

    • Ausgabe: 23/2019
    • Erschienen: 10/2019
    • 2 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Buffalo hat mit den NBase-T-beschleunigten NAS attraktive Angebote für alle, die häufig mit großen Dateien hantieren, beispielsweise Videoproducer. ...“  Mehr Details

zu Buffalo TS3220DN0802-EU

  • Buffalo TeraStation™ 3220 TS3220DN0802-EU NAS-Server 8TB 2 Bay

    Die TeraStation™ 3020 Serie (TS3220DN, TS3420DN, TS3420RN) ist eine leistungsstarke, kostengünstige Network Attached ,...

  • Buffalo TeraStation™ 3220 TS3220DN0802-EU NAS-Server 8TB 2 Bay

    Die TeraStation™ 3020 Serie (TS3220DN, TS3420DN, TS3420RN) ist eine leistungsstarke, kostengünstige Network Attached ,...

  • BUFFALO TS3220DN Series TS3220DN0802 - NAS-Server - 2 Schächte - 8 TB -

    (Art # TS3220DN0802 - EU)

  • BUFFALO TS3220-8 - NAS-Server TeraStation 3220DN 8TB

    (Art # BUFFALO TS3220 - 8)

  • BUFFALO TS3220DN Series TS3220DN0802 - NAS-Server - 2 Schächte - 8TB -
  • Buffalo Technology Buffalo TeraStation 3220DN TS3220DN0802-EU 8TB

    (Art # 90785606) 2x 3. 5" SATA3 Slots, inkl. 2 HDD (je 4 TB) , HotSwap , RAID - Modi: JBOD / 0 / 1 , 1x GB - LAN + ,...

Einschätzung unserer Autoren

Buffalo TS3220DN (2-bay) (8 TB)

Puristisches Datenlager mit flexibler Anbindung

Stärken

  1. kaum Konfiguration notwendig
  2. flexible Netzwerkanbindung
  3. automatische Systemwiederherstellung

Schwächen

  1. geringer Funktionsumfang
  2. hörbare Lüfter

Das NAS von Buffalo ist weniger ein Server, sondern mehr ein pures Datenlager. Apps nachinstallieren ist beim vorinstallierten Betriebssystem kaum möglich, dafür fällt die Ersteinrichtung aber auch sehr flott aus. Die Festplatten mit einer Gesamtkapazität von 8 TB erreichen am LAN-Anschluss einem c't-Test zufolge bis zu 290 MByte/s beim Lesen – ein solider Wert. Da das Gerät mit aktiven Lüftern gekühlt wird und diese stets hörbar sind, ist das NAS trotz kleiner Abmessungen nicht unbedingt für den Schreibtisch geeignet. Praktisch: Bei Festplattenschäden kann das Betriebssystem automatisch wiederhergestellt werden. Zu diesem Zwecke verbaut Buffalo eine SD-Karte für die Sicherung im Gerät.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Buffalo TeraStation 3220DN (8 TB)

Speicher
Laufwerksschächte 2
Typ
NAS mit Festplatte(n) vorhanden
NAS-Gehäuse fehlt
Hot-Swap-fähig vorhanden
Speicherplatz 8000 GB
Hardware
Arbeitsspeicher 1 GB
Prozessortyp Annapurna Labs Alpine AL-214, Quad-core
Prozessorgeschwindigkeit 1,4 GHz
Schnittstellen
Intern
SATA vorhanden
M.2 fehlt
Extern
LAN vorhanden
HDMI fehlt
Audioausgang fehlt
Audioeingang fehlt
Kartenleser fehlt
eSATA fehlt
USB 2.0 fehlt
USB 3.0 vorhanden
USB 3.1 fehlt
USB-C fehlt
Anschlüsse 2x USB 3.0, 1x 1GbE, 1x 2.5GbE
Abmessungen & Gewicht
Breite 170 mm
Tiefe 230 mm
Höhe 170 mm
Gewicht 4400 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: TS3220DN0802-EU

Weiterführende Informationen zum Thema Buffalo TS3220DN0802-EU können Sie direkt beim Hersteller unter buffalo-technology.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

NAS mit Platz und Sicherheit

CHIP 9/2016 - Das schlägt sich dann natürlich im Preis von um die 1.800 Euro nieder. Wie viel Speicherplatz Sie letztendlich benötigen, hängt neben der Festplattenbestückung auch vom Verwendungszweck ab. Nutzen Sie Ihren Netzwerkspeicher auch als Webserver oder wollen Sie auf der NAS andere Systeme virtualisieren, benötigen Sie mehr Platz als bei einem reinen Dateiserver. Bei der Virtualisierung unterstützen Netgear und Qnap beispielsweise Citrix, Hyper-V und VMware. …weiterlesen

Die Wolke im Wohnzimmer

Stiftung Warentest (test) 2/2016 - Beim kleinen Bruder My Cloud, dem Gerät mit einer Festplatte von Western Digital, stimmt die Darstellung in der Schnellstartanleitung nicht mit der tatsächlichen Weboberfläche überein, die der Nutzer vorfindet. Bevor es losgehen kann, müssen Käufer eines QNAP-Geräts zunächst die Festplatten in das Gehäuse des Netzwerkspeichers stecken. Das ist kein Hexenwerk, für absolute Laien aber vielleicht abschreckend. …weiterlesen

Medien-Diener

FOTOHITS 11/2015 - QNAP bietet dazu eine Start-Software auf der eigenen Web-Seite an, die für Windows, Mac OS X und Linux erhältlich ist. Nach der Installation lassen sich Bilder, Videos oder auch andere Dateien auf dem NAS-Server ablegen. Die beigefügte Software, die über einen Browser gestartet wird, erlaubt etwa den automatischen Bilder-Upload von ganzen Verzeichnissen voller JPEG-Aufnahmen. Sie werden vom Server automatisch in dessen Bild- beziehungsweise Multimedia-Verzeichnis kopiert. …weiterlesen

Music First

AUDIO 10/2014 - Mit der Tochtermarke DELA nimmt der NAS-Riese Buffalo die immer größer werdende Gruppe jener Nutzer ins Visier, die ein HiFi-taugliches NAS suchen, das auch im Rack, direkt unterm Player, eine gute Figur macht. Die N-1A ist mit voraussichtlich 2000 Euro (die endgültigen Preise standen noch nicht fest) das günstigere der zwei neuen Modelle. Eine Stange Geld für einen Netzwerkspeicher, aber dank zahlreicher Besonderheiten für audiophile Streaming-Fans durchaus eine Überlegung wert. …weiterlesen

Multimedia at its best

MP3 flash 1/2014 - Für einen schnellen ist das 43104 mit USB 3.0 und eSATA Datentransfer ausgestattet, sodass sich die Daten in akzeptabler Zeit bewegen lassen. Das bietet gute Voraussetzungen für das Sichern großer Datenmengen, wie sie bei HighDefinition- bzw 3D-Videos auftreten. Mit dem 43104 lassen sich Platten in beliebiger Einzelgröße verwenden, Dank moderner Technik auch Disks größer 2 Terabyte (TB). Maximal wären derzeit 4x4 TB realisierbar. …weiterlesen

Gut organisiert

connect iOS 3/2013 - Dann unter "Ablage/Mediathek/Mediathek organisieren" "Dateien zusammenlegen" mit Häkchen versehen. Nach dem Neu-Einlesen findet man den Ordner unter "Benutzer/Musik/ iTunes/iTunes Media" und kann ihn auf den NAS-Server kopieren. Das kann dauern. Unter "iTunes/Einstellungen/Erweitert" definiert man nun den iTunes-Ordner neu (Pfad zum ko kopierten iTunes-Media-Ordner). Fertig. Die Mediathek liegt auf der NAS und wird vom Mac-iTunes ausgelesen. …weiterlesen

Immer und überall

connect iOS 2/2013 - Die zMedia-App für iPhone, iPad und iPod touch läuft nur im WLAN-Heimnetz. Netgear ReadyNAS NV+ v2 300 Euro (ohne Festplatten) Es fällt schon beim Auspacken auf: Die Verarbeitung des Netgear ReadyNAS NV+ v2 ist vorbildlich. Wer schon einmal einen Safe angefasst hat, weiß, was gemeint ist. Nicht nur das Gehäuse überzeugt mit seiner panzerschrankartigen Ausführung, auch das Netzkabel gereicht jeder High-End-Hi-Fi-Komponente zur Ehre. Und dabei sieht Netgear dieses NAS noch als Einsteigergerät. …weiterlesen

12 Netzwerkspeicher im Vergleich

PC-WELT 11/2010 - Die Platte ist im Gehäuse fest eingebaut, ein Wechsel des Laufwerks nicht vorgesehen. Allerdings lassen sich externe Festplatten an USB- und E-SATA-Buchsen am Gerät anschließen. Das Lacie-Gerät kann selbst auch als externes USB-Laufwerk am PC betrieben werden. Bei den Geschwindigkeitstests trumpfte der Netzwerkspeicher beim Lesen mit 75,3 MB/s auf. Beim Speichern sank die Transferrate zwar um mehr als die Hälfte, fiel aber akzeptabel aus. …weiterlesen

Zugriff aus der Ferne

CONNECTED HOME Nr. 3 (Juli/August 2012) - Knapp eine Minute benötigt das Seagate-NAS für den Start. Dann leuchtet die grüne Signalleuchte an der Frontblende konstant und das Gerät ist im Heimnetz eingebunden. Für alle weiteren Einstellungen benötigen Sie die Installations-CD, die jeder Hersteller seinen Geräten beilegt. SC H R IT T 1 SOF T WARE FÜR DEN FERNZUGRIFF INSTALLIEREN Legen Sie die mitgelieferte Installations-CD in einen PC ein, der ebenso wie das NAS mit Ihrem Heimnetzwerk über den Router verbunden ist. …weiterlesen

NAS absichern

com! professional 7/2014 - HTTP verschlüsseln Beim Zugriff auf die Bedienoberfläche des NAS-Betriebssystems kommt standardmäßig das unverschlüsselte Protokoll HTTP über Port 80 zum Einsatz. Sicherer ist es, auf das verschlüsselte HTTPS umzustellen, das bei Synology den Port 5001 und bei Qnap den Port 8081 verwendet. Für die Umstellung rufen Sie im Synology Diskstation Manager die Systemsteuerung auf und wählen dort "Netzwerk". Im Reiter "DSM-Einstel- lungen" finden Sie die gesuchten Optionen. …weiterlesen