Hochwertige E-Book-Reader mit Onleihe-Unterstützung und ordentlichen Displays. Auch farbige E-Ink-Displays werden angeboten – ideal für Comics. Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Pocketbook E-Book-Reader am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet. Der letzte Test ist vom .

167 Tests 2.400 Meinungen

Die besten Pocketbook E-Book-Reader

1-20 von 42 Ergebnissen
  • PocketBook InkPad X

    • Sehr gut

      1,2

    • 7  Tests

      38  Meinungen

    E-Book-Reader im Test: InkPad X von PocketBook, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    1

  • PocketBook Touch HD 3

    • Gut

      1,6

    • 10  Tests

      1038  Meinungen

    E-Book-Reader im Test: Touch HD 3 von PocketBook, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    2

  • PocketBook InkPad 3 Pro

    • Gut

      1,6

    • 11  Tests

      110  Meinungen

    E-Book-Reader im Test: InkPad 3 Pro von PocketBook, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    3

  • PocketBook Color

    • Gut

      1,7

    • 8  Tests

      83  Meinungen

    E-Book-Reader im Test: Color von PocketBook, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    4

  • PocketBook InkPad Color

    • Gut

      2,1

    • 2  Tests

      24  Meinungen

    E-Book-Reader im Test: InkPad Color von PocketBook, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    5

  • PocketBook Touch Lux 5

    • Gut

      2,3

    • 6  Tests

      121  Meinungen

    E-Book-Reader im Test: Touch Lux 5 von PocketBook, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut

    6

  • Unter unseren Top 6 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Pocketbook E-Book-Reader nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • PocketBook Basic 4

    • ohne Endnote

    • 0  Tests

      11  Meinungen

    E-Book-Reader im Test: Basic 4 von PocketBook, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • PocketBook InkPad 3

    • Gut

      1,7

    • 7  Tests

      99  Meinungen

    E-Book-Reader im Test: InkPad 3 von PocketBook, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
  • PocketBook Basic Lux 2

    • Befriedigend

      2,6

    • 4  Tests

      86  Meinungen

    E-Book-Reader im Test: Basic Lux 2 von PocketBook, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
  • PocketBook Touch Lux 4

    • Gut

      2,0

    • 8  Tests

      261  Meinungen

    E-Book-Reader im Test: Touch Lux 4 von PocketBook, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • PocketBook Touch HD

    • Sehr gut

      1,1

    • 5  Tests

      29  Meinungen

    E-Book-Reader im Test: Touch HD von PocketBook, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
  • PocketBook Touch Lux 3

    • Gut

      2,1

    • 9  Tests

      170  Meinungen

    E-Book-Reader im Test: Touch Lux 3 von PocketBook, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
  • PocketBook Aqua 2

    • Gut

      1,6

    • 8  Tests

      30  Meinungen

    E-Book-Reader im Test: Aqua 2 von PocketBook, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
  • PocketBook Touch HD 2

    • Gut

      2,0

    • 3  Tests

      20  Meinungen

    E-Book-Reader im Test: Touch HD 2 von PocketBook, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • PocketBook InkPad 2

    • Gut

      1,9

    • 5  Tests

      18  Meinungen

    E-Book-Reader im Test: InkPad 2 von PocketBook, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
  • PocketBook Touch 622

    • Gut

      2,1

    • 12  Tests

      47  Meinungen

    E-Book-Reader im Test: Touch 622 von PocketBook, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
  • PocketBook Touch Lux 2

    • Gut

      2,4

    • 8  Tests

      6  Meinungen

    E-Book-Reader im Test: Touch Lux 2 von PocketBook, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
  • PocketBook Sense (Kenzo)

    • Gut

      1,9

    • 10  Tests

      2  Meinungen

    E-Book-Reader im Test: Sense (Kenzo) von PocketBook, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
  • PocketBook Basic Lux

    • Gut

      2,0

    • 2  Tests

      13  Meinungen

    E-Book-Reader im Test: Basic Lux von PocketBook, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • PocketBook Color Lux

    • Gut

      2,5

    • 6  Tests

      5  Meinungen

    E-Book-Reader im Test: Color Lux von PocketBook, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
Neuester Test:
  • Seite 1 von 3
  • Nächste

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Pocketbook E-Book Reader

Farb-​Vor­rei­ter und Edel-​E-​Book-​Schmiede

Das Wichtigste auf einen Blick:
  1. Farb-E-Ink-Reader im Produktportfolio
  2. höherwertige Geräte mit Displays ab 6 Zoll
  3. unterstützt offene Formate sowie Comic-Dateiformate
  4. großer eigener E-Book-Store

Was zeichnet E-Book-Reader von Pocketbook aus?

PocketBook Inkpad 3 Pro Tasten PocketBook fährt zweigleisig: Neben der Touchscreen-Bedienung gibt es oft auch noch Tasten. (Bildquelle: amazon.de)

Die Lesegeräte von Pocketbook konnten sich bis 2020 kaum von der Konkurrenz abheben. Sie waren aber stets eine interessante Alternative zu etablierten Größen wie Amazon, Kobo oder tolino.
Während die meisten Hersteller ihr Produktportfolio wegen des nicht mehr boomenden Reader-Marktes auf wenige Geräte reduziert haben, setzt Pocketbook weiterhin auf eine größere Auswahl unterschiedlicher Geräte vom einfachen Basis-Reader für unter 100 Euro bis hin zum Premium-Modell mit großformatigem Display und dynamischer Hintergrundbeleuchtung.

Pocketbooks Produktdesigner sind außerdem offenkundig Freunde der Tastenbedienung: Während allenthalben Touchscreens zum Blättern und Steuern genutzt werden, kriegen Sie bei Pocketbook fast immer noch klassische Tasten als zusätzliche Option geboten.

Das E-Book-Ökosystem von Pocketbook schränkt seine Nutzer nicht ein: Offene Formate wie .epub werden von den Lesegeräten ohne Murren akzeptiert und auch verbreitete Comicformate wie .cbr  oder .cbz werden ab Werk unterstützt. Pocketbook betreibt auch einen eigenen E-Book-Store, der direkt vom Reader aus durchstöbert werden kann. Der digitale Leihservice der deutschen Bibliotheken namens Onleihe wird ebenfalls unterstützt.

2020 erregte Pocketbook Aufsehen mit der Veröffentlichung des ersten erschwinglichen und weitläufig verfügbaren E-Book-Readers mit Farb-E-Ink-Display.

Pocketbook Color Comic Innovation: Pocketbook ist Vorreiter bei Farbdisplays. (Bildquelle: pocketbook.de)

Pocketbook Color:  Der beste E-Book-Reader für Comics

Augenfreundliche E-Ink-Technik war lange nur in Schwarzweiß verfügbar. Pocketbooks E-Book-Reader mit dem wenig kreativen Namen Color änderte dies.
Der Bildschirm des Pocketbook Color besteht aus einer klassischen, schwarzweißen E-Ink-Carta-Schicht mit einer Auflösung von 300 ppi. Darüber liegt eine halbtransparente Schicht namens CFA, die Farben ergänzt. Wirklich kräftig ist die Farbdarstellung nicht, aber es bleibt augenschonend und die Akkulaufzeit leidet nicht. Damit hat sich der Pocketbook Color auf Anhieb zum besten E-Book-Reader für Comics gemausert.

Wie schneiden Pocketbook-Reader im Vergleich zur Konkurrenz ab?

Betrachtet man alle Testwertungen und Kundenbewertungen von 2017 bis 2021, dann landet Pocketbook auf dem undankbaren vierten Platz. Testredakteure kritisieren häufig die etwas träge Bedienung, was zu Abzügen führt. Auch softwareseitig gibt es hin und wieder Kinderkrankheiten, die von den Käufern bemängelt werden. Trotzdem reicht es für eine mehr als respektable Durchschnitts-Schulnote von 1,95.

Hersteller-Ranking E-Reader Datengrundlage: Alle von testberichte.de erfassten Kundenbewertungen und Tests von 2017 bis 2021. (Quelle: testberichte.de).

Zur Pocketbook E-Book-Reader Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen 

Benachrichtigung bei neuen Tests zum Thema E-Book-Reader

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Pocketbook E-Book-Reader Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Pocketbook E-Book-Reader sind die besten?

Die besten Pocketbook E-Book-Reader laut Testern und Kunden:

» Hier weiterlesen

Welche Pocketbook E-Book-Reader sind die aktuellen Testsieger?

Testsieger der Fachmagazine:

» Zu weiteren Testsiegern