Dreibeinstative

883

Top-Filter: Typ

  • Reisestativ Rei­se­sta­tiv
  • Ministativ Ministativ
  • 1

    Stativ im Test: Lion Rock Traveler S von Rollei, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Rollei Lion Rock Traveler S

    • Sehr gut 1,0
    • 5 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Reisestativ, Dreibeinstativ
    • Maximale Arbeitshöhe: 133 cm
    • Packmaß: 40 cm
    • Gewicht: 970 g
    • Traglast: 10 kg
  • 2

    Stativ im Test: Rock Solid Alpha Mk II Carbon von Rollei, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Rollei Rock Solid Alpha Mk II Carbon

    • Sehr gut 1,0
    • 4 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Dreibeinstativ
    • Maximale Arbeitshöhe: 165,5 cm
    • Packmaß: 67 cm
    • Gewicht: 2759 g
    • Traglast: 30 kg
  • 3

    Stativ im Test: Lion Rock Traveler L von Rollei, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Rollei Lion Rock Traveler L

    • Sehr gut 1,0
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Reisestativ, Dreibeinstativ
    • Maximale Arbeitshöhe: 170,7 cm
    • Packmaß: 48 cm
    • Gewicht: 1750 g
    • Traglast: 20 kg
  • 4

    Stativ im Test: Rock Solid Alpha XL Mk II Carbon von Rollei, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Rollei Rock Solid Alpha XL Mk II Carbon

    • Sehr gut 1,0
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Dreibeinstativ
    • Maximale Arbeitshöhe: 190 cm
    • Packmaß: 68 cm
    • Gewicht: 3188 g
    • Traglast: 65 kg
  • 5

    Stativ im Test: MT055XPRO3 von Manfrotto, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Manfrotto MT055XPRO3

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Dreibeinstativ
    • Maximale Arbeitshöhe: 170 cm
    • Gewicht: 2500 g
    • Traglast: 9 kg
  • 6

    Stativ im Test: Wolverine L von Mantona, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Mantona Wolverine L

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Reisestativ, Dreibeinstativ
    • Maximale Arbeitshöhe: 172 cm
    • Packmaß: 46 cm
    • Gewicht: 1555 g
    • Traglast: 12 kg
  • 7

    Stativ im Test: Traveler Kit GT0545T (mit Kopf GH1382TQD) von Gitzo, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Gitzo Traveler Kit GT0545T (mit Kopf GH1382TQD)

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Reisestativ, Dreibeinstativ
    • Maximale Arbeitshöhe: 133 cm
    • Packmaß: 36,5 cm
    • Gewicht: 1290 g
    • Traglast: 10 kg
  • 8

    Stativ im Test: Report 332 von Berlebach, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Berlebach Report 332

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Dreibeinstativ
    • Maximale Arbeitshöhe: 143 cm
    • Packmaß: 89 cm
    • Gewicht: 3200 g
    • Traglast: 12 kg
  • 9

    Stativ im Test: Traveler Kit GT1545T (mit Kopf GH1382TQD) von Gitzo, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut

    Gitzo Traveler Kit GT1545T (mit Kopf GH1382TQD)

    • Sehr gut 1,1
    • 5 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Reisestativ, Dreibeinstativ
    • Maximale Arbeitshöhe: 163,5 cm
    • Packmaß: 37 cm
    • Gewicht: 1450 g
    • Traglast: 10 kg
  • 10

    Stativ im Test: Rock Solid Carbon Beta von Rollei, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut

    Rollei Rock Solid Carbon Beta

    • Sehr gut 1,1
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Dreibeinstativ
    • Maximale Arbeitshöhe: 165 cm
    • Gewicht: 1720 g
    • Traglast: 22 kg
  • 11

    Stativ im Test: Go Plus Travel (FGP18A) von Benro, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut

    Benro Go Plus Travel (FGP18A)

    • Sehr gut 1,1
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Reisestativ, Dreibeinstativ
    • Maximale Arbeitshöhe: 165 cm
    • Packmaß: 46 cm
    • Gewicht: 1620 g
    • Traglast: 10 kg
  • 12

    Stativ im Test: Lion Rock Traveler M von Rollei, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    Rollei Lion Rock Traveler M

    • Sehr gut 1,2
    • 6 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Reisestativ, Dreibeinstativ
    • Maximale Arbeitshöhe: 154 cm
    • Packmaß: 43,5 cm
    • Gewicht: 1180 g
    • Traglast: 15 kg
  • 13

    Stativ im Test: Rock Solid Beta Mk II Carbon von Rollei, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    Rollei Rock Solid Beta Mk II Carbon

    • Sehr gut 1,2
    • 6 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Dreibeinstativ
    • Maximale Arbeitshöhe: 174,5 cm
    • Packmaß: 65,5 cm
    • Gewicht: 2215 g
    • Traglast: 25 kg
  • 14

    Stativ im Test: Rock Solid Gamma Mk II Carbon von Rollei, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    Rollei Rock Solid Gamma Mk II Carbon

    • Sehr gut 1,2
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Dreibeinstativ
    • Maximale Arbeitshöhe: 163,5 cm
    • Packmaß: 60,5 cm
    • Gewicht: 1776 g
    • Traglast: 20 kg
  • 15

    Stativ im Test: VEO 2 235AB von Vanguard, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    Vanguard VEO 2 235AB

    • Sehr gut 1,2
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Reisestativ, Dreibeinstativ
    • Maximale Arbeitshöhe: 146 cm
    • Packmaß: 40 cm
    • Gewicht: 1140 g
    • Traglast: 5 kg
  • 16

    Stativ im Test: C5i Carbon von Rollei, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    Rollei C5i Carbon

    • Sehr gut 1,3
    • 8 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Dreibeinstativ
    • Maximale Arbeitshöhe: 157,5 cm
    • Packmaß: 43,5 cm
    • Gewicht: 1340 g
    • Traglast: 8 kg
  • 17

    Stativ im Test: Fotostativ Allrounder Carbon von Rollei, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    Rollei Fotostativ Allrounder Carbon

    • Sehr gut 1,3
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Reisestativ, Dreibeinstativ
    • Maximale Arbeitshöhe: 164 cm
    • Packmaß: 49 cm
    • Gewicht: 1539 g
    • Traglast: 8 kg
  • 18

    Stativ im Test: Element Traveller-Kit (Groß) von Manfrotto, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    Manfrotto Element Traveller-Kit (Groß)

    • Sehr gut 1,3
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Reisestativ, Dreibeinstativ
    • Maximale Arbeitshöhe: 164 cm
    • Packmaß: 42 cm
    • Gewicht: 1600 g
    • Traglast: 8 kg
  • 19

    Stativ im Test: Mach3 TMA28AHD2 von Benro, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    Benro Mach3 TMA28AHD2

    • Sehr gut 1,3
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Dreibeinstativ
    • Maximale Arbeitshöhe: 167,5 cm
    • Gewicht: 2650 g
    • Traglast: 8 kg
  • 20

    Stativ im Test: C6i Carbon von Rollei, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    Rollei C6i Carbon

    • Sehr gut 1,4
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Dreibeinstativ
    • Maximale Arbeitshöhe: 171,5 cm
    • Gewicht: 1630 g
    • Traglast: 12 kg
  • Unter unseren Top 20 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab der nächsten Seite finden Sie weitere Dreibeinstative nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

Neuester Test: 30.08.2019
  • Seite 1 von 24
  • Weiterweiter

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Dreibeinstative Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Dreibeinstative.

Ratgeber zu Dreibeinstative

Ausstattung

Dreibeinstativ von Hama Star 75 Dreibeinstativ von Hama Star 75

Um verwacklungsfreie Foto- oder Video-Aufnahmen in Innenräumen oder mit langen Telen vorzunehmen, empfiehlt es sich die Kamera auf ein Stativ zu stellen. Die am häufigsten vorkommende Bauart ist das Dreibeinstativ. Es besteht aus – wie der Name schon sagt – drei Beinen, die meist in drei oder vier Beinsegmente unterteilt sind. So kann man unterschiedliche Arbeitshöhen generieren.

Dreibeinstativ von Cullmann Dreibeinstativ von Cullmann

Leicht, handlich, vielseitig

In der Regel kommt es bei einem Stativ auf Gewicht, Handlichkeit und Vielseitigkeit an. So bestehen die meisten Stative aus leichten Materialien wie Kunststoff, Aluminium oder Carbon. Selten werden jedoch auch Stative aus Holz gefertigt. In der Regel ist der Hersteller bemüht ein geringes Packmaß zu erzeugen. Hierfür wurden verschiedene Konstruktionen bemüht, etwa um 180 Grad klappbare Beine. Um der vielseitigen Nutzung genüge zu tun, lassen sich heutige Dreibeinstative nicht nur in der Arbeitshöhe verändern, sondern auch zu einem Einbeinstativ umbauen. Hierfür wird meist die Mittelsäule ausgebaut. Auch um 180 Grad drehbare Mittelsäulen sind beliebt, da man dann die Kamera für Makroaufnahmen recht bodennah platzieren kann.

Dreibeinstativ von Mantona: Scout Dreibeinstativ von Mantona: Scout mit Schaumierung

Ausstattung

Oftmals ist an der Mittelsäule auch ein Haken befestigt, an dem ein Gewicht angebracht werden kann. Wer vor allem bei Wind und Wetter fotografieren oder filmen möchte, wird sich darüber freuen, denn ein Kamerastativ ist aufgrund seiner hohen Flexibilität instabiler als ein Stativ, welches man beispielsweise bei der Vermessung verwendet. Bei etwas besseren Stativen, zeigt eine integrierte Wasserwaage an, ob die Kamera parallel zum Horizont ausgerichtet ist. Die meisten Dreibeinstative verfügen über gummierte und somit rutschfeste Füßchen. Manche haben zusätzlich ausfahrbare Spikes und haben dadurch besonders guten Halt auf einem weichen Untergrund wie etwa einer Wiese. Manche Stative verfügen über einen festen Stativkopf andere wiederum nutzen je nach Situation verschiedene Köpfe. Die meisten jedoch ermöglichen einen großen Bewegungsspielraum für die Kamera. Gerade bei Videos ist es von Vorteil, wenn der Stativkopf leicht bewegt werden kann, um eine kleine Kamerafahrt vorzunehmen.

Zur Dreibeinstativ Bestenliste springen

Weitere Ratgeber zu Dreibein-Stative

Alle anzeigen
    • videofilmen

    • Ausgabe: 1/2013
    • Erschienen: 11/2012
    • Seiten: 6

    Mein wunderbarer Waschsalon

    Waschen – bügeln – liefern: Ein Werbefilm für eine Textilreinigung entsteht. Der Erfahrungs- und Produktionsbericht, wie man einen solchen Auftrag erledigt.

    ... zum Ratgeber

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 8/2012
    • Erschienen: 07/2012
    • Seiten: 8

    Tierisch gut

    Tierfotografie. Der gebürtige Ungar und Wahlschwabe Franz Bagyi hat sich in über 44 Jahren einen Namen als Naturfotograf gemacht. Seine Spezialität sind heimische Wildtiere, die er vor allem in ungarischen Revieren und Naturparks fotografiert – früher mit analogen Kameras, seit eineinhalb Jahren digital. Eine Auswahl der mit einer Nikon D3s entstandenen Bilder zeigen

    ... zum Ratgeber

    • FOTOTEST

    • Ausgabe: Nr. 3 (Mai/Juni 2012)
    • Erschienen: 04/2012
    • Seiten: 8

    Sonne, Sand und Vögel

    Texel hat zu jeder Jahreszeit etwas zu bieten. Die vielen deutschen Touristen, die in jedem Jahr die niederländische Insel im friesischen Wattenmeer besuchen, belegen dies. Unter den Menschen, die auf unterschiedliche Weise hier Erholung suchen, finden sich seit Langem auch viele Naturfotografen. Die gute Erreichbarkeit und Infrastruktur sowie das halbwegs

    ... zum Ratgeber