Sehr gut (1,0)
2 Tests
Sehr gut (1,3)
189 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Rei­se­sta­tiv, Drei­bein­sta­tiv
Maxi­male Arbeits­höhe: 152,4 cm
Pack­maß: 39,1 cm
Gewicht: 1270 g
Trag­last: 20 kg
Mehr Daten zum Produkt

Peak Design Travel Tripod Carbon im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „super“

    „Plus: Ausgeklügelte Konstruktion mit hochwertigen Materialien.
    Minus: Hoher Preis.“

  • ohne Endnote

    7 Produkte im Test

    „Plus: elegantes Design; durchdachtes Bedienkonzept; geringes Packmaß.
    Minus: für schwere Kameras nur bedingt geeignet.“

zu Peak Design Travel Tripod Carbon

  • PEAK Design Trépied Carbone TTCB5150CF1
  • PEAK Design Trépied Carbone TTCB5150CF1
  • Peak Design Travel Tripod Carbon
  • Peak Design Travel Tripod - Carbon-Reisestativ (Stativ)
  • PEAK DESIGN Carbon Fiber Travel Tripod #TT-CB-5-150-CL-2
  • Peak Design Travel Tripod - Carbon-Reisestativ
  • Peak Design Travel Tripod - Carbon-Reisestativ
  • Peak Design Travel Tripod - Carbon-Reisestativ

Kundenmeinungen (189) zu Peak Design Travel Tripod Carbon

4,7 Sterne

189 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
163 (86%)
4 Sterne
13 (7%)
3 Sterne
4 (2%)
2 Sterne
2 (1%)
1 Stern
6 (3%)

4,7 Sterne

189 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Travel Tripod Carbon

Kom­pak­tes Sta­tiv in unge­wöhn­li­chem Design

Stärken
  1. besonders kompaktes Packmaß (35 cm)
  2. praktische Details
Schwächen
  1. keine Einbeinfunktion
  2. keine Panorama-Platte vorhanden

Mit dem Traveler Tripod Carbon bietet Peak Design ein Stativ an, das sich in mancher Hinsicht von der Konkurrenz absetzt. So besitzt es beispielsweise einen Kopf mit einem umgedrehten Kugelgelenk, der bei eingefahrener Mittelsäule nur wenig über die Stativschulter herausragt. Dadurch wird ein sehr kleines Packmaß von 35 Zentimetern erreicht, obwohl das Stativ selbst mit einer maximalen Arbeitshöhe von 152 Zentimetern nicht zu klein ausfällt. Das Gewicht bleibt mit 1,27 Kilogramm erfreulich niedrig, wodurch sich das Travel Tripod auch bei leichtem Gepäck als Begleiter anbietet. Neben der Funktionalität überzeugen praktische Details: So ist in die Mittelsäule eine Smartphone-Halterung integriert und die für die Justierung notwendigen Imbusschlüssel befinden sich in einer Halterung an einem der Beine. Wenn Sie auf der Suche nach einem Stativ für Panorama-Aufnahmen sind, sollten Sie allerdings einen Bogen um das Travel Tripod machen, denn auf eine Panorama-Platte wurde verzichtet.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Stative

Datenblatt zu Peak Design Travel Tripod Carbon

Bauart
Typ
  • Dreibeinstativ
  • Reisestativ
Beinsegmente 5
Material Carbon
Erhältliche Farben Schwarz
Im Einsatz
Maximale Arbeitshöhe 152,4 cm
Minimale Arbeitshöhe 14 cm
Packmaß 39,1 cm
Gewicht 1270 g
Traglast 20 kg
Ausstattung & Features
Ausstattung
Stativkopf Kugelkopf
Mittelsäulenhaken vorhanden
Schaumstoffummantelung fehlt
Metallspikes fehlt
Wasserwaage vorhanden
Tragegurt fehlt
Tragetasche vorhanden
Features
Einbein-Funktion fehlt
Umdrehbare Mittelsäule fehlt
Unterschiedliche Beinwinkel vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: TT-CB-5-150-CF-1

Weitere Tests & Produktwissen

Stative bis 500 €

FOTOTEST - Und beim Lösen der Zentralbefestigung folgt das Stativ samt Kamera den Gesetzen der Schwerkraft - und man hasst es. Vorweg, die Bedienung erfordert einige Übung, am besten zu Beginn ohne montierte Kamera. Mit etwas Übung ist das Stativ dann innerhalb von 14 Sekunden aufgebaut. Die Beinsegmente fahren aufgrund des Gewichtes selbsttätig aus. Der Anstellwinkel der Beine und auch der Mittelsäule wird mit einem kurzen umklappbaren Hebel (= Zentralbefestigung) eingestellt. …weiterlesen

Einbeinstative

N Photo - Dafür fällt das Packmaß mit 74,5 cm recht sperrig aus. Das Vanguard ist nicht nur das günstigste, sondern auch das reisetauglichste Stativ im Test. Es wiegt gerade einmal 900 g und lässt sich auf kompakte 56,5 cm zusammenschieben. Die maximale Arbeitshöhe liegt trotzdem bei ordentlichen 163 cm. Damit nicht genug: Dank der Handschlaufe kann man es auch als Wanderstock nutzen. …weiterlesen

Stabil unterwegs

DigitalPHOTO - Schon beim Test zeigte sich, dass jeder Hersteller andere Prioritäten verfolgt und sich so jedes Stativ durch eigene Stärken und Schwächen auszeichnet. …weiterlesen

Bewegungskünstler

videofilmen - Leider gibt es für die Schwenkachse keine Arretiermöglichkeit. Beim Transport ist durch die dünnen seitlichen Alustangen etwas mehr Vorsicht als bei normalen Kränen gefragt. Empfehlenswert ist daher eine gepolsterte Tasche. Selbst mit Tasche ist der kleinere C-620 kompakt genug zum Transport auf längeren Wandertouren oder in Fahrradtaschen. Für Consumer-Camcorder, Digicams oder kompakte Systemkameras bis zur Größe einer Panasonic GH4 reicht diese Variante. …weiterlesen

Wanderer im Fotodschungel

Wanderlust - Auch der variable Einsatz von Blitzgeräten kann Motive extrem aufpeppen, erfordert aber ein wenig Fachwissen, mehr Equipment und natürlich auch mehr Platz im und Funktionsumfang müssen sein, wenn man das kleine Packmaß, Leichtigkeit und eine schnelle, einfache Handhabung als kaufentscheidende Qualitäten auslobt? Unsere Teststative zeigen auf teils unterschiedlichste Weise: Mit minimaler Funktionseinschränkung kann man viel Gewicht und Platz sparen. …weiterlesen

Da wackelt nichts

Audio Video Foto Bild - Drei Beine mit einer Schraube für die Kamera - das haben die meisten Stative gemeinsam. Aber wer zum falschen greift, kriegt Stress statt scharfer Fotos. Ein wesentlicher Punkt bei der Stativwahl ist die Größe. Denn sie entscheidet, ob das Stativ später auf Fotosafari mitkommt oder ob es als Kleiderständer zu Hause bleibt. AUDIO VIDEO FOTO BILD zeigt an vier unterschiedlich großen Modellen, worauf Sie beim Kauf achten sollten. …weiterlesen

Freiräume schaffen

videofilmen - Zum Beispiel weil das Porträt mit dem lichtdurchfluteten Haar im Mittelpunkt steht. Überwiegend ist jedoch die seitliche Platzierung aussagekräftiger. Zum einen wird damit angedeutet, dass im dafür befindlichen freien Bildraum gleich etwas geschieht oder der Akteur durch diesen Raum schreitet, ohne dass der Kameramann schwenken muss. Eine Variante besteht darin, dass eine weitere Person den freien Bildraum betrifft, um mit der schon sichtbaren Person zum Beispiel ins Gespräch zu kommen. …weiterlesen

Helles Köpfchen. Fester Blick.

FOTOTEST - TOP-QUALITÄT: Ein Stativ der Oberklasse für weniger als 200 Euro ist eine Seltenheit. GIOTTOS MTL9361B Platz 1: Sehr gute Allroundleistung ohne nennenswerte Schwächen. D as Giottos MTL9316B ist das leichteste Stativ in unserem Test. Die Aufbauzeit von 12 Sekunden wird durch die leichtgängigen und selbsttätig ausfahrenden Beine erreicht. Die Klemmen sind sehr gut zu bedienen, allerdings ist im Gegensatz zu nahezu allen anderen Stativherstellern mit Klemmen die Öffnungsrichtung umgekehrt. …weiterlesen

Neue Perspektiven

PC VIDEO - Immer wenn es ums Rennen, Laufen, ums schnelle Schwenken, Verfolgen, etc. geht – mit einem Schwebesystem ist alles möglich. IM ÜBRIGEN MUSS EIN STATIV oder Dolly nicht immer groß sein oder wie ein Stativ aussehen. Der Skater Mini von P+S Technik ist zum Beispiel ein Spezial-Dolly auf Skateboardrädern für Fahraufnahmen aus der Froschperspektive. Wegen seiner kleinen Räder kann man ihn nur auf sehr glatten Unterböden einsetzen. …weiterlesen

Ruhestifter

VIDEOAKTIV - Sony hat es vorgemacht, Hama macht es nach: die Kamerafernbedienung per LANC-Steuerung, die direkt am Griff befestigt ist. An der Funktion muss Hama noch nachbessern. Der Kopf selbst arbeitet dagegen gut. Hama Omega Pro I Nicht eben zu den leichtesten, zu den stabilsten gehört das Omega Pro I. Die fache Konstruktion der überrascht mit guten Laufeigenschaften. Kopfdämpfung wirkt recht dafür profititiert die Standfestigkeit hohen Eigengewicht des Hama-Stativs. …weiterlesen