• Sehr gut 1,5
  • 2 Tests
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,5)
2 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Drei­bein­sta­tiv
Maximale Arbeitshöhe: 162 cm
Packmaß: 43 cm
Gewicht: 1760 g
Traglast: 10 kg
Mehr Daten zum Produkt

Manfrotto Befree GT XPRO Carbon im Test der Fachmagazine

  • Fazit ausstehend

    10 Produkte im Test

    „Beim Test fiel uns gleich auf, dass das Manfrotto hervorragend verarbeitet ist. Es handelt sich um ein Premiumstativ, das sich der Hersteller ... entsprechend bezahlen lässt: Mit einem Preis von rund 323 Euro ist das Manfrotto ein hoch, aber fair bepreistes Stativ. Wer auf Spikes oder eine Einbeinstativfunktion angewiesen ist, sollte lieber zu einem anderen Stativ greifen. Allerdings reizt die schwenkbare Mittelsäule.“

  • Fazit ausstehend

    Platz 2 von 10

    Handhabung (30%): 4,5 von 5 Sternen;
    Verarbeitung (15%): 5 von 5 Sternen;
    Stabilität (30%): 4,5 von 5 Sternen;
    Funktionsumfang (25%) 4 von 5 Sternen.

zu Manfrotto Befree GT XPRO Carbon

  • Manfrotto Befree GT XPRO Kit Carbon

    Das Manfrotto Befree GT XPRO Kit Carbon wurde für professionelle Makrofotografen entwickelt. Mithilfe diesen Sets werden ,...

  • Manfrotto Befree GT XPRO KIT CARBON

    Befree GT XPRO Carbon Kit von ManfrottoBesonders professionellen Makrofotografen gewidmetBeschwerungshaken an der ,...

Einschätzung unserer Autoren

Befree GT XPRO Carbon

Reisestativ aus Carbon für verschiedenste Foto-Abenteuer

Stärken

  1. Mittelsäule kann in die Horizontale gebracht werden
  2. flexibel einsetzbar, auch für Makro-Fotografie

Schwächen

  1. keine Metallspikes im Lieferumfang

Neben der Alu-Version bietet Manfrotto das Befree GT XPRO auch in Carbon an. Dabei handelt es sich um ein Reisestativ mit einer Arbeitshöhe von maximal 162 Zentimetern, das Sie mit Equipment bis zu 10 Kilogramm beladen können. Für den Transport können Sie das Stativ zu einem Packmaß von 43 Zentimetern zusammenklappen. Der praktische Klappmechanismus der Mittelsäule ermöglicht es Ihnen, die Mittelsäule schnell und einfach um 90 Grad zu klappen und sie somit waagerecht auszurichten. Vor allem bei Makro-Aufnahmen hat das große Vorteile, denn der Abstand zum Motiv kann damit stark verringert werden. Mit knapp 1,8 Kilogramm bringt das Stativ 240 Gramm weniger auf die Waage als das Alu-Modell, kostet dafür aber rund 140,- Euro mehr.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Manfrotto Befree GT XPRO Carbon

Bauart
Typ Dreibeinstativ
Beinsegmente 4
Material Carbon
Erhältliche Farben Schwarz
Im Einsatz
Maximale Arbeitshöhe 162 cm
Minimale Arbeitshöhe 9 cm
Packmaß 43 cm
Gewicht 1760 g
Traglast 10 kg
Ausstattung & Features
Ausstattung
Stativkopf Kugelkopf
Mittelsäulenhaken vorhanden
Tragetasche vorhanden
Features
Unterschiedliche Beinwinkel vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Manfrotto Befree GT XPRO Carbon können Sie direkt beim Hersteller unter manfrotto.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Auf einem Bein steht man gut

FOTOHITS 5/2018 - Abhängig von seinen Einsatzzwecken sollte man für Reisen etwa ein möglichst kompaktes, für Videoaufnahmen ein möglichst variables und für Überkopfaufnahmen ein möglichst großes Stativ wählen. Das Packmaß ist in der Regel gleichzeitig auch die minimale Arbeitshöhe, was bei Tripods oft nicht der Fall ist, da es hier etwa unterschiedliche Anstellwinkel oder umklappbare Beine gibt, die beim Transport den Stativkopf umfassen. …weiterlesen

Einbeinstative

N Photo 6/2015 - Wie das Rollei Monopod besitzt auch das Sirui eine Schraube am Dreifuß-Kugelgelenk, über die sich die Friktion steuern und das Stativ fixieren lässt. Praktischerweise lässt sich der obere Teil dann immer noch um 360 Grad drehen - ideal für Tierund Motorsport-Aufnahmen. Über die drei Beine kann man das Stativ auf 175 cm ausfahren. Klappt man den Dreifuß aus und fährt das Stativ recht weit zusammen, eignet es sich aber auch als Dreibein-Ersatz. …weiterlesen

Induro AT313

FOTOTEST 1/2015 - Das Induro AT 313 hat einen niedrigen Preis und mit 177 Zentimeter eine beachtliche Höhe. Der Kälteschutz aus Neopren geht leider nicht über die gesamte Beinlänge. An der Stativschulter ist eine 1/4" Gewindebuchse vorhanden für weiteres Zubehör. Die leichtgängige Mittelsäule lässt sich für Makroaufnahmen umstecken. Weniger erfreulich sind die herausdrehbaren Gummifüße, die mit einer klebrigen Masse versehen sind, an der Staub und Schmutz gut haften. …weiterlesen

Standfeste Reisebegleiter

FOTOTEST 4/2014 - Bei der APS-C-Kamera sind in der 0° Position nur verschwindend geringe Amplituden im Diagramm erkennbar. GIOTTOS VGR 8255 Die Carbon-Version des Vitruvian kann in allen Disziplinen überzeugen. Mit einer automatischen Rückstellung der Beinabspreizung und einer noch akzeptablen Auf bauzeit (die vor allem den vier Beinauszügen geschuldet ist) macht es bei der Bedienung eine gute Figur. Allerdings ist die Klemmwirkung des jeweils unteren Beinsegments nicht überzeugend. …weiterlesen

Stabil und dennoch leicht: Dreibeine für unterwegs

CanonFoto 3/2013 (Juni-August) - Um die Kamera für Hochformataufnahmen auszurichten, lässt sich die Schnellwechselplatte in einem 90 Grad-Winkel anbringen. Für ein Reisestativ verfügt das Nivelo über eine sehr gute Stabilität. VeLBon Geo E-530 Im Gegensatz zu den anderen Test-Stativen (bis auf das Cullmann) ist das Velbon nicht als Kit mit einem Kopf erhältlich. Dieser muss separat angeschafft werden. …weiterlesen

Stative bis 300 €

FOTOTEST 2/2014 - Zwar ist die Dämpfung bei den Spikes ausgezeichnet, enorm für ein solches Stativ-Leichtgewicht. Aber die Gummifüße zeigen ein ungedämpfteres Schwingverhalten. Die gewichtete Schwingungsfläche liegt bei Spikes im Vergleich zu den Gummifüßen bei gerade mal einem Fünftel. VANGUARD ABEO PRO 283 AT Das Stativ mit den grossen Latschen. Bei diesem Aluminium-Stativ hatten die Konstrukteure offenbar freie Hand. …weiterlesen

Stillgestanden

fotoMAGAZIN Nr. 10 (Oktober 2013) - Bodennahe Positionen bis auf 24 cm sind durch die kurze Mittelsäule erreichbar. Die maximale Aufbauhöhe ist mit 136 cm etwas knapp bemessen. GIOTTOS SILK ROAD YTL 9253 Das rund 1,7 kg schwere Giottos bietet eine konkave, Y-förmige Mittelsäule, in die sich beim Zusammenklappen die Stativbeine einfügen und so das Packmaß schlanker machen. Die ausladende Transportlänge von 66 cm wirkt jedoch kontraproduktiv. Wegen eines Treppenabsatzes will der Stativkopf auch nicht so recht zum Stativ passen. …weiterlesen

Kamera läuft!

PC Magazin 2/2013 - 2 Schärfe möglichst per Hand einstellen Justieren Sie lieber die Schärfe vor der Aufnahme in der Telestellung des Objektivs und zoomen Sie dann in den richtigen Bildausschnitt zurück. 3 Stativ verwenden Benutzen Sie ein Stativ - Ihre Aufnahmen werden so viel ruhiger. Schwenken und zoomen Sie nicht gleichzeitig. Ein Profi macht das nie. 4 Vermeiden Sie Farbstiche! Achten Sie auf die richtige Farbtemperatur und machen Sie gegebenenfalls vor Drehbeginn einen manuellen Weißabgleich. …weiterlesen

13 Tipps für magische Aufnahmen

DigitalPHOTO 8/2012 - Richten Sie Ihre Kamera vor der Wahl des finalen Bildausschnitts leicht nach unten, und belichten Sie auf das Blumenfeld im Vordergrund (mittenbetonte Messung). Bei einer Belichtung auf die Sonne oder helle Himmelsbereiche würde das Feld zu dunkel wiedergegeben werden und die Farben ihre Strahlkraft verlieren. Wichtig: Überprüfen Sie bei Gegenlicht-Aufnahmen unbedingt die Spitzlichter im Kameradisplay. Blinkende Bereiche zeigen die Bildstellen an, die ohne Zeichnung wiedergegeben werden. …weiterlesen