DigitalPHOTO prüft Stative (6/2016): „Mobile Dreibeiner“

DigitalPHOTO: Mobile Dreibeiner (Ausgabe: 7) zurück Seite 1 /von 5 weiter

Inhalt

Im Urlaub ist leichtes Reisen ein hohes Gut. Grund genug für uns, neun aktuelle Reisestative mit einem Gewicht von unter zwei Kilogramm in der Praxis zu testen. Unseren Testbericht dazu lesen Sie hier.

Was wurde getestet?

Im Vergleich befanden sich neun Stative, die mit 3 bis 4,5 von jeweils 5 möglichen Sternen abschnitten. Als Testkriterien dienten Handhabung, Verarbeitung, Stabilität und Funktionsumfang.

  • Benro Travel Angel FTA29CV1

    • Typ: Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 165,5 cm;
    • Gewicht: 1860 g;
    • Traglast: 10 kg

    4,5 von 5 Sternen – Profi-Tipp

    „Das größte und zugleich schwerste Stativ in unserem Testfeld kommt von Benro und liefert die professionellste Performance ab. Die Verarbeitung aus Carbon ist nahezu perfekt. Auch der Aufbau des 1,9-Kilogramm-Dreibeiners geht leicht von der Hand. Mit einer maximalen Traglast von zehn Kilogramm eignet sich das Benro auch für große Kameras. ...“

    Travel Angel FTA29CV1

    1

  • Bilora Twister Pro II 255

    • Typ: Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 158 cm;
    • Gewicht: 1700 g;
    • Traglast: 10 kg

    4,5 von 5 Sternen – Testsieger

    „... Die Verarbeitung und Handhabung des Twisters liegt auf hohem Niveau. Die Feststellelemente lassen sich leicht bedienen und die umkehrbare Mittelsäule verfügt über einen Haken zur Beschwerung. Eine maximale Traglast von 10 kg fordert indes ihren Tribut: Mit 1,72 kg ist das Bilora kein Leichtgewicht. ... Handhabung, Verarbeitung, Stabilität und Funktionsumfang sind top. ...“

    Twister Pro II 255

    1

  • Hama Traveller 150 Premium Duo

    • Typ: Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 150 cm;
    • Gewicht: 1530 g;
    • Traglast: 5 kg

    4,5 von 5 Sternen – Preistipp

    „... Die Handhabung und Verarbeitung konnte im Praxiseinsatz überzeugen. Das Stativ ist dank Drehverschlüssen einfach und schnell aufgebaut. ... Im Vergleich zu den im Test günstigeren Modellen macht das Hama noch einmal eine bessere Figur. Uns gefallen die Schaumstoffgriffe sowie der Befestigungshaken am unteren Ende der Mittelsäule. Ein durchweg empfehlenswertes Stativ für preisbewusste Fotografen. ...“

    Traveller 150 Premium Duo

    1

  • Rollei Compact Traveler No. 1 Carbon

    • Typ: Reisestativ, Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 142 cm;
    • Packmaß: 33 cm;
    • Gewicht: 980 g;
    • Traglast: 8 kg

    4,5 von 5 Sternen – sehr gut

    „Das leichteste Stativ im Test überzeugt mit einer hervorragenden Verarbeitungsqualität. Die Handhabung des Rollei Compact Traveler No. 1 Carbon ist ebenfalls super. ... Voll ausgefahren sollte das Rollei allerdings nur mit Vorsicht eingesetzt werden. Bei eingezogener Mittelsäule ist die Stabilität weitaus höher. Das Packmaß beträgt ultrakompakte 33 cm. Problemlose Reisemöglichkeit garantiert. ...“

    Compact Traveler No. 1 Carbon

    1

  • Tiltall 2go (Pro TE-225)

    • Typ: Reisestativ, Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 122 cm;
    • Packmaß: 31,5 cm;
    • Gewicht: 980 g;
    • Traglast: 7 kg

    4,5 von 5 Sternen – sehr gut

    „Unsere Empfehlung für Reisefotografen, denen ein kleines Packmaß sowie ein möglichst geringes Gewicht am wichtigsten ist, geht neben dem Modell von Rollei an das Tiltall 2go TE-225 von Kaiser Fototechnik. Die Handhabung ist grandios und auch die Verarbeitung aus Aluminium konnte uns beim Test überzeugen. ... ein tolles Stativ aus Aluminium mit nur kleinen Abzügen.“

    2go (Pro TE-225)

    1

  • Manfrotto BeFree One MKBFR1A4B-BH

    • Typ: Reisestativ, Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 130 cm;
    • Packmaß: 32 cm;
    • Gewicht: 1350 g;
    • Traglast: 2,5 kg

    4 von 5 Sternen – gut

    „... Der Aufbau des Dreibeiners geht leicht von der Hand. Die manuell einstellbaren Schnellspannverschlüsse der Stativbeine sowie die Beinwinkeleinstellungen sind aus Kunststoff gefertigt. ... Schade, dass die Mittelsäule weder umkehr- oder schwenkbar ist noch über einen Haken an der Unterseite verfügt. Die Stativbeine aus vier Segmenten verfügen nicht über Spikes. ...“

    BeFree One MKBFR1A4B-BH

    6

  • Vanguard VEO 265AB

    • Typ: Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 149,9 cm;
    • Gewicht: 1700 g;
    • Traglast: 8 kg

    4 von 5 Sternen – gut

    „Wer seine Kamera bodennah positionieren möchte, ist mit dem Vanguard VEO 265AB gut bedient. ... Die Handhabung und Verarbeitung kann sich sehen lassen. Uns gefallen die toll verarbeiteten Schnellspannverschlüsse, die sich nachträglich einstellen lassen. Spikes lassen sich zudem intuitiv aus den Stativfüßen rausdrehen. ... Im Stabilitätstest liefert das Modell aber ein tolles Ergebnis. ...“

    VEO 265AB

    6

  • Cullmann Magnesit X400

    • Typ: Reisestativ, Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 145 cm;
    • Packmaß: 42 cm;
    • Gewicht: 1470 g;
    • Traglast: 4 kg

    3 von 5 Sternen

    „Mit einem Preis von nur rund 85 Euro ist das Cullmann Magnesit X400 das mit Abstand günstigste Stativ dieses Tests. Der Aufbau der um 180 Grad einklappbaren Stativbeine erfolgt intuitiv, wenn auch die Bedienelemente aus Kunststoff nicht allzu wertig wirken. Die teilbare Mittelsäule lässt sich für bodennahe Perspektiven teilen oder umkehren. ... Im Praxistest auf Stabilität machte das Cullmann einen soliden Eindruck. ...“

    Magnesit X400

    8

  • Dörr Cybrit Medi 4-BA

    • Typ: Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 149 cm;
    • Gewicht: 1515 g;
    • Traglast: 10 kg

    3 von 5 Sternen

    „... Die Handhabung ist gut, während die Verarbeitung zu wünschen übrig lässt. Wie auch beim Dreibeiner von Cullmann stört uns an den nicht hochwertig verarbeiteten Schnellspannverschlüssen des Dörr Cybrit Medi 4-BA die Möglichkeit, die Verschlüsse nachträglich einzustellen. ... Im Praxistest auf Stabilität konnte das Dörr Cybrit Medi 4-BA grundsätzlich überzeugen.“

    Cybrit Medi 4-BA

    8

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Stative